Sunday, 29. March 2015

Zertrümmerte antike Kulturgüter nur Nachbildungen: IS-Zerstörungswut nur inszeniert?

Kurt Nimmo

Die Leiterin der Antikenverwaltung der irakischen Kulturerbe-Behörde, Fawzye al-Mahdi, erklärte am 11. März gegenüber der Deutschen Welle, bei den von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit Vorschlaghämmern zerstörten Statuen und Artefakten habe es sich um Nachbildungen aus Gips gehandelt. »Keines der Artefakte, die in dem Video zerstört wurden, ist ein Original«, sagte sie.

 mehr …

Säuberung auf Ukrainisch: »Lasst die Russen in Leichensäcken heimkehren«

Peter Harth

In der Ukraine sterben sieben prorussische Politiker. Gefolgsleute von Ex-Präsident Janukowitsch. Die Medien schweigen, laut Polizei sind es »Selbstmorde«. Was für ein Unterschied zu Boris Nemzow: Der Mord des Putin-Kritikers sorgt international für einen Aufschrei, die Medien verfolgen peinlich genau seine Aufklärung. Inzwischen erklärt ein US-Militär-Analyst, wie man in der Ukraine gewinnt: Lasst uns endlich Putins Leute töten. Bloß ein Zufall?

 mehr …

Der Erklär-Peer: Steinbrücks Breitseite gegen Politik, Medien und Bürger

Peter Harth

Peer weiß mehr. Deshalb rechnet der gescheiterte Kanzlerkandidat jetzt mit allen ab: mit sensationsgeilen Mit-Politikern, Überfall-Journalisten und mit den verdummten Bürgern. Deutschland soll untergehen oder seinen guten Ratschlägen lauschen. Sein Blick hinter die Kulissen zeigt aber mehr, als er will.

 mehr …

Todesfalle Krankenhaus: Checkliste zum Überleben

Gerhard Wisnewski

Unser Artikel über heimliche Euthanasie im Krankenhaus hat viele Fragen aufgeworfen − vor allem, wie man sich vor tödlichen Machenschaften von Ärzten und Pflegern schützen kann. Es sind eben nicht nur die spektakulären »Todespfleger«, die Hunderte von Patienten »abspritzen«. Sondern die Mehrzahl »lästiger«, »teurer« und »überflüssiger« Patienten wird klammheimlich und unauffällig »um die Ecke gebracht« − zum Beispiel durch Verdursten und den berüchtigten »Liverpool Care Pathway« (»Liverpooler Pflege-Abgang«). Wieder andere sterben durch Fahrlässigkeit, Schlamperei und mangelnde Hygiene. Da fragt man sich: Wie überlebt man heutzutage noch das Krankenhaus?

 mehr …

Staatlicher Terror ist ein globales Phänomen

Redaktion

Es gibt zahlreiche dokumentierte Fälle von Terroranschlägen, die eine Regierung als verdeckte Operation durchführt und dann aus politischen Gründen ihren Gegnern in die Schuhe schiebt. Hier sind 54 Fälle, in denen Vertreter einer Regierung, die einen derartigen Angriff beging (oder sehr ernsthaft erwog), ihre Taten gestanden, entweder mündlich oder schriftlich.

 mehr …

EU zieht in den Medienkrieg: »Russlands Führung als Monster darstellen«

Redaktion

Europas Staats- und Regierungschefs werfen Russland vor, »Desinformationskampagnen« zu betreiben. Nun soll die oberste Außenpolitikerin der EU innerhalb von drei Monaten Ideen für Gegenmaßnahmen vorlegen. Das geht aus einem Dokument hervor, das durchgesickert ist.

 mehr …

Gentechnologie: Der Preis der Wahrheit und die betrogene Öffentlichkeit

Andreas von Rétyi

Manch ein Prominenter lebt nur von Skandalen. Großunternehmen dagegen sollten lieber nicht durch Negativschlagzeilen auffallen. Das gilt vor allem für die Hersteller von Lebensmitteln.

 mehr …

Wurde MH17 von einer Su-25 abgeschossen? Ehemalige Piloten äußern sich

Redaktion

Während die Ermittlungen zur Tragödie um Flug MH17 andauern, hat der Chefentwickler der Su-25 gegenüber deutschen Medien erklärt, dass das aus russischer Fertigung stammende Kampfflugzeug nicht verantwortlich für einen eventuellen Abschuss des Passagierflugzeugs gewesen sein kann. RT hat mit ehemaligen Piloten über die Fähigkeiten des Flugzeugs gesprochen.

 mehr …

Finanzamt gibt Hinweise an Einbrecherbanden

Michael Brückner

Unglaublich, aber wahr: Eine Mitarbeiterin in einem Finanzamt leitete streng geheime Informationen an Verbrecherbanden weiter.

 mehr …

Sandy-Hook-Massaker: War die Schule gar nicht in Betrieb?

Gerhard Wisnewski

Wer erinnert sich nicht an den Amoklauf eines gewissen Adam Lanza in der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown kurz vor Weihnachten 2012? 27 Menschen soll Lanza damals erschossen haben, bevor er selbst ums Leben kam − durch eigene Hand, versteht sich. Das Problem ist nur: Ein ehemaliger Schulbeamter und Sicherheitsexperte behauptet nun, die Schule sei damals gar nicht in Betrieb gewesen ...

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.