Monday, 25. July 2016
25.01.2015
 
 

Multikulti in Berlin: Türke verbrennt 19-Jährige schwangere Deutsche

Udo Ulfkotte

Für die Lügenpresse und unsere Gerichte sind deutsche Menschen zweiter Klasse. Man kann das derzeit mal wieder gut belegen. In Berlin sollen Neuköllner Türken eine 19 Jahre alte hochschwangere Deutsche lebend verbrannt haben. Und unsere Politiker und Leitmedien schauen mal wieder einfach weg. Klar ist auch schon jetzt: Natürlich werden die Täter einen Islam-Strafrabatt bekommen.

 

Vor wenigen Tagen hat ein deutscher Autofahrer in Braunschweig eine Muslima mit seinem Fahrzeug »leicht am Knie touchiert«. Die Insassen des Fahrzeugs sollen dabei islamfeindliche Parolen gerufen haben. Sofort lauteten die Schlagzeilen bundesweit einheitlich: »Mutmaßliche Rassisten fuhren Muslimin mit dem Auto an«. Obwohl die Polizei den Sachverhalt noch nicht genau ermittelt hatte, gab es Schweigemärsche, Lichterketten und empörte Stellungnahmen von Politikern.

Ganz anders ist es im Falle der 19 Jahre alten deutschen Maria, welche jetzt von Türken in Berlin lebend verbrannt worden sein soll. Da schauen unsere Lügenmedien vereint weg, nennen jedenfalls nicht die Herkunft der Täter. Ist doch nur ein »Einzelfall«.

 

Schon am Freitag wurde der mutmaßliche Haupttäter gefasst. Die Fakten: Maria P. war mit einem 19 Jahre alten Türken befreundet. Sie war hochschwanger. Der türkische Mitbürger forderte von ihr einen Schwangerschaftsabbruch. Als sie dem nicht zustimmte, fühlte er seine Ehre verletzt, fuhr am Donnerstagabend mit ihr in ein Waldstück an der Bärenlauchstraße in Niederschöneweide und stach zweimal mit einem Messer auf ihren Bauch ein. Als sie sich verzweifelt wehrte, übergoss er zusammen mit einem Freund die noch lebende hochschwangere Maria P. mit Benzin und zündete sie an.

 

Die Täter warteten in aller Ruhe, bis die Frau gestorben und verbrannt war und bedeckten die verkohlte Leiche dann mit Kiefernzweigen. Am Freitagmorgen fand ein Hundehalter beim Spaziergang die Leiche, weil sein Hund angeschlagen hatte. Wenige Stunden später wurde Mohammed Ö. (Namen von der Redaktion geändert) festgenommen. Der Richter erließ noch am Freitag Haftbefehl gegen ihn. Eine Polizeisprecherin bestätigte auf unsere Anfrage: »Die 19-Jährige war hochschwanger.« Die achte Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

 

Die 19-Jährige stammte aus Berlin-Lichtenberg und stand kurz vor der Entbindung. In ihrer Lunge wurden bei der Obduktion Verbrennungsrückstände geschlossen, was belegt, dass sie noch lebte, als sie verbrannt wurde. Soweit die Fakten. Einzig die Berliner Morgenpost berichtete andeutungsweise zwischen den Zeilen, dass die mutmaßlichen Täter aus dem multikulturellen Berlin-Neukölln stammen und Türken sind.

 

Der Haupttäter soll demnach nach Polizeiangaben die Tat gestanden haben, weil er die Schwangerschaft abbrechen wollte. Lügenmedien wie Bild verschweigen bislang die Herkunft der Täter – obwohl die Polizei sie offiziell bestätigt hat.

 

Stellen Sie sich jetzt einmal vor, was in unseren Medien oder in der Politik passieren würde, wenn ein Deutscher nach offiziellen Polizeiangaben in Berlin eine hochschwangere Türkin verbrannt hätte. Am Tatort an der Bärenlauchstraße in der Köllnischen Heide würden massenweise Übertragungswagen der Fernsehsender auffahren und Sonderberichte senden.

