Saturday, 23. May 2015

Startschuss: Der neue Wettlauf um den Pol

Andreas von Rétyi

Droht am Nordpol bald der ökologische GAU? Viele Unternehmen wollen dort Öl und Gas fördern. Nicht eines von ihnen kann garantieren, dass Leitungen nicht leckschlagen.

 mehr …

Menschenversuche mithilfe von Lebensmitteln

Edgar Gärtner

Beim Einkauf von Lebensmitteln finden wir in den Regalen eine Fülle angeblich gesunder Produkte. Sie sind viel teurer als traditionelle Lebensmittel. Häufig bewirken sie das Gegenteil von dem, was wir uns erhoffen. Wir sind Versuchsobjekte.

 mehr …

USA gegen den Iran: Angriff unter falscher Flagge?

Gerhard Wisnewski

Es ist offensichtlich, dass sowohl die USA als auch Israel nur zu gerne Krieg gegen den Iran führen würden – wegen fiktiver Massenvernichtungswaffen. Das war bereits im Fall Saddam Hussein so. Nur: Wie soll man diesen Krieg anfangen? Beobachter haben da so einen Verdacht: Mit einer gefälschten Attacke auf den veralteten US-Flugzeugträger USS Enterprise.

 mehr …

»Operation kalte Füße«: Staat droht Steuersündern mit Gefängnis

Michael Brückner

Es ist eine Art »Fundraising« des Fiskus: Selbstanzeigen reuiger Steuersünder spülen Milliardenbeträge in die klammen Staatskassen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat jetzt entschieden, dass bei hinterzogenen Steuern ab einer Million Euro eine Gefängnisstrafe unumgänglich ist. Und nun werden wohl wieder einmal viele Steuersünder den Ausweg der Selbstanzeige nutzen – ohne die Fallen zu kennen.

 mehr …

Intersexuelle: Durch die Hintertür zur Gender-Grundgesetzänderung?

Redaktion

Es gibt vermutlich kaum seltsamere Situationen für Eltern im Kreißsaal, als auf die Frage »Ist es ein Junge oder ein Mädchen?« keine Antwort zu bekommen. Hin und wieder – allerdings wirklich nicht sehr häufig – kommt es jedoch zu solchen Situationen, dass Kinder geboren werden, deren äußere Geschlechtsmerkmale nicht klar erkennbar sind oder gar im Widerspruch zu den inneren Geschlechtsmerkmalen stehen. Nun hat sich auch der Deutsche Ethikrat mit dem Thema der so genannten »intersexuellen Menschen« befasst. Doch Achtung: Wer genau hinschaut, stellt schnell fest, dass es bei diesem Thema in Wirklichkeit um weitaus mehr gehen könnte.

 mehr …

Schock für Hauseigentümer: Schornsteinfeger als Unglücksboten

Christine Rütlisberger

Früher galt der Schornsteinfeger als Glücksbote. Doch in diesem Jahr wird er 4,5 Millionen Deutschen viel Ärger bringen. Auf Haus- und Wohnungseigentümer kommt aber noch viel mehr Ungemach zu.

 mehr …

Reaktion auf ACTA-Proteste: »ernst nehmen« und aussitzen

Michael Brückner

Die Massenproteste gegen das in einer internationalen Mauschelrunde ausgehandelte ACTA-Abkommen zeigen Wirkung. Die Regierungen spielen auf Zeit – und reichen den Schwarzen Peter an das Europaparlament weiter. Die EU-Kommission gibt sich unbeeindruckt und will die angeblich unwissenden Bürger jetzt »aufklären«. Ob dieses Kalkül aufgeht, darf bezweifelt werden.

 mehr …

44 US-Militärstützpunkte um Iran: Wann kommt es zum Angriff?

Dr. Paul Craig Roberts

Washington hat bereits umfangreiche Vorbereitungen für einen Militärschlag gegen den Iran in die Wege geleitet. In der amerikanischen Hauptstadt munkelt man, die Regierung habe ihre bisher längsten Kriege – im Irak und in Afghanistan – abgebrochen, um die dadurch freiwerdenden Kräfte gegen den Iran einsetzen zu können. Zwei US-Flotten wurden zusammen mit Kriegsschiffen der NATO in den Persischen Golf verlegt. In den Washington nahestehenden Erdölemiraten und den amerikanischen Marionettenstaaten des Nahen und Mittleren Ostens wurden massiv Raketenabschussbasen und Raketen stationiert. Amerikanische Truppen wurden nach Israel und Kuwait verlegt.

 mehr …

Die Schuldenlüge

Michael Morris

Das Wort »Schulden« ist im Lauf des letzten Jahres so oft gefallen, dass man es schon nicht mehr hören kann. Staaten, Kommunen und Privatpersonen sind bis über beide Ohren verschuldet und werden diese Schulden, die sich dank des Zinseszinssystems rapide weiter erhöhen, nie zurückzahlen können. Das ist schon rein mathematisch nicht möglich, denn unser Schuldgeldsystem ist darauf aufgebaut, dass immer nur ein kleiner Teil aller Schuldner ihre Schulden tilgen können. Der Rest muss unter die Räder kommen – und das soll er auch! Wer ist also schuld an den Schulden?

 mehr …

Todeszone Marseille: Immer mehr Maschinenpistolen in der europäischen Kulturhauptstadt

Edgar Gärtner

In Marseille hat es die Polizei aufgegeben, die gewalttätige Lage unter Kontrolle zu bringen. In manchen Stadtteilen der EU-Kulturhauptstadt kann sie sich ohne militärische Verstärkung inzwischen nicht mehr blicken lassen.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.