Tuesday, 30. August 2016

Mit dem Ergenekon-Prozess konsolidiert Erdoğans islamistische AKP den Polizeistaat in der Türkei

F. William Engdahl

Die Regierung des islamistischen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdoğan hat gegen eine Gruppe von Autoren, Gewerkschaftern und ehemaligen Offizieren schier unglaubliche Gefängnisstrafen verhängt. Sie alle hatten vor dem Prozess wegen angeblicher Beteiligung an einem geheimen Putsch gegen das islamistische Regime von Erdoğans AKP-Partei bereits sechs Jahre lang im Gefängnis gesessen.

 mehr …

Chinesische Medien zum Fall Snowden: Washington muss diesmal »Staub fressen«

Redaktion

Nachdem Barack Obama sein für September geplantes Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin abgesagt hatte, beschreiben chinesische Medien im Fall Snowden den Kreml als »Gewinner« und das Weiße Haus als »Verlierer«.

 mehr …

Währungskollaps: Das Ende des schönen Scheins

Michael Brückner

Sie sprechen von »elastischer Geldpolitik« oder von »quantitativer Lockerung«. Doch sie meinen nichts anderes als die gigantische Flutung der Märkte mit Papiergeld. Den Regierungen und Banken kommt die ständige Vermehrung von Fiat money, also Scheingeld, sehr zupass. In seinem neuen Buch rechnet der Ökonom und Finanzexperte Detlev S. Schlichter mit den Argumenten der Propagandisten des elastischen Geldwesens ab – fundiert und faktenreich.

 mehr …

Absurde Verschwörungstheorien sollen Edward Snowden diskreditieren

Paul Joseph Watson

Das Internet wird derzeit von einer weiteren substanzlosen und absurden Verschwörungstheorie heimgesucht, die nur dazu dient, von den wirklichen Vertuschungsoperationen einerseits und andererseits den tatsächlich wichtigen und bedeutenden Fragen abzulenken. Dort wird behauptet, der NSA-Whistleblower Edward Snowden habe vor Kurzem vor »tödlichen Sonneneruptionen« gewarnt, die im September Hunderte von Millionen Menschen auslöschen würden.

 mehr …

NSA-Direktor Alexander: Tätigkeiten, wie sie Snowden versah, sollen künftig durch Computer erledigt werden, um Enthüllungen zu verhindern

Redaktion

NSA-Chef General Keith Alexander kündigte an, sein Geheimdienst plane, um zukünftig Sicherheitslücken zu stopfen, dass Funktionen, wie sie der Whistleblower und frühere NSA-Vertragsmitarbeiter Edward Snowden ausgeübt habe, von Computern übernommen werden sollen. Die NSA will die Anzahl der Mitarbeiter, die als Systemadministratoren eingesetzt werden, drastisch verringern, erklärte Alexander am Donnerstag auf einer Konferenz zu Cyber-Sicherheit in New York.

 mehr …

Sansibar: Säureattacke auf jüdische Teenager

Redaktion

Täter kommen wahrscheinlich aus radikalislamischen Kreisen.

 mehr …

Von Snowden genutzter E-Mail-Verschlüsselungsdienst unter mysteriösen Umständen geschlossen

Redaktion

Der E-Mail-Dienst Lavabit, der mit einer sehr starken Verschlüsselung arbeitete und Berichten zufolge auch von Edward Snowden genutzt wurde, hat seinen Dienst überraschend eingestellt. Der Betreiber erklärte, das Unternehmen könne sich aus rechtlichen Gründen nicht zu den Ursachen äußern.

 mehr …

Neue Enthüllungen: BND gab »in großem Umfang« Telefon- und E-Mail-Daten an die NSA weiter

Redaktion

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) soll auf täglicher Basis »in großem Umfang« Daten aus der eigenen Fernmeldeaufklärung an den amerikanischen Geheimdienst NSA weitergegeben haben, heißt es in einem Bericht, der auf von Edward Snowden kopierten und weitergegebenen Dokumenten beruht. Damit gab es offenbar eine enge Beziehung zwischen den beiden Diensten, die nach Ansicht des BND vollkommen legal ist.

 mehr …

Beamte der amerikanischen Drogenfahndung benutzen NSA-Überwachungsdaten bei Ermittlungen gegen Amerikaner

Redaktion

Beamte einer geheimen Abteilung der amerikanischen Drogenbekämpfungsbehörde DEA (Drug Enforcement Administration) greifen regelmäßig auf Hinweise der amerikanischen Geheimdienste zurück. Dazu gehören auch Informationen, die aus den umstrittenen Überwachungsprogrammen der NSA gewonnen wurden, heißt es in einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters. Die Herkunft dieser Informationen wird dann über eine »parallele Auslegung« der Beweismittel verschleiert – diese fragwürdige Praxis wird von vielen als verfassungswidrig eingestuft.

 mehr …

Milliardär veröffentlicht ernüchternde Warnung vor Zinsderivaten

Michael Snyder

Werden steigende Zinsen das US-Finanzsystem zerlegen wie die Messer eines riesigen Rasenmähers? Gewiss, die US-Wirtschaft hat in der Vergangenheit schon weit höhere Zinsen überlebt, aber damals gab es noch keine zig Billionen Dollar an Zinsderivaten, die wie ein Damoklesschwert über unserem Finanzsystem schwebten.

 mehr …

Werbung

Perfekte Krisenvorsorge

Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Keine Toleranz den Intoleranten

Warum Political Correctness der falsche Weg ist!

Schweinefleisch verschwindet aus Schulküchen, die Moschee von der Seifenpackung - die Selbstzensur des Westens treibt absurde Blüten. Wir verschließen den Blick vor der Tatsache, dass immer mehr antisemitisch motivierte Straftaten von Muslimen begangen werden. Wenn wir mit der falsch verstandenen Toleranz, den faulen Kompromissen, der bedingungslosen Political Correctness und der Selbstzensur nicht aufhören, verlieren wir unsere Freiheiten. Der Westen muss die eigene Geschichte, die bei Aristoteles beginnt und bei Voltaire nicht endet, neu entdecken. Er muss den Mut aufbringen, seine Prinzipien entschlossen zu verteidigen.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gekaufte Journalisten

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen

Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Können Sie sich vorstellen, dass Geheimdienstmitarbeiter in Redaktionen Texte verfassen, welche dann im redaktionellen Teil unter den Namen bekannter Journalisten veröffentlicht werden? Wissen Sie, welche Journalisten welcher Medien für ihre Berichterstattung geschmiert wurden?

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.