Sunday, 25. September 2016
04.08.2015
 
 

Notfallvorräte werden in den gesamten USA knapp

J. D. Heyes

Eine alternative Nachrichtenwebsite hat etwas Schockierendes aufgedeckt: Wegen der enormen Nachfrage werden bei praktisch allen Herstellern lagerbarer Nahrungsmittel nahezu sämtliche Artikel knapp. Das bedeutet, sollte eine regionale oder landesweite Katastrophe die USA heimsuchen, werden Millionen Amerikaner ohne etwas zu essen dastehen und völlig abhängig sein von einer personell unterbesetzten und finanziell schlecht ausgestatteten Regierung.

 

Reporter von AllNewsPipeline.com (ANP) begannen im Juli damit, eine Reihe von Websites zu besuchen, auf denen Notfallvorräte en gros angeboten werden. Dort wollten sie grundlegende Artikel wie Kartoffeln, Mohrrüben, Mangos, Pfirsiche, Eipulver und Milchpulver sowie einige andere Dinge beziehen. Aber je mehr sie einkaufen gingen, desto häufiger stießen sie auf Mitteilungen, dass die Bestände entweder zu Ende gingen oder die Artikel vorübergehend gar nicht erhältlich seien.

Hinzu kommt, dass es in den Mitteilungen nicht hieß, dass die Bestände bald wieder aufgefüllt würden. Stattdessen, so meldete ANP, würde die Lieferzeit Wochen betragen.

 

Als die Reporter einige Tage später die Website erneut aufsuchten, war die Situation noch dramatischer geworden: Viele Unternehmen konnten nicht einmal mehr sagen, wann bestimmte Artikel wieder vorrätig sein würden.

»Sowohl Preparewise als auch Buy Emergency Foods ERWARTEN, dass die Artikel in drei bis vier Wochen wieder auf Lager sein werden. Dass diese Websites momentan des Ansturms nicht Herr werden und bei einigen der grundlegenden Nahrungsmittel VÖLLIG leergekauft sind, sagt schon einiges aus«, so ANP. »Die Amerikaner kaufen diese Artikel in GEWALTIGEN Mengen auf, denn mehr und mehr Bürger haben das Gefühl, dass sie in Zukunft diese Dinge benötigen werden.«

»Wenn Sie zu diesen Menschen zählen, die bislang damit gewartet haben, Ihre Notfallvorräte aufzufüllen, können wir nur hoffen, Sie bekommen noch alles, bevor von diesen Artikeln gar nichts mehr erhältlich ist. Es gibt immer noch einige Websites, die Artikel en gros verkaufen, und diese Website führt ihre liebsten zehn Websites auf«, so ANP.

 

Was genau die Nachfrage so anfacht, lässt sich schwer sagen. Bei ANP hieß es, Preparewise glaube, es habe mit »einem Ereignis im September« zu tun. Weder das Unternehmen noch ANP ging näher darauf ein, was damit gemeint ist.

 

Hat der Ansturm auf Notfallvorräte mit Jade Helm 15 zu tun?

 

In einem Update der ursprünglichen ANP-Meldung hieß es, zwar hätten viele Einzelhändler noch Vorräte, doch sollte es aufgrund eines Ereignisses zu einem Ansturm kommen, wären diese Vorräte binnen 24 Stunden aufgebraucht.

 

»Man hat uns informiert, dass einige Filialen noch reichlich Produkte und Vorräte haben, aber wenn Panik einsetzt, wird das alles innerhalb eines Tages verschwunden sein. Soweit wir wissen, verfügt von den Online-Händlern Ready Reserve Foods noch über größere Bestände, ebenso Ready Made Resources, wie uns Quellen melden«, so ANP.


NaturalNews schreibt seit Langem darüber, dass sich Familien und Einzelpersonen vorbereiten müssen auf eine Zeit, wenn Naturkatastrophen, Unruhen, Krieg oder ein Zusammenbruch des Wirtschaftssystems die Regeln der Zivilgesellschaft außer Kraft setzen. Dann wird man sich nicht mehr auf die bestehenden Infrastrukturen verlassen können, was Strom anbelangt, Lebensmittelversorgung, Schutz durch Polizei und Militär oder auf ein funktionierendes Bankenwesen.

 

Es ist sinnlos, bis zum letzten Augenblick zu warten. Im Januar zeigten wir an dem Beispiel eines Wirtschaftskollapses auf, wie man Kosten senkt und sich vorbereitet auf den Tag, an dem der US-Dollar möglicherweise seinen Wert verliert.

 

Und was ist jetzt mit dem »Ereignis im September«? Einige glauben, es könnte mit Jade Helm 15 zusammenhängen, der derzeit laufenden Truppenübung amerikanischer Spezialkräfte. Das Manöver begann Mitte Juli und es nehmen über 1000 Sonderkommandos aus nahezu allen Waffengattungen teil. Das Ende der Übung ist für Mitte September angesetzt.

