Freitag, 9. Dezember 2016
04.10.2014
 
 

Warum Akif Pirinçci Recht hat und ich mich mit ihm solidarisiere

Udo Ulfkotte

Gegen den Bestsellerautor Akif Pirinçci ist ein Ermittlungsverfahren wegen »Volksverhetzung« anhängig, weil er angeblich die religiösen Gefühle von Muslimen beleidigt hat. Dabei hat er nur das gesagt, was ich in den 1980er-Jahren in Freiburg beim Studium der Islamkunde in den Vorlesungen gehört und in den Lehrbüchern gelesen habe – also die Wahrheit. Aber wer die Wahrheit sagt, der wird heute erst medial hingerichtet und sicherlich bald auch ins Gefängnis gesteckt.

 

Was hat Akif Pirinçci geäußert, dass die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen hat?

»Der Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll. Er ist völlig diesseitig orientiert und entbehrt jeglicher Spiritualität. Sein Begründer Mohammed war keineswegs ein Prophet, so wie wir es im christlichen oder theologischen Sinne verstehen, sondern ein Kriegsherr, Massenmörder, cleverer Geschäftsmann und ein Lustmolch, der unter anderem ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und es mit neun Jahren gefickt hat. Also ein Pädophiler.

Sämtliche Riten und Ge- und Verbote dienen im Islam dem Zwecke, das Individuum bis in seine intimsten Bereiche zu kontrollieren, es zu entmündigen, seine Fortpflanzungsstrategien mittels der Verhinderung der weiblichen Selektion bei der Partnerwahl zugunsten der genetischen Deformation zu manipulieren und es in ein emotional sowie gesellschaftliches Überwachungssystem hineinzuzwängen. In den letzten tausend Jahren kam aus keinem islamisch geprägten Land je eine Erfindung oder Entdeckung, welche unser Leben bereicherte, Wohlstand schuf, die Gesundheit verbesserte, das Alter verlängerte und diese unsere westliche Kultur nennenswert beeinflusste.

Kurz, der Islam und die ihm huldigenden, ihn demonstrativ in die Öffentlichkeit tragenden und für ihn Sonderrechte einfordernden Menschen sind scheiße und gehören eigentlich aus unserer freiheitlichen Welt entfernt. Wenn dies nicht geschieht, werden wir durch die demographische Überlegenheit der Söhne und Töchter des Islams schon in wenigen Jahren in der Hölle der Armseligkeit, bestialischer Gewalt, insbesondere sexueller gegenüber Frauen, und der atemberaubenden Rückschrittlichkeit wie in der Mehrheit der islamischen Länder wiederfinden. Wir werden zu ihren Sklaven werden.«

Man mag über die vulgäre drastische Wortwahl geteilter Meinung sein (ich persönlich finde Muslime nicht »scheiße«), aber die hinter der drastischen Wortwahl des bekannten Autors stehenden historischen Fakten entsprechen den Tatsachen.

 

Der Islam will Muslimen tatsächlich ein Überlegenheitsgefühl gegenüber »Ungläubigen« verschaffen (Sure 3, Vers 110). Muslime sind aus der Sicht des Korans auch ganz sicher »Menschen erster Klasse«, daran kann auch ein Staatsanwalt nichts ändern. Mohammed war auch ein Massenmörder und ist heute das Vorbild nicht nur der ISIS-Kopfabschneider – schließlich hat er selbst genügend Menschen den Kopf abgeschnitten. Und im Koranunterricht wird in deutschen Koranschulen heute wie selbstverständlich dieser Massenmörder als Vorbild glorifiziert.

 

Ich habe im Islamunterricht an der Universität auch gelernt, dass Mohammed eine sechs Jahre alte heiratete und als diese neun Jahre alt war, Geschlechtsverkehr mit ihr hatte. Ich habe gelernt, dass der Islam – anders als das Christentum – eine Ideologie ist und alle Bereiche des Menschen regelt: vom Justizsystem (Scharia) über das Staatswesen (Kalifat) bis hin zum Wirtschaftssystem und im privaten Bereich bis zum Geschlechtsverkehr. Demokratie oder andere Systeme haben neben dieser Ideologie keinen Platz. Demokratie und Islam sind in der Realität unvereinbar.

 

Die Realität da draußen zeigt mir subjektiv auch immer mehr, dass Muslime in meinem heimatlichen Kulturkreis für sich hier Sonderrechte einfordern, auch darin gebe ich Akif Pirinçci absolut Recht. Ich fühle mich wegen solcher Muslime, die hier überall bevorzugt werden, inzwischen fremd in meiner eigenen Heimat und als Mensch zweiter Klasse.

