Tuesday, 2. September 2014

ISIS ist die neue »Terrormarke« Amerikas: Endlose Propaganda soll »Krieg gegen den Terror« neuen Schwung verleihen

James F. Tracy


Nach dem Ersten Weltkrieg definierte der frühere Propagandaleiter und Politikwissenschaftler Harold Lasswell Propaganda als »die Steuerung kollektiver Einstellungen« und die »Meinungskontrolle« durch »die Manipulation wichtiger Symbole« Das Ausmaß der Begeisterung, mit der diese Tradition im Westen und insbesondere den USA hochgehalten wird, ist schon bemerkenswert. Die amerikanische Öffentlichkeit wird von ihrer Regierung und den Medienkonzernen im Zusammenhang mit den wichtigsten Problemen und Ereignissen der Gegenwart ständig mit Propaganda überschüttet. Eine Irreführung selbst dieser Größenordnung wäre wohl ohne größere Bedeutung, handelte es sich bei den USA nicht um die mächtigste Volkswirtschaft und Militärmacht der Erde.

 mehr …

Kopflos im Auftrag der CIA: Die Wahrheit über James Foley

Udo Ulfkotte

Im August 2014 haben radikale Muslime dem Amerikaner James Foley, der angeblich Journalist war, den Kopf abgeschnitten. So die offizielle Version. In Wahrheit war alles ganz anders.

 mehr …

»Gebt ihnen die Waffen die sie brauchen!«: Zu den Ukrainern, denen John McCain Waffen liefern will, gehören auch Neonazis

Paul Joseph Watson

Nachdem sich der republikanische Senator aus Arizona, John McCain, zuvor schon vehement dafür eingesetzt hatte, syrische extremistische Kämpfer mit Waffen zu versorgen, drängt er Washington nun dazu, Waffen an ukrainische Kampfgruppen zu liefern, zu denen auch rechtsextreme Neonazis gehören. In der Sendung Face the Nation des amerikanischen Fernsehsenders CBS wurde McCain gefragt, ob die Bereitstellung weiterer Waffen die Lage in der Region verbessern oder verschlechtern würde. Der Senator entgegnete: »Warum um Himmels willen sollten wir diesen Menschen, die sich selbst verteidigen, nicht helfen. Hier geht es nicht um ein Eindringen, hier geht es um einen Einmarsch.«

 mehr …

Ausführlicher Augenzeugenbericht: Passagiere von Flug MH 17 definitiv »Dosenfleisch«

Gerhard Wisnewski

»Dosenfleisch« – ein böses Wort. Geheimdienste benutzen es für alte Leichen, die zuweilen für die verschiedensten Zwecke gebraucht werden. Zum Beispiel, um Katastrophen oder Attentate zu inszenieren. Jetzt ist ein detaillierter Bericht von der Absturzstelle des Fluges Malaysian Airlines Flug MH 17 aufgetaucht. Eine Augenzeugin gab dem abchasischen Sender Anna News anhand von Fotos ein ausführliches Interview über den Zustand der Leichen. Demnach bestätigt sich nicht nur alles, was wir bisher gehört haben – es ist alles sogar noch viel schlimmer...

 mehr …

No-Fly-List: Eine Million potentielle Denunzianten

Henning Lindhoff

Abe Mashal fiel aus allen Wolken. Als der 31-jährige Trainer für Begleithunde im April 2010 sein Flugticket am Chicagoer Flughafen Midway buchen wollte, sah er sich plötzlich einem guten Dutzend Sicherheitskräften von FBI, TSA und lokaler Polizei gegenüber. »Sie stehen auf der No Fly List und dürfen kein Flugzeug betreten«, raunte die Dame der Fluggesellschaft. Und die Herren der Sicherheitsbehörden schmunzelten lediglich über Mashals Fragen, wie er denn auf diese Liste geraten sei und wie er wieder gestrichen werden könne. Sie könnten ihm diesbezüglich nicht weiterhelfen, war die lapidare Antwort.

 mehr …

Strategischer Propagandatrick der NATO: »Russland marschiert in die Ukraine ein« − Aber wo sind die Panzer?

Prof. Michel Chossudovsky

In Boulevardzeitungen liest man, Russland habe eine »offene Invasion« begonnen. Eine gigantische Propagandakampagne nahm ihren Lauf. Aber wo bleiben die Beweise für diese Behauptungen? In der Woche vor dem NATO-Gipfeltreffen in Wales verbreiten die Medien »gefälschte Meldungen«. Russland soll als Aggressor gebrandmarkt werden. Hier handelt es sich um einen strategischen Propagandatrick. Auf dem NATO-Gipfeltreffen in Wales vom 4. - 5. September werden 60 Länder vertreten sein, darunter selbstverständlich alle 28 NATO-Mitgliedsstaaten. Die Lügen der Medien passen maßgenau zu den militärischen Absichten und Plänen, die bereits vom Pentagon und der Regierung Ihrer Majestät vorformuliert wurden.

 mehr …

Brasilianische Wissenschaftler: Neonicotinoide und Pyrazole töten Honigbienen

Ethan A. Huff

Aus Brasilien kommen neue Erkenntnisse darüber, wie Agrarchemikalien Honigbienen töten. Forscher einer dortigen Universität berichten, sie hätten den Mechanismus hinter bienenschädlichen Pestiziden wie Fipronil (Pyrazole) und Imidacloprid (Neonicotinoide) entdeckt. Eine Studie, die in der Fachzeitschrift Environmental Toxicology and Chemistry veröffentlicht wurde, ergab, dass diese zwei Gruppen von Insektiziden, die in der konventionellen Landwirtschaft häufig angewendet werden, die Zellfunktion bei Bienen stören, sodass sich ein oftmals tödliches Energiedefizit entwickelt.

 mehr …

Medienkomplott gegen die Story des CDC-Whistleblowers schützt Impfstoffhersteller und gefährdet Menschenleben

Mike Adams

Vor aller Augen läuft gerade eine der unglaublichsten Storys der amerikanischen Geschichte ab, während sich die versammelten Mainstreammedien dazu verschwören, die wahre Geschichte eines Whistleblowers bei den CDC, der einen Fall von schwerem wissenschaftlichen Betrug bei der Behörde bekannt gemacht hat, zu unterdrücken und zu begraben. [»CDC« steht für »Centers for Disease Control and Prevention«, die US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde.] Bis heute hat kein einziger Mainstream-Pressekanal auch nur einen Artikel über diesen historischen Wendepunkt in der Medizingeschichte gebracht, bei dem die Amerikaner erfuhren, dass sie von den CDC über die angebliche Sicherheit von MMR-Impfstoffen belogen wurden.

 mehr …

Organisierter Kindesmissbrauch: Linksgrüne »PC-Tugendwächter« laden schwere Schuld auf sich

Torben Grombery

In der nordenglischen Stadt Rotherham offenbart sich gerade die hässlichste Fratze der linksgrünen Einschränkung der Meinungs- und Handlungsfreiheit namens »Political Correctness« (PC). Aus Angst, von den Tugendwächtern der PC als »Rassist« diffamiert zu werden und somit die beruflichen bis hin zu privaten Konsequenzen erleiden zu müssen, blieben unzählige Verantwortliche aus Justiz, Verwaltung, Polizei und Politik tatenlos, während in den letzten 16 Jahren rund 1400 minderjährige Mädchen und Jungen – teilweise völlig abartig – von zumeist aus Pakistan stammenden Tätern sexuell missbraucht wurden.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.