Monday, 30. May 2016
25.08.2014
 
 

Echt peinlich: Journalisten-Darsteller, Copy & Paste und der abgeschnittene Kopf des James Foley

Udo Ulfkotte

Vor 2067 Jahren wurde Marcus Crassus im Irak der Kopf abgeschnitten. Jetzt traf es den Amerikaner James Foley. Tag für Tag wiederholt sich die Geschichte. Nur unsere Journalisten-Darsteller wissen nicht, was da passiert.

 

Alle Welt empört sich darüber, dass dem Amerikaner James Foley der Kopf abgeschnitten wurde. Schuld daran ist aber nicht etwa die Terrorgruppe ISIS, sondern Schuld haben vor allem unsere Medien. Denn noch immer reisen nichtsahnende Menschen in den Nahen Osten und haben keine Ahnung von den Sitten in dieser Weltregion. Unsere Medien verschweigen uns, dass das Kopfabschneiden eine ruhmreiche Tradition in jener Weltgegend hat und auch in den letzten Tagen kein bedauerlicher »Einzelfall« gewesen ist.

 

Nur ein paar Beispiele: In Libyen haben Muslime vor einigen Tagen einem Ausländer den Kopf abgeschnitten, das stolz gefilmt und ins Internet gestellt. Es hat keinen interessiert. Denn das Opfer war ja »nur« ein Ägypter und kein Amerikaner. Und nur Amnesty hat protestiert.

 

Auch in Ägypten sind gerade vier Mitbürgern die Köpfe abgeschnitten worden – und wen interessiert das? Die Deutschen fahren trotzdem seelenruhig in den Urlaub nach Ägypten. Sie ahnen ja nichts von dieser regionalen nahöstlichen Sitte des Kopfabschneidens, weil unsere Medien nur darüber berichten, wenn es Amerikaner oder Europäer betrifft. Auch in Kenia wurde gerade erst wieder einem Autofahrer der Kopf abgeschnitten, gab es deshalb etwa Sondersendungen? Und gibt es wegen der unlängst abgeschnittenen Köpfe in Ägypten jetzt Reisewarnungen für Ägypten? Natürlich nicht. In Saudi-Arabien wurde gerade erst von fleißigen Kopfabschneidern in 17 Tagen 19 Menschen der Kopf abgeschnitten – und wen interessiert das bei uns? Ist halt so Sitte in diesen Ländern.

 

Erinnern wir uns bitte daran: Islam-Erfinder Mohammed hat nach allen islamischen Überlieferungen eigenhändig in der Stadt Yatrib (sie heißt heute Medina) mehreren Hundert Menschen, die er verabscheute, weil sie seine Erfindung nicht mochten, den Kopf abgeschnitten.

 

Tatsache ist: Seit 1400 Jahren ist das Leben Mohammeds allen gläubigen und friedfertigen Muslimen ein Vorbild, dem sie nacheifern wollen. Und auch im deutschen Koranunterricht wird heute wie selbstverständlich gelehrt, dass Mohammed ganz locker mehrere Hundert Menschen dazu zwang, Gräben auszuheben und ihnen dann den Kopf abgeschnitten hat – nur unsere Medien blenden das einfach aus und wollen die Wahrheit nicht hören.

 

Dabei hat das Kopfabschneiden doch gar nichts mit Mohammed zu tun. Der Islam-Erfinder Mohammed hat das von anderen übernommen. Denn schon lange vor Mohammeds Zeit war das Kopfabschneiden ein völlig typisches Verhalten in der Region, wenn man Gegner nicht mochte oder anderen seine Überlegenheit über Gegner demonstrieren wollte.

 

Jeder von uns kennt den Namen des berühmtesten Opfers nahöstlicher Kopfabschneider – kaum einer kennt die Hintergründe. Wissen Sie, warum Jugendliche heute »echt krass« sagen? Das ist eine Erinnerung an das Kopfabschneider-Opfer Marcus Crassus.

 

Marcus Crassus war einmal der reichste Mensch der Welt. Sein Reichtum war so gewaltig, dass es dafür keine Worte gab. Noch heute sagen Jugendliche, wenn sie etwas mit Worten nicht beschreiben können »echt krass« – und wissen in bildungsarmer Zeit nicht mehr, dass sie damit an den Römer Marcus Crassus erinnern.

