Tuesday, 5. May 2015
30.03.2013
 
 

Schlacht der Lügen: Der BND und der Hochstapler Rafid al-J.

Udo Ulfkotte

Der Iraker Rafid al-J. ist einer der größten Hochstapler des letzten Jahrzehnts. Der Mann ist Top-Spion des BND und Krimineller. Wohl kein anderer hat in Deutschland so dreist abkassiert.

Bagdad im Jahr 2003. Die USA bomben Saddam Hussein von der Macht. Angeblich hatte der irakische Diktator Massenvernichtungswaffen. Der damalige US-Präsident Bush sagte im

Fernsehen während des Kampfeinsatzes: »Genau jetzt vergrößert der Irak seine Arsenale von Massenvernichtungswaffen. Saddam Hussein produziert biologische Waffen«.

 

Die brisante Information kam von dem Iraker Rafid al-J., dessen Deckname bei westlichen Geheimdiensten heute »curveball« lautet. Angeblich war er ein Augenzeuge für das irakische Waffenprogramm, ein irakischer Chemiewaffeningenieur. Heute ist klar: Der Mann war ein Lügner. Klar ist ebenfalls: Betreut und als Informationsquelle geführt wurde er vom deutschen Auslandsgeheimdienst BND.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Enthüllt: Geheimzahlen sind nicht mehr geheim
  • Trauern verboten: Der Wahnsinn politischer Korrektheit
  • Schlacht der Lügen: Der BND und ein Hochstapler
  • Die Neinsager: Im Ernstfall zahlen die Versicherungen nicht

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert: