Thursday, 2. October 2014

NSU-Prozess: Systematische Beweismittelfälschung durch Ermittlungsbehörden?

Falk Schmidli

Erst kürzlich berichteten wir über »fatalist«, den Whistleblower im NSU-Fall, der auf seinem Blog »Wer nicht fragt bleibt dumm« die BKA-Dokumente des NSU-Falles leakt und analysiert. Hier ist nun einiges in Bewegung geraten.

 mehr …

USA geben zu, die Oppositionsbewegung »Occupy Central« zu finanzieren

Tony Cartalucci

Kurz nach Beginn des sogenannten »Arabischen Frühlings«, der den Nahen und Mittleren Osten ins Chaos stürzte, räumten die USA ein, bereits seit Jahren im Vorfeld sowohl die Anführer der Demonstranten als auch schwerbewaffnete Terroristen bezahlt, ausgebildet und ausgerüstet zu haben. Und nun hieß es, das amerikanische Außenministerium stehe in ähnlicher Weise hinter zahllosen Organisationen und Nichtregierungsorganisationen (NGO) hinter den sogenannten Demonstrationen der Bewegung »Occupy Central« in Hongkong.

 mehr …

Und das soll nicht vorher geplant gewesen sein? Ebola-Impfstoff ist auf wundersame Weise nach Wochen, nicht Jahren, bereit für die Erprobung am Menschen

Jonathan Benson

Einen weiteren Beweis dafür, dass die Ebola-Krise in Westafrika ein kompletter Schwindel ist, liefert ein neu vorgeschlagener Ebola-Impfstoff, der innerhalb von Wochen, nicht Jahren für Studien am Menschen bereitsteht. Forscher der Universität Oxford in England sind so weit, den Impfstoff zu testen, der auf magische Weise anscheinend aus dem Nichts aufgetaucht ist. Ende des Jahres soll er rund 10.000 Ärzten und Pflegern verabreicht werden.

 mehr …

Gekaufte Journalisten: Der Ritterschlag

Redaktion

Lange haben die deutschsprachigen Medien zum Erfolg des neuen Sachbuchbestsellers Gekaufte Journalisten geschwiegen. Nun haben sich Bild-Chef Kai Diekmann und der früher für die Wirtschaft bei der FAZ verantwortliche Redakteur Dr. Krause zu Wort gemeldet. Auch der SWR und viele weitere trauen sich nun ganz vorsichtig aus der Deckung hervor.

 mehr …

Ebola in Amerika angekommen – ein Patient in Dallas hat das tödliche Virus eingeschleppt

Mike Adams

Die US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) bestätigt die schlimmste Befürchtung vieler Amerikaner, die den Ebola-Ausbruch aufmerksam beobachten: Das Virus ist in Amerika angekommen. Es wurde definitiv bestätigt, dass ein noch nicht namentlich bekannter Patient im Dallas Presbyterian Hospital das Virus in die Vereinigten Staaten eingeschleppt und möglicherweise auf andere übertragen hat.

 mehr …

Wird der Osten blutrot?

Willy Wimmer

Unruhen in China sind von einer besonderen Qualität. Sie können mit einer solchen Wucht auf die oberste Staatsspitze durchschlagen, wie das für wenige andere Staaten gilt. Das muss niemand der chinesischen Staatsführung sagen. Das weiß sie. Spätestens seit den Ereignissen 1989 auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking ist klar, um was es in China dabei geht.

 mehr …

Der Kampf gegen den Terror geht jetzt bis ins Abwassersystem

Markus Gärtner

Der Kampf gegen den Terror reicht nicht nur bis in den Norden Syriens und in die letzten Täler Afghanistans. Jetzt wird er sogar in den Abwassersystemen westlicher Städte geführt. Ein EU-Projekt namens »Emphasis« (Nachdruck) unter schwedischer Führung sorgt dafür.

 mehr …

D-Day in Dallas: USA registrieren den ersten Ebola-Fall

Markus Gärtner

Die USA haben sechs Monate nach Ausbruch der Epidemie in Westafrika ihren ersten Fall von Ebola. Ein bisher namentlich nicht bekannter Mann wurde am Sonntag, sechs Tage nach der Ankunft aus Liberia, in das Texas Health Presbyterian Hospital in Dallas eingeliefert. Das bestätigte am Dienstagabend das Centers for Disease Control (CDC).

 mehr …

Nicht mehr abwehrbereit

Peter Orzechowski

Während die Bundeswehr – mit etlichen technischen Pannen – Waffen an den Irak liefert, ist ihre Einsatzbereitschaft durch Materialprobleme offenbar deutlich eingeschränkt. Die Mängel an Fahrzeugen, Hubschraubern und Flugzeugen sind Berichten zufolge gravierender als bislang bekannt.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.