 

Marcus Crassus war skrupellos. Er ließ Häuser in Brand stecken, um die Grundstücke billig aufkaufen zu können. Er war so reich, dass er für Cäsar die Schulden bezahlte und im Römischen Reich unentbehrlich wurde. Marcus Crassus hatte alles – und wollte noch mehr. Und zwar das Römische Reich erweitern und ihm weitere Länder und Völker einverleiben.

 

Die Parther, ein iranisches Volk, welche auf dem Gebiet des heutigen Mesopotamien (Irak) über Iran bis ins heutige Indien lebten, hatten ihn gewarnt. Mit mehr als 40 000 Soldaten zog Crassus trotzdem im Juni 53 vor Chr. über den Euphrat, um das Reich der Parther im Nahen Osten zu erobern. Er wurde vernichtend geschlagen. Crassus selbst wurde der Kopf abgeschlagen, den man dem Partherkönig Orodes II. überreichte. »Echt krass« – nicht wahr? Wer Hintergründe kennen will, der muss zuverlässige Informationen haben. Und vor allem regelmäßig Bücher mit Hintergrundinformationen lesen. Denn in unseren »Qualitätsmedien« wird man schließlich nur noch mit dümmlicher Propaganda abgefüllt.

 

Der enthauptete Amerikaner James Foley vertraute den Medien. Er vertraute dem US-Sender CNN, der ständig berichtete, ISIS sei keine große Gefahr für Amerikaner und werde keine Amerikaner köpfen. James Foley twitterte dazu, während er ISIS entgegenreiste. Schließlich sahen die großen Medien die islamischen Terrorgruppen ja nicht als Terrorgruppen, sondern als gegen Assad kämpfende »Rebellen«. James Foley ahnte die Gefahr, fuhr aber trotzdem seinem Tod entgegen.

 

Unsere Medien machen James Foley heute zum »unerschrockenen Helden«. Und was ist mit all den anderen Opfern der Kopfabschneider? Ist Mohammed Ahmed Mohammed, dem sie gerade in Libyen den Kopf abgeschnitten haben, etwa kein »Held« und nur ein Mensch zweiter Klasse für unsere Medien? Das alles belegt, dass unsere Journalisten nur noch amerikanische Nachrichtenagenturen abschreiben.

 

Copy & Paste. Sie recherchieren nicht mehr. Sie sind faul, unfähig und vor allem ungebildet, weil sie keine Hintergründe kennen. Journalist kann eben jeder werden. Und deshalb ist es richtig, unsere »Qualitätsmedien« einfach abzubestellen und die faulen Journalisten-Darsteller arbeitslos zu machen.

 

Folgen Sie Udo Ulfkotte auf Twitter. @UdoUlfkotte

 

 

.

Leser-Kommentare (20) zu diesem Artikel

28.08.2014 | 13:58

Sadi

Also für mich ist dieser Artikel eindeutig wiedereinmal eine HASSPREDIGT von Ulfkotte und diejenigen die dieses Artikel für die gut recharchierte Wahrheit identifizieren, machen das nur um Ihren inneren Rassismus den sie nicht ausleben können zu befriedigen.Im Artikel ist nur der Teil mit Crassus vieleicht gut gegoogelt aber der rest ist reine Hasspredigt und soll dazu führen 1,5 Milliarden Menschen als das Böse darzustellen die nur aus Ihren Religösen trieben Köpfe abschlachten...

Also für mich ist dieser Artikel eindeutig wiedereinmal eine HASSPREDIGT von Ulfkotte und diejenigen die dieses Artikel für die gut recharchierte Wahrheit identifizieren, machen das nur um Ihren inneren Rassismus den sie nicht ausleben können zu befriedigen.
Im Artikel ist nur der Teil mit Crassus vieleicht gut gegoogelt aber der rest ist reine Hasspredigt und soll dazu führen 1,5 Milliarden Menschen als das Böse darzustellen die nur aus Ihren Religösen trieben Köpfe abschlachten wollen.
Dies führt dazu das die Menschen dazu neigen das die Bombardierung, was übrigens nach 2001 durch Bush als KREUZZUG betitelt wurde, von Menschen in "Musimischen" Ländern durch Christen ein gerechteres töten ist und nur die anderen ungerecht töten.
Im übrigen gibt es genug beweise das diese Terroristen, die in Namen irgend einer Gottheit die mit Gott nichts zutun, dieser taten durchführen, genau von denen Finanziert werden die UNS angeblich davor schützen wollen und wenn Mann Ulfkotte anstatt ein Hassprediger ein Journalist wäre würde er das auch recharchieren und Berichten.


