Wednesday, 28. September 2016
10.07.2015
 
 

Kippt die Stimmung im Volk? Die Angst der Politiker vor der Wahrheit

Udo Ulfkotte

Zuwanderung als Bereicherung, eine glorreiche Zukunft mit dem Euro als Währung, Energiesicherheit – die Liste der Verheißungen, die man aus Gründen der politischen Korrektheit bislang nie infrage stellen durfte, ist lang. Bislang hatten unsere Politiker keine Angst vor dem Volk. Das hat sich geändert. Denn schlagartig wird klar, dass sie beim großen Knall nicht ungeschoren davonkommen werden.

 

Irgendwie scheint es zum Amt eines Politikers zu gehören, von der Welt und dem Denken eines Durchschnittsbürgers möglichst weit entfernt zu sein. Vor wenigen Monaten verkündete der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, er könne für sein Bundesland gar nicht genug Asylbewerber bekommen. Kretschmann sagte: »Das Boot ist nie voll!« Im »Mekka Deutschland« ist angeblich grenzenlos Platz für viele weitere Asylforderer.

 

Darüber können viele Deutsche nicht wirklich lachen. Denn obwohl kaum eine Kommune noch weiß, wohin mit den vielen Asylanten, fordern unsere Politiker immer lautstärker eine Willkommenskultur ein, die inzwischen seltsame Blüten treibt. In Bochum etwa müssen die neuen Asylbewerber jetzt schon auf dem Friedhof untergebracht werden, weil es sonst nirgendwo mehr Platz für sie gibt. Und in der Stadt Witten werden sie in leeren Ladenlokalen einquartiert. Die Flüchtlingsheime sind so überfüllt, dass sie aus allen Nähten platzen.

 

Eine Stadt wie München braucht pro Tag (!) 400 bis 500 neue Wohnungen für die allein dort eintreffenden neuen Flüchtlinge. Wenn Politiker da behaupten, das Boot sei »nie voll«, dann nimmt das allmählich auch der letzte Gutmensch völlig anders wahr. Denn wenn Flüchtlinge in Vier-Sterne-Hotels untergebracht werden, dann platzt manch einem, der von früh bis spät arbeiten muss, der Kragen. Politiker, die bei Info-Abenden zu geplanten neuen Flüchtlingsunterkünften auftreten, werden jetzt zunehmend bedroht.

 

Bundesweit melden sich Wutbürger, die Angst vor der sich abzeichnenden Entwicklung haben.  Bei Bürgerversammlungen zu diesem Thema gibt es Tumulte in Deutschland wie auch in Österreich. Da braut sich etwas zusammen. Und diese Wut findet sich jetzt auch in entlegenen Landesteilen, selbst im idyllischen Schwabenländle.

 

Statt diese Realität zur Kenntnis zu nehmen, gibt es immer absurdere Vorschläge. Da sollen jene Bürger und Kommunen, die weitere Flüchtlinge in ihrer Umgebung ablehnen, beispielsweise Strafen zahlen.  Schließlich ist das »Boot ja nie voll«. Unterdessen wollen die Schweizer ihre Grenzen für Flüchtlinge dicht machen. Der Druck wird damit in Deutschland und Österreich noch weiter ansteigen.

 

Ganz langsam dämmert auch unseren Politikern, was das bedeutet. Das Schwäbische Tagblatt schreibt gerade: »Hinter kaum vorgehaltener Hand äußern Politiker die Befürchtung, dass die Stimmung gegenüber den Flüchtlingen kippen könnte.«

 

Wer weiter ein »Mekka Deutschland« für Orientalen und Nordafrikaner will, der hat als Politiker ganz offenkundig keine Zukunft mehr. Denn die Bürger haben mitbekommen, dass man in Ostdeutschland mit Steuergeldern Wohnungen abreißt und im Südwesten mit Steuergeldern zugleich Container für Asylforderer aufstellt.

 

Im Klartext: Unsere Politiker sind irre. Und die Stimmung der Bürger kippt. Immer mehr Bürger wehren und organisieren sich. Das ist so in Dillenburg in Mittelhessen.  Und das ist nicht anders in Villingen-Schwenningen. Die Entwicklung hat nichts mit einer bestimmten Partei zu tun, sie kommt aus den Herzen der Menschen. Und die Politik bekommt allmählich Angst.

 

Denn die Bürger da draußen bekommen jetzt mit, dass sie nach dem Willen der Politiker für eine nicht enden wollende Zahl von Asylforderern arbeiten sollen. Die Mehrheit glaubt nicht mehr an das Märchen, wonach die vielen Orientalen und Afrikaner eine Bereicherung sein und einmal unsere Rentenkassen füllen werden.

