Tuesday, 26. July 2016

Die Zombie-Apokalypse der Pokémon-Rattenfänger beginnt

Mike Adams

Inzwischen hat wohl jeder von Pokémon Go gehört, dem neuen »Hybrid-Reality«- App-Spiel für Smartphones, das die realen geografischen Standortdaten mit virtuellen Monstern überlagert, die der User einsammeln muss, um Punkte zu bekommen.

 mehr …

Online-Boom: Pakete im Bermuda-Dreieck

Michael Brückner

Der boomende Onlinehandel beschert den Paketzustellern ein Milliardengeschäft mit deutlich steigender Tendenz. Doch DHL, Hermes, DPD & Co. sind diesem Boom offenbar nicht gewachsen. Immer mehr Kunden beschweren sich bei der Bundesnetzagentur über verschwundene oder beschädigte Sendungen. Die Unternehmen beschwichtigen, obwohl sie ganz genau wissen, was im Argen liegt.

 mehr …

BayernWLAN: Surfen, bis der Arzt kommt – Bayerischer Finanzminister ignoriert alarmierende Studie

Gerhard Wisnewski

20 000 neue WLAN-Hotspots für Bayern hat der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder den Bürgern versprochen – oder sollte man besser sagen »angedroht«? Denn schon seit 2006 liegt dem Bayerischen Landtag und damit auch der Staatsregierung eine Studie über die schlimmen Folgen elektromagnetischer Dauerbestrahlung vor. Die Lektüre ist nichts für schwache Nerven…

 mehr …

Terror in Nizza: »Das haben wir nicht ahnen können« … Und nun die Wahrheit

Udo Ulfkotte

Nach dem verheerenden Anschlag von Nizza lief da draußen alles nach Drehbuch ab. Politiker heuchelten in Anbetracht der vielen Toten in Nizza ihre angebliche tiefe Betroffenheit, bevor sie das nächste Glas Champagner schlürften und sich am Buffet die Teller füllten. Vor allem: Sie behaupteten eiskalt, man habe das alles nicht ahnen können. Wie dumm nur, dass das Internet nichts vergisst.

 mehr …

Attentat von Nizza: Ausnahmezustand bis zum Abwinken?

Gerhard Wisnewski

Wie hier bereits mehrfach berichtet, kann François Hollande das krisengeschüttelte Frankreich nur im Ausnahmezustand weiterregieren. Und den bekommt er durch das LKW-Attentat von Nizza nun wohl auch: Ausgerechnet am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli 2016, soll ein Attentäter auf der Promenade des Anglais in Nizza über 84 Menschen totgefahren haben, bevor er von der Polizei erschossen wurde. Direkt danach beantragte Staatspräsident Hollande die Verlängerung des Ausnahmezustandes. Und wenn das so weitergeht, wird er sich 2017 wohl kaum noch regulären Wahlen stellen müssen...

 mehr …

Der Krieg in unseren Städten: In Frankreich droht jetzt Bürgerkrieg

Udo Ulfkotte

Erst vor wenigen Tagen hat der französische Geheimdienstchef Calvar vor dem Parlament das Wort vom drohenden Bürgerkrieg in den Mund genommen. Öffentlich sagte er, weitere Terroranschläge und die islamische Radikalisierung drohten die Gesellschaft in Frankreich zu zerreißen. Nach dem jüngsten Anschlag von Muslimen in Nizza ist klar: Frankreich wird einen Rechtsruck erleben – und steuert dank eines hilflos wirkenden Präsidenten direkt in den Bürgerkrieg.

 mehr …

Terror in Nizza: LKW rast durch Menschenmenge

Torben Grombery

Im südfranzösischen Küstenort Nizza hat sich am späten Donnerstagabend während der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag ein äußerst brutaler Terrorakt mit mindestens 80 Toten und Dutzenden Schwerverletzten – darunter mehrere Kinder – ereignet. Ein LKW mit Anhänger wurde auf der berühmten Promenade des Anglais auf einer Strecke von rund zwei Kilometern ungebremst durch eine Menschenmenge gesteuert, die sich zum Feuerwerk versammelt hatte. Bei dem Täter soll es sich um einen 31-Jährigen aus Nizza mit tunesischen Wurzeln handeln. Frankreichs Präsident Hollande verurteilt den Terrorakt und hat den Ausnahmezustand verlängert.

 mehr …

»Kopfloses System«: US-Soldaten bilden weltweit Armeen und Polizeikräfte aus

Redaktion

Sollte der Eindruck entstehen, das Vorgehen der Polizei zur Niederschlagung von Protesten weltweit gleiche sich immer mehr, dann könnte dies mit umfangreichen weltweiten Ausbildungsprogrammen des amerikanischen Militärs für ausländische Soldaten und Polizeikräfte zusammenhängen. Das geht aus einer Analyse von WikiLeaks-Dokumenten hervor.

 mehr …

»Hass-Kommentare« – wie Zeit und Facebook-Stasi das ZDF in die Knie zwingen

Peter Bartels

Man muss diese ZDF-Glatze nicht mögen. Und die Klatschsendung Hallo Deutschland auch nicht. Immer dieselben »People«, neudeutsch »celebrities«, die da angehimmelt werden. George Clooney, Til Schweiger, »Schweini« – wer immer gerade heiratet oder dezent bis ordinär gepupst hat, halt. In Hallo Deutschland geistert aber auch ab und zu besagter Glatzkopf Achim Winter mit großer Brille und noch größerem ZDF-Mikro durch die Gassen. Mal quatscht er Passanten wegen irgendwelcher Belanglosigkeiten an. Mal labert er irgendwelche Belanglosigkeiten zurück – meist in die Kamera. Diesmal hat er offenbar zu viel »Quatsch« gequatscht. Die große Wochenzeitung Zeit hat den Mann mit dem Quatschkopf mit Määnzer Zungenschlag an den Pranger gestellt. Sie fordert unverblümt (nicht mal durch die Blume) das Schafott: Fernsehrat!

 mehr …

Werbung

Perfekte Krisenvorsorge

Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Keine Toleranz den Intoleranten

Warum Political Correctness der falsche Weg ist!

Schweinefleisch verschwindet aus Schulküchen, die Moschee von der Seifenpackung - die Selbstzensur des Westens treibt absurde Blüten. Wir verschließen den Blick vor der Tatsache, dass immer mehr antisemitisch motivierte Straftaten von Muslimen begangen werden. Wenn wir mit der falsch verstandenen Toleranz, den faulen Kompromissen, der bedingungslosen Political Correctness und der Selbstzensur nicht aufhören, verlieren wir unsere Freiheiten. Der Westen muss die eigene Geschichte, die bei Aristoteles beginnt und bei Voltaire nicht endet, neu entdecken. Er muss den Mut aufbringen, seine Prinzipien entschlossen zu verteidigen.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gekaufte Journalisten

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen

Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Können Sie sich vorstellen, dass Geheimdienstmitarbeiter in Redaktionen Texte verfassen, welche dann im redaktionellen Teil unter den Namen bekannter Journalisten veröffentlicht werden? Wissen Sie, welche Journalisten welcher Medien für ihre Berichterstattung geschmiert wurden?

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.