26.08.2014 | 19:21

No. Harms

Guter Artikel, der auch belegt, dass Basiswissen der Geschichte heutzutage im Internet abgefragt werden kann. Dies kann die Lektüre von Original-Quellen wie Plutarch nur unvollständig ersetzen.


26.08.2014 | 15:02

Hubert Mollocher

der o.g. Artikel zeigt mal wieder, wie wichtig solche Hintergrundinfos sind. Nur unsere von den Amis und der Regierungsmafia geleiteten sogenannten Journalisten begreifen es einfach nicht und halten das Volk für doof. Wie in Amerika. Es wird nicht mehr lange dauern, dann brennen bei uns die Kirchen, wie damals zu GröFaZ Zeiten die Synagogen. Und was machen dann unsere unterwürfigen Politiker und ewigen Amerika-Ja-Sager: Sie legen sich mit einer unrechtmäßigen Vollversorgung im...

der o.g. Artikel zeigt mal wieder, wie wichtig solche Hintergrundinfos sind. Nur unsere von den Amis und der Regierungsmafia geleiteten sogenannten Journalisten begreifen es einfach nicht und halten das Volk für doof. Wie in Amerika. Es wird nicht mehr lange dauern, dann brennen bei uns die Kirchen, wie damals zu GröFaZ Zeiten die Synagogen. Und was machen dann unsere unterwürfigen Politiker und ewigen Amerika-Ja-Sager: Sie legen sich mit einer unrechtmäßigen Vollversorgung im Ausland in die Sonne und hängen ihre Wampe in den Planeten.


26.08.2014 | 12:34

Ernst Koch

Hallo Sanftmut2014Kann ja sein das Du noch zur Schule gehst und weißt was dort im Moment gelehrt wird. Ich habe eher den Eindruck das dort nichts gelehrt wird sondern sich was von Unwissenden ( nebst Lehrer ) was ERARBEITET wird. Das Ergebnis davon ist das sich die Dummheit mit jeder Generation potenziert.In Bezug auf die GUTMENSCHEN hast du vollkommen recht. Ich nenne diese HERZ-JESU Sozialisten. Aber sie sind das vorgenannte Bildungsergebnis.Die Hamas wurde von Israel gegründet...

Hallo Sanftmut2014
Kann ja sein das Du noch zur Schule gehst und weißt was dort im Moment gelehrt wird. Ich habe eher den Eindruck das dort nichts gelehrt wird sondern sich was von Unwissenden ( nebst Lehrer ) was ERARBEITET wird. Das Ergebnis davon ist das sich die Dummheit mit jeder Generation potenziert.
In Bezug auf die GUTMENSCHEN hast du vollkommen recht. Ich nenne diese HERZ-JESU Sozialisten. Aber sie sind das vorgenannte Bildungsergebnis.
Die Hamas wurde von Israel gegründet als countertpart zur Fata. Beobachte mal genauer was dort im Gaza passiert, Die Hamas-Raketen sind kaum mehr als Silvester-Raketen .....
....ääääh, woher beziehen eigentlich die Menschen im Gaza ihre Lebensmittel und wer bezahlt diese Lebensmittel. Vom Bau von Raketen kann man keine 1.8 Millionen Menschen ernähren.
Wenn du darauf eine Antwort hast schreibe diese bitte an ernst.koch63@gmail.com


26.08.2014 | 08:59

Werner Runkel

Und woher kommt das Ganze ? Gerade der Islam ist die Religion des Teufels !!!


