Thursday, 30. June 2016

Hessen: Knackis müssen für Journalisten backen

Udo Ulfkotte

Journalisten lassen sich gerne schmieren. Entweder diskret mit Geld, oder mit geldwerten Vorteilen. Zumindest aber erwarten sie, dass ihnen bei Treffen mit Politikern eine vorzügliche Verpflegung hingestellt wird. Das scheinen auch unsere Politiker so zu sehen. In Hessen müssen jetzt auf Anordnung der Justizministerin Häftlinge für Journalisten backen.

 mehr …

Das Massaker in Orlando

Dr. Paul Craig Roberts

Einige Leser haben mich nach meiner Einschätzung zum Massaker in Orlando gefragt. Ich habe keine, aber wir können versuchen, gemeinsam einen vernünftigen Standpunkt zu finden. Beginnen wir mit der ersten grundlegenden Frage. Bevor man von einem Mord sprechen kann, muss es eine Leiche geben. Hat irgendjemand im Fernsehen oder in Zeitungen Bilder von Leichen gesehen? Wenn die Berichte zutreffen, wurden 50 Menschen getötet und 50 weitere Personen verletzt, die in Krankenhäusern behandelt werden mussten – Leichen und Bilder von ihnen sollten also ohne Mühe vorhanden sein.

 mehr …

Willy Wimmer: »Zusammenarbeit mit EU und NATO ist lebensgefährlich«

Markus Gärtner

Eine der größten Verrücktheiten, auf die sich Europa unter dem Druck der USA in den vergangenen Jahren eingelassen hat, sind die Sanktionen gegen Russland. Von Wladiwostok und Shanghai bis in den tiefen Westen Europas entsteht derzeit eine neue Seidenstraße mit Schnellbahnverbindungen, Logistikzentren und riesigen Industriekonglomeraten.

 mehr …

Orlando: Die Massenmedien und der islamistische Terror »einsamer Wölfe«

Stefan Schubert

Der islamistische Terrorist von heute muss nicht mehr nach Syrien reisen, um sich zu radikalisieren und konkrete Anschlagsziele benannt zu bekommen. Die tödliche Ideologie des Islamischen Staates hat sich längst zu einem Franchisesystem des Terrors weiter entwickelt, so dass deren Anhänger sich alleine im Internet und in Moscheen radikalisieren können. Diese einsamen Wölfe begehen dann autonom vom IS Terroranschläge und doch in dessen Namen und mit dessen Zustimmung.

 mehr …

Alle ins Boot geholt: Wie Holland den öffentlich-rechtlichen Rundfunk perfektionierte

Markus Mähler

Das Bundesverfassungsgericht sagt: ARD und ZDF sind fest im Zangengriff von Parteien und Staat. Die Bürger wurden dort ausgesperrt. Wir dürfen nur noch zahlen. Und zwar für Zensur, Anweisungen von oben und Erziehungsjournalismus. Eine Schande, denn unsere Nachbarn zeigen, wie man die Öffentlich-Rechtlichen anders und vor allem besser macht. Folge 1: Die Niederländer zahlen keine Zwangsgebühr. Dort gründen Bürger Rundfunkgesellschaften und machen das Programm. Wer keinen Zuspruch mehr im Volk hat, dem wird der Stecker gezogen.

 mehr …

Immobilienschulden: Immer mehr tanzen auf dem Vulkan

Michael Brückner

Rasant steigende Immobilienpreise stürzen immer mehr Haushalte in zahlreichen Ländern in eine existenzbedrohende Verschuldung. Stolze Immobilieneigentümer werden so unversehens zu verzweifelten Schuldensklaven. Die extrem niedrigen Zinsen zögern den Crash noch eine Weile hinaus. Dafür wird er umso heftiger ausfallen. Vermögensverwalter empfehlen ihrer wohlhabenden Klientel, eher an den Verkauf als an den Kauf von Immobilien zu denken. Die Zeitbombe tickt.

 mehr …

Technologieexperten warnen: »Skrupellose Programmierer« könnten leicht intelligente Stromzähler hacken

J. D. Heyes

Sie werden als Geräte angepriesen, die den Verbrauch und die Verteilung von Energie effizienter machen, aber laut Experten für Internetsicherheit gelten sie immer mehr als die neueste Herausforderung für Computerhacker.

 mehr …

Britische Diplomaten: Merkel ist bereit, der Erpressung durch die Türkei nachzugeben und Visafreiheit einzuführen

Redaktion

Britische Diplomaten sind davon überzeugt, Merkel sei bereit, gegenüber der »Erpressung« durch den türkischen Präsidenten Erdoğan einzuknicken und türkischen Bürgern die visafreie Einreise in die Europäische Union (EU) einzuräumen. Und das, obwohl die Türkei längst nicht allen Forderungen der EU nachgekommen ist. Dies geht aus vertraulichen diplomatischen Berichten hervor, die vor Kurzem an die Öffentlichkeit gerieten.

 mehr …

Erdowahn: Wüste Beschimpfungen und heimliche Deals

Peter Orzechowski

Seit der Bundestag Anfang Juni den Mord an 1,5 Millionen Armeniern im Osmanischen Reich vor 100 Jahren als Völkermord eingestuft hat und die elf türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten dieser Resolution zugestimmt haben, tobt aus Ankara wüste Propaganda. Deutsche Politiker giften zurück. ‒ Doch hinter den Kulissen laufen schon wieder heimliche Deals mit dem Sultan vom Bosporus.

 mehr …

Werbung

Perfekte Krisenvorsorge

Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Keine Toleranz den Intoleranten

Warum Political Correctness der falsche Weg ist!

Schweinefleisch verschwindet aus Schulküchen, die Moschee von der Seifenpackung - die Selbstzensur des Westens treibt absurde Blüten. Wir verschließen den Blick vor der Tatsache, dass immer mehr antisemitisch motivierte Straftaten von Muslimen begangen werden. Wenn wir mit der falsch verstandenen Toleranz, den faulen Kompromissen, der bedingungslosen Political Correctness und der Selbstzensur nicht aufhören, verlieren wir unsere Freiheiten. Der Westen muss die eigene Geschichte, die bei Aristoteles beginnt und bei Voltaire nicht endet, neu entdecken. Er muss den Mut aufbringen, seine Prinzipien entschlossen zu verteidigen.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gekaufte Journalisten

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen

Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Können Sie sich vorstellen, dass Geheimdienstmitarbeiter in Redaktionen Texte verfassen, welche dann im redaktionellen Teil unter den Namen bekannter Journalisten veröffentlicht werden? Wissen Sie, welche Journalisten welcher Medien für ihre Berichterstattung geschmiert wurden?

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.