Sunday, 28. August 2016
14.03.2016
 
 

Natürliches Entgiften mit Koriander

Jennifer Lea Reynolds

Dass gefährliche Schwermetalle in unseren Körpern lauern, sollte nicht überraschen – viel zu viele Menschen ernähren sich schließlich ungesund, sind schädlichen Umweltfaktoren ausgesetzt oder treffen persönliche Entscheidungen, die darin resultieren, dass sich Schadstoffe im Körper sammeln.

 

Junkfood, das Leben in einem Gebiet mit verunreinigter Luft oder schlechtem Trinkwasser, Rauchen und natürlich der Umstand, dass krebsverursachende Pflanzenschutzmittel wie Roundup auch auf Spielplätzen und öffentlichen Flächen eingesetzt werden – das sind nur einige der Faktoren, die dazu beitragen, dass sich der Anteil von Schwermetallen im Körper erhöht.

 

Der Health Ranger Mike Adams ist Experte für Schwermetalle und betreibt ein Labor zur wissenschaftlichen Analyse von Schwermetallen. Er sagt, dass die Konzentration toxischer Substanzen in unserer Umwelt und unserer Nahrung so zugenommen habe, dass geistige Störungen mit verursacht oder verstärkt werden.

 

Als weiteren zentralen Grund für all die Schadstoffe sieht Adams Massentierhaltung, bei der den Tieren giftige Chemikalien vorgesetzt werden. Der Kot dieser Tiere wird dann in dem Boden recycelt, in dem für Menschen gedachte Nahrung wächst.

 

Adams: »Zu meinem Horror bin ich zu der Schlussfolgerung gelangt, dass sich die Menschheit selbst in den Wahnsinn treibt mit endloser chemischer Kontamination. Die Verunreinigung mit Schwermetallen führt dazu, dass Menschen klinisch nachweisbar verrückt werden.«

 

Warum Schwermetalle für den Körper so schlimm sind


Unser Körper ist also voll mit Giftstoffen. Mögliche Folgen sind emotionale Probleme, eine Verschlechterung des geistigen Zustands, brüchige Knochen, Herzerkrankungen und Krebs. Und das waren nur ein paar Beispiele!

 

Die Schwermetalle müssen also raus aus dem Körper. Aber wie geht man so ein Entgiften an?

 

Dass wir Entgiften müssen, ist klar. Dass es im Grunde genommen ganz einfach ist, ungesunde Angewohnheiten abzulegen (oder zumindest Methoden kennenzulernen, um die Gesundheit zu verbessern, etwas, indem mit dem Rauchen aufgehört wird), wissen dagegen längst nicht alle. Keine Sorge:

 

Es gibt durchaus Wege, die gesundheitsgefährdenden Schwermetalle aus dem Körper zu bekommen und zu körperlicher wie geistiger Gesundheit zurückzufinden.

 

Wie bekommt man Schwermetalle aus dem Körper? Mithilfe von Koriander!


Dass man nichts mehr essen sollte, das bekanntermaßen ein Produkt von Massentierhaltung ist, liegt hoffentlich auf der Hand. Schlagen Sie einen gesünderen Weg ein, essen Sie mehr Nahrung aus der Wildnis als Produkte der Agrarindustrie. Greifen Sie zu frischen, biologisch einwandfreien Lebensmitteln, vor allem zu Obst, Gemüse, Nüssen und Samen. Fangen Sie nicht an zu rauchen! Sie rauchen bereits? Versuchen Sie aufzuhören! Und denken Sie erst gar nicht daran, Ihren Garten mit Roundup zu behandeln!

 

All das trägt schon einmal sehr zu einer verbesserten Gesundheit bei. Aber das ganz besondere Plus in Sachen Gesundheit würden Sie verpassen, wenn Sie sich nicht mit Koriander befassten. Das Gewürz ist großartig dafür geeignet, um auf natürliche und bezahlbare Weise zu entgiften.