26.08.2014 | 03:00

Sozialistenfresser

Moslems bei ihrer alltäglichen Arbeit, in Ansätzen längst auch bei uns. http://tinyurl.com/Moslems-bei-der-Arbeit Nichts für schwache Nerven, aber man MUSS das wissen! Vergrößern durch Anklicken. Ich frage mich, wann die JURISTEN endlich aufwachen und diese hochkriminelle Barbarenhorde mit allen verfügbaren rechtlichen Mitteln bekämpfen. Strafanzeigen, Strafverfahren, Verurteilungen allein schon nach § 129 StGB könnte und müßte es nur so hageln!!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

»Islamischer Staat«: Die unheimliche Strategie

Redaktion

Irakische Terroristen der Organisation »Islamischer Staat« (IS) haben am Dienstag, den 19. August, ein Video online gestellt, in dem angeblich gezeigt wird, wie der amerikanische Fotoreporter James Wright Foley enthauptet wird. Der 40-Jährige war vor 22 Monaten in Syrien entführt worden. Vor der vermeintlichen Enthauptung drohten die Terroristen  mehr …

In jedem Land, das die USA »befreit« haben, wird die Christenverfolgung schlimmer. Warum?

Michael Snyder

Man sollte doch meinen, wenn die USA ein Land militärisch »befreien«, führt das zu mehr Freiheit und Frieden für die Menschen dort. Stattdessen trifft genau das Gegenteil zu. Seit 9/11 war es in jedem einzelnen Fall, in dem das US-Militär eine Nation »befreit« hat, so, dass die Verfolgung der Christen in diesem Land deutlich zugenommen hat. Wir  mehr …

Warum schweigen die Medien zur Kreuzigung von Christen durch radikale Dschihadisten?

Michael Snyder

Man kann sich den Aufruhr und die Empörung in den Mainstreammedien kaum ausmalen, würde das Mitglied einer bevorzugten politischen Klasse aufgrund seines Glaubens und seiner Überzeugungen gekreuzigt. Wochenlang würde dieses Ereignis die Schlagzeilen prägen. Aber wenn Mitglieder einer politisch begünstigten Klasse (Muslime) dieses Mitgliedern einer  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

ARD und ZDF – Das System ist außer Kontrolle!

Bernd Höcker

Sie haben sicher auch kürzlich von den Fälschungen bei Online-Abstimmungen durch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gelesen. Nach ZDF und NDR haben nun auch WDR, RBB und HR Wahlfälschungen bei den Zuschauer-Votings gestanden. Ehrlich gesagt: Ich fand das Ganze am Anfang gar nicht so übermäßig spannend, weil es halt nicht wirklich etwas  mehr …

Bundespolitiker ruft Bürger zur Aufnahme von Flüchtlingen in privaten Wohnungen auf

Torben Grombery

Dem informierten Leser ist längst bekannt, dass die Lage in Bezug auf die Flüchtlingswelle in Deutschland bereits dramatische Ausmaße angenommen hat und sich tagtäglich weiter verschärft. Hochverschuldete Kommunen mit überfüllten Aufnahmeeinrichtungen versuchen einem stetig wachsenden Zustrom an Flüchtlingen gerecht zu werden. Erste Zeltstädte und  mehr …

Armee in Liberia erteilt »Schießbefehl«, um Ebola-Seuche einzudämmen

J. D. Heyes

Im Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Ebola-Ausbruch, der in Afrika begann und dort schon viele Menschen das Leben gekostet hat, breitet sich immer mehr Panik aus. Entsprechend greifen die Behörden zu immer strengeren Maßnahmen, um die Ausbreitung der Seuche zu verhindern. Dabei scheuen sie nicht davor zurück, zu extremen Schritten, wie dem  mehr …

Das Erdbeben bei San Francisco ist für Kalifornien erst der Anfang

Michael Snyder

Sie meinen, das Erdbeben, das am Sonntag den Norden Kaliforniens heimsuchte, sei etwas Besonderes gewesen? Dann warten Sie mal ab, was in den nächsten Jahren noch so kommt. Wie ich Ihnen gleich erläutern werde, leben wir in einer Phase, in der die Erdbebenaktivität dramatisch ansteigt. Das gilt insbesondere für den »Pazifischen Feuerring«, der  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.