Thursday, 30. June 2016
02.06.2014
 
 

FBI-Agent: Synthetische Biologie kann zur »Bevölkerungsreduzierung« eingesetzt werden

Daniel Taylor

Im Mai berichtete die New York Times über eine Konferenz, die am 1. Mai am Massachusetts Institute of Technology (MIT) stattgefunden hatte, bei der es thematisch um »synthetische Biologie« ging. An der Konferenz nahmen interessanterweise sowohl Wissenschaftler als auch Vertreter aus dem Bereich Innere Sicherheit teil.

Einer der Redner auf der Konferenz aus dem Bereich Innere Sicherheit und Strafverfolgung war der FBI-Beamte Carmine Nigro. Die Times zitiert ihn mit folgender Bemerkung zur synthetischen Biologie: »Diese Verfahren stellen nicht nur ein Risiko für einzelne Gebäude oder Städte dar. Wenn sie geschickt eingesetzt werden, können sie unsere Bevölkerung deutlich verringern.«

 

Nigro begann seine Powerpoint-Präsentation ominöserweise mit einem Zitat des britischen Philosophen Edmund Burke: »Wenn sich die Schlechten zusammenrotten, müssen sich die Guten zusammenschließen, denn sonst werden sie nacheinander untergehen, als sinnloses Opfer in einem verächtlichen Kampf.«

 

Diese beunruhigenden Äußerungen fallen zu einer Zeit, in der synthetische Biologie in diesem Jahr über Nahrungsmittelzusätze wie synthetisch erzeugtes Vanillin in aller Stille in die Lebensmittelversorgung eingeschleust wird. Bei »synthetischer Biologie« handelt es sich laut einem Forschungsbericht der EU-Kommission aus dem Jahr 2005 um »die Entwicklung und Erzeugung biologischer Systeme… die Synthese komplexer Systeme auf biologischer oder biologisch beeinflusster Grundlage, die Eigenschaften besitzen und Funktionen erfüllen, die bisher in der Natur nicht vorkommen«. Anders als die schon älteren Methoden der gentechnischen Veränderung, bei der Gene verschiedener Arten verknüpft werden, strebt die synthetische Biologie die Schaffung völlig neuer Organismen an, die es zuvor auf der Erde noch nicht gab.

 

In der Tagesordnung des MIT für die schon erwähnte Konferenz am 1. Mai heißt es: »So wie Analog-Digital-Wandler und Digital-Analog-Wandler die Schnittstelle zwischen Computern und der realen Welt der Sensoren und Aktoren bilden, ermöglichen biologisch-digitale und digital-biologische Wandler es den Computern, biologische Welten zu steuern und zu kontrollieren.«

 

Nach außen hin wird die synthetische Biologie als Lösung für zahlreiche Probleme in den Bereichen erneuerbare Energien, des Gesundheitswesens und der Nahrungsmittelproduktion angepriesen, aber in den Händen der falschen Leute kann sich diese hochkomplexe Technologie verheerend auswirken. Der Biologe Prof. Dr. Eric Pianka, der an der Universität von Texas in Austin lehrt und forscht, erhielt 2006 den Besuch des FBI, nachdem er vor Studenten in einem Vortrag offen dazu aufgerufen hatte, 90 Prozent der Menschheit sollten mit einem durch die Luft übertragenen Ebola-Virus ausgelöscht werden.

 

Der investigative Journalist Paul Joseph Watson wies darauf hin: »Wissenschaftler vom Typ Dr. Deaths in der akademischen Welt und ihre Gefolgsleute haben Zugang zu genau diesen Arten von Massenvernichtungswaffen, die es ihnen ermöglichen würden, ihre ›Endlösung‹ Wirklichkeit werden zu lassen.«

 

Wie das Internetportal The Age enthüllte, forderte der australische Mikrobiologe und Nobelpreisträger Sir Macfarlane Burnet bereits 1947 die australische Regierung im Geheimen auf, biologische Waffen für den Einsatz gegen die »überbevölkerten Länder Südostasiens« zu entwickeln. Auf einem Treffen des Ausschusses für die Entwicklung neuer Waffen und Ausrüstung (New Weapons and Equipment Development Committee) des australischen Verteidigungsministeriums forderte die Gruppe, »die Möglichkeiten eines Angriffs auf die Nahrungsmittelversorgung Südostasiens und Indonesiens mit biologischen Kampfstoffen sollte von einer kleinen Arbeitsgruppe untersucht werden«.