 

Koriander enthält sehr viel Vitamin K und Vitamin A sowie eine ganze Reihe wichtiger Mineralien, die Ihrem Körper bei seinen »Aufräumarbeiten« den entscheidenden Kick geben können. Koriander ist bekannt dafür, vor allem Quecksilber aus dem Körper zu spülen. Außerdem verfügt die Pflanze erwiesenermaßen über ganz besonders gute Fähigkeiten bei der Bekämpfung von Entzündungen und Pilzen sowie bei der Blutreinigung. Und nicht zu vergessen: Koriander ist keine finanzielle Belastung, sondern bringt für kleines Geld sehr viel Gewinn für Ihre Gesundheit.

 

Warum Koriander so großartig ist


Es gibt zahlreiche Methoden, Koriander in den Speiseplan einzubauen. Gehen Sie los und besorgen Sie sich unbehandelten Bio-Koriander. Zu Hause mixen Sie ihn dann mit anderen gesunden Lebensmitteln zu Ihrem ganz persönlichen Lieblings-Smoothie zusammen!

 

Sie sind auf der Suche nach etwas, was sich sofort positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt? Etwas, das Ihnen hilft, die Schwermetalle aus Ihrem Körper zu spülen? Dann haben Sie es gefunden. Hier ist ein ganz simples und wirksames Rezept, das gegen Entzündungen hilft:

10 Gramm klein gehackter, unbehandelter Bio-Koriander


1 Teelöffel Weizengraspulver (Sie können aber auch ein anderes grünes Pulver nehmen)


125 Milliliter roher Apfelsaft


125 Milliliter Wasser

Geben Sie alles in einen Mixer und vermischen Sie es. Und jetzt ein Prost auf Ihre Gesundheit! Weil Koriander so gut gegen Schwermetalle ist, bekämpfen Sie gerade Entzündungen in Ihrem Körper.

 

Sie können Koriander auch klein hacken und zu anderen Mahlzeiten hinzugeben. Wie wäre es mit Koriander im Salat, auf dem Sandwich oder als Garnierung für andere gesunde Mahlzeiten, die Sie vorbereiten? Experimentieren Sie mit Geschmack und Dosis, aber vergessen Sie nicht: Je mehr gesunde Zutaten Sie zu sich nehmen, desto besser für Sie.

 

Mit Koriander kann man im Grunde nichts falsch machen. Geben Sie Koriander zu möglichst vielen Gerichten hinzu, und Sie tun etwas für Ihre Gesundheit.

 

 


Wurst, Schinken und Fleisch aus eigener Schlachterei

Selber schlachten und die Fleischprodukte durch einfache Methoden haltbar machen bringt Ihnen Sicherheit und Unabhängigkeit. Wollen Sie unabhängig sein und die Versorgung mit Fleischprodukten in die eigenen Hände nehmen? Dann erfahren Sie hier alles, was Sie dazu wissen müssen.

Mehr...


 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Verzehr von Datteln kann Krebs- und Diabetes-Risiko senken helfen

Harold Shaw

Was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn, wenn Sie an Grundnahrungsmittel denken: Mais, Weizen, Brot, Kartoffeln? Vielleicht sogar Süßkartoffeln? Die Liste ließe sich noch deutlich verlängern. Aber wie viele einzelne Nahrungsmittel Ihnen auch einfallen, Datteln befinden sich wahrscheinlich nicht darunter.  mehr …

Krebs: Ingwer tötet 10 000-mal mehr Krebszellen ab als Chemotherapie

Harold Shaw

Entzündungen erweisen sich immer wieder als entscheidende Faktoren für die Beschleunigung des Verlaufs oder überhaupt erst die Auslösung von Krankheiten. Der Körper setzt Entzündungen sozusagen als mechanische Reaktion auf mögliche Bedrohungen in Gang und aktiviert so das Immunsystem.  mehr …

Acht gesunde Pflanzen, die sich kinderleicht neu ziehen lassen

David Gutierrez

Wer sich ganz neu mit dem Gärtnern befasst, steht manchmal etwas eingeschüchtert vor der Aufgabe, aus winzig kleinen Samen große Pflanzen zu ziehen. Andere finden es knifflig, sich die Samen der Pflanzen sichern zu müssen. Aber jahrein, jahraus neues Saatgut für die immer gleichen Pflanzen kaufen? Das will man dann doch auch wieder nicht.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Acht gesunde Pflanzen, die sich kinderleicht neu ziehen lassen

