Mittwoch, 24. Mai 2017
26.06.2016
 
 

Mob fällt in Paris über Frau her

Birgit Stöger

Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch im Stadtzentrum von Paris, in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale Notre-Dame. Hierbei handelt es sich um einen von Sicherheitskameras überwachten beliebten Touristenmagneten.

 

Die Kameras zeichneten auf, wie sich eine Gruppe junger Leute gegen ein Uhr vor dem Eingang des U-Bahnhofs Châtelet plötzlich innerhalb einer anderen Gruppe Jugendlicher befand, die mit einer Schlägerei anfingen. Eine Frau in einem schwarzen Top und Jeans wird zunächst aus der Bande heraus »angetanzt«. Ein Zeuge sagte dem Mirror: »Eine Bande Trainingsanzüge und Pullover tragender Jugendlicher begann zu kämpfen, und die Frau und ihre Freunde waren direkt in der Mitte des Chaos.«

Grauenhafte Gewalt und panische Schreie

Auf dem Video ist zu sehen, wie sich die junge Frau anfänglich wehrt. Jedoch widerfährt einer weiteren Frau aus ihrer Gruppe das Gleiche, worauf sie dieser zu Hilfe eilen will. Mehr als 15 Männer umzingeln nun die junge Frau, schlagen auf sie ein, misshandeln sie. Die Frau fällt zu Boden und wird mit Schlägen und Tritten attackiert.

 

Auf dem Video ist zu sehen, wie ein junger Mann ihr mit dem Fuß gegen den Kopf tritt. Die grässlichen Szenen und die panischen Schreie der Frau sind auf einem Überwachungsvideo zu sehen und zu hören. Erinnerungen an die Übergriffe der vergangenen Silvesternacht in deutschen Städten werden wach. Bevor noch Schlimmeres passierte, konnte sich das Opfer dank der Hilfe eines anderen Mannes, der ihr die schlimmsten Aggressoren vom Leib hielt, losreißen und flüchten.

 

Deutsche Medien hüllen sich in Schweigen

 

Laut dem Daily Mirror wird angenommen, dass die Frau mit ihrer Begleitung vorher ein Konzert besucht hat, da sich der brutale Überfall während eines jährlich stattfindenden Pariser Musikfestivals ereignete, bei dem sich Tausende von Menschen auf der Straße befinden.

 

Obwohl die Sicherheitsvorkehrungen auch angesichts der Fußball-EM, wegen der sich zurzeit Zehntausende von Fußballfans zusätzlich in der Stadt aufhalten, verstärkt wurden und sich eine Polizeistation unmittelbar neben dem betreffenden Platz befinden soll, wo sich der Übergriff ereignete, war weit und breit kein Sicherheitspersonal zu sehen. Die brutale Szenerie wurde jedoch von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

 

Internationale Medien wie der Daily Mirror haben bereits ausführlich über den Vorfall berichtet, wohingegen sich die deutsche Presse in althergebrachter Manier in Schweigen hüllt. Die zuständige französische Polizei im Les Halles Station gab auf Pressenachfragen an, über den Bandangriff »absolut nichts zu wissen«, und forderte »Zeugen auf, nach vorne zu kommen«.

 

Leere Versprechen der politisch Verantwortlichen

 

Touristen, die Frankreichs Hauptstadt besuchen, klagten zunehmend über Jugendbanden, die Menschen auf den Straßen angreifen. Nach den Anschlägen hatten amerikanische Medien einige Viertel der französischen Hauptstadt als No-Go-Zonen eingestuft.

 

Für die beiden verantwortlichen Politiker ‒ den sozialistischen Präsidenten François Hollande und seine Genossin Anne Hidalgo, Bürgermeisterin von Paris ‒ sind die jüngsten Gewaltexzesse mehr als peinlich, da beide den Bürgern nach den dschihadistischen Anschlägen versprochen haben, Paris zu einer sicheren Stadt zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Sexattacken: Warum junge Frauen sich in Paris jetzt möglichst unattraktiv machen

Udo Ulfkotte

Paris ist weltweit als Stadt der Mode bekannt. Deutschsprachige Medien verschweigen allerdings, dass sich daran in den letzten Monaten vieles verändert hat. Wegen der vielen brutalen sexuellen Übergriffe unserer Mitbürger kleiden sich immer mehr junge Frauen in vorauseilendem Gehorsam und lassen nicht nur Röcke im Schrank hängen.  mehr …

Berlin-Institut: Bevölkerungsexplosion im arabischen Raum wird gewaltige Flüchtlingsströme auslösen

Stefan Schubert

In der MENA-Region (Naher Osten und Nordafrika) leben zurzeit 363 Millionen Menschen, bis 2030 wird die Bevölkerung dort auf 458 Millionen angewachsen sein. Weiterhin verschärft wird die Situation durch ein Paradoxon, das nur in diesem Teil der Welt auftritt: Höhere Bildung von Bevölkerungsgruppen führt dort nämlich nicht zum wirtschaftlichen  mehr …

