Wednesday, 20. August 2014

Die Neonazi-Sturmtruppen der Ukraine werden ignoriert

Robert Parry

Neonazi-Sturmtruppen greifen ohne Erbarmen eine Stadt in Europa an, hier und heute. Das sollte doch auch in den USA Schlagzeilen machen, könnte man meinen. Aber weit gefehlt, denn wenn die Nazi-Milizen für die von Washington unterstützte ukrainische Regierung wüten und ethnische Russen töten, dann hat das keinen Nachrichtenwert.

 mehr …

Schufa: Schlampereien beim Datenkraken

Michael Brückner

Schlampereien und mangelnde Kontrollen führen dazu, dass viele Einträge bei der Schufa falsch sind. Für jeden Leser kann das fatale Folgen haben. Nur die dafür Verantwortlichen brauchen keine Konsequenzen zu befürchten.

 mehr …

Neue Snowden-Enthüllung: NSA kann mit Hilfe seines »MonsterMind«-Programms selbst Cyberkriegführung betreiben

Redaktion

Der amerikanische Geheimdienst National Security Agency (NSA) verfügt über ein Programm namens MonsterMind, das eigentlich Cyberangriffe aus dem Ausland abwehren soll, aber auch selbstständig zurückschlagen kann, erklärte der frühere NSA-Mitarbeiter Edward Snowden gegenüber dem Magazin Wired. In seinen bisher jüngsten Enthüllungen erläuterte Snowden, dieses bereits im Einsatz befindliche Programm suche automatisch und selbsttätig nach den Urhebern solcher Cyberangriffe gegen die USA und schalte sie aus.

 mehr …

Unruhen in Ferguson: Der Polizeistaat USA bei seiner ersten großen Gefechtsübung

Markus Gärtner

Auch vier Tage nachdem der unbewaffnete Michael Brown im Vorort Ferguson von Missouri von einem Polizisten unter ungeklärten Umständen erschossen wurde, herrscht in der 21 000-Einwohner-Stadt der Ausnahmezustand: Gepanzerte Fahrzeuge patrouillieren durch die Straßen, eskortiert von militärisch ausgerüsteten Polizeieinheiten mit Tarnanzügen, Kampfstiefeln, Nachtsichtgeräten und militärischen Sturmgewehren. Tränengas hängt in der Luft. Demonstranten werden aus dem Geschäftsviertel abgedrängt. Reporter werden eilig vertrieben. Die US-Luftfahrtbehörde hat ein temporäres Flugverbot über dem Stadtgebiet angeordnet, weil Helikopter der Polizei beschossen wurden. Demonstranten strecken in vielen Teilen der Stadt ihre Arme in die Luft und skandieren »Hände hoch, nicht schießen«, ein Ruf, der zum Symbol für den Widerstand der überwiegend schwarzen Bevölkerung gegen den hochgerüsteten Polizeiapparat geworden ist.

 mehr …

Der trudelnde »Retter der Weltwirtschaft«: Die US-Konsumenten gehen auf Krücken

Markus Gärtner

Erst bricht der Konsum in Japan ein, ein Minus von fünf Prozent im zweiten Quartal. Jetzt meldet die US-Regierung eine schockierende Vollbremsung des privaten Konsums im Juli. Nach mehreren Monaten mit leichtem Anstieg stagnierten die Umsätze im US-Einzelhandel. Den Verbrauchern geht die Puste aus.

 mehr …

Indien: Ausverkauf an Monsanto – gentechnisch veränderte Organismen und die größeren Zusammenhänge

Colin Todhunter

Am 15. August dieses Jahres jährt sich die Unabhängigkeit Indiens von England zum 67. Mal. Einigen vermag es vielleicht seltsam erscheinen, dass ein Land einerseits öffentlich seine Unabhängigkeit feiert, während es sie andererseits weniger öffentlich an Außenstehende abtritt. Die glänzende Fassade der Flaggen und der über die Köpfe hinweg donnernden Flugzeuge täuscht darüber hinweg, dass nationale Sicherheit und Unabhängigkeit nicht von militärischer Stärke und patriotischen Reden abhängen. In der indischen Hauptstadt Neu-Delhi werden prächtige Feierlichkeiten stattfinden, und der Großteil der Medien wird Plattitüden über die Stärke der Nation und ihrer Unabhängigkeit veröffentlichen. In Wahrheit aber wird anhaltend und koordiniert versucht, die Grundfesten und die Sicherheit des Landes zu untergraben und zu zerstören.

 mehr …

Blick hinter die Kulissen: So macht‘s die CIA

Udo Ulfkotte

Es gibt viele Gerüchte über den amerikanischen Geheimdienst CIA. Wie dieser tatsächlich arbeitet, das beschreibe ich vor dem Hintergrund des Mitbürgers Khalifa Belqasim Haftar.

 mehr …

Medienkritik: Wie Kriegstreiber uns manipulieren

Redaktion

Ein Konfliktforscher bezichtigt unsere Leitmedien nach ausgiebigen Studien, Kriegstreiber zu sein.

 mehr …

Unruhen, Plünderungen, das Niederbrennen von Geschäften und Schüsse auf Polizisten – ist das die neue »Normalität« in Amerika?

Michael Snyder

Die jüngsten Ereignisse in den Straßen der Kleinstadt Ferguson in der Nähe von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri mit ihren knapp 21.000 Einwohnern machen deutlich, wie rasch die Lage auf den Straßen in Amerika in chaotische Zustände umschlagen kann. In diesem Land hat sich insbesondere unter jungen Menschen so viel Frustration und Verärgerung angestaut, dass es nur eines geringen Anlasses bedarf, um einen Flächenbrand auszulösen. In diesem Fall bildete die Erschießung eines unbewaffneten schwarzen Teenagers durch einen Polizisten einen solchen »Auslöser«.

 mehr …

US-Geheimdienstler: Stellt endlich die Propaganda ein!

Udo Ulfkotte

In einem offenen Brief an US-Präsident Barack Obama haben pensionierte berühmte US-Geheimdienstmitarbeiter schwere Vorwürfe gegen ihre Regierung erhoben. Diese fabriziere Beweise und suche offenkundig einen Vorwand, um Krieg gegen Russland führen zu können. Eine Organisation ehemaliger amerikanischer Geheimdienstmitarbeiter hat jetzt schier Unglaubliches veröffentlicht.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.