David Gutierrez

Wer sich ganz neu mit dem Gärtnern befasst, steht manchmal etwas eingeschüchtert vor der Aufgabe, aus winzig kleinen Samen große Pflanzen zu ziehen. Andere finden es knifflig, sich die Samen der Pflanzen sichern zu müssen. Aber jahrein, jahraus neues Saatgut für die immer gleichen Pflanzen kaufen? Das will man dann doch auch wieder nicht.  mehr …

Krebs: Ingwer tötet 10 000-mal mehr Krebszellen ab als Chemotherapie

Harold Shaw

Entzündungen erweisen sich immer wieder als entscheidende Faktoren für die Beschleunigung des Verlaufs oder überhaupt erst die Auslösung von Krankheiten. Der Körper setzt Entzündungen sozusagen als mechanische Reaktion auf mögliche Bedrohungen in Gang und aktiviert so das Immunsystem.  mehr …

Verzehr von Datteln kann Krebs- und Diabetes-Risiko senken helfen

Harold Shaw

Was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn, wenn Sie an Grundnahrungsmittel denken: Mais, Weizen, Brot, Kartoffeln? Vielleicht sogar Süßkartoffeln? Die Liste ließe sich noch deutlich verlängern. Aber wie viele einzelne Nahrungsmittel Ihnen auch einfallen, Datteln befinden sich wahrscheinlich nicht darunter.  mehr …

Flüchtlinge lieben Großstädte: Mieten und Wohnungsnot steigen

Michael Brückner

Kaum sind sie als Flüchtlinge in Deutschland anerkannt, machen sie sich auf den Weg in die Ballungszentren. Ausgerechnet dorthin, wo schon Tausende von deutschen Bürgern sich keine Wohnung mehr leisten können. Die Großstädte platzen aus den Nähten – und die Mieten explodieren.  mehr …

Werbung

Eine Welt ohne Krebs

Bereits jeder Dritte stirbt heute an Krebs!

Und jedem Betroffenen bleibt nichts anderes übrig, als das Martyrium einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie über sich ergehen zu lassen. Wie kommt es überhaupt, dass trotz Milliarden an Forschungsgeldern weltweit ein wirklich erfolgreiches Krebsheilmittel noch nicht gefunden werden konnte und die Fachleute sogar noch immer über die Natur der Krankheit rätseln? Und woran liegt es, dass die Krebsrate in westlichen Industriestaaten ständig und rapide ansteigt, während es Völker auf der Erde gibt, bei denen Krebs bis auf den heutigen Tag unbekannt ist?

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der große Gesundheits-KONZ

Verblüffende Heilungendurch UrMedizin

Nachdem er    1965    dem Krankenhaus   entfloh  und selbst   sein   schweres Krebsleiden  heilte, studierte Franz   Konz   über   drei Jahrzehnte   lang   in   den europäischen, sowie   in     den  amerikanischen Universitätsbibliotheken Schulmedizin     und Naturheilkunde.   Er   kam dabei zu dem Urteil, dass es sich bei der Krankheits-Schulmedizin um nichts anderes als ein im Laufe der Jahrhunderte geschickt aufgebautes Schwindelsystem handelt.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Cannabis als Medizin

Hanf: das erstaunliche Heilpotenzial einer uralten Nutzpflanze

Die Verwendung von Hanf als Nutz- und Heilpflanze hat eine lange Tradition. Seit mehr als 12 000 Jahren liefert die Cannabis-Pflanze den Menschen Nahrung, Textilfasern und Arzneien. Kaum eine andere Pflanze wurde so häufig in fast allen Kulturen und zu fast allen Zeiten angebaut. Heutzutage wird Cannabis hauptsächlich als Rauschmittel wahrgenommen. In Vergessenheit geraten ist Hanf als alternatives und wirkungsvolles Heilmittel bei vielen Krankheiten.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.