Montag, 26. Juni 2017
11.12.2014
 
 

Geheimsache Geschichte: So haben die Geschichtslehrer uns belogen

Udo Ulfkotte

In der Schule des Dominikanerklosters in Warburg habe ich wie viele  andere meiner Generation im Geschichtsunterricht gelernt, dass die Deutschen im Dritten Reich wussten, dass Juden vergast wurden. Historiker und die Vereinten Nationen sehen das heute völlig anders.

 

Ein halbes Jahrhundert lang habe ich jeden für einen Nazi gehalten, der daran zweifelte, dass die Mehrheit der Deutschen ein »Tätervolk« war und im Dritten Reich fast alle die Judenvergasung unterstützten. Zumindest, so hatte man es mich gelehrt, haben sie davon gewusst – und geschwiegen oder weggeschaut.

 

Nicht nur der Journalist Guido Knopp hatte den Deutschen über Jahrzehnte eingetrichtert, wie viele Deutsche angeblich auf Seiten der Täter standen. Eine ganze Holocaust-Industrie lebte und lebt davon, genau das zu behaupten.

 

Wie gesagt, niemals wäre ich auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen, am Wahrheitsgehalt dieser Aussagen zu zweifeln. Bis ich unlängst Post von einem der ranghöchsten Repräsentanten der Vereinten Nationen bekam.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Ukraine: In Wahrheit ist alles ganz anders
  • Abzocke: Soli bleibt, Handwerkerbonus sinkt
  • Warum Zuwanderung die deutschen Probleme nicht lösen wird
  • Geheimsache Geschichte: So haben Geschichtslehrer uns bislang belogen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (38) zu diesem Artikel

19.12.2014 | 01:01

Friedolin Götze

Man muss aber daran erinnern das Rußland auch grenzverletzungen im Europäischenluftraum gemacht haben, und Rußische U-boote kreuzen ja auch im Golf von Mexiko und vor der VS-Ostküste. Ich erinnere nur an Die bücher von Torsten Mann über die Kommmunistische Langzeitstrategie, Und was noch interessant ist das 275 Neuschwabenland treffen wo Dr. Axel Stoll zirga ab der 39:00 Minute zu sehen ist wo er erwähnt das die Rußen bis zum Atlantik vorrücken China sich denn ganzen...

Man muss aber daran erinnern das Rußland auch grenzverletzungen im Europäischenluftraum gemacht haben, und Rußische U-boote kreuzen ja auch im Golf von Mexiko und vor der VS-Ostküste. Ich erinnere nur an Die bücher von Torsten Mann über die Kommmunistische Langzeitstrategie, Und was noch interessant ist das 275 Neuschwabenland treffen wo Dr. Axel Stoll zirga ab der 39:00 Minute zu sehen ist wo er erwähnt das die Rußen bis zum Atlantik vorrücken China sich denn ganzen Asiatischenraum & sogar indien einverleiben wird & das sie nicht durch die 3Macht Bestraft werden.


14.12.2014 | 17:07

K A

Geheimsache Geschichte: So haben die Geschichtslehrer uns belogen Udo Ulfkotte Da sie genau da aufhören, wo der Artikel eigentlich beginnen müßte, gehe ich davon aus, daß sie nur Reklame für Kopp exklusiv und Bücher machen wollen, statt zu informieren.


12.12.2014 | 16:03

geneigter Leser

Dann mal noch was am Rande. In Österreich hatte ein Jude den Staat auf Zahlung von Invalidenrente verklagt, die ihm der Staat verweigern wollte. Es kam zum Prozeß und der Staat mußte zahlen. Wie das? Der Jude (leider findet man den Namen nicht mehr im Netz, tut mir leid) war damals Häftling in Auschwitz und erlitt einen Arbeitsunfall der ihn arbeitsunfähig machte. Ja und der blieb weiter am Leben. Kein Gas, keine Erschießung. Die SS, für die KL´s mit allem Drum und dran...

Dann mal noch was am Rande. In Österreich hatte ein Jude den Staat auf Zahlung von Invalidenrente verklagt, die ihm der Staat verweigern wollte. Es kam zum Prozeß und der Staat mußte zahlen. Wie das? Der Jude (leider findet man den Namen nicht mehr im Netz, tut mir leid) war damals Häftling in Auschwitz und erlitt einen Arbeitsunfall der ihn arbeitsunfähig machte. Ja und der blieb weiter am Leben. Kein Gas, keine Erschießung. Die SS, für die KL´s mit allem Drum und dran zuständig, hatte sich nun erlaubt für die Häftlinge Renten- und Krankenversicherungsbeiträge abzuführen. Somit war Österreich , als Teil des Deutschen Reiches gezwungen dem Mann seine Rente zu zahlen. Erstaunlich, oder?>>>>>Quelle: "Historische Tatsachen" Nr. 92 / S. 6 aus den Akten des Landesgerichts für Strafsachen Wien - Az: 26 b Vr 7477/90


12.12.2014 | 15:08

geneigter Leser

@Shamael...Ich hätte nie geglaubt, daß ich das mal sagen würde. Aber obwohl Sie angeben Jude zu sein sind Sie mir durchaus sympatisch. Oder vielleicht gerade deswegen? Im Übrigen weiß ich schon seit meiner Schulzeit, daß Hitler Jude war. Das stand zwar nicht in den Lehrbüchern. Jedoch wurde uns diese Information damals so nebenbei von unserem Lehrer "zugesteckt". Von daher war es für mich recht einfach mich mit der Geschichte meiner Heimat und meines Volkes kritisch zu...