 

Und auch ich finde, dass diese fordernden und uns in unserer Kultur ständig bedrängenden Muslime hier – um Akif Pirinçci zu zitieren – »aus unserer freiheitlichen Welt entfernt« gehören, weil sie alles, nur ganz sicher für unseren Kulturkreis keine »Bereicherung« sind.

 

Ich habe das in vielen Büchern von SOS Abendland über Vorsicht Bürgerkrieg bis Kein Schwarz, Kein Rot, Kein Gold ausführlich mit Fakten und tausenden Beispielen dargelegt. Viele Staatsanwälte haben versucht, deshalb gegen mich wegen des Verdachts auf »Volksverhetzung« zu ermitteln.

 

Sie wurden (Staatsanwälte sind in Deutschland wie in Bananenrepubliken weisungsgebunden von der Politik, also aus meiner subjektiven Sicht wie abgerichtete Hunde, die Befehlen ihrer Herrchen ohne nachzudenken zu gehorchen haben) mehrfach von Politikern dazu aufgefordert, gegen mich zu ermitteln.

 

Dummerweise habe ich auf Tausenden Seiten meiner Bücher jede Islam-kritische Aussage mit den Quellen so belegt, dass die Staatsanwälte sich die absehbare Schmach einer Niederlage ersparten.

 

Tatsache ist: Wir leben in einer verkehrten Welt – und genau deshalb solidarisiere ich mich mit Akif Pirinçci und unterstütze (mit Ausnahme der drastischen Vulgärsprache) jene von ihm als Fakten geäußerten Passagen, wegen denen er nun angeklagt werden soll.

 

Liebe Staatsanwälte: Ihr könnt also gleich auch noch gegen mich ermitteln, dann teilen Akif Pirinçci und ich uns halt eine Zelle. Und ihr zeigt den Menschen da draußen wieder ein Stück mehr, wie sehr unsere »Demokratie« zur Farce verkommen ist.

 

Man kann den Irrsinn in der deutschen Justiz beim Thema Islam am besten am Beispiel von Salman Rushdie beschreiben. Der Mann schrieb 1988 die Islam-kritischen Satanischen Verse, die 1988 ein Bestseller wurden. Muslime, allen voran der iranische Revolutionsführer Chomeini, setzten darauf ein Kopfgeld auf Salman Rushdie wegen dessen Islam-Kritik aus. Kein Europäer wäre damals auf die Idee gekommen, das Buch hier zu verbieten.

 

Justiz und Politik schützten Salman Rushdie und gewährten ihm überall in der westlichen Welt – auch in Deutschland – Personenschutz. Das ist 26 Jahre her. Und die Zeiten für Islam-Kritiker sind brutal geworden. Bestsellerautor und Islam-Kritiker Hamed Abdel-Samad hat angekündigt, nach 19 Jahren Deutschland zu verlassen. Weil Deutschland für ihn als Islam-Kritiker »ungemütlich« wird.

 

Ich habe in Freiburg auch Rechtswissenschaften studiert. Und über dem Eingang des Juridikums, durch den ich jeden Tag ging, stand in roten Sandstein der Spruch gemeißelt: »Die Wahrheit wird Euch frei machen.« Wahrscheinlich wird dort bald stehen: »Der Islam wird Euch frei machen.«

 

Es würde mich nicht wundern. Deutschland ist von Sinnen. Das bestätigt gerade auch jener Staatsanwalt mit seinem Ermittlungsverfahren, der Akif Pirinçci und die Wahrheit im Visier hat.

 

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (110) zu diesem Artikel

06.10.2014 | 22:23

kimdee

@sarah einerseits haben sie recht. andererseits ist das was abläuft ein agenda der globalisten denn im nwo gibt es kein christentum mehr. gute moslems sind dort genausowenig wie gute christen erwünscht .- auch keine guten juden. schauen sie sich mal die seite lucistrust.org an. da wird eine einweltreligion zusammengekittet aus esoterikbrocken und aus luciferianischem gedankengut (lucistrust hieß früher lucifer trust) einfach über das thema googeln, am besten auf englisch,...