 

Politiker würden in Massen Seite an Seite mit muslimischen Vertretern Lichterketten bilden und Zeichen der Solidarität setzen. Aber so? Ist doch nur eine Deutsche, die da verbrannt wurde. Oder haben Sie auch nur einen Vertreter islamischer Verbände gesehen, der nun zum Trauermarsch für Maria P. aufgerufen hat? Fehlanzeige.

 

Den mutmaßlichen Tätern wird in Deutschland nicht viel passieren, wenn sie nur Orientalen sind. Denn deutsche Gerichte anerkennen inzwischen, dass der Ehrenmord unter Zuwanderern aus dem islamischen Kulturkreis fest verwurzelt und dort akzeptiert ist. Vor genau einem Jahr bekam ein Deutsch-Afghane, der seine hochschwangere Freundin hinterrücks erstochen hat, vor dem Wiesbadener Landgericht einen Islam-Rabatt.

 

Die Richter befanden, eine besondere Schwere der Schuld wurde nicht festgestellt, weil der Täter sich »aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden« habe. Man nennt das auch den Migrantenbonus. Wenn ich als ethnischer Deutscher eine schwangere Türkin erstechen würde, bekäme ich also eine andere Strafe als ein Türke, der eine hochschwangere Deutsche ersticht. Ich bin als Deutscher in meiner eigenen Heimat jetzt – richterlich abgesegnet – ein Mensch zweiter Klasse.

 

Genau das ist es, was die Demonstranten von PEGIDA jetzt in Massen auf die Straßen bringt. Unsere Lügenmedien behaupten dreist, es gebe keine Islamisierung und sprechen von der angeblichen Islamisierung. Dabei nehmen wir überall Rücksichten auf die Gepflogenheiten unserer orientalischen Zuwanderer. In der Türkei sind Ehrenmorde an schwangeren Frauen nach Studien der Universität Izmir heute so selbstverständlich wie in deutschen Haushalten das Frühstücksei. Und in vielen islamischen Ländern – etwa Jordanien und Pakistan – gibt es für Ehrenmorde faktisch keine Strafen.

 

Weltweit betrachtet finden 90 Prozent aller Ehrenmorde in islamischen Familien statt. Indem wir vor Gericht Rabatte für orientalische Ehrenmorde geben, ermuntern wir die Täter. Das ist eine Tatsache. Ja, es gibt einen Islam-Rabatt vor deutschen Gerichten. Der Islam vermindert jedenfalls die Schuldfähigkeit bei islamischen Mördern – behaupten unsere Gerichte.

 

Ebenso ist es eine Tatsache, dass Ehrenmörder ihre Taten mit dem Koran begründen. So heißt es unmissverständlich in Sure 4, 33:

Die Männer sind den Frauen überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat, und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) auslegen. Die rechtschaffenen Frauen sind gehorsam und sorgsam in der Abwesenheit (ihrer Gatten), wie Allah für sie sorgte. Diejenigen aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet − warnet sie, verbannt sie aus den Schlafgemächern und schlagt sie. Und so sie euch gehorchen, so suchet keinen Weg wider sie; siehe Allah ist hoch und groß.

Und in Sure 2, 228 heißt es:

Und die Männer stehen eine Stufe über ihnen (den Frauen).

Klar ist, dass die islamische Ehe weder auf Selbstbestimmung noch auf Partnerschaft basiert, sondern auf absoluter Unterordnung und Entmündigung der Frau. Im Koran wird das Bild der gehorsam-unterwürfigen Frau gezeichnet, die sich dem patriarchalischen Diktat stets folgsam beugt.

 

Eine Frau mit einem eigenen Willen und einer eigenständigen Lebensführung ohne männliche Überwachung und Vormundschaft gilt demgegenüber als »unehrenhaft«, die jederzeit vom Mann ganz nach Belieben abgestraft werden darf. Und genau dieses rückständige Frauenbild wird derzeit auf Wunsch von Politik und Medien bundesweit in deutschen Koranschulen unterrichtet. Die Folgen erleben wir ständig und überall – die Namen der Opfer lauten Hatun, Gülsüm, Sürüncü – und jetzt eben Maria P.