@Shamael...Ich hätte nie geglaubt, daß ich das mal sagen würde. Aber obwohl Sie angeben Jude zu sein sind Sie mir durchaus sympatisch. Oder vielleicht gerade deswegen? Im Übrigen weiß ich schon seit meiner Schulzeit, daß Hitler Jude war. Das stand zwar nicht in den Lehrbüchern. Jedoch wurde uns diese Information damals so nebenbei von unserem Lehrer "zugesteckt". Von daher war es für mich recht einfach mich mit der Geschichte meiner Heimat und meines Volkes kritisch zu beschäftigen. Gezwungernermaßen gehört dazu auch die Geschichte der Juden. Und was erfäht man da? Das es im Laufe der Zeit immer mal wieder zu einem "Holocaust" gekommen war. Und zwar immer dann, wenn die Juden es als notwendig erachteten, sich als unschuldiges Opferlamm zu präsentieren. Um Israel gründen zu können, war die Situation wohl mehr als angebracht. Eigentlich könnten einem Menschen; die dermaßen von Hass, Größenwahn und Gier getrieben werden; nur leid tun. Wenn sie dabei nicht so viel Schaden anrichten würden.


12.12.2014 | 14:23

HJS "5%Club"

@Shamael......mit sehr großem Interesse habe ich Ihren Kommentar an @Manfred Friedmann gelesen. Vieles ist mir bekannt gewesen. Da Sie wohl über gewisse Internas verfügen würde ich gerne mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Da ich noch nie einen bekennenden Juden persönlich kennengelernt habe, der so über dieses Thema denkt, finde ich es bemerkenswert wie Sie sich über dieses Thema und seine " NOCH" verschwiegenen Hintergründe äußern.


12.12.2014 | 13:52

Rechtschreiber

Sehr geehrter Herr Dr. Ulfkotte, es ist sehr schön, daß Sie bereit sind, sich von Tatsachen verwirren zu lassen. Übrigens, wie kann es in einem echten Rechtsstaat möglich sein, daß jeder, ohne Beweise vorbringen zu müssen, straflos nachplappern darf und die Denker, die die Vorwürfe sachlich auf Plausibilität untersuchen wollen, sich strafbar machen? Mit dem Tod können andere super viel Geld verdienen!

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Japanischer Forscher: Ein leerer Magen macht gesund

Gerhard Wisnewski

Hungerleider leben länger? Was soll denn das nun wieder? Die spinnen, die Japaner! Dachten wir nicht bisher: Rund ist gesund, und gutes Essen hält Leib und Seele zusammen? Und ob! Und nun das: Ein irres Buch aus Japan empfiehlt, den Magen knurren zu lassen und nur einmal am Tag zu essen. Gerhard Wisnewski hat es gelesen ...  mehr …

Dokument zur Bevölkerungsreduktion: Zwei Milliarden Menschen weniger ist nicht genug

J. D. Heyes

Ganz linke Akademiker, die Umweltschutz als ihre Religion betrachten und felsenfest davon überzeugt sind, die Welt gerate durch die Plage der Menschen an den Abgrund, denken schon lange darüber nach und führen erhitzte Debatten, wie eine »Bevölkerungskontrolle«, wenn nicht gar eine Reduzierung der Bevölkerung, am besten zu erreichen ist.  mehr …

Platzmachen für Flüchtlinge: Abschiebestopp für 1900 Asylbewerber in Thüringen

Torben Grombery

Die links-grün dominierten Medien in Deutschland befinden sich noch inmitten der Party zur Ernennung des ersten Ministerpräsidenten der Linkspartei im Bundesland Thüringen, Bodo Ramelow, da liefert die dort ab jetzt verantwortliche rot-rot-grüne Landesregierung schon den nächsten Grund für die Gutmenschen zum Abfeiern: Der erste, reguläre  mehr …

Schweigegeld: CIA bezahlt Polen für Geheimgefängnisse im Land

Redaktion

Mindestens eine Million Dollar – in polnischen Medien ist sogar von 15 Millionen Dollar die Rede − bezahlte die CIA an Polen, um im osteuropäischen Land Geheimgefängnisse unterhalten zu können, in denen mutmaßliche Terrorverdächtige festgehalten wurden, heißt es im vorgestern veröffentlichten Folterbericht des amerikanischen Senats.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.