Samstag, 19. August 2017
18.07.2012
 
 

Die EU zerfällt wie einst der Ostblock

Udo Ulfkotte

Wie Fettaugen auf der Suppe schwimmen deutsche Abgeordnete derzeit noch in den Steuergeldern der Bürger. Nach dem ESM-Ermächtigungsgesetz lassen sie die Bevölkerung in einer trüben Brühe zurück, welche die einfachen Bürger auslöffeln müssen.

Man kann sich von den im Bundestag versammelten Politikern als Bürger nur noch verspottet vorkommen. Kein Tag vergeht ohne neue Angriffe auf die Sparguthaben der Bürger. Jeden Tag gibt es neue Versprechen, die sofort wieder gebrochen werden. Den Bezug zur Realität haben unsere Politiker jedenfalls längst verloren. Der Bundestag wird an diesem Donnerstag dem Rettungspaket für Spanien zustimmen – und schon vor der entscheidenden Abstimmung erklärt uns Spanien, dass

man sich nicht an die Verträge halten werde. Nicht anders ist es bei den Griechen. Und trotzdem fließt das Geld. Warum nur? Jeder andere, der sich als Bürger so wie die Pleite-Schuldner verhalten würde, müsste empfindliche Strafen fürchten.

 

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht in der Euro-Gemeinschaft eine Schicksalsgemeinschaft, die angeblich zusammenhalten muss. Einen anderen Weg gebe es nicht, so seine Worte. Erinnern wir uns an Erich Honecker, der behauptete, die Mauer werde noch in 100 Jahren stehen. Bald darauf war sie Vergangenheit. Erinnern wir uns an den rumänischen Diktator Ceaușescu, der die Stimmung in der Bevölkerung einfach ausblendete. Im Dezember 1989 wurde er von den eigenen Soldaten erschossen. Genauso blind für die Realität sind unsere Politiker. Thomas Straubhaar, Chef des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, hat unlängst erklärt, dass Europa zerfallen werde wie einst der Ostblock. Und unsere Politiker werden dann völlig überrascht sein.

 

Viele Menschen fragen sich verzweifelt, warum die Politik diesen aussichtslosen Weg geht. Die Antwort darauf gibt uns der geistige Vater des Euro, der Wirtschaftsnobelpreisträger aus dem Jahr 1999, Robert Mundell. Er sagt uns im Londoner Guardian, was das eigentliche Ziel des Euro-Wahns ist: der Abbau von Arbeits- und Sozialgesetzgebung und die Schaffung einer schweren und bedrohlichen Krise als Grundlage für einen beschleunigten Einigungsprozess hin zum europäischen Superstaat. Kurz: Die Bürger sollen nach einem neuen Führer rufen – und den stellt dann die EU. Und dafür ist jedes – wirklich jedes – Mittel recht.

 

Der Euro ist allerdings nur ein Zwischenschritt zur Errichtung einer neuen Weltwährung. Robert Mundell gesteht das ganz offen ein. Robert Mundell gilt als der Mafia-Pate unter den Ökonomen. Er arbeitet auch für das CIA-nahe Council on Foreign Relations und es gibt seit der Euro-Einführung nicht eine Prognose von ihm, die nicht Wirklichkeit geworden wäre, so war es zuletzt auch beim Schuldenschnitt für Griechenland. Die Nationalstaaten sollen abgeschafft werden und es soll eine neue Weltregierung mit einer Weltwährung kommen. Der Informationsdienst Kopp Exklusiv hat über alle Einzelheiten dieses Plans berichtet. Auf diesem Weg werden erst einmal weite Teile der Sparguthaben der Bevölkerung vernichtet. Und nur jene, die mit Sachwerten vorgesorgt haben, werden diese Entwicklung unbeschadet überstehen. Es ist absehbar, dass der diabolische Plan zur Einführung einer Weltregierung und Weltwährung am Widerstand der Bevölkerung scheitern wird. Wenn auch nur ein Land aus der Euro-Zone austritt, dann gibt es einen Dominoeffekt. Und deshalb versuchen Politiker, das mit aller Macht zu verhindern. Sie werden scheitern. Wie alle Diktatoren, die das zuvor schon versucht haben.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Wurde Jörg Haider doch ermordet?
  • Islamisierung: Präsident Gauck ändert den Kurs
  • Libor-Skandal: Fette Boni für dreisten Betrug?
  • Die Jagd nach »Higgs« - Jahrhundertfund am CERN?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Raus aus dem Euro! – Rein in den Knast?

