Dienstag, 27. Juni 2017
26.04.2016
 
 

Kinderarzt fälscht Studiendaten und kassiert 73 000 Euro

Hans U. P. Tolzin

Ein 67-jähriger Kinderarzt aus Fulda soll 75 Kindern aus einer finanziellen Notlage heraus einen experimentellen Grippe-Impfstoff injiziert haben. Die Kinder nahmen ohne Wissen ihrer Eltern an einer Impfstoffstudie von Novartis teil. Der Arzt verwickelte sich vor Gericht mehrfach in Widersprüche. Das Verfahren wirft etliche Fragen auf.

 

 

Laut einer Praxisangestellten war der Arzt schon längere Zeit zunehmend unkonzentriert, fahrig und sprunghaft gewesen, gerade so wie ein ADHS-Kind. Die erste Frage, die sich auftut, ist also: Wie kann es sein, dass ein Arzt, der selbst Hilfe braucht, noch jahrelang praktizieren kann und dass dies den Eltern, die mit ihren Kindern in seine Praxis kommen, nicht auffällt.

 

Zunächst habe der Arzt die Eltern gefragt, ob ihre Kinder an einer Impfstoffstudie teilnehmen würden, aber niemand habe sich darauf eingelassen.

 

Möglicherweise war das Vertrauensverhältnis zum Arzt aufgrund seines merkwürdigen Verhaltens ja doch schon angeschlagen.

 

Impfkritiker beobachten jedoch seit Jahren, dass es generell in Deutschland immer schwieriger wird, Probanden für Impfstoffstudien zu finden.

 

Das würde auch erklären, warum Novartis fast 1000 Euro für jeden Probanden gezahlt hat ‒ der Arzt habe rund 73 000 Euro eingenommen.

 

Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass die Hersteller über die Weltgesundheitsbehörde WHO und mit Hilfe der Ebola-Panikmache versuchen, die Zulassungshürden für Impfstoffe radikal zu senken.

 

Drittens muss man sich fragen, wie genau es die Hersteller ‒ und in diesem Fall Novartis ‒ mit ihren Zulassungsstudien nehmen. Wie ist es möglich, dass dem Hersteller beziehungsweise dem von ihm beauftragten Institut nichts aufgefallen ist?

 

Warum musste sogar die deutsche Zulassungsbehörde, das als sehr herstellerfreundlich berüchtigte Paul-Ehrlich-Institut, einschreiten?

 

Wenn es so leicht ist, Studiendaten zu fälschen, wie viel Prozent aller eingereichten Studiendaten sind dann tatsächlich real?

 

 

 

 

 

 

 


Die verheimlichten Fakten über Infektionskrankheiten und Impfungen

Warum glauben wir etwas? Weil alle anderen es auch glauben? Weil unsere Familie und unser direktes Umfeld es glauben? Weil uns ein angesehener oder vertrauenswürdiger Mitmensch geraten hat, es zu glauben? Hat man uns in der Schule beigebracht, es zu glauben? Haben es die Massenmedien immer wieder so berichtet? Glauben wir es, weil die Idee schon so lange existiert?

Mehr...


 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Neue Filmdoku über mögliche Rolle der Impfungen gießt Öl ins Feuer der Autismus-Kontroverse

Hans U. P. Tolzin

Die Kontroverse um die Dokumentation Vaxxed ist in den USA kaum gestartet, da geht völlig überraschend eine weitere kritische Dokumentation über die Ursachen von Autismus an den Start: Man Made Epidemic heißt das Werk der deutschen Filmemacherin Natalie Beer. Bereits der Trailer verursacht Gänsehaut.  mehr …

Video: Die Mainstreammedien reagieren völlig gleichgeschaltet, wenn es um die Interessen der Pharmabranche geht

Redaktion

Ebola, Zika und Masern. Die Ausbrüche von Epidemien und gefürchteten Krankheiten werden zunehmend von Politik, Medien und der Pharma-Lobby instrumentalisiert, um Impfprogramme und fragwürdige Studien voranzutreiben. Schließlich geht es um ein Milliardengeschäft.  mehr …

