Wednesday, 1. June 2016
28.07.2015
 
 

Neues Video zeigt: Foley-Enthauptung wurde im Studio gedreht

Gerhard Wisnewski

Erinnert sich noch jemand an die angebliche Enthauptung des US-Journalisten James Foley? Am 19. August 2014 war ein Video aufgetaucht, das den Reporter im orangefarbenen Gewand neben einem schwarz vermummten IS-Terroristen zeigte. Nachdem beide eine Rede gehalten hatten, schritt der Henker zur Tat und säbelte an Foleys Hals herum. Danach sah man den abgetrennten Kopf auf dem leblosen Körper liegen. Jetzt ist ein Video aus dem Studio aufgetaucht, in dem der Fake gedreht wurde...

 

Ab dem 19. August 2014 erschütterte ein grausames Verbrechen die Welt. An diesem Tag wurde im Internet erstmals ein Video hochgeladen, das die Enthauptung des amerikanischen Journalisten James Foley durch Terroristen der Organisation Islamischer Staat (IS) zeigen sollte. Foley soll ein unerschrockener Kriegsberichterstatter gewesen sein, der unter anderem als »embedded journalist« (also assoziierter Berichterstatter) mit den US-Truppen unterwegs gewesen sein soll.

 

Am 22. November 2012 soll Foley in Syrien entführt worden sein und sich seitdem in der Gewalt »islamistischer Terroristen« befunden haben. Schließlich sollen ihn seine Kidnapper irgendwann vor dem 19. August 2014 enthauptet haben – dem Datum, an dem das Video von seiner Hinrichtung hochgeladen wurde.

 

 

Videostandbild: Der US-Journalist James Foley vor seiner Hinrichtung

 

Auf dem IS-Ticket nach Syrien

 

 

Aber Sie wissen ja, dass wir heutzutage von unseren Medien dauernd hereingelegt werden.

Und dieser Streifen wurde schließlich benutzt, um die amerikanische Bevölkerung für einen Militäreinsatz gegen die Terrorgruppe IS (oder auch ISIS/ISIL) aufzustacheln, die zufälligerweise in Syrien ihr Unwesen treibt – also da, wo die USA ohnehin seit Jahren Krieg führen wollten.

Nun wollte man also »auf dem IS-Ticket nach Syrien reisen« – nämlich unter dem Vorwand, die gefährlichen Terroristen dort bekämpfen zu müssen. So gesehen kam das Video also gerade recht.

 

Eine etwas zu perfekte Aufnahme

 

In meinem Buch ungeklärt – unheimlich - unfassbar 2015 hatte ich schon viele Indizien für eine Fälschung des Videos zusammengetragen. Der angeblich todgeweihte Journalist James Foley zum Beispiel fällt durch seine erstaunliche Gelassenheit auf. Er ist nicht nur absolut ruhig und entspannt, sondern hält im Angesicht seiner grausamen Hinrichtung auch noch eine perfekte Rede, ohne sich einmal zu versprechen.

 

Trotz Lebensgefahr und Wüstenhitze zeigt sich kein einziger Schweißtropfen auf seiner Stirn. Das Bild des Videos ist perfekt eingerichtet und zentriert, der Ton ist absolut sauber und ohne irgendwelche Nebengeräusche wie Stimmen, Fahrzeuge, Flugzeuge, Tiere (z. B. Insekten) etc.

 

Im Hintergrund gibt es weder Kondensstreifen am Himmel, noch sieht man Tiere durchs Bild laufen oder Vögel oder Insekten vorbeifliegen. Außerdem wird zwischen zwei Perspektiven hin und her geschnitten, was für den Einsatz von zwei Kameras spricht (eine frontal, eine von halb rechts). Soweit auszugsweise meine damalige Analyse.

 

IS-Terror: The Making-of

 

Nun ist quasi das »Making-of« dieses Videos aufgetaucht, das diesen ersten Eindruck voll und ganz bestätigt.

 

 

Es zeigt die Dreharbeiten in dem TV-Studio, in dem die oben genannten Aufnahmen offenbar gemacht wurden. Eine russische oder ukrainische Hackergruppe namens »Cyber Berkut« will das Video von einem Laptop der Delegation des US-Senators John McCain gestohlen haben, als er sich im Juni 2015 auf einer Ukraine-Reise befand.

 

Auf dem Video sieht man die Enthauptungsszene wieder – allerdings umrahmt von Scheinwerfern, Kameras und Reflektoren.

