Friday, 18. April 2014
02.04.2013
 

Immer mehr Kältetote in Europa: Der Fluch der Klimaschwindler

Udo Ulfkotte

Da draußen erfrieren gerade Menschen. Oder sie sterben an den Folgen der Kältewelle, weil es seit der Wetteraufzeichnung um die Osterzeit in Europa noch nie so kalt gewesen ist. Und die grünen Öko-Faschisten drängen auf weitere Maßnahmen beim Kampf gegen die angebliche »Erderwärmung«.

Im Internet gibt es ein aktuelles Video, welches Millionen von Menschen begeistert. Da singen Afrikaner für frierende Europäer. Sie sammeln Geld gegen die verheerenden Auswirkungen der Erdabkühlung in Europa. Der Song für frierende Europäer heißt »Africa for Norway«. Das ist kein Aprilscherz. Das ist Realität. Allerdings wurde das Video von afrikanischen Studenten in der norwegischen Hauptstadt Oslo produziert. Sie wollten auf die Kälte in Europa aufmerksam machen. Sie verstehen nicht, warum Europäer Geld für eine Politik ausgeben, damit immer mehr Menschen erfrieren oder an Kältefolgen sterben.

 

 

In Großbritannien sind in diesem Winter bislang etwa 30.000 Menschen an den Folgen der Kälte gestorben. Im vergangenen Winter waren es nach offiziellen Angaben »nur« 24.000. Die entsprechenden Zahlen für Deutschland werden nicht veröffentlicht. Klar ist aber, dass die Kälte vor allem bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen oft tödlich ist. Und bei Thrombosen. Doch ebenso wie bei der horrenden Arbeitslosigkeit, der Kriminalität, der Migration oder dem Euro-Wahn werden die entsprechenden

Statistiken zum Kältetod politisch korrekt so aufpoliert, dass die Bürger trotz der Eiskälte noch eine Nestwärme verspüren. Politik ist schließlich die Kunst, die Menschen so schnell über den Tisch zu ziehen, dass die Bürger glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme. Da darf es nicht Massen von Kältetoten geben.

 

 

Im Dezember 2012 – als der Winter noch gar nicht angefangen hatte -, da meldeten deutsche Medien schon 600 Kältetote in Europa. Damals war es allerdings noch warm. Heute schweigen die deutschen Medien zu den horrenden Zahlen der Opfer der Erdabkühlung vor unseren europäischen Haustüren. Etwa 20.000 Rentner starben pro Winter in den letzten Jahren allein in einem Land wie Großbritannien, welches früher ein moderat ausgeglichenes Klima hatte, an den Folgen der Kälte. Alle britischen Zeitungen berichten jedes Jahr über diese Folgen der Erdabkühlung – nur die deutschsprachigen Medien verschweigen das.

 

24.000 Kältetote allein in einem Winter in Großbritannien, das kann man den für dumm verkauften Deutschen nun wirklich nicht mehr erklären. Also wird die Realität da draußen ausgeblendet wie einst in der DDR. Die grünen Klimaschwindler und Öko-Faschisten brauchen schließlich Geld, welches sie in skrupellose Projekte stecken können. Hemmungslos opfern sie auf ihrem Weg Menschen, die den politisch korrekten Kältetod sterben. Mehr als 250. 000 Menschen sind allein in Großbritannien in den letzten zehn Jahren der Erdabkühlung zum Opfer gefallen. In Deutschland waren es wohl noch mehr. Und die Politik schaut eiskalt weg.

 

Kältetote in Russland, ja die sind ein Thema für deutsche Medien. Die bösen Russen - lassen einfach so Menschen erfrieren. Aber Kältetote in Europa? Die darf es natürlich nicht geben. Ebensowenig wie jene Eisschicht in der Antarktis, die seit 19 Jahren nach offiziellen Angaben immer dicker wird. Also ignoriert man das.

 

Unsere Politiker belügen uns so auf allen Ebenen. Wer uns als neutraler Dritter von einem fremden Planeten aus betrachtet, der muss uns wohl allesamt für irre halten. Von der »Energiewende« über den »Klimawandel« bis hin zu »Genderpolitik«, Migration und »kultureller Bereicherung« werden wir von Politik und Medien ständig belogen und betrogen. Wenn unsere Stromversorgung durch die »Energiewende« für jeden leicht und ganz offen nachvollziehbar ständig kurz vor dem Zusammenbruch steht, dann nennen Politik und Medien das jetzt »nachhaltig«“.

 

Kein Mensch protestiert gegen diese öko-faschistoide Begriffsverdrehung. Wir deutschsprachigen Trottel schlucken das brav. Und irgendwann glauben wir es sogar, obwohl wir tief im Innern wissen, dass das Gegenteil korrekt ist. Ein anderes Beispiel: Wenn Politik und Medien den deutschen Trotteln das Denken vorgeben, dann nennen sie das »Erziehung zum mündigen Bürger«. Und wenn alle großen Parteien zu wichtigen Fragen wie Klimawandel, Frauenquoten oder Euro-Rettung die gleiche Position vertreten, dann nennt man das jetzt »gelebte Demokratie«. Wir werden von Politik und Medien veräppelt. Wenn Zuwanderer jeglichen Respekt gegenüber Einheimischen vermissen lassen, dann sollen wir das als »kulturelle Eigenart« respektieren. Geht’s noch? Und wenn alle großen Medien wie in einer Diktatur nur noch dasselbe berichten, dann sollen wir das jetzt als »Vielfalt« der Medienwelt begreifen.