 

Unsere Lügenpresse kann wahrlich stolz darauf sein, dass sie die Täter auch noch medial unterstützt. Mit dem Wegschauen und Verschweigen macht sie schließlich nichts anderes. Gekaufte Journalisten Seite an Seite mit islamischen Ehrenmördern. Wie mag das klingen in den Ohren jener Deutschen, die sich mal wieder als Menschen zweiter Klasse fühlen dürfen? Und wie in den Ohren der Angehörigen von Maria P.?

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (527) zu diesem Artikel

21.10.2015 | 01:50

Aufgewachter

Der Dritte Weltkrieg fällt aus https://aufgewachter.wordpress.com/2015/03/27/der-dritte-weltkrieg-fallt-aus/


20.09.2015 | 22:24

Hein

Wisst Ihr wie sich Feuer anfühlt? Oder Eiseskälte?


16.09.2015 | 16:43

Marco

@Asik Hör mal Kollege. Wenn Du keine Ahnung hast, dann halt doch einfach mal die Klappe. Sicher, es gibt eine große Anzahl an anständigen Mitbürgern mit Migrationshintergrund. Aber ich bin dennoch der Meinung das wenn deine islamischen Mitbürger Scheisse bauen, sie nicht nur hart bestraft werden sollten, sondern an JEDEM Idioten ein Exempel statuiert und eine Abschiebung für Täter und seine Sippe erlassen werden sollte. ...und wenn wir Glück haben gehörst du auch dazu Naja Asik,...

@Asik Hör mal Kollege. Wenn Du keine Ahnung hast, dann halt doch einfach mal die Klappe. Sicher, es gibt eine große Anzahl an anständigen Mitbürgern mit Migrationshintergrund. Aber ich bin dennoch der Meinung das wenn deine islamischen Mitbürger Scheisse bauen, sie nicht nur hart bestraft werden sollten, sondern an JEDEM Idioten ein Exempel statuiert und eine Abschiebung für Täter und seine Sippe erlassen werden sollte. ...und wenn wir Glück haben gehörst du auch dazu Naja Asik, ich will dein Tag nicht ruinieren, immerhin muss du bestimmt noch in den Deutsch-Kurs, denn um dein geschriebenes zu verstehen muss man ja Archäologie studiert haben. Hau rein


08.09.2015 | 16:50

Asik iller

Was hat das mit multi kulti zu tun ihr hirntoten opfer.. Wenn ein deutscher morf begeht packt man ya auch nicht in eine schublade alter was gehtn bei euch.. nazi pack.. wie kann man so nem misst den titwl multi kulti geben geht euch aufhängen .. euer leben hat doch kein sinn für die gesellschaft.. Opfer..


29.08.2015 | 13:47

Ramona

Da hat mal jemand ein wahres Wort geschrieben,wie soll das hier in Deutschland noch weiter gehen mit solchen Politikern wie wir Sie haben und der Kanzlerin noch dazu,ich kann nur gleich wieder sagen,sofort weg in sein Land wo solche Verbrecher herkommen und dann wird es vllt.mal wieder ruhiger,wie kann man nur sowas machen.Ich finde da keine Worte mehr wie hier Unterschiede gemacht und alles schön geredet wird.Wie blöd sind wir Deutschen das wir uns das alles gefallen lassen was...

Da hat mal jemand ein wahres Wort geschrieben,wie soll das hier in Deutschland noch weiter gehen mit solchen Politikern wie wir Sie haben und der Kanzlerin noch dazu,ich kann nur gleich wieder sagen,sofort weg in sein Land wo solche Verbrecher herkommen und dann wird es vllt.mal wieder ruhiger,wie kann man nur sowas machen.Ich finde da keine Worte mehr wie hier Unterschiede gemacht und alles schön geredet wird.Wie blöd sind wir Deutschen das wir uns das alles gefallen lassen was hier in Deutschland passiert,jeder wird hier reingelassen und kann tun wie er will,ich fass es nicht.