 

Es handelt sich um die Totale eines großen Studios, in dem der »Terrorist« und sein Opfer auf einer Pappmaché-Kulisse stehen, hinter sich eine leere Fläche – offenbar ein Greenscreen, wie man an den grünen Rändern der überbelichteten Fläche sehen kann. Die Aufnahme wurde wohl von einer Überwachungskamera gemacht, die in einem hinteren oberen Eck des Studios hing. Die Frage ist nur: Ist diese Aufnahme nun echt oder nicht? Vieles spricht für die Authentizität:

  • Die Ausrüstung wirkt vollständig und professionell und passt zu dem Enthauptungsvideo: zwei Kameras, Lampen, Reflektoren und Texttafel bzw. Teleprompter.

  • Das Geschehen in dem Studio wirkt natürlich: Kameramänner und Beleuchter stehen eher gelangweilt herum; ein Regisseur gibt den Darstellern Anweisungen.

  • Man hat offenbar Spaß: Die beiden Akteure scherzen nach der simulierten Enthauptung; der »Henker« gibt dem »Opfer« danach einen freundschaftlichen Klaps auf den Kopf.

  • Der »Henker« macht zwischendurch Lockerungsübungen, wie bei Darstellern, die stundenlang am Set stehen, üblich.

  • Der orangefarbene Overall des Opfers flattert genauso im (Ventilator-) Wind wie auf dem Video der angeblichen Foley-Enthauptung.

  • Die Kamerapositionen stimmen mit den beiden Perspektiven in dem Originalvideo überein. Eine Kamera steht frontal vor den Akteuren (K1), die andere diagonal im Raum (K2; Halbprofil-Perspektive von rechts).

 

 

»IS-Studio« mit Kameras und Darstellern

 

»Wir von Cyber Berkut erhielten die Datei, deren Bedeutung gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann, zu unserer Verfügung«, schrieb die Hacker-Gruppe dazu. »Lieber Senator McCain! Wir empfehlen Ihnen, bei Ihrer nächsten Auslandsreise und speziell auf dem Gebiet der Ukraine keine vertraulichen Dokumente mitzunehmen. Auf einem der Geräte Ihrer Kollegen haben wir eine Menge interessanter Dinge gefunden. Wir haben beschlossen, einiges mitzunehmen: Dieses Video sollte in den Besitz der internationalen Gemeinschaft gelangen!«

 

Wobei eine Hackergruppe normalerweise nicht angeben würde, wie sie zu einer Datei gekommen ist, um niemanden zu gefährden und die Quelle nicht zu verstopfen. Es kann sich also genauso gut um ein Ablenkungsmanöver handeln, um die wahre Quelle des Videos zu verschleiern. Genauso gut kann der Clip aus den USA stammen. Das Video ist aber nur die jüngste (wenn auch eindrucksvollste) Panne in einer ganzen Reihe von Missgeschicken rund um die Foley-Enthauptung – angefangen bei der feixenden Schwester bis hin zu dem breit grinsenden Vater. Und eins ist sicher: Weitere Video werden folgen – demnächst in diesem Theater...

 

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (28) zu diesem Artikel

30.07.2015 | 17:38

Heinrich

Es ist höchste Zeit, dass dieses Videos an alle Redaktionen unserer "seriösen" Massenmedien geschickt wird. Sollen die sich den Kopf darüber zerbrechen, was wirklich dahinter steckt. Auf jeden Fall dürfte klar sein, dass ein vermeintlich klarer Grund für die US-Intervention in Syrien gar nicht so klar ist. Dem Gerhard Wisnewski schon mal herzlichen Dank für die Veröffentlichung.


29.07.2015 | 19:24

StefaStefFreiburg anie

Ja, lebt er dann folglich noch??


29.07.2015 | 15:38

Elisa

@Sebastian

Verdient der KOPP-Verlag an dieser Falsch-Werbung??? Etwas anderes kann aus dieser dumpfen redundanten Werbung, die unlauteren Wettbewerb darstellt, nicht geschlossen werden. Wir haben genug Schneeballsysteme, die auf Finanzbetrug basieren, und brauchen sicher keine zusätzlichen mehr.


29.07.2015 | 14:35

Elisa

@Sebastian

Wenn Sie diese Technik schon so gut beherrschen, welche das auch immer sein mag, dann sind Sie ja schön blöd, nur jeden Monat einige Tausender aus der Sportszene auf Ihr Bankkonto umzuleiten. An Ihrer Stelle würde ich das dann jede Woche, oder gar jeden Tag machen. Bringt doch mehr! Gier - Gier - Lechz - Schluck ... Passen Sie auf, dass sie daran nicht ersticken.

Sie machen hier Falsch-Werbung und betreiben damit unlauteren Wettbewerb, was strafbar ist.


29.07.2015 | 12:15

reefer

ich check da was nicht ... sonst ist der islam doch immer der untergang des abendlandes, ende der heilen, völkischen welt etc. jetzt steckt wieder der ami dahinter - obwohl der doch eigentl. schon viel zu ferngesteuert, degeneriert und rassisch durchmischt ist, um so perfide tricks drauf zu haben. ach und diese "okkulten eliten" ... wenn die doch schon seit den sumerern oder zumindest der industriellen revolution mit all ihrer macht, geld + esoterisch/okkulten oder...

ich check da was nicht ... sonst ist der islam doch immer der untergang des abendlandes, ende der heilen, völkischen welt etc. jetzt steckt wieder der ami dahinter - obwohl der doch eigentl. schon viel zu ferngesteuert, degeneriert und rassisch durchmischt ist, um so perfide tricks drauf zu haben. ach und diese "okkulten eliten" ... wenn die doch schon seit den sumerern oder zumindest der industriellen revolution mit all ihrer macht, geld + esoterisch/okkulten oder alien-reptiloid hybrid blablascheiße rummachen und immer noch nicht mehr als dieses abkackende babylon hingekriegt haben, dann ist mit denen echt nicht viel los !! auf keinen fall ein grund, arme flüchtlinge zu beschimpfen oedr sich allen braunen quatsch reinzuziehen. kommt mal alle von eurem hass-trip runter, atmet tief durch und sucht euch positiven input.


29.07.2015 | 12:00

freesociety

Also grundsätzlich wäre es ziemlich egal ob dieses Video nun echt ist, oder ob Foley wirklich in der Wüste geköpft wurde. Zumal man ja mittlerweile weiß, dass es für die Hintermänner der IS Agenda komplett unerheblich ist ob hunderte Menschen ihre Köpfe nun tatsächlich verlieren oder nicht. Hauptsache das Ziel wird damit annähernd erreicht, nämlich ganz Syrien zu zerstören und weltweit Terror zu verbreiten. Warum wird hier gerade John Mc Cain persönlich angesprochen obwohl ein...

Also grundsätzlich wäre es ziemlich egal ob dieses Video nun echt ist, oder ob Foley wirklich in der Wüste geköpft wurde. Zumal man ja mittlerweile weiß, dass es für die Hintermänner der IS Agenda komplett unerheblich ist ob hunderte Menschen ihre Köpfe nun tatsächlich verlieren oder nicht. Hauptsache das Ziel wird damit annähernd erreicht, nämlich ganz Syrien zu zerstören und weltweit Terror zu verbreiten. Warum wird hier gerade John Mc Cain persönlich angesprochen obwohl ein Großteil der Leute nicht die geringste Ahnung hat in welchen Zusammenhang Er mit der Entstehung der IS haben könnte. https://www.youtube.com/watch?v=tgLj5s0Xk8A oder um klar zu stellen, dass Wir hier nicht von den falschen Leuten reden! https://www.youtube.com/watch?v=6fiK55WPKTc Man denke dabei auch an MH 17! Spielen die Opfer hier eine wirkliche Rolle - Nein Sie werden für nichts anderes als für propagandistische Zwecke ausgenutzt. Soll hier tatsächlich aufgeklärt werden - Nein natürlich nicht, denn sonst hätte man mit immer größer werdender Wahrscheinlichkeit einen anderen Outcome als den Beabsichtigten, also wird weiter zurück gehalten! Das Einzige was hier wirklich in den letzten Monaten an Ergebnissen zu Tage gefördert wurde ist ein bisschen neue Propaganda durch westliche Medien, die noch dazu nicht einmal auf die Untersuchungsergebnisse der internationalen Kommission zurück zu führen sind, sondern auf die offizielle Untersuchung sowie der anschließenden Pressekonferenz der Fa. Almaz Antey - dem weltgrößten Hersteller der Buk Systeme! https://www.youtube.com/watch?v=Ll-xghR4RIY Was natürlich in diesem Zusammenhang nun auch interessant zu erwähnen ist ist, dass bereits vor 9 Monaten ein Bericht aufgetaucht ist, in welchem dieselbe Gruppe der Cyber Berkuts den Angriffsplan Kiews auf MH 17 gehackt hat. https://www.youtube.com/watch?v=AIgqwNI2AVU Ob die Cyber Berkuts nun Hacker sind oder der KGB selbst spielt in Anbetracht der genannten Dinge keine Rolle. Vielmehr sollte mal jemand mit klarem Verstand die getätigten Anschuldigungen überprüfen! Tut das jemand im Westen - Nein! Warum stellt niemand die Frage, wieso das Auswärtige Amt auf die Anzeige von Correktiv bis dato (seit April) keine Antwort auf die Anfrage gegeben wurde, warum trotz vorherigen Wissen der westlichen Geheimdienste und des Auswärtigen Amtes über großen Gefahren an diesem Flugverkehrsknotenpunkt nach Asien und den mittleren Osten über der Ostukraine keine Warnungen an die Fluggesellschaften hinaus gegangen sind. Die einzige Antwort bis jetzt war, nein Wir können das nicht sagen, denn das wäre für Kiew kontraproduktiv! Ist das nicht auch eine Antwort? Wenn so etwas Politik und Diplomatie repräsentieren soll, dann wissen Wir wo wir heute stehen. Aber zurück zu dem angesprochenen Video oder dem Video von Che sui Charly (Wir sind Idioten) Hebdo in welchem der am Boden liegende Polizist aus nächster Nähe einen Kopfschuss aus einer AK 47 bekommt, und das ohne einen Tropfen Blut versteht sich! Für die breite Masse reichen solche Videos allemal, was man auch deutlich an den zum Teil wirklich verwirrten Kommentaren zu diesem Artikel hier erkennen kann. Der Grund dafür ist, dass sich bei den Meisten noch immer nicht der Schalter umgelegt hat, weil die Psyche der Leute sich noch immer dagegen wehrt die Realität anzuerkennen, und zu sehen in welchem Schlamassel Wir uns tatsächlich befinden. Sie hoffen noch immer darauf, dass dieser böse Traum morgen vielleicht zu Ende sein könnte, wenn Sie aufwachen. Meiner Einschätzung nach wird er das ganz sicher nicht, und deshalb können Wir uns wahrscheinlich noch einigen spannenden Videos und Aktionen dieser Art (bis zu totalen Internet Zensur) sicher sein! Und abschließend noch eine Bitte an den Kopp Verlag. Vielleicht kann man wirklich in Zukunft eine Lösung finden diese idiotischen Kommentare mit den Verweisungen auf Sportwetten und anderen Schwachsinn löschen. Es spielt hier keine Rolle ob das Trolle oder einfach nur geistlose Zeitgenossen sind. Fakt ist aber, dass dadurch das Niveau der gesammten Plattform Schaden nimmt!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Washingtons al-Qaida-Verbündeter neuer ISIS-Chef in Libyen

