Saturday, 25. June 2016
11.10.2012
 
 

Ärzte drängen Patienten, zur Krebsprävention Organe entfernen zu lassen

Jonathan Benson

Auch die westliche Schulmedizin sieht endlich ein, dass Prävention die beste Medizin ist, wenn es darum geht, Krankheiten zu verhindern und gesund zu bleiben. Nur leider sieht die Prävention in dieser von Konzernen beherrschten Medizin so aus: Den Patienten wird nahegelegt, völlig gesunde Körperteile wegoperieren zu lassen, um so die Entwicklung chronischer Krankheiten wie Krebs zu verhindern.

Wenn das für Sie zu schockierend klingt, um wahr zu sein, dann überzeugt Sie vielleicht eine CNN-Gastkolumne, in der kürzlich eine gutmeinende Mutter von zwei Kindern schrieb, sie habe sich aus Angst vor einer späteren Brustkrebserkrankung beide Brüste entfernen lassen. Da ihre Mutter, Tante und Großmutter allesamt an Brust- oder Eierstockkrebs gestorben waren und bei ihr bei einer Untersuchung das »Brustkrebs-Gen« nachgewiesen worden war, hatte sich Allison Gilbert

selbst eingeredet, eine präventive Mastektomie beider Brüste für sie sei das Beste, um einer Brustkrebserkrankung zu entgehen.

 

 

Märchen: Krebs ist eine genetisch bedingte Krankheit, die nicht durch Ernährung verhindert werden kann

 

Wie viele andere Frauen in der westlichen Welt hatte sich auch Gilbert offenbar erzählen lassen, Krebs sei in erster Linie eine genetisch bedingte Erkrankung, die innerhalb der Familie vererbt werde, der Betroffene könne nichts tun, um ihr aus dem Wege zu gehen. In Wirklichkeit ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass diese Theorie über das Krebsrisiko falsch ist. Trotzdem hält sie sich hartnäckig und wird vom Medizin-Establishment und den Mainstreammedien nachgebetet.

 

Wie Gilbert in ihrem CNN-Beitrag detailreich erklärt, hatte sie die Angst vor dem Krebs bewogen, ihre gesunden Brüste entfernen zu lassen. Gleichzeitig gestand sie, dass zahlreiche Ärzte diese barbarische Prozedur in ihrem Fall empfohlen hatten. Sie habe »seit mehr als zehn Jahren als [Brustkrebs-] Hochrisikopatientin unter besonderer Beobachtung« gestanden, ohne dass sich je der geringste Hinweis auf Krebs ergeben hätte, dennoch sei sie zu dem Schluss gekommen, das reiche nicht aus, sie müsse sich die Brüste entfernen lassen.

 

 

Märchen: »Präventive« Chirurgie ist ein geeignetes Mittel zur Krebsverhütung

 

Anscheinend war Gilbert jahrelang mit dem Märchen indoktriniert worden, die so genannte präventive Chirurgie könnte ihr helfen, dem Krebs zu entkommen, nachdem sie bereits 2007 dem Drängen ihres Frauenarztes nachgegeben hatte und auch die Eierstöcke hatte entfernen lassen. Wie Gilbert einräumt, hatte sie sich selbst überzeugt – ohne Frage mit Unterstützung durch die Schulmedizin –, für sie sei ein präventiver chirurgischer Eingriff der einzige Weg, eine Krebserkrankung zu verhindern. Wie sie schreibt, »gründete jede Alternative zur Operation auf Hoffnung, nicht auf Statistik.«

 

So grotesk dies alles auch klingen mag – und zwar grotesk im wahrsten Sinne des Wortes – es ist genau die Art von Wahnsinn, die heute, 2012, vom Medizin-Establishment betrieben und gepuscht wird. Es erinnert an die so genannten »dunklen Tage« der Medizin, als junge, gesunde Kinder, die als »geisteskrank« galten, ohne Narkose operiert wurden, wobei ihnen Organe entnommen wurden, von denen man annahm, sie beherbergten bakterielle Infektionen.

 

Das ist Pseudowissenschaft der schlimmsten Art, und die wird in unserer Zeit als Methode zur Krebsverhütung wieder modern. Sie haben das BRCA-Gen? Man macht sich gar nicht erst Gedanken darüber, die Entwicklung von Krebs durch Ernährung und gesunde Lebensweise zu bekämpfen, sondern den Frauen wird erzählt: Lassen Sie einfach die Brüste, in denen der Krebs lauert, entfernen, weil Sie sonst sterben könnten. Natürlich ist das nichts weiter als angstgetriebene Hysterie, aber es ist eine bekannte Taktik der heutigen Krebsindustrie.