Christian Wolf

»Jede Regierung wird von Lügnern geführt, und nichts von dem, was sie sagt, sollte geglaubt werden«  (I. F. Stone, 1970) Tummeln sich in Deutschland die dreistesten und heuchlerischsten Verfassungsfeinde der Welt? Man müsste gar nicht lange nach ihnen fahnden. Sie sitzen im Parlament – als Zweidrittel-Mehrheit der Bundestagsabgeordneten. Und  mehr …

Die Deutschen und der ESM: »Europas Sichere Melkkühe«

Michael Brückner

Bei Anruf Cash: Staaten und Banken haben einen bequemen Weg gefunden, um an europäische Hilfsmittel in Milliardenhöhe zu kommen. Sie statteten den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) einfach mit einer Art Einzugsermächtigung aus. Zahlmeister sind vor allem die Deutschen. Griechische Sparer dürfen sich hingegen über hohe Zinsen freuen.  mehr …

Rückblende: Was der BND über den Euro prophezeite

Udo Ulfkotte

Der deutsche Auslandsgeheimdienst BND musste schon 2009 die Frage beantworten: »Was passiert eigentlich, wenn die nationalen Konjunkturpakete in der weltweiten Krise nicht nachhaltig wirken?«  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Trifft die Steuerkeule die Gutmenschen-Lobby?

Michael Brückner

Vereine, die in Verfassungsschutzberichten auftauchen, sollen künftig automatisch ihre Steuerprivilegien verlieren. Organisationen wie Attac, Greenpeace und Robin Wood laufen Sturm gegen diese Regierungspläne. Islamistische Gruppen hingegen wurden bislang auffallend geschont – und daran dürfte sich auch nichts ändern.  mehr …

Drohender Bürgerkrieg? Das Ruhrgebiet braucht ein Rettungspaket

Torben Grombery

Das Ruhrgebiet war einmal das Rückgrat des deutschen Wohlstands. Dort brummte die Wirtschaft. Überall wurde gearbeitet. Heute ist das Straßenbild von schmuddeligen Dönerbuden, Wettbüros und Teestuben geprägt. Dem Ballungsgebiet droht der Bürgerkrieg.  mehr …

Deutschlands Nachbarn wollen Windstrom-Überschüsse abwehren

Edgar Gärtner

Wenn über der norddeutschen Tiefebene der Wind heftig weht, erzeugen die dort stehenden Windräder inzwischen oft erheblich mehr Strom als in Deutschland verbraucht werden kann.  mehr …

Raus aus dem Euro! – Rein in den Knast?

Christian Wolf

»Jede Regierung wird von Lügnern geführt, und nichts von dem, was sie sagt, sollte geglaubt werden«  (I. F. Stone, 1970) Tummeln sich in Deutschland die dreistesten und heuchlerischsten Verfassungsfeinde der Welt? Man müsste gar nicht lange nach ihnen fahnden. Sie sitzen im Parlament – als Zweidrittel-Mehrheit der Bundestagsabgeordneten. Und  mehr …

Deutschland: Zensus, ESM und Steuerschrauben

Christine Rütlisberger

In Verbindung mit den Zensusdaten von 2011 sollen nach Plänen des Bundesfinanzministeriums alle Immobilien individuell marktnah erfasst werden. Das dient der Vorbereitung möglicher Zwangsabgaben.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.