Tuesday, 28. June 2016
13.09.2011
 
 

Google-Chef Schmidt gibt zu: Datenschürfen bei Google+ zu Werbezwecken

Jonathan Benson

Ganz ähnlich wie schon sein bekannter Vorläufer Facebook ist auch das neue, aber schwächelnde soziale Netzwerk Google+ als ein Instrument entlarvt worden, mit dem Daten der Nutzer abgeschöpft und zu Werbezwecken verwendet werden. In einem Interview mit National Public Radio (NPR) gab Google-Chef Eric Schmidt zu, Google+ sei so angelegt, dass möglichst viele Informationen über einzelne Personen erfasst werden können, die Unternehmen anschließend nutzen, um Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten, die genau auf diese Nutzer zugeschnitten sind.

Auf die Frage des NPR-Journalisten Andy Carvin, warum die Nutzer bei Google+ ihren richtigen Namen angeben oder andernfalls mit einer Sperre rechnen müssen, antwortete Schmidt, Google+ sei ein »Identitäts-Service«, der, so Carvin, davon abhänge, dass der richtige Name benutzt werde, damit weitere Produkte auf diese Informationen aufbauen könnten.

 

Mit anderen Worten: Google zwingt die Nutzer von Google+, ihren Klarnamen zu nennen, um Erkenntnisse über Lifestyle, Kaufverhalten und andere persönliche Informationen zu gewinnen, die dann an andere Unternehmen verkauft werden. Es kann durchaus sein, dass Google+ in Zukunft persönliche Informationen für andere, unbekannte Projekte verwendet, von denen die Nutzer möglicherweise überhaupt nichts wissen.

 

Geben die Nutzer hingegen ihren richtigen Namen nicht an, dann bleiben die Google+ überlassenen Informationen anonym – was dem vorgeblichen Ziel des Unternehmens, ein System von Identitäts-Verifizierung im Internet einzuführen, zuwiderliefe. Solche Bemühungen werden auch beim Gmail-Service des Unternehmens deutlich, bei dem neue Nutzer eine gültige Telefonnummer eingeben müssen und darüber hinaus gebeten (bisher allerdings noch nicht verbindlich aufgefordert) werden, ihren Klarnamen anzugeben.

 

»Wenn es etwas gibt, das niemand über Sie wissen sollte, dann sollten Sie es vielleicht überhaupt gar nicht erst tun«, erklärte Schmidt in einem berüchtigten Interview mit CNBC über die offene Missachtung der Privatsphäre der Nutzer.

 

Schmidts Lösung für alle, die sich Sorgen über eine Verwendung privater Informationen aus ihrem persönlichen Profil bei Google+ machen, lautet: Dann nutzen Sie den Dienst doch einfach nicht. Das ist vielleicht sein bisher bester Ratschlag.

 

Quellen für diesen Artikel waren u.a.:

Prisonplanet

NaturalNews

 

 


 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Die letzte Schlacht der Lebenversicherer
  • Schimmelpilze aus dem Brotbackautomaten
  • Wissenschaft: Universelles Anti-Virus-Medikament?
  • Wettergott Mensch

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Untersuchungsausschuss: Amerikanische Regierung hat mit Ärzten bei medizinischen Experimenten mit tödlichem Ausgang in Guatemala zusammengearbeitet

Mike Adams

Amerikanische Forscher im Bereich der Medizin, darunter auch Mitarbeiter des Nationalen Gesundheitsinstituts (NIH) (einer der wichtigsten staatlichen Einrichtungen für biomedizinische Forschung) waren über geheime medizinische Experimente in Guatemala an abscheulichen Verbrechen beteiligt, heißt es in einem von Präsident Obama in Auftrag gegebenen  mehr …

Liaison der Obama-Regierung mit Gen-Konzernen: Ausverkauf der amerikanischen Landwirtschaft

Ethan A. Huff

Die Freiheit, seine Lebensmittel selbst anzubauen, gehört zu den Grundpfeilern der Zivilisation. Sie muss unter allen Umständen bewahrt werden, wenn die Menschheit auch weiterhin bestehen soll. Doch genau diese Freiheit wird in den USA untergraben, weil multinationale Konzerne wie Monsanto die Kontrolle über die Nahrungsmittelversorgung  mehr …

Juristen melden sich zu Wort: Akademiker, die als »Gastautoren« für medizinische Fachzeitschriften auftreten, machen sich des Betrugs schuldig

S. L. Baker

Schon 2008 schlug Mike Adams Alarm über eine Praxis, von der die Mainstream-Presse gar nichts zu wissen schien: Schon seit geraumer Zeit bezahlten »Big Pharma«-Konzerne Autoren aus dem eigenen Hause, die als Ghostwriter wissenschaftliche Forschungsartikel verfassten, um dann anschließend Ärzte und hochdekorierte Akademiker dafür zu bezahlen (Adams  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wer Wind sät …

Michael Grandt

Seit der Gründung des Staates Israel nehmen die dortigen Regierungen keinerlei Rücksicht auf Menschenrechte und internationales Recht. Aber jetzt wird es eng, denn die Türkei will Gaza-Hilfskonvois zukünftig unter den Schutz von Kriegsschiffen stellen.  mehr …

Durchbruch bei der Krebstherapie – Wissenschaftler entdecken: Ungefährliches Bakterium im Erdboden zerstört Tumoren

S. L. Baker

Noch immer zählt der Krebs zu den am meisten gefürchteten Krankheiten der Welt – und noch immer werden Krebspatienten von der Mainstream-Medizin mit Strahlen bombardiert und mit hochgiftiger Chemotherapie behandelt. Dabei werden in dem Versuch, die Tumoren zu zerstören, auch gesunde Zellen getötet und der Körper geschwächt.  mehr …

Das Bankensystem der Euro-Zone ist derzeit noch mehr gefährdet als 2008 – und dies nicht ohne Grund!

Thorsten Schulte

Auch ich bin der festen Überzeugung, dass ausgehend von London und New York immer wieder die Gerüchteküche brodelt mit dem Ziel der Schwächung der Europäischen Währungsunion. Dennoch machen wir es uns zu leicht, wenn wir in der aktuellen Gemengelage stets diese Vorwürfe erheben.  mehr …

Sie glauben die offizielle Darstellung der Ereignisse des 11. September nur, weil Sie die offizielle Darstellung gar nicht kennen

Jesse Richards

Ich glaube die offizielle Darstellung der Ereignisse vom 11. September nicht, weil ich diese offizielle Darstellung kenne  mehr …

Doppelschlag der Bilderberger gegen Souveränität der Schweiz und Deutschlands

Oliver Janich

Die Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank, den Schweizer Franken an den Euro zu binden, bedeutet die Beendigung der nationalen Souveränität des Alpenlandes. Wie ich in mehreren öffentlichen Auftritten beispielsweise in der Schweiz beim Alpenparlament TV im Gespräch mit Kopp-Moderator Michael Vogt sagte, ist die Schweiz der globalen Elite  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.