 

Lesen Sie unbedingt Tony Gucciardis Antwort auf Gilberts Artikel, denn darin erwähnt er faszinierende Einzelheiten aus einer norwegischen Studie, bei der untersucht wurde, wie die Ernährung die Gen-Expression, auch des BRCA-Gens, beeinflusst.

 

 

Quellen für diesen Beitrag waren unter anderem:

 

CNN

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Blendwerk: Die Tricks der Lebensmittelindustrie
  • Brüssel: Weltmetropole der Wirtschaftsspionage
  • Das Sonnenmaximum: Unser Klima kühlt sich ab
  • Fortschritte bei Behandlung von Herzkrankheiten

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Fast alle Pharmakonzerne in den letzten drei Jahren wegen krimineller Machenschaften überführt – Gesamtstrafe: elf Milliarden Dollar

Ethan A. Huff

Nicht nur viele Mediziner, sondern auch die Öffentlichkeit verlieren das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit klinischer Tests und Zulassung von Medikamenten – und das mit Recht, angesichts der in jüngster Zeit bekannt gewordenen Fälle von Korruption und kriminellen Machenschaften bei den Pharmakonzernen. Zwei neue Aufsätze im New England Journal of  mehr …

Big Pharma hantiert mit toxischen Demenzmedikamenten und ignoriert natürliche Heilmethoden

PF Louis

Die Alzheimer-Krankheit entwickelt sich unter den Baby-Boomern zu einer regelrechten Epidemie. Die Schulmedizin kennt kein Mittel dagegen. Allenfalls hat sie Medikamente zu bieten, um die Demenz erträglicher zu machen, doch die haben schwere Nebenwirkungen.  mehr …

In einer globalisierten Medizin ist das Medizinkartell König

Jon Rappoport

Im Jahr 1976 schrieb Ivan Illich, der große Kritiker der Gesellschaft des 20. Jahrhunderts: »Die moderne Medizin ist eine Negation der Gesundheit. Sie ist nicht so organisiert, dass sie der menschlichen Gesundheit dient, sondern nur sich selbst als Institution. Sie macht mehr Menschen krank als sie heilt.«  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Das verpasste Sonnenmaximum: Unser Klima kühlt sich ab

Andreas von Rétyi

Auf der Sonne geschieht derzeit Merkwürdiges. Nach einem ungewöhnlich ausgedehnten Minimum zeigte sie einige Aktivität, doch jetzt wird es wieder ruhig auf unserem Stern. Hat sich das längst erwartete Maximum bereits ereignet? Driftet die Sonne in eine anhaltende Ruhephase? Dann könnte es auf der Erde wieder kühler werden. Die Anhänger der These  mehr …

Schwedische Abgeordnete gibt zu: Giftige Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie

Jonathan Benson

Bei den langen dauerhaften Nebelstreifen, die von nicht markierten Flugzeugen in den blauen Himmel gepustet werden, handelt es sich nicht um normale Kondensstreifen, sagt Pernilla Hagberg, die Vorsitzende der schwedischen Grünen. Wie die Zeitung Katrineholms-Kuriren aus Schweden berichtet, hat Hagberg, die sich als erste Politikerin in dieser  mehr …

Fehlschuss – Granate stammt aus NATO-Beständen und wurde laut Zeitungsbericht von der Türkei an die Rebellen geliefert

Redaktion

Bei der Granate, die beim Angriff auf die türkische Stadt Akçakale abgefeuert wurde, handelt es sich um ein Modell, das nur bei der NATO verwendet wird und das über die Türkei in die Hände der syrischen Rebellen gelangte, berichtet die türkische Zeitung Yurt. Die Granate tötete am vergangenen Mittwoch eine erwachsene Frau und vier Kinder der  mehr …

Verlogener Weltretter: Al Gore als Heißluftgebläse

Henning Lindhoff

Die grüne Ideologie wollte Arbeitsplätze schaffen. Und sie wollte beweisen, wie man mit grüner Technologie Profite machen kann. Sie hat beide Ziele nicht erreicht. Al Gore, Vorreiter solcher Ideen, hat sich nun ganz leise aus diesem Bereich verabschiedet.  mehr …

Verbrauchertäuschung bei Lebensmitteln: Mehr Geld für weniger Qualität

Torben Grombery

Im deutschsprachigen Raum werden Kunden im Supermarkt ganz legal getäuscht. Hinter der alltäglichen Irreführung mit Lebensmitteln steckt ein System, das man leicht durchschaut, wenn man die vielen kleinen Tricks der Hersteller kennt.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.