Sänger der Pariser Terrornacht-Band: »Ich habe Muslime die Attacke feiern sehen«

Birgit Stöger

Jesse Hughes ist Sänger von »Eagles of Death Metal«. Jener US-amerikanischen Rockband, die am 13. November in der Pariser Konzerthalle Bataclan ihre Kunst zum Besten gab, als islamische Dschihadisten 90 Menschen in ihrem Kugelhagel hinrichteten. Die Bandmitglieder entkamen zwar unverletzt dem Inferno, jedoch mussten sie den Tod eines  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wieder eine Vorhersage für den Dritten Weltkrieg erfüllt: Flottenkonzentrationen im Mittelmeer

Peter Orzechowski

Seit dem Zweiten Weltkrieg durchpflügten nicht mehr so viele militärische Verbände die Wogen des Mittelmeers wie in diesen Tagen. Die offizielle Propaganda will uns glauben machen, dass es dabei nur um Seenotrettung und Jagd auf Schleuserbanden geht. Militärbeobachter sehen in dieser Flottenkonzentration jedoch den Aufmarsch für größere  mehr …

Willy Wimmer: The Battle of Brexit

Willy Wimmer

Seit wann hat die Regierenden in Berlin, Brüssel oder London interessiert, was die Menschen denken? Das war einmal anders, und zum Leidwesen der jetzigen Machthaber können sich noch viele daran erinnern. Vermutlich nicht der leider noch im Amt befindliche Herr Bundespräsident. Herr Gauck, der vermutlich keine Kenntnis von der Friedensliebe des  mehr …

Dank dem Islam: Vielweiberei gehört auch zu Deutschland

Birgit Stöger

Um Zustimmung zu ihrer Entscheidung, durch Massenimmigration von arabisch-orientalischen Völkerscharen das Angesicht Europas und Deutschlands zu verändern, hat die Hauptinitiatorin Angela Merkel die Bevölkerung nie gefragt oder gebeten. Vielmehr muss sich diese nun mit den Folgen von Merkels Bauchentscheidung herumschlagen und soll dank  mehr …

Kalifornien: Kommt bald das große Beben?

Andreas von Rétyi

Durchschnittlich alle 100 Jahre kommt es an der nordamerikanischen Pazifikküste zu einem schweren Erdbeben. Die meisten Forscher glauben daher, dass dieser Region nun bald eine neue Katastrophe bevorsteht. Warnungen werden noch vielfach in den Wind geschrieben, doch aktuelle Messungen bestätigen sämtliche Befürchtungen.  mehr …

Handbuch der alternativen Krebsheilung

Werbung

Selbstverteidigung im Straßenkampf

Spendenaktion

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Vitamin-B12-Mangel: eine unsichtbare Epidemie?

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katadyn Wasserfilter Pocket

Sauberes Trinkwasser gehört zu den wichtigsten Aspekten der Vorsorge

Ohne Nahrung kann ein Mensch wochenlang überleben, ohne sauberes Trinkwasser jedoch nur wenige Tage. Daher sollten Sie dem Thema Trinkwasser eine hohe Priorität einräumen. Der Katadyn Pocket ist der Klassiker unter den Wasserfiltern. Er ist robust und seit Jahrzehnten im Einsatz. Mit ihm können Sie aus Regenwasser oder aus Wasser aus Flüssen, Bächen oder Seen Trinkwasser gewinnen. Auch eine schmutzige Pfütze verwandelt er im Nu in sauberes Trinkwasser. Er eignet sich für den jahrelangen Dauereinsatz selbst unter extremen Bedingungen.

mehr ...

Der große Crash-Ratgeber

Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe

»Zukünftig wird es nur noch zwei Gruppen von Krebskranken geben. Solche, die dieses Buch gelesen haben ... und die Nichtwissenden.«

Seit vielen Jahren bereist Lothar Hirneise die ganze Welt auf der Suche nach den erfolgreichsten Krebstherapien und klärt Menschen darüber auf, daß es mehr als Chemotherapie und Bestrahlung gibt. International anerkannt als eine der wenigen Kapazitäten auf diesem Sektor, beschreibt er in dieser Enzyklopädie der unkonventionellen Krebstherapien seine jahrelange Forschung.

mehr ...

Werbung

Gelenkschmerzen

Tausende Anwender aus aller Welt beweisen: So befreien Sie sich selbst von Gelenkschmerzen!

Quälende Schmerzen morgens beim Aufwachen. Jede Bewegung tut weh - selbst einfache Handgriffe. Patienten mit Gelenkschmerzen fühlen sich in ihrer Lebensführung stark eingeschränkt. Doch seit wissenschaftliche Studien Dr. Bruce Fifes Forschungen bestätigen, können Ärzte nicht länger behaupten, Arthrose & Co. seien unheilbar. Trotzdem reagieren die meisten Ärzte auch heute noch mit Achselzucken: Arthritis, Arthrose und ähnliche Gelenkerkrankungen gelten für sie als nicht heilbar.

mehr ...

37° – Das Geheimnis der idealen Körpertemperatur

No-Go-Areas

Es gibt keine No-Go-Areas in Deutschland? Lesen Sie dieses Buch!

Einbrüche, Schlägereien, Sexattacken, Messerangriffe, Morde - viele Städte in Deutschland erleben ein nie da gewesenes Maß der Gewalt. Ganze Stadtteile sind zu unkontrollierbaren Zonen verkommen. Hauptverantwortlich für diese Zustände sind Männer aus arabischen Familienclans. Doch Politik und Medien verweigern politisch korrekt den Blick auf die Realität.

mehr ...

Das Buch, das Sie nicht lesen sollen