 

Nicht anders ist es beim Euro: Wenn Politiker aller Parteien unsere Ersparnisse durch »Euro-Rettungspakete« gefährden, dann sprechen sie von »Stabilisierung« (etwa beim Stabilisierungs-Pakt). Die deutschen Trottel schweigen dazu und wählen die degenerierten Politik-Idioten brav weiter. Wir finden diesen Betrug, den kriminelle Politiker und Journalisten wie selbstverständlich an uns Bürgern verüben, inzwischen völlig normal. Wir verhalten uns wie Irre in einem Irrenhaus. So weit haben uns Politik und Medien inzwischen gebracht.

 

Halt! Man kann etwas dagegen tun: Stecken wir das skrupellose Polit-Gesindel doch einfach in den Knast. Aber natürlich ohne Heizung. Schließlich müssen wir ja die »Erderwärmung« bekämpfen.

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Enthüllt: Geheimzahlen sind nicht mehr geheim
  • Trauern verboten: Der Wahnsinn politischer Korrektheit
  • Schlacht der Lügen: Der BND und ein Hochstapler
  • Die Neinsager: Im Ernstfall zahlen die Versicherungen nicht

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Britische Wetterbürokraten kommen ins Rotieren

Edgar Gärtner

In England gibt es bekanntlich kein wichtigeres Thema als das Wetter. Das gilt besonders für die wenigen Wochen seit Weihnachten 2012. Kurz vor den Feiertagen hatten die beamteten Wetterfrösche des britischen Met Office auf ihrer Website verschämt zugeben müssen, sich in ihren globalen Temperaturprognosen geirrt zu haben. Bis 2017 sagen die  mehr …

Bis 2018 wird´s nicht mehr wärmer! Britisches Klimainstitut passt seine Modelle der Realität an

Klaus-Eckart Puls

Nur vier Wochen nach Doha ließ sich die Wahrheit wohl nicht länger verbergen. Das britische Metoffice (1) – eines der drei Institute, die offiziell für die Bestimmung der Globaltemperatur verantwortlich sind – senkt seine Prognose für die kommenden sechs (!) Jahre kurzerhand um sage und schreibe 0,4 °C ! Das heißt auch: Die ganze schöne Erwärmung  mehr …

Die Zeit: »Wie guter Journalismus überleben kann« und das Phantom »Die Klimakrieger«

Michael Limburg

Anders als fast alle Zeitungen und Zeitschriften leidet die Wochenzeitung Die Zeit nicht an Leserschrumpfung und damit Verlust an Auflage, Umsatz und Bedeutung. Sie hält ihre verkaufte Auflage seit 2011 stabil. Dies hat sie in erster Linie – wie der Verlag betont – ihrem wachsendem Abonnentenstamm zu verdanken. Diese Stabilität nimmt die  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die zehn Symptome eines Vitamin-D-Mangels, die Sie kennen sollten

Aurora Geib

Die Einnahme von Vitamin D in jungen Jahren kann langfristig gesund für den Körper sein. Die Ergebnisse einer an der Universität Zürich durchgeführten Studie bestätigen, dass die konsequente Einnahme von Vitamin D für die Knochengesundheit nötig ist.  mehr …

NSU-Prozess: Die Wahrheit über den »Sitzplatz-Skandal«

Gerhard Wisnewski

Preisfrage: Wie nennt man das, wenn türkische Journalisten die Akkreditierung zu einem Prozess verpennen? Nachlässigkeit? Achtlosigkeit? Schlamperei? Keineswegs. Sondern das ist natürlich Rassismus. Und zwar von Seiten des deutschen Gerichts. Genau so wird das jetzt beim Verfahren gegen das angebliche NSU-Mitglied Beate Zschäpe und andere in  mehr …

»Ein Papst im Dienste Washingtons« – Wer ist Papst Franziskus? Kardinal Jorge Mario Bergoglio und Argentiniens »schmutziger Krieg«

Prof. Michel Chossudovsky

Das vatikanische Konklave hat Kardinal Jorge Mario Bergoglio, der später den Namen »Franziskus« annahm, zum Papst gewählt. Doch wer ist Jorge Mario Bergoglio eigentlich?  mehr …

Die zehn schlimmsten versteckten Gifte in Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminen und Bio-Lebensmitteln

Mike Adams

Ich bin absolut fassungslos darüber, wie wenige Menschen sich genau anschauen, was eigentlich in den Produkten, die sie essen, enthalten ist. Wird irgendetwas als Heilkraut, Vitamin, Superfood oder Ernährungsmittel angeboten, halten sie es automatisch für sicher. Und tatsächlich ist der Naturprodukte-Sektor ja auch erstaunlich sicher – besonders  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.