 

Viele Märchen werden gerade als Lügen entlarvt. Auch jenes Märchen, wonach der deutsche Steuerzahler gut an den Rettungspaketen für Griechenland verdient.  Unsere Politiker haben vielmehr mit dem Volksvermögen Roulette gespielt und schon die Steuergelder der noch nicht einmal gezeugten Kinder verpfändet – und alles verloren. Und nun wird die Rechnung kommen, für die wieder einmal der Bürger auf der Straße haften muss.

 

Klar ist: Jeder einzelne Deutsche wird durch den Wahnsinn unserer Politiker immer ärmer – auch wenn man das noch nicht überall konkret wahrhaben will.

 

Selten waren Politiker im deutschsprachigen Raum unbeliebter als heute. Das alles bedeutet ein Risiko für die Demokratie. Denn das Volk kann seine Volksvertreter nicht mehr ausstehen.

 

Politiker, die Deutschland gegen den Willen der Bürger mit Asylanten füllen und zugleich mit den Steuergeldern immer weitere Pleitestaaten in die EU aufnehmen oder retten wollen, werden die Stimmung in der Bevölkerung irgendwann zur Kenntnis nehmen müssen. Denn im »Mekka Deutschland« gärt es in der Bevölkerung. Und irgendwann heißt es: Vorsicht Bürgerkrieg.

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (192) zu diesem Artikel

21.09.2015 | 00:59

alfred

Es ist doch ganz banal - Unsere Kanzlerin kann in Zukunft über Jahrzehnte auf Wählerstimmenzählen, alle Neubürger, die mit Sicherheit bald auch wählen dürfen, wählen ihre gütige Tante, wahrscheinlichstopfen sie sie später aus als Kuschelangela .....so läuft Demoktratie in ein paar Jahren...Man kann durchausdemoktratisch das Grundgesetz abschaffen, der Depp hats nur noch nicht gemerkt, wie auch...In vielen Diskussionen mit Leuten habe ich festgestellt, dass wenn im Laufe eines...

Es ist doch ganz banal - Unsere Kanzlerin kann in Zukunft über Jahrzehnte auf Wählerstimmen
zählen, alle Neubürger, die mit Sicherheit bald auch wählen dürfen, wählen ihre gütige Tante, wahrscheinlich
stopfen sie sie später aus als Kuschelangela .....so läuft Demoktratie in ein paar Jahren...Man kann durchaus
demoktratisch das Grundgesetz abschaffen, der Depp hats nur noch nicht gemerkt, wie auch...
In vielen Diskussionen mit Leuten habe ich festgestellt, dass wenn im Laufe eines Gesprächs offenkundig
wird, dass manche Halbwahrheitenlaberer an ihre Wissensgranzen stossen, schnell unangenehm schlechte
Laune folgt, und dann plötzlich alles zuviel wird, persönlich beleidigt sind, quasi wie ein Schüler, der bei mündlicher Abfrage für seine Unwissenheit eine faule Ausrede sucht oder parat hat....Informiert sein wird von
diesen Zeitgenossen als schlussendlich unerträglich lästig wahrgenommen....
Die Stimmung im Volk wird kippen, die Panik der Verursacher wird gewaltig werden.....
Vor allem, wenn verlogene Steuererhöhungen unser doch so reiches Land entlarven...Soviel kann
ich gar nicht fressen, wieviel ich kotzen möchte...


18.09.2015 | 00:18

kerstin

Frau Merkel hat einen Eid geschworen jedwegliche Gefahr vom deutschen Volk abzuwenden. Es ist erschreckend was unsere Politiker uns zumuten und eine unverschämtheit" wir schaffen das"wie denn? Angesicht dieser Massen die Deutschland überschwemmen und kein Ende in Sicht.Aber solange diese "Gutmenschen" mit bunten Fahnen am Bahnhof stehen und winken und die Ehrenamtlichen bis zur Erschöpfung arbeiten, ist doch alles gut, noch und was kommt danach? Wenn ich mir...

