Wednesday, 2. September 2015

Haben auch Sie Falschgeld in der Geldbörse?

Michael Brückner

Offiziell freuen sich EZB und Bundesbank: 2011 mussten deutlich weniger gefälschte Euro-Banknoten aus dem Verkehr gezogen werden als in den Jahren zuvor. Intern aber schrillen die Alarmglocken, denn die Qualität der Blüten ist besser als je zuvor. Es ist eine besorgniserregende Entwicklung.

 mehr …

Vom indischen Baby-Wegwerf-Fest bis zur totalen Überwachung – neue Nachrichten

Udo Ulfkotte

Immer mehr Stewardessen müssen wegen der hohen Energiepreise vor Flugantritt auf die Waage. In Indien wurde mal wieder das Baby-Wegwerf-Fest gefeiert. Und Rumänien öffnet die Grenzen für Türken auf dem Weg in die EU. Türken sollen in rumänischen Botschaften jetzt ein Fünfjahres-Visum bekommen.

 mehr …

Im Fegefeuer der politischen Korrektheit: »Menschenrechtler« wollen Weltliteratur verbieten

Laura Küchler

Ein neues, hässliches Kapitel der politischen Korrektheit wird derzeit von einer Gruppe selbsternannter Gutmenschen in Italien aufgeschlagen. Gerush 92 heißen besagte »Menschenrechtler«, in ihrem Fokus: Eines der bedeutendsten Stücke der Weltliteratur: Die »göttliche Komödie« des berühmten Dichters Dante Alighieri, La Commedia. Dessen Hauptwerk soll wegen islamophober, antisemitischer, rassistischer Inhalte aus sämtlichen Schul-und Universitätsplänen gestrichen werden.

 mehr …

Na dann Frohe Ostern: Was Medien uns über die Feiertage verschweigen

Udo Ulfkotte

Es gibt viele Nachrichten, die uns um die Osterzeit herum verschwiegen werden. Nun gut, es sind ganz sicher keine schönen Themen. Und politisch korrekt sind sie auch nicht. Aber darf man sie deshalb einfach unterdrücken?

 mehr …

Hass und Wut: Wie das christliche Abendland vernichtet werden soll

Birgit Kelle

Die Christenverfolgung ist gerade zu Ostern wieder flächendeckend zum Thema geworden. Sie ufert aus, selten war es so schlimm wie heute. Schon an Heiligabend 2011 hat die linksradikale Gruppe »Autonome Antifa Freiburg« auf ihrer Internetseite mitgeteilt, dass sie gern über abgefackelte Kirchen in Deutschland berichtet hätte. Aber hierzulande würden »höchstens Gebetsbücher brennen, nicht aber Kathedrale, Dom oder Münster«. Weiter war zu lesen: »Doch wir geben die Hoffnung nicht auf und vielleicht geschehen ja noch Zeichen und Wunder, so dass wir uns nächstes Jahr an der Glut eines niedergebrannten Gotteshauses erwärmen können«. Man stelle sich so eine Stellungnahme einmal vor, jedoch nicht mit Kirche, Dom oder Münster – sondern mit Moschee oder Synagoge. Was wäre los in unserem Land?

 mehr …

USA 2012: Wie Freiheit und Demokratie über Nacht gestorben sind

Mike Adams

»Wir haben Euch gewarnt«, dieser Satz nützt wohl zu nichts mehr. Denn da die Menschen in den USA wie die Schafe geschlafen und in egoistischer Manier abgelehnt haben, der Tyrannei die Stirn zu bieten, hat die Obama-Regierung eine – man kann es nicht anders bezeichnen – vollständige staatliche Machtübernahme ausgeheckt.

 mehr …

Mogelpackungen: Die Tricks der Verbrauchertäuschung

Udo Ulfkotte

Beim Stichwort »Sonderangebot« setzt bei vielen Konsumenten der gesunde Menschenverstand aus. Das wissen die Hersteller. Und deshalb fällt es ihnen leicht, die Kunden zu täuschen.

 mehr …

Der Wettbewerb der Gauner: Moralische Skrupel stören leider

Carlos A. Gebauer

Umwege, meinte Lao-Tse, erweitern die Ortskenntnis. Der Autor und Ökonom Hans-Hermann Hoppe ist solche Umwege gegangen. Sein akademischer Lebensweg führte ihn über die Neomarxisten in Frankfurt am Main zu den Anarchokapitalisten nach Las Vegas und nun zu einem Privatgelehrtendasein in Istanbul. Wer aus solchen Breiten und Weiten schöpft, der weiß nicht nur, was er sagt. Er sagt es vor allem auch aus der Position eines Unabhängigen, der sich rückhaltlos nur noch seinem Gegenstand verpflichtet weiß.

 mehr …

Schock für Immobilieneigentümer: Brüssel plant teure Zwangssanierung

Michael Brückner

Weil Brüssel Wohnhäuser zwangssanieren lassen will, müssen sich Immobilieneigentümer in den nächsten Jahren auf zusätzliche Kosten in bis zu sechsstelliger Höhe einstellen. Die dadurch erzielten Einsparungen rentieren sich oft erst nach 60 Jahren. Profitieren werden nur die Bauunternehmen und die Banken, die mit Krediten die Umsetzung des neuen Brüsseler Irrsinns finanzieren.

 mehr …

Pure Verschwendungssucht: Wohin nur mit den vielen Steuergeldern?

Christine Rütlisberger

Marode Straßen, schlechte Schulen und überall Projekte, die aus Geldmangel nicht verwirklicht werden. Das ist Deutschland 2012. Doch für unsinnige Projekte sprudelt das Geld der Steuerzahler üppig wie nie zuvor.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.