Eric Draitser

Der mit den USA verbündete Abdelhakim Belhadsch führt nun den libyschen Ableger von ISIS an. Für alle, die die Politik der USA in Libyen und Nordafrika verfolgt haben, sollte das keine Überraschung sein. Es zeigt nur zum x-ten Mal, dass Washington genau diesen Kräften hilft und sie unterstützt, die sie doch angeblich weltweit bekämpft.  mehr …

Irakische Armee schießt zwei britische Flugzeuge ab. An Bord: Waffen für ISIS

Redaktion

Provinz al-Anbar: Zahlreiche Flugzeuge der US-geführten Koalition werfen über von Terroristen kontrollierten Gebieten Waffen und Nachschub für ISIS ab  mehr …

Saudi-Arabien und ISIS haben dasselbe Ziel: Sie wollen die Welt beherrschen

Michael Snyder

Der »Islamische Staat« (ISIS) verbrennt den jordanischen Militärpiloten Moas Al-Kasasbeh bei lebendigem Leib und filmt das Ganze. Die Welt reagierte schockiert. Wie böse muss man sein, um eine derart grausame Tat zu begehen?  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

»Rassistische« Killerroboter könnten »ethnische Säuberungen« durchführen

Paul Joseph Watson

Tausende Fachleute, darunter der bekannte Physiker Professor Steven Hawking, haben einen Offenen Brief unterzeichnet, in dem sie ein Verbot von Killerrobotern fordern, die möglicherweise in Zukunft von Diktatoren dazu benutzt werden könnten, »ethnische Säuberungen« durchzuführen. Der Brief wurde im Rahmen der 25. Internationalen Gemeinsamen  mehr …

Flüchtling, Flüchtling über alles…? Die Stimmung kippt

Udo Ulfkotte

Noch vor wenigen Wochen prahlte die Bundeswehr damit, wie viele Asylforderer sie täglich im Mittelmeer gesammelt hat. Inzwischen ist es eher leise um die Schlepperaktivitäten unserer Marine geworden. Und nicht nur um diese. Dabei hat der eigentliche Ansturm der Asylforderer doch noch gar nicht eingesetzt.  mehr …

Chinesische Schienen verbinden Eurasien

F. William Engdahl

China ist mittlerweile der weltweit größte Produzent moderner Eisenbahnen – dank einer weitsichtigen Strategie zur Erschließung eines neuen Wirtschaftsraums und dem Aufbau ganz neuer Märkte.  mehr …

Wie viel Vitamin D ist zu viel? Sie werden überrascht sein!

Dr. Joseph Mercola

Sogenannte Experten warnen vor zu viel Vitamin D, weil es nicht wie einige andere Vitamine mit dem Urin ausgeschieden wird. Vitamin D ist aber eine wichtige Hilfe zum vorbeugenden Schutz gegen eine ganze Reihe von Krankheiten, wie Krebs und Herzerkrankungen und Ihr Bedarf an Vitamin D ist vermutlich weit größer, als man Ihnen bisher erzählt hat.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.