Wednesday, 23. April 2014

Blick in die Zukunft: So werden Autofahrer ausspioniert

Redaktion

Der Mythos der Freiheit geht beim Autofahren unmerklich verloren. Viele ahnen wohl noch nicht einmal, was EU und Autobauer gerade gemeinsam in Angriff nehmen.

 mehr …

Schwere Sicherheitslücke bei Verschlüsselungsprogramm OpenSSL: Vorwand für Sperrung des Internets?

Paul Joseph Watson

Die jetzt entdeckte schwerwiegende Schwachstelle, der die Entwickler den Namen »Heartbleed« (»Herzbluten«) gaben, gilt als die bisher schwerste Sicherheitslücke, die das Internet jemals getroffen hat; andere sprechen von einem »Super-Gau« für das Internet. Diese Krise könnte von Regierungen als Vorwand genommen werden, massive Regulierungen, Eingriffe und Zensurmaßnahmen im Internet durchzusetzen. Aufgrund eines verheerenden Fehlers in der Software OpenSSL, die von vielen Internetseiten eingesetzt wird, um Daten zu verschlüsseln und zu übertragen, hätten Millionen von Internetseiten in den vergangenen zwei Jahren möglicherweise hoch sensible Daten ungeschützt kommuniziert, berichtet die Tageszeitung Die Welt.

 mehr …

Studie der NASA warnt: »Mächtige, komplexe Gesellschaften« sind dem Untergang geweiht

J. D. Heyes

Eine neu veröffentlichte Studie, die teilweise vom Goddard-Raumfahrtzentrum der NASA finanziert wurde, sorgt für Aufsehen. Sie sagt voraus, dass die westliche Zivilisation ähnlich wie das Römische Weltreich untergehen wird, wenn Rohstoffe und Reichtum nicht »gerechter« verteilt werden.

 mehr …

Früherer US-Drohnenpilot packt aus: USA steuern weltweiten Drohnenkrieg vom US-Stützpunkt in Ramstein aus

Redaktion

Wie der frühere amerikanische Drohnenpilot Brandon Bryant, der 2011 nach fünf Jahren den Dienst quittierte, gegenüber dem NDR und der Süddeutschen Zeitung enthüllte, kontrollieren die USA von ihrem Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Deutschland aus ihren extrem umstrittenen Drohnenkrieg in Afrika, im Jemen und in Pakistan. »Ohne Deutschland wäre der gesamte Drohnenkrieg des US-Militärs nicht möglich«, erklärte der frühere Soldat im Gespräch.

 mehr …

USA kritisieren europäische Pläne für ein Anti-Spionage-Netzwerk als »unfairen Vorteil«

Redaktion

Das derzeit von Michael Froman geleitete Amt des Handelsvertreters der Vereinigten Staaten (Office of the United States Trade Representative, USTR), das zum US-Präsidialamt gehört, verurteilte am vergangenen Freitag in seinem jüngsten Bericht Pläne zum Aufbau eines auf Europa konzentrierten Kommunikationssystems als Verstoß gegen internationale Handelsbestimmungen. Mit einem solchen Kommunikationsnetz soll erreicht werden, dass E-Mails und Telefongespräche, die innerhalb Europas verschickt werden, auch innerhalb Europas bleiben. Da sie heute oft auch über amerikanische Knotenpunkte und Server laufen, können sie leicht vom amerikanischen Geheimdienst NSA überwacht und ausspioniert werden.

 mehr …

Der Unkrautvernichter Roundup schädigt das Gehirn – neue Studie

F. William Engdahl

Eine neue wissenschaftliche Studie, die in der Zeitschrift Toxicology veröffentlicht wurde, deutet darauf hin, dass der weltweit meistverkaufte Unkrautvernichter Roundup, der bei sämtlichen genmanipulierten Pflanzen verwendet und auch als »harmloses« Garten-Herbizid verkauft wird, einen giftigen Cocktail enthält, der das Gehirn schädigt. Die Ergebnisse bestätigen die Rattenstudie, die 2012 unter Leitung von Prof. Gilles-Éric Séralini an der französischen Universität Caen durchgeführt wurde. Besonders schockierend ist dabei, dass dieselbe Institution, der die Sicherheit unserer Nahrungsmittel obliegt, die EFSA in Parma (Italien), solche Studien ignoriert und weiterhin unabhängige Tests ablehnt, die zum Verbot von Roundup und GVO führen könnten.

 mehr …

Vom Naturschützer zum Naturzerstörer: Die Folgen grüner Energiepolitik

Edgar Gärtner

Für die Partei der Grünen war Naturschutz lange Zeit ein wichtiges Thema. Doch Naturschutz ist ihnen inzwischen hinderlich. Das sieht man, wenn es um den Bau von Windrädern oder Solarparks geht.

 mehr …

Warum die Türkei eine Terroroperation unter falscher Flagge in Syrien plante

Nick Giambruno

Sie haben vermutlich auch von den vor einiger Zeit in die Öffentlichkeit durchgesickerten Gesprächen im Zusammenhang mit der Türkei gehört. Es war schon atemberaubend, zuzuhören, wie hochrangige türkische Regierungsvertreter so nebenbei darüber diskutierten, wie man einen Zwischenfall unter »falscher Flagge« provozieren könnte, der eine größere Militärintervention in Syrien rechtfertigen würde. Diese Angelegenheit hat deshalb so großes Gewicht, weil türkische Truppen in Syrien NATO-Truppen in Syrien Tor und Tür öffnen, was den Konflikt dramatisch ausweiten würde.

 mehr …

Vom Westen unterstützter syrischer Rebellenführer Dschamal Maaruf gibt zu, an der Seite al-Qaidas zu kämpfen

Redaktion

Der vom Westen unterstützte Rebellenführer Dschamal Maaruf hat erklärt, an der Seite von al-Qaida zu kämpfen, »stellt für uns kein Problem dar«. Seine Gruppe kämpfe Seite an Seite mit der Terrororganisation. Maaruf sagte gegenüber der britischen Tageszeitung The Independent, seine Gruppe, die Syrische Revolutionäre Front (SRF) führe gemeinsame Operationen mit der Al-Nusra-Front (Dschabhat al-Nusra, »Unterstützungsfront für das syrische Volk«), dem offiziellen Zweig al-Qaidas in Syrien, durch.

 mehr …

Regierung von Malaysia gibt zu: Bei Flug MH370 wurde das Piloten-Transkript verändert, Beweise versteckt und die Öffentlichkeit in die Irre geführt

Mike Adams

Je mehr Fakten über den Flug MH370 nach und nach ans Licht kommen, desto deutlicher zeigt sich, dass die malaysische Regierung eine massive Vertuschungsoperation betrieben hat – und noch betreibt –, bei der Beweise über das Schicksal der Passagiere von Flug 370 gefälscht und zurückgehalten wurden.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.