Der Autismus-Skandal – oder: Was Erich Honecker und Barack Obama gemeinsam haben

Hans U. P. Tolzin

Welche Reaktion würden Sie von den Medien erwarten, wenn ein führender Wissenschaftler der US-Seuchenbehörde CDC an die Öffentlichkeit träte und verkündete, dass die Studie, die angeblich Impfungen als Ursache von Autismus entlastet, in Wahrheit manipuliert wurde? Schweigen? Oder intensive Recherche und Berichterstattung, um diesen unglaublichen  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Neue Filmdoku über mögliche Rolle der Impfungen gießt Öl ins Feuer der Autismus-Kontroverse

Hans U. P. Tolzin

Die Kontroverse um die Dokumentation Vaxxed ist in den USA kaum gestartet, da geht völlig überraschend eine weitere kritische Dokumentation über die Ursachen von Autismus an den Start: Man Made Epidemic heißt das Werk der deutschen Filmemacherin Natalie Beer. Bereits der Trailer verursacht Gänsehaut.  mehr …

Hamburg, meine Perle: Bäume weg, die Flüchtlinge kommen

Peter Bartels

Das hätte vor Kurzem kaum einer für möglich gehalten. Da werden in einem Hamburger Landschafts-Schutzgebiet 42 Bäume gefällt, damit 192 Flüchtlinge ein eigenes Pavillon-Dorf bekommen. Nicht irgendwo. Nein, im feinen Stadtteil Blankenese. Sogar Bild-Kolumnist Christian Kersting musste bitterlich seufzen: Ein Jahr rot/grüner Senat und Hamburg ist  mehr …

Der Autismus-Skandal – oder: Was Erich Honecker und Barack Obama gemeinsam haben

Hans U. P. Tolzin

Welche Reaktion würden Sie von den Medien erwarten, wenn ein führender Wissenschaftler der US-Seuchenbehörde CDC an die Öffentlichkeit träte und verkündete, dass die Studie, die angeblich Impfungen als Ursache von Autismus entlastet, in Wahrheit manipuliert wurde? Schweigen? Oder intensive Recherche und Berichterstattung, um diesen unglaublichen  mehr …

Video: Die Mainstreammedien reagieren völlig gleichgeschaltet, wenn es um die Interessen der Pharmabranche geht

Redaktion

Ebola, Zika und Masern. Die Ausbrüche von Epidemien und gefürchteten Krankheiten werden zunehmend von Politik, Medien und der Pharma-Lobby instrumentalisiert, um Impfprogramme und fragwürdige Studien voranzutreiben. Schließlich geht es um ein Milliardengeschäft.  mehr …

verheimlicht vertuscht vergessen 2016

verheimlicht vertuscht vergessen 2016

»Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt! Die Erfolgsgeschichte von Gerhard Wisnewskis Jahrbuch wird jetzt im Kopp Verlag fortgeschrieben ...

Das war wohl noch nie da: Ein Buch wird Opfer seines eigenen Credos! Gerhard Wisnewskis jährlicher Bestseller verheimlicht - vertuscht - vergessen wurde nun sogar seinem Verlag Droemer Knaur zu heiß! Kurz vor Druck wurde die neueste Ausgabe 2016 gestoppt! Begründung: Wisnewski habe in seinem Werk Flüchtlinge »verunglimpft«. « 

>>hier erfahren Sie mehr <<

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Das Geschäft mit den Impfungen

Endlich: Fakten, die die Impf-Mafia nicht länger unterdrücken kann

Die meisten von uns halten Impfungen für eine wirksame und ungefährliche Vorsorgemaßnahme. Dass genau das Gegenteil der Fall ist, belegt Dr. Suzanne Humphries auf dieser Vortrags-DVD. Ihre jahrelangen Recherchen zeigen: Die Wirkung millionenfach eingesetzter Impfstoffe ist nicht bewiesen. Dagegen sind Impfungen in unzähligen Fällen für Krankheiten und den Tod von Menschen verantwortlich.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Strophanthin

Das vergessene Naturheilmittel, das Leben retten kann

Verfemt, geleugnet und unterdrückt: das segensreiche Herzmittel Strophanthin. Viele Herzkranke und einige engagierte Ärzte wollen sich nicht mit der Ächtung von Strophanthin abfinden - zu Recht! Glykoside wie Strophanthin mu¨ssen ihren berechtigten Platz in der Herztherapie behalten. Sie du¨rfen nicht aufgrund von Marktinteressen großer Pharmaunternehmen und der dazugehörenden Ärztelobby einfach beiseitegeschoben werden.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.