 

Egal, was nun der eigentliche Grund ist: Es scheint, als gebe es einen Ansturm auf Notfallvorräte. Wenn Sie also so etwas benötigen, wäre jetzt vermutlich ein guter Augenblick, sich einzudecken.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (16) zu diesem Artikel

17.08.2015 | 00:05

Klarofix

Die Nationalgarde wird die aufbegehrenden hungrigen Mäuler sicher zu stopfen wissen.


11.08.2015 | 21:04

Meyer

Elul 29, ist dieses Ereignis. Am 13.09.15...


05.08.2015 | 19:08

Grossvater

In den USA braucht man keinen Supermarkt, denn da reichen die edlen Dickmacher von Mc Donald`s Pampefrass und Burgerking, dazu ein Pappbecher voll schwarzer Zuckerbrühe genannt Coca Cola. Zur Ergänzung; die passende Kleidung mit in der Kniekehle hängenden Hose (Short´s) und die Mütze quer auf der Birne.


04.08.2015 | 23:29

Rudolf-Robert Davideit

Tja J.oshua D.aniel H...., wo ist Euer Problem! Noch Fragen?


04.08.2015 | 21:47

08/15

Zeitobservist242, pass mal auf sonst schickt Mailand ihrer Einwohner noch als "Migrant" nach Kolonie Deutschland. Die haben nicht umsonst eine Fünfte und Siebte Flotte rundum die Welt segeln.


04.08.2015 | 21:38

08/15

Ein bisschen Übertreiben muss sein!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Auf Video gebannt: Die andere humanitäre Krise in Griechenland

Tyler Durden

Während sich die allgemeine Aufmerksamkeit im Wesentlichen auf die zu Recht protestierenden Rentner und die Schlangen vor den Geldautomaten konzentriert, entwickelt sich eine weitere – ebenso grausame und außerordentliche – Krise in Griechenland.  mehr …

»Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten«

Markus Gärtner

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft stagniert, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert. Die Politik entfernt sich vom Wahlvolk. Weltweit lauern regionale Krisen. An der Wall Street grassiert die Furcht vor einem erneuten Finanz-Gau. In unseren Städten mehrt sich bandenähnliche Gewalt. Und Naturkatastrophen nehmen  mehr …

Armee bekämpft Unruhen – Werden US-Bürger auf Kriegsrecht vorbereitet?

Michael Snyder

Ist es Ihnen auch aufgefallen: Mehr und mehr bombardiert man uns mit Bildern von Soldaten auf Amerikas Straßen? Und immer häufiger taucht der Begriff »Kriegsrecht« auf, sei es in Filmen, in Nachrichten oder sogar in der Fernsehwerbung? Bricht eine große Krise aus, scheint es seit einigen Jahren fast nur noch eine Lösung zu geben: Die Streitkräfte  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Pulverfass Flüchtlingszustrom: »Unvorstellbar, was sich hier abspielt!«

Torben Grombery

Die unkontrollierte Zuwanderung und die damit einhergehenden Folgen, herbeigeführt von Politikern der etablierten Parteien, treiben die Stimmung vieler Anwohner in den betroffenen Regionen allmählich zum Siedepunkt. Brutale Massenschlägereien, Diebstähle und viel Dreck sind dabei noch die geringsten Probleme, mit denen die Einheimischen  mehr …

Til Schweiger baut Flüchtlingsheim und streichelt damit sein Ego

Peter Harth

Was für eine Show mit Flüchtlingen. Erst brüllte Schweiger auf Facebook seine Fans nieder – weil die gegen seine Asyl-Romantik waren. Danach ätzte der Fernsehstar in der Tagesschau über die rassistischen Deutschen. Jetzt krönt Schweiger den PR-Stunt. Er baut ein Flüchtlingsheim. Betrieben wird es wie ein gewinnorientiertes Unternehmen.  mehr …

Jade Helm 15: Legt die Waffen nieder!

Andreas von Rétyi

Seit Mitte Juli findet in den Vereinigten Staaten eine sehr ungewöhnliche militärische »Trainingsaktion« statt, die für weitreichende Ängste und Proteste seitens der Bevölkerung gesorgt hat. Schließlich geht es ganz offenkundig um unkonventionelle Kriegsführung, um ein feindliches Szenario im eigenen Land, Konditionierung und Überwachung sowie  mehr …

Die Suche nach Hitlers Atombombe

Thomas Mehner

Man mag kaum glauben, was da am vergangenen Dienstag, dem 28. Juli 2015, zur besten Sendezeit im ZDF präsentiert wurde: Eine Dokumentation, die den Titel »Die Suche nach Hitlers Atombombe« trug und zahlreiche neue Informationen zum Thema präsentierte. Mittlerweile scheint das Thema, das nach offizieller Lesart das Betätigungsfeld von  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.