22.06.2015 | 00:01

Martin

Verhältnisse wie man sie aus Dystopien wie z.B. "Beutewelt" von Alexander Merow kennt. Wie weit sind wir noch von Bürgerkrieg und Überwachungsstaat entfernt?

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Polizeisprecher zur Flüchtlingskriminalität: »Es liegt in unserem Ermessen, welche Ereignisse an die Medien berichtet werden«

Torben Grombery

Politischer Vertuschungsversuch oder darf es diesmal vorauseilender Gehorsam von Polizeibeamten sein? In diesem Spektrum inklusive einer schicken Grauzone rankt sich aktuell der skandalträchtige Vorgang – der in Zeiten wachsender Bürgerproteste keiner sein darf – um die Unterrichtung der Öffentlichkeit über die ausufernde Kriminalität von  mehr …

Flüchtlingskrise: Ist Deutschland Opfer einer »Massen-Migrationswaffe«?

Gerhard Wisnewski

Unsere Politiker jammern und schütteln ratlos mit dem Kopf: »Wir wissen auch nicht, was all diese Menschen bei uns wollen – sicher ist nur, dass wir ganz lieb zu ihnen sein müssen.« Nun – wer die Wahrheit sucht, sollte nicht ausgerechnet Politiker fragen. In Wirklichkeit ist die Migrationswelle in Deutschland und Europa wahrscheinlich kein Zufall,  mehr …

Gutmenschen im Vollpanikmodus: Bewegungen gegen linke Politikideen wachsen und wachsen

Torben Grombery

Für die linksgrünen und auf links gebürsteten Gutmenschen an den Schalthebeln der Macht wachsen die offenen Baustellen derzeit im Minutentakt. Zunächst das mittlerweile zahlreichste Problem: der mündige Bürger. Das nächste Problem: zu wenige Nazikeulen für zu viele Bürger und deren ganz allmählich verpuffende Wirkung. Das schlimmste Problem: der  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Dumm, dümmer, deutsch – das Dauerdrama

Christian Wolf

»Geschichte ist eine Lüge, auf die man sich geeinigt hat« »Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie« (Napoleon I. Bonaparte) »Die Merkelregierung versucht den Frieden in Europa zu bewahren.« Tut sie nicht. »Das deutsche Kaiserreich hat die Hauptschuld am Ausbruch des Ersten Weltkriegs.« Hat es nicht.  mehr …

Aldi Süd knickt vor Islamisierung ein

Udo Ulfkotte

In diesen Tagen wird viel darüber diskutiert, ob es im deutschsprachigen Raum einen vorauseilenden Gehorsam gegenüber dem Islam und eine »Islamisierung« gibt. Aldi Süd straft derzeit all jene Lügen, welche behaupten, dass es keine Islamisierung gebe.  mehr …

Flüchtlingskrise: Ist Deutschland Opfer einer »Massen-Migrationswaffe«?

Gerhard Wisnewski

Unsere Politiker jammern und schütteln ratlos mit dem Kopf: »Wir wissen auch nicht, was all diese Menschen bei uns wollen – sicher ist nur, dass wir ganz lieb zu ihnen sein müssen.« Nun – wer die Wahrheit sucht, sollte nicht ausgerechnet Politiker fragen. In Wirklichkeit ist die Migrationswelle in Deutschland und Europa wahrscheinlich kein Zufall,  mehr …

Wisnewski: Aktenzeichen MH17 gelöst?

Redaktion

Einer der besten Rechercheure seiner Zunft hat sich des MH17-Rätsels angenommen: Des Absturzes von Malaysian Airlines Flug MH17 am 17. Juli 2014. Bereits hier auf der KOPP-Seite hat Autor Gerhard Wisnewski das Geschehen seit Sommer 2014 von Anfang an beobachtet und aufsehenerregende Artikel darüber verfasst. Für Wisnewski ist das Rätsel MH17 nun  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.