Frau Merkel hat einen Eid geschworen jedwegliche Gefahr vom deutschen Volk abzuwenden. Es ist erschreckend was unsere Politiker uns zumuten und eine unverschämtheit" wir schaffen das"wie denn? Angesicht dieser Massen die Deutschland überschwemmen und kein Ende in Sicht.Aber solange diese "Gutmenschen" mit bunten Fahnen am Bahnhof stehen und winken und die Ehrenamtlichen bis zur Erschöpfung arbeiten, ist doch alles gut, noch und was kommt danach? Wenn ich mir diese Diskusionen ansehe und diese euphorische begeisterung bei der Bevölkerung, ich denk ich bin im falschen land. Haben wir kein Recht mehr auf unsere Kultur? Wehe wenn sie losgelassen, wir haben schon lange nichts mehr zu sagen oder mit zu entscheiden


16.09.2015 | 13:33

pulli

Es wird Zeit das sich das deutsche Volk wehrt und seine Interessen in den Vordergrund stellt und nicht für Fehlentscheidungen zu zahlen . Hab keine lust mein kind mit 20 syrern in die schule zu stecken und der lehrer ist nur mit deutschunterricht und integration beschäftigt !!!! Frechheit . Haut der merkel und im gauck ihre Hütten mit flüchtlingen voll ( die haben genug platz ) . Die Bombe tickt . Das gibt noch ein richtig böses Erwachen . Merkel soll zurücktreten ....

Es wird Zeit das sich das deutsche Volk wehrt und seine Interessen in den Vordergrund stellt und nicht für Fehlentscheidungen zu zahlen . Hab keine lust mein kind mit 20 syrern in die schule zu stecken und der lehrer ist nur mit deutschunterricht und integration beschäftigt !!!! Frechheit . Haut der merkel und im gauck ihre Hütten mit flüchtlingen voll ( die haben genug platz ) . Die Bombe tickt . Das gibt noch ein richtig böses Erwachen . Merkel soll zurücktreten . Volksabstimmung !!!


13.09.2015 | 16:57

daniel pietrzak

es sieht dunkel aus in deutschland! dunkel = einschrenkung der rede- und meinungsfreiheit. hat man in diesem land eine andere meinung die nicht mit der politik übereinstimmt, ist man gleich ein nazi. ich komme mir vor als ob wir wieder die diktatur des politariats haben. sagst du was - biste weg! die politiker tanzen uns doch sowas von auf der nase rum. und wir (auch ich), lassen uns das gefallen. wenn menschen in not sind muss man helfen. aber wir können hier nicht ein ganzes...

es sieht dunkel aus in deutschland! dunkel = einschrenkung der rede- und meinungsfreiheit. hat man in diesem land eine andere meinung die nicht mit der politik übereinstimmt, ist man gleich ein nazi. ich komme mir vor als ob wir wieder die diktatur des politariats haben. sagst du was - biste weg! die politiker tanzen uns doch sowas von auf der nase rum. und wir (auch ich), lassen uns das gefallen. wenn menschen in not sind muss man helfen. aber wir können hier nicht ein ganzes volk aufnehmen. hat doch keinen von diesen politiker interessiert, was da in syrien abgeht. und jetzt das große aufschreien. und dann wollen diese lügner und betrüger die deutschen auch noch für blöd verkaufen. diese verbrecherbande im deutschen bundestag sollte sich mal überlegen, was sie ihrem volk antun. und das schärfste ist ja, wo kommt die auf einmal die kohle her? werde unsere kinder in zukunft auf der müllhalde unterrichtet? haben wir hier in deutschland nicht genug probleme? überall wird gekürzt und dann das! hammer! und dann werden noch bilder von jubelnden deutschen beim empfang von flüchtlingen gezeigt. da haben wir bald den gesamten nahen osten hier. hier im schlaraffenland deutschland! und dann noch die eu. ich denke, das europa gescheitert ist. ich denke, dass deutschland daran zerbricht. ich denke, das es hier in unserem lande bald einen riesen krawall geben wird. und dann bin ich dabei, diese verblödeteten und verbrecherischen politiker aus ihren ämtern zu jagen! so, dass war mein wort zum sonntag!


13.09.2015 | 05:02

Jürgen

Für marode Straßen und Brücken ist kein Geld da -- sagen die Politiker Für bessere Bezahlung für Polizei und Feuerwehr ist kein Geld da-- sagen die Politiker Für bessere Bezahlung der Kita - Erzieher ist kein Geld da -- sagen die Politiker. Für die Angleihung derOst-Renten an die West-Renten und eine wesendlich bessere Rente für alle ist kein Geld da-- sagen die Politiker. Frage n de Politiker: Woher sind denn mit einem mal die Milliaden die nun für die Asylbewerber zur...

Für marode Straßen und Brücken ist kein Geld da -- sagen die Politiker Für bessere Bezahlung für Polizei und Feuerwehr ist kein Geld da-- sagen die Politiker Für bessere Bezahlung der Kita - Erzieher ist kein Geld da -- sagen die Politiker. Für die Angleihung derOst-Renten an die West-Renten und eine wesendlich bessere Rente für alle ist kein Geld da-- sagen die Politiker. Frage n de Politiker: Woher sind denn mit einem mal die Milliaden die nun für die Asylbewerber zur Verfügung stehen?