 

Die Anthrax-Anschläge, die kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 erfolgten, sowie die Ermordung des britischen Biowaffenexperten Dr. David Kelly verweisen in dieses einflussreiche Schattenreich verrückter Wissenschaftler. Der investigative Journalist und Filmemacher Bob Coen kam nach seinen Recherchen im Zusammenhang mit den Anthrax-Anschlägen zu dem Schluss, es gebe eine »internationale Biowaffen-Mafia«, die im Verborgenen arbeite. Ob wohl im Verlauf der Diskussion über eine Regulierung der synthetischen Biologie auch die Gefahr zur Sprache kommen wird, radikale Insider könnten ein Massensterben beabsichtigen?

 

 

 


 

 

 


Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Drohende Unruhen: Nicht nur die Jugend rebelliert
  • Plastikkügelchen in Körperpflegeprodukten
  • Botschaften von Toten: Einbildung oder Realität?
  • Wenn der Fiskus Geld für Pflege kassiert

 

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Durch wissenschaftliche Experimente mit tödlichen Viren könnte die Menschheit dezimiert werden

L. J. Devon

Kann eine Viruspandemie aus einem Labor entstehen? Neue wissenschaftliche Untersuchungen der US-Universitäten Harvard und Yale zeigen, dass ein neuer Virenausbruch in den nächsten zehn Jahren unvermeidlich ist und dass er unabsichtlich in Laboratorien seinen Ursprung nehmen könnte. Da Wissenschaftler bei der Entwicklung neuer Impfstoffe mit Viren  mehr …

Weltweite Polio-Gefahr von der WHO erfunden, um mehr Impfstoffe zu verkaufen, die niemand braucht

Mike Adams

Der Himmel fällt uns auf den Kopf! Der Himmel fällt uns auf den Kopf! Wann immer es um Epidemien von Infektionskrankheiten geht, können Sie in einem sicher sein: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schlägt Alarm, ob es gerechtfertigt ist oder nicht. Ein Paradebeispiel ist die neueste Erklärung, wonach Polio eine »Public Health Emergency of  mehr …

Polnische Studie zeigt: Impfstoffe haben keine historischen Verdienste, verursachen aber neurologische Schäden

Ethan A. Huff

Der Nutzen, den man Impfstoffen normalerweise zubilligt, wird bei Weitem überschätzt. Wie sich wissenschaftlich erweist, stärken sie in Wirklichkeit die normale Entwicklung einer Immunität nicht, sondern behindern sie vielmehr. Das ist das sicher nicht sehr willkommene Ergebnis einer polnischen Studie, die schon 2012 in der Zeitschrift Progressive  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Gesund und attraktiv: Die spektakulären Wirkungen der Kokosnuss

Redaktion

Sie wird in tropischen Ländern »Königin der Nahrungsmittel« genannt. Sicher auch, weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag.  mehr …

Das wichtigste Propagandainstrument der Machtelite: Die Angst vor Arbeitslosigkeit

Oliver Janich

Der wichtigste Grund, warum Menschen einen Staat akzeptieren, ist die Angst vor sozialem Abstieg und Arbeitslosigkeit. Der Staat als ausführendes Organ der Herrscherklasse verschweigt aber, dass es nur und ausschließlich der Staat selbst ist, der diese Arbeitslosigkeit erzeugt. Deshalb soll dieser Artikel aufzeigen, warum es in einer freien  mehr …

Bilderberg aktuell: Im Orbit der Macht

Redaktion

Im Kopenhagener Marriott-Hotel tagt die globale Macht, wie sie sich in Gestalt der Bilderberg-Gruppe so heimlich wie deutlich manifestiert. Heute schließt diese Geheimkonferenz. Journalisten sind auch diesmal auf harte Mauern des Schweigens gestoßen, wurden kommentarlos abgewiesen, aber auch verhaftet und sogar physisch attackiert. Unabhängige  mehr …

Gesundheit: Plastikkügelchen in Körperpflegeprodukten

Edgar Gärtner

Ob Frauen wissen, was sie sich beim Schminken ins Gesicht schmieren? Die Hersteller verschweigen das ebenso wie bei Zahnpasta. Die Wahrheit: Mit jedem Zähneputzen belasten wir die Seefische und unsere eigene Nahrungskette.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.