Saturday, 19. April 2014

Der Einsatz von Heckenschützen ist eine übliche Taktik bei NATO-Regimewechseln

F. William Engdahl

Bei einer Schießerei auf der Krim am 18. März wurden ein ukrainischer Soldat und ein Mitglied der prorussischen Selbstverteidigungs-Miliz getötet. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe einer kleinen militärischen Einrichtung, bei der hauptsächlich Frauen beschäftigt waren. Das selbst ernannte Regime in Kiew reagierte sofort. Unmittelbar nach der Attacke, als die Lage noch völlig unklar war und keine verifizierten Details vorlagen, erklärte der »amtierende« Kiewer Ministerpräsident Jazenjuk: »Russische Soldaten eröffneten das Feuer auf ukrainische Armeeangehörige. Es ist ein Kriegsverbrechen, ohne jede Einschränkung.« Gleichzeitig ermächtigte der »amtierende« Kiewer Präsident Olexandr Turtschynow die auf der Krim stationierten ukrainischen Truppen, »zur Selbstverteidigung« ihre Schusswaffen einzusetzen.

 mehr …

Tymoschenko (in abgehörtem Telefonat): »Es ist an der Zeit, sich Waffen zu schnappen und die verdammten Russen zu töten«

Redaktion

Die Ukrainer müssten jetzt zu den Waffen greifen und gegen Russland so vorgehen, dass nicht einmal verbrannte Erde zurückbleibe, wo heute Russland sei, wetterte die frühere ukrainische Ministerpräsidentin Julija Tymoschenko in einem abgehörten Telefongespräch, das jetzt über das Internet an die Öffentlichkeit gelangt ist. Tymoschenko selbst bestätigte die Authentizität des Gesprächs, behauptete aber, der Teil, in dem sie angeblich davon spreche, die acht Millionen Russen, die noch in der Ukraine lebten, mit Atomwaffen abzuschlachten, sei manipuliert.

 mehr …

Manipuliert die NSA die Aktienmärkte?

Jon Rappoport

Trevor Timm von der Bürgerrechtsbewegung Electronic Frontier Foundation (EFF) hat auf einen sehr interessanten Aspekt hingewiesen, der in dem hochgelobten Bericht der Arbeitsgruppe des Weißen Hauses zu Spionage und Schnüffelei vom Dezember 2013 vergraben war. In der Empfehlung Nummer 31, Abschnitt zwei [auf S. 221] war zu lesen: »Die Regierung sollte ihre offensiven Cyber-Kapazitäten nicht dazu benutzen, die Beträge zu verändern, die sich auf Finanzkonten oder widrigenfalls manipulierten Finanzsystemen befinden.« Timm fragte sich zu Recht, warum sich diese Warnungen in dem Bericht befanden.

 mehr …

Radioaktive Strahlen aus Japan…

Redaktion

Aus Japan wehen (mal wieder) radioaktive Strahlen nach Europa. Das AKW Fukushima hat seine Spuren jetzt zunächst bis Nordamerika getrieben – dann dürfte es weitergehen. Zumindest sagen das Forscher, die sich mal wieder mit der Havarie auseinandergesetzt haben.

 mehr …

Wenn Tierschützer Tiere töten

Edgar Gärtner

Tierschützer schützen Tiere. Das jedenfalls sollen jene Menschen glauben, die deren Arbeit mit Spenden finanzieren. Hinter den Kulissen sieht es dann allerdings oft völlig anders aus.

 mehr …

Nach verschiedenen »Beinahezwischenfällen« warnen Experten nun, der nächste »Carrington-Zwischenfall« könnte uns in ein dunkles Zeitalter zurückwerfen

Michael Snyder

Den meisten Menschen dürfte völlig entgangen sein, dass die Erde 2012, 2013 und im März dieses Jahres nur ganz knapp dem Schicksal entgangen ist, als Folge eines von der Sonne ausgehenden Sonnensturms durch einen starken elektromagnetischen Puls (EMP) »gebacken« zu werden. Hätte einer dieser Sonnenstürme die Erde direkt getroffen, wären die Folgen katastrophal gewesen.

 mehr …

Wenn das Ausspionieren des US-Senats ein Verbrechen ist, warum ist es dann völlig in Ordnung, uns auszuspähen?

Ron Paul

Die Reaktion der demokratischen Senatorin Dianne Feinstein auf die Enthüllungen in der letzten Woche, dass die CIA heimlich die Computer des Geheimdienstausschusses des Senats ausspähte, wirft ein bezeichnendes Licht darauf, was die Eliten in der Regierung über die übrige Bevölkerung denken: »Sie könnt ihr ruhig überwachen und ausspionieren, aber doch nicht uns.«

 mehr …

Pädophilie-Skandal: grün-roter Bildungsplan fördert Kindersex

Redaktion

Der Pädophilie-Skandal um den SPD-Politiker Edathy ist noch nicht beendet, und schon kommen die nächsten schmutzigen Details aus dieser Ecke ans Licht. Der bekannte Pädophilen-Lobbyist Dieter Gieseking möchte die »Pro-Bildungsplan-Demo« in Stuttgart dazu nutzen, das Thema öffentlichkeitswirksamer zu vertreten.

 mehr …

Was die westlichen Medien Ihnen vorenthalten wollen: Auch Krimtataren und Ukrainer stimmten für den Anschluss an Russland

Prof. Michel Chossudovsky

Laut Medienberichten haben 83,1 Prozent der wahlberechtigten Bewohner der Krim an dem Referendum vom 16. März teilgenommen. Dem offiziellen Wahlergebnis zufolge stimmten 96,77 Prozent für den Anschluss an Russland und 2,51 Prozent dagegen.

 mehr …

Prominenter Wissenschaftler warnt: GVO werden einen globalen »Ökozid« auslösen

Mike Adams

Ein führender Wissenschaftler und Experte in »Risikoengineering« warnt jetzt öffentlich vor GVO gentechnisch veränderten Organismen als fatale, genuine Bedrohung des weiteren Lebens auf der Erde. Für Nassim Taleb, Autor der Bücher Der schwarze Schwan und Narren des Zufalls, bergen GVO das Potenzial, zum Auslöser eines »unumkehrbaren Auslöschens des Lebens in großem Umfang, möglicherweise auf der ganzen Erde« zu werden.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.