12.09.2015 | 02:39

Gerhard Gauss

es wird knallen das ist sicher, wir haben keine Demokratie mehr, mehr eine demokratische Diktatur die macht was sie will, das Volk wird sich sehr bald wehren, da bin ich sicher. Vergewaltigungen, Einbruch, Diebstahl sind an der Tagesordnung, leider wissen die wenigsten dass das alles gesteuert wird von aussen, leider wird es dann wieder heissen Nazis, was 98% der Deutschen definitiv nicht sind aber irgendwann ist schluss muss schluss sein, es geht um unser Volk, unsere Kultur,...

es wird knallen das ist sicher, wir haben keine Demokratie mehr, mehr eine demokratische Diktatur die macht was sie will, das Volk wird sich sehr bald wehren, da bin ich sicher. Vergewaltigungen, Einbruch, Diebstahl sind an der Tagesordnung, leider wissen die wenigsten dass das alles gesteuert wird von aussen, leider wird es dann wieder heissen Nazis, was 98% der Deutschen definitiv nicht sind aber irgendwann ist schluss muss schluss sein, es geht um unser Volk, unsere Kultur, unseren Glauben und unsere Werte, die mit Fuessen getreten werden.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Grüne »Willkommenskultur«: Benimmkurse für Flüchtlinge, um Frauen und Mädchen in Ruhe zu lassen

Michael Grandt

Die Grünen setzen sich wie keine andere Partei für die Aufnahme von Flüchtlingen ein. Sogar Kleinstädte werden mit immer mehr Menschen überfrachtet. Ein Beispiel dafür ist Meßstetten auf der Schwäbischen Alb. Was sich in diesem Örtchen ereignet, ist ein erschreckendes Synonym für die völlig verirrte Willkommenskultur, die uns allenthalben von den  mehr …

Sissi-Land in Flüchtlingshand: Sozialer Frieden in Österreich gefährdet?

Torben Grombery

In Österreich ächzen tagtäglich mehr Städte und Gemeinden unter der Last des unkontrollierten Zustroms von Armutszuwanderern, Flüchtlingen und Asylbewerbern. So halten sich offiziellen Angaben zufolge allein in Traiskirchen, einer Kleinstadt mit rund achtzehntausend Einwohnern, aktuell rund 3000 Flüchtlinge auf – Tendenz täglich steigend. Wegen  mehr …

Flüchtlinge: Was die Grünen WIRKLICH wollen

Michael Grandt

Im Fahrwasser des G-7-Gipfels trommelt die grüne »Betroffenheitsfrau« Claudia Benedikta Roth wie wild gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Die Grünen, die sich vehement für Multikulti aussprechen, für den EU-Beitritt der Türkei, für eine Willkommenskultur und islamischen Religionsunterricht, stehen im Hinblick auf die Flüchtlingsfrage  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Zehn äußerst seltsame Dinge, die sich in den letzten Wochen ereigneten

Michael Snyder

Ist Ihnen auch aufgefallen, dass die Ereignisse immer rascher aufeinanderfolgen? In den vergangenen Wochen sind viele Entwicklungen zudem zunehmend bizarrer geworden. Die Börsen in China brechen ein, die griechische Schuldenkrise gerät außer Kontrolle, die New Yorker Aktienbörse stellte am Mittwoch für etwa vier Stunden aufgrund »technischer  mehr …

Britische Regierung: EU-Staaten werden Krieg gegeneinander führen

Udo Ulfkotte

Der Euro und die EU werden den Bürgern von den EU-Hintermännern gern als »Friedensprojekte« verkauft. Nach den Schweizern bereiten sich nun allerdings auch die Briten auf Kriege inmitten Europas vor.  mehr …

Das Atom-Abkommen mit dem Iran

Dr. Paul Craig Roberts

Im Streit Washingtons mit dem Iran ging es zu keiner Zeit um das Atomprogramm des Irans. Die von den Neokonservativen vorgebrachte Behauptung, der Iran arbeite nur deshalb an einem zivilen Atomprogramm (mit einer Urananreicherung von fünf Prozent), um sein Atomwaffenprogramm (mit einer erforderlichen Anreicherung von 95 und mehr Prozent) vor der  mehr …

Wer schützt den Schutzmann?

Markus Gärtner

Sie werden geschubst, bespuckt, gebissen und mit Messern attackiert. Polizisten in Deutschland leben und arbeiten gefährlich.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.