@sarah einerseits haben sie recht. andererseits ist das was abläuft ein agenda der globalisten denn im nwo gibt es kein christentum mehr. gute moslems sind dort genausowenig wie gute christen erwünscht .- auch keine guten juden. schauen sie sich mal die seite lucistrust.org an. da wird eine einweltreligion zusammengekittet aus esoterikbrocken und aus luciferianischem gedankengut (lucistrust hieß früher lucifer trust) einfach über das thema googeln, am besten auf englisch, ertaunlich was dabei rauskommt. also: die hetze ist schon twil der agenda. sie sollen sich von ihrem glauben befreien oder schuldig fühlen, und die moslems sowieso da sie ja alle köpfen - wie uns die medien ja zeigen (fake auch hierzu googlen). jedenfalls sind diejenigen die latent rassistisch sind finden jetzt ihre chance sich auszutoben. daher hat auch AY recht. aber wie gesagt, sie auch. die richtige linie zu finden ist richtig, und auch zu durchschauen was da läuft ist wichtig. sonst schlagen wir uns bald alle hier die köpfe gegenseitig ein - und das wolen gewisse machthaber.


06.10.2014 | 20:28

sarah

also ich finde die anschuldigung der »Volksverhetzung« schon eher lachhaft immerhin ist der gute mann selbst halb türke und die ersten zehn jahre seines lebens in der türkei aufgewachsen ... verhetzt er sich also selbst? ich bin seiner meinung und zwar voll und ganz und das hat in keinster weise etwas mit rechtsextremismus zu tun. aber wenn ich mir angucke das man zum bespiel in einem ev. kindergarten keinen st.martin mehr feiern darf weil das die nicht christlichen kinder...

also ich finde die anschuldigung der »Volksverhetzung« schon eher lachhaft immerhin ist der gute mann selbst halb türke und die ersten zehn jahre seines lebens in der türkei aufgewachsen ... verhetzt er sich also selbst? ich bin seiner meinung und zwar voll und ganz und das hat in keinster weise etwas mit rechtsextremismus zu tun. aber wenn ich mir angucke das man zum bespiel in einem ev. kindergarten keinen st.martin mehr feiern darf weil das die nicht christlichen kinder diskriminiert finde ich gehts langsam zu weit. ja verdammt wir haben religionsfreihert das gilt aber auch dafür das ich meinen christlichen glauben in aller öffentlichkeit ausleben darf und mich nicht dafür entschuldigen muss weil das vielleicht den eingewanderten menschen in meinem land nicht passt. irgendwo hört die liberalität dann auch auf. ich finde es wirklich traurig das man sich im christlichen deutschland dafür anfeinden lassen muss (!!) das man christ und deutsch ist , weil wenn man sich verteidigt und seinen grundsätzen und seiner erzeihung treu bleibt ist man ja gleich nazi! . wenn ich in ein anderes land auswandere muss ich schlißlich auch die landessprache beherrschen und mich den gegebenen gepflogenheiten anpassen und kann nicht erwarten das das land sich mir anpasst!


06.10.2014 | 20:03

kimdee

@AY haben sie den menschenfresser angezeigt???


06.10.2014 | 19:03

AY

Der Princi hat ne macke. Er beleidigt alle Moslems. Kann nicht verstehen warum alle Angst vor dem Islam haben. Frührer haben alle Angst vor dem Komunismus gehabt. Warum kümmert Ihr euch nicht um euren Scheiß und lässt die Moslems in Ruhe oder darf mann in deutschland nicht mehr anders sein und denken. Habe doch genug Beispiele gegeben,dass Europäer wesentlich schlimmeres verursachen. Wer schickt denn Waffen ins Kriegsgebiet. Außerdem hat einer mal bei mir in Berlin seinen Freund...

Der Princi hat ne macke. Er beleidigt alle Moslems. Kann nicht verstehen warum alle Angst vor dem Islam haben. Frührer haben alle Angst vor dem Komunismus gehabt. Warum kümmert Ihr euch nicht um euren Scheiß und lässt die Moslems in Ruhe oder darf mann in deutschland nicht mehr anders sein und denken. Habe doch genug Beispiele gegeben,dass Europäer wesentlich schlimmeres verursachen. Wer schickt denn Waffen ins Kriegsgebiet. Außerdem hat einer mal bei mir in Berlin seinen Freund gekocht und anschließend gegessen keine spinne der hats wirklich getan zum Glück kein Moslem. Kümmert euch doch mal um die heutigen Kinderficker, die lässt Ihr laufen nach wenigen Jahren. Die haben ja ne schwere kindheit gehabt usw. Schämt euch macht euch nicht lächerlich indem Ihr euch hinter soeinem Vogel stellt. Sagt doch gleich das Ihr keine Ausländer wollt. Armes Deutschland


