Donnerstag, 8. Dezember 2016
25.08.2011
 
 

Geheimdienst-Rache: Die Wahrheit im Fall von Boetticher

Udo Ulfkotte

Politiker sollten sich vorbildlich verhalten. Doch wir messen ihr Verhalten mit zweierlei Maß. Das konnte man jetzt wieder beim schleswig-holsteinischen Politiker Christian von Boetticher erleben. Die Wahrheit in seinem Fall ist eine völlig andere, als es uns viele Medien in den letzten Wochen suggeriert haben. Denn von Boetticher hat vor vielen Jahren einen einflussreichen Geheimdienst geärgert. Der hat das nicht vergessen und ihn nun mit medialer Hilfe zu Fall gebracht.

»Es gibt Dinge, die macht man einfach nicht«. Das hat Ingbert Liebing, ein Parteifreund des zurückgetretenen schleswig-holsteinischen CDU-Spitzenpolitikers von Boetticher nach dem Bekanntwerden von dessen Beziehung zu einer 16-jährigen gesagt. Wir wollen an dieser Stelle

nicht für oder gegen von Boetticher Partei ergreifen, sondern ganz nüchtern schauen, wie es anderen Politikern in ähnlichen Situationen ergangen ist. Da gibt es einen Politiker, der sich offen dazu bekennt, dass Kinder in einem Kindergarten seinen »Hosenlatz geöffnet und angefangen haben«, ihn im Intimbereich »zu streicheln«. Der Politiker heißt Daniel Cohn-Bendit. Er bekannte sich zu »perversen« Spielen mit Kindern. Seine Bewerbung um die französische Staatsbürgerschaft wurde abgewiesen. Nach Artikel 68 des französischen Staatsangehörigkeitsgesetzes kann niemand eingebürgert werden, dessen Lebensführung nicht den »guten Sitten« entspricht. Und genau jener Mann, der sich von Kindern den »Hosenlatz« öffnen und im Intimbereich streicheln ließ, ist heute einer der Vorsitzenden der Grünen im Europäischen Parlament. Und der homosexuelle frühere Hamburger Bürgermeister Ole von Beust bestätigte seine homosexuelle Beziehung zu seinem Lebensgefährten Lukas Förster, nachdem dieser einige Monate volljährig war. Er lebte da schon mit dem 36 Jahre jüngeren Mann zusammen. Niemand kam auf die Idee, den Christdemokraten Ole von Beust moralisch zu verurteilen. Von der Nacktfoto-Affäre des deutschen EU-Kommissars und SPD-Politikers Günter Verheugen bis zu Horst Seehofer (CSU), der eine Affäre mit einer jungen Frau in Berlin hatte, während Gattin Karin in Bayern saß, nahm kein Politiker größeren Schaden. Seehofer zeugte sogar mit einer jüngeren Frau ein Kind – und wurde dennoch bayerischer Ministerpräsident. Schon Willy Brandt (SPD) bestellte sich als Kanzler junge Mädchen in das Abteil des Sonderzugs, mit dem er als Bundeskanzler reiste. Das war ganz sicher moralisch verwerflich, aber es wurde akzeptiert.

Spätestens seit Bill Clinton und Silvio Berlusconi kennen wir die Wogen, die Affären schlagen können, wenn der Altersunterschied extrem ist. Im Fall des Christian von Boetticher war alles anders. Die Gründe dafür liegen viele Jahre zurück. Von Boetticher wurde nicht etwa sein Lebenswandel zum Verhängnis, den man bei vielen anderen Politikern stillschweigend tolerierte. Wahrscheinlich wusste er selbst lange Zeit nicht, warum ausgerechnet seine Affäre so in die Medien gezerrt wurde. Die Antwort kennt nur, wer einen Blick in die Vergangenheit wirft. Da hat sich einer der mächtigsten Geheimdienste der Welt über den Mann geärgert. Die Einzelheiten sind spannender als jeder Roman.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv .

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Türkei: Regierung unterrichtet NATO über Kriegsvorbereitungen
  • Deutschland im Goldrausch
  • Mythos Fachkräftemangel: die neue Inländerdiskriminierung
  • Skrupellos: Politiker suchen den Profit

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Angela Merkel auf Ramschstatus herabgestuft: Das Volk als Ratingagentur

Udo Ulfkotte

Wie viele deutsche Politiker leidet auch Bundeskanzlerin Angela Merkel inzwischen offenkundig am gefährlichen und hochinfektiösen WKL-Syndrom (»Weiß nichts, kann nichts, leistet nichts«). Und trotz ihrer gefährlichen Krankheit will sie für eine dritte Amtszeit kandidieren. Doch die Bürger haben sie jetzt bewertet und auf Ramschstatus herabgestuft.  mehr …

Arbeitsministerium gibt in Brief zu: Es gibt KEINEN Facharbeitermangel

Eva Herman & Jens Romba

Der deutsche Fachkräftemangel ist seit Jahren ein politisch-korrektes, relevantes Thema. Neben dem angeblichen Klimawandel, der Ausländer- und der Erwerbspolitik für Frauen und dem fortschreitenden Gender-Mainstreaming wird der Facharbeitermangel seit vielen Jahren beschworen; wie ein nicht greifbares Gespenst spukt er in politischen Gremien und  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

So wurden wir bei der Euro-Einführung betrogen

Michael Grandt

Worte können verräterisch sein. Das gilt auch für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der in einem aktuellen Interview wohl mehr sagte, als er wollte.  mehr …

Goldrausch in Deutschland

Christine Rütlisberger

Der Goldpreis erklimmt immer neue Rekordhöhen. Und je höher er steigt, desto mehr Menschen suchen auch in Deutschland wieder nach Gold. Doch wo wird man fündig? Welche Flüsse führen überhaupt Gold? Und wie hoch ist der Anteil an welchem Abschnitt des Flusslaufes?  mehr …

Bisher geheim: der Vertrag zum EU-Rettungsschirm ab 2013

Michael Grandt / Alexander Strauß

Das Ende der staatlichen Haushaltssouveränität scheint beschlossene Sache. Dies geht eindeutig aus dem bis jetzt geheim gehaltenen Vertragsentwurf des europäischen Stabilitätsmechanismus hervor – und noch mehr: Ein neuer Dauerauftrag aus Deutschland für verschuldete Staaten wird folgen.  mehr …

Von der Verwandlung des Mannes in ein sorgendes Haustier – ein Nachruf!

Eva Herman

Ein Mann und eine Frau liegen nachts im Bett. Plötzlich hören die beiden das Zerbersten von Fensterscheiben, klirrend fällt Glas zu Boden. Offensichtlich wird gerade eingebrochen im Haus. Der Mann will aus dem Bett springen. Doch die emanzipierte Frau hält ihn zurück: »Lass mal, Schatz, ich mach das schon!«  mehr …

Angela Merkel auf Ramschstatus herabgestuft: Das Volk als Ratingagentur

Udo Ulfkotte

Wie viele deutsche Politiker leidet auch Bundeskanzlerin Angela Merkel inzwischen offenkundig am gefährlichen und hochinfektiösen WKL-Syndrom (»Weiß nichts, kann nichts, leistet nichts«). Und trotz ihrer gefährlichen Krankheit will sie für eine dritte Amtszeit kandidieren. Doch die Bürger haben sie jetzt bewertet und auf Ramschstatus herabgestuft.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.