Friday, 22. August 2014

Hinter dem Rücken der NATO: Libysche Rebellenführer stehen kurz vor Einigung mit Gaddafi

Redaktion

Eine Delegation des Nationalen Übergangsrates, der die Rebellen in Libyen vertritt, war am Donnerstag, dem 12. April, zu Gesprächen mit dem britischen Premierminister David Cameron in London eingetroffen. Aufmerksamen und genauen Beobachtern dürfte nicht entgangen sein, dass der Delegation kein einziger Militärkommandeur angehörte. Zwei Tage später reiste die Delegation am 14. April nach Paris weiter, um sich mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy zu treffen.

 mehr …

Transplantations-Tourismus gerät immer mehr außer Kontrolle: Die Reichen verschaffen sich Organe von den Armen

Jonathan Benson

Weil sie nicht länger auf dem üblichen Weg auf einen passenden Organspender warten wollen, bedienen sich Patienten aus reichen Ländern wie den USA in der letzten Zeit immer mehr des sogenannten »Transplantations-Tourismus«, bei dem gegen Geldzahlungen Armen die benötigten Organe entnommen werden. Dieser Organschwarzmarkt ist zwar illegal, scheint sich aber immer mehr auszubreiten, obwohl Patienten und Organ»spender« des Öfteren an Infektionen, verpfuschten Operationen und anderen Komplikationen sterben.

 mehr …

Regimewechsel beim IWF: Wurde Strauss-Kahn in eine Falle geschickt?

Prof. Michel Chossudovsky

Die Verhaftung des IWF-Direktors Strauss-Kahn weist alle Anzeichen eines Komplotts auf Anordnung einflussreicher Mitglieder des Finanzestablishments im Einvernehmen mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy auf, dessen Präsidentschaft den Interessen der USA mehr als denen Frankreichs und der Europäischen Union dient. Auch wenn im Moment noch keine Beweise für ein solches Komplott vorliegen, verdienen die ungewöhnlichen Umstände seiner Verhaftung eine sorgfältige Untersuchung.

 mehr …

Die Irrtümer in der Kernenergiediskussion

Redaktion

In der Kernenergiediskussion haben sich im Laufe der Jahre viele Irrtümer eingeschlichen. Einfache, aber falsche Standardargumente werden ständig wiederholt und schließlich auch geglaubt. So funktioniert die Volksverführung, die Politik macht Gebrauch davon. Was richtig ist, sollte an Hand unpolitischer Fachbücher beurteilt werden, im Folgenden ein Versuch dazu.

 mehr …

China: Wassermelonen explodieren, weil die Bauern zu viele wachstumsfördernde Substanzen einsetzen

Mike Adams

Nach Melamin im Milchpulver und Kunststoff im Reis haben es die chinesischen Bauern erneut geschafft, sich mit einer weiteren chemischen Ungeheuerlichkeit im Buch der Nahrungsmittelgeschichte zu verewigen: mit explodierenden Wassermelonen.

 mehr …

Krisenangst: Die Rückkehr der Bunker

Udo Ulfkotte

Bunker kennen viele Menschen nur noch als Relikte des letzten Weltkrieges. Doch in Zusammenhang mit der Atomkatastrophe in Japan, den sich ausbreitenden Unruheherden in Nordafrika und Europa und dem drohenden Währungscrash werden jetzt diskret für Wohlhabende überall neue Bunker gebaut.

 mehr …

Ein abgekartetes Spiel gegen Strauss-Kahn: Der amerikanische Polizeistaat auf dem Vormarsch

Dr. Paul Craig Roberts

Am vergangenen Sonntag wurde der Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) Dominique Strauss-Kahn in New York aufgrund der Beschuldigung eines Zimmermädchens festgenommen, er habe versucht, sie in seinem Hotelzimmer zu vergewaltigen. Ein New Yorker Richter lehnte eine Freilassung Strauss-Kahns auf Kaution wegen angeblicher Fluchtgefahr ab. Der amerikanische Präsident Bill Clinton überstand seine sexuellen Eskapaden politisch, weil er für das System nützlich war und keine Bedrohung darstellte. Aber Strauss-Kahn wurde ebenso wie der frühere New Yorker Gouverneur Eliot Spitzer als Bedrohung angesehen, und ebenso wie dieser wurde auch Strauss-Kahn abserviert.

 mehr …

»Jeder Krieg der vergangenen 50 Jahre beruht auf Medienlügen«

Redaktion

Lesen Sie hier ein Exklusivinterview von Russia Today mit Julian Assange. Die Enthüllungen von WikiLeaks seien nur die Spitze des Eisbergs. Bald sei mit weiteren schwerwiegenden Enthüllungen zu rechnen.

 mehr …

Die Hetzer – Wie Nazis beim Spiegel eine neue Heimat fanden

Torben Grombery

Die Hamburger Journalisten des Spiegel-Verlags recherchieren viel über die Nazi-Vergangenheit von anderen. Nur beim eigenen Unternehmen schauen sie offenkundig krampfhaft weg. Jetzt kommt heraus: Ausgerechnet der Spiegel beschäftigte ehemalige SS-Offiziere und hat eine braunere Vergangenheit als viele jener, die er als Nazis bezeichnet. Spiegel-Gründer Rudolf Augstein warb hohe Nazis an.

 mehr …

Klimaschutz: EU will mittelfristig bestimmten Personengruppen Führerscheine wegnehmen

Christine Rütlisberger

Aus Gründen des Klimaschutzes soll die Zahl der Kraftfahrzeuge in der EU langfristig erheblich reduziert werden. Weil die Bürger aber nicht freiwillig auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen werden, bereitet die EU für bestimmte Personengruppen in aller Heimlichkeit mit neuen Richtlinien schon einmal den möglichen Führerscheinentzug bei bestimmten Personengruppen vor.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.