06.10.2014 | 18:56

AY

Der Ulfkotte und Der Pirincci sind nicht ganz dicht,der Princi gehört verurteilt Das ist deutliche Hetze gegen Moslems. Schon mal von Religionsfreiheit gehört


06.10.2014 | 18:50

ay

An Gnator,wenn dir meine Meinung nicht passt kannst ja selber woanders hingehen. Wo bleibt denn die Demokratie Ha Ha. Kommst wohl nicht klar mit meine aussagen. Die Wahrheit tut weh ne. Ha Ha

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Bestsellerautor soll ins Gefängnis: DIE BESTRAFER LOBEN DEN STRAFTÄTER

Redaktion

Auf Facebook ruft der bekannte Autor Akif Pirinçci seine Freunde dazu auf, den nachfolgenden Text möglichst weit zu verbreiten. Nachfolgend der Statusbeitrag, da nicht jeder unserer Leser auch auf Facebook vertreten ist:Heute (Donnerstag)  morgen wurde ich im Bonner Polizeipräsidium vom Staatsschutz vernommen, weil die Staatsanwaltschaft eine  mehr …

25 Jahre Bunte Republik – verkohlt, geschrödert und ausgemerkelt

Torben Grombery

Vor 25 Jahren ist die Mauer gefallen. Durch den unglaublichen Mut der damaligen DDR-Bürger zu einer friedlichen Revolution wurde die Wiedervereinigung des Deutschen Volkes ermöglicht. Die Menschen befreiten sich von einer kommunistischen Diktatur, die einer nationalsozialistischen Diktatur gefolgt war. Die schwer Gebeutelten waren glücklich in der  mehr …

Volkes Stimme: Ein Türke sagt, was Qualitätsjournalisten nicht hören wollen

Christine Rütlisberger

Haben auch Sie in den letzten Tagen den Rummel um das neue Buch von Akif Pirincci mitbekommen? Die politisch korrekten Gutmenschen jaulen jetzt auf wie getretene Hunde. Schließlich wirbelt ein Deutsch-Türke die ganze politische Korrektheit durcheinander. Und die Journalisten wissen sich nur noch mit Zensur zu wehren.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Bestsellerautor soll ins Gefängnis: DIE BESTRAFER LOBEN DEN STRAFTÄTER

Redaktion

Auf Facebook ruft der bekannte Autor Akif Pirinçci seine Freunde dazu auf, den nachfolgenden Text möglichst weit zu verbreiten. Nachfolgend der Statusbeitrag, da nicht jeder unserer Leser auch auf Facebook vertreten ist:Heute (Donnerstag)  morgen wurde ich im Bonner Polizeipräsidium vom Staatsschutz vernommen, weil die Staatsanwaltschaft eine  mehr …

ARD und ZDF –– Wer bestimmt die Höhe ihrer Beute?

Bernd Höcker

Rund acht Milliarden Euro haben ARD, ZDF und Deutschlandradio von ihrem Beitragsservice 2013 erfolgreich eintreiben lassen. Viele der »Kunden« wurden dabei regelrecht ausgeraubt, womit ich meine, sie wurden massiv unter Druck gesetzt und das Geld wurde ihnen gegen ihren Willen, und ohne Gegenleistung, mit zum Teil rabiaten Zwangsmaßnahmen  mehr …

Massive Vertuschungsoperation bei Impfstoffen bestätigt: Geheime Dokumente beweisen, dass Impfstoff Autismus verursacht

Ethan A. Huff

Die Debatte darüber, ob Impfstoffe Autismus verursachen oder nicht, wäre vielleicht ganz anders verlaufen, wenn entscheidende Informationen, die der Öffentlichkeit weitgehend vorenthalten wurden, vollständig ans Licht gekommen wären. Versteckte Dokumente, die mehr als 20 Jahre lang unter Verschluss gehalten wurden, zeigen, dass der MMR-Impfstoff  mehr …

Liste der Entschuldigungen für den »Erwärmungs-Stillstand« jetzt 52 Punkte lang

Redaktion

Hier folgt eine aktualisierte Liste des inzwischen 18 bis 26 Jahre langen »Stillstands« der globalen Erwärmung, zusammengestellt von WUWT und The Hockey Schtick:  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.