Samstag, 3. Dezember 2016
22.03.2016
 
 

Warum es jetzt deutlich lohnender ist, in Silber statt in Gold zu investieren

Michael Snyder

Wenn auf den Finanzmärkten Panik und Angst vorherrschen, neigen die Preise für Gold und Silber dazu, rasch in die Höhe zu klettern. Diesen Effekt konnten wir während der letzten Finanzkrise beobachten. Und auch jetzt mehren sich die Anzeichen dafür, dass eine solche Entwicklung derzeit einsetzt.

 

Als Herausgeber der Internetseite The Economic Collapse Blog werde ich oft zu Gold und Silber befragt, wenn ich Interviews gebe. Tatsächlich kam dieses Thema gerade vor wenigen Tagen bei der Aufnahme eines Interviews für eine Fernsehsendung mit Jim Rickards zur Sprache. Jim erklärte, nach seiner Überzeugung seien Investitionen in Gold den Investitionen in Silber weit überlegen. Ich vertrat die genau entgegengesetzte Meinung.

 

Im Folgenden möchte ich genau darlegen, warum ich überzeugt bin, dass Silber gegenwärtig eine beispiellose Anlagegelegenheit darstellt.

 

Ich sollte damit beginnen, dass ich offenlege, dass meine Frau und ich in der Lage waren, im Laufe der Jahre eine kleinere Menge Silber beiseite zu legen. Ich wünschte, es wäre noch viel mehr, aber oft gibt es andere vorrangige Verpflichtungen, die erfüllt werden müssen.

 

So habe ich beispielsweise immer darauf hingewiesen, dass eine ausreichende Nahrungsmittelbevorratung für Notfälle immer höhere Priorität als irgendwelche Investitionen genießt.

 

Sollten Ihnen aber frei verfügbare finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, nachdem Sie alle grundlegenden Bedürfnisse abgedeckt haben, ist nach meiner vollen Überzeugung Silber eine wunderbare mittel- bis langfristige Anlage. Und ich werde in diesem Artikel genauer darlegen, warum dies der Fall ist.

 

Aber eine Warnung vorab: Wenn man in Edelmetalle investiert, muss man bereit sein, die Berg- und Talfahrt der Preise auszuhalten. Wenn Sie sich also nicht in der Lage sehen, mit den zu erwartenden, oft erheblichen Preisschwankungen umzugehen, sollten Sie Investitionen in diesen Bereich lieber ganz meiden.

 

Gegenwärtig liegt der Preis für eine Feinunze Gold bei 1254,30 Dollar und für Silber bei nur 15,81 Dollar pro Feinunze. Der Goldpreis beträgt mit anderen Worten im Moment das mehr als 79-Fache des Silberpreises. Ein solch eklatant hohes Verhältnis zwischen Gold und Silber ist sehr ungewöhnlich.

 

Andererseits befindet sich in der Erdkruste nur 17-mal so viel Silber wie Gold. Und derzeit wird elfmal so viel Silber wie Gold gefördert.

 

Dafür, dass Gold in der Geschichte in der Regel etwa für das 15-Fache des Silberpreises gehandelt wurde, gibt es gute Gründe. Ich gehe davon aus, dass sich der Goldpreis in den kommenden Jahren vervielfachen wird. Und ich bin ebenso überzeugt, dass der Silberpreis sehr viel schneller ansteigen wird.

 

Wenn die Preise für beide Edelmetalle in die Höhe schießen, wird sich das Preisverhältnis zwischen Gold und Silber sehr rasch von gegenwärtig 79 zu eins in Richtung 15 zu eins bewegen.

 

Ein Verhältnis von 15 zu eins, wie es in der Geschichte einmal existierte, werden wir möglicherweise nicht mehr erreichen, aber schon ein Verhältnis von 40 zu eins oder 30 zu eins würde Silber einen beispiellosen Wertzuwachs bescheren.

 

Vergessen wir auch nicht, dass Silber anders als Gold in Tausenden unterschiedlichen industriellen Anwendungen genutzt wird. Im Folgenden ein Auszug aus einem Artikel des Edelmetallexperten Jeff Nielson:

»In den vergangenen 25 Jahren wurden mehr Patente im Zusammenhang mit Silber als mit jedem anderen Erdmetall eingereicht. Silber besitzt nicht nur eine beispiellos vielseitige Einsetzbarkeit, sondern zugleich auch eine sehr hohe Wirksamkeit, was bedeutet, dass bei seiner kommerziellen Anwendung immer nur sehr geringe Mengen erforderlich sind.

Warum ist dieser Aspekt so bedeutsam? Bei diesen nur kleinsten erforderlichen Mengen ist es unwirtschaftlich, Silber zu recyceln, zumal die Silberpreise in den letzten Jahrzehnten immer auf einem fast absurd niedrigen Niveau lagen. Daher wird Silber zwar in der einzelnen Anwendung nur in sehr geringen Mengen benötigt, aber diese Menge potenziert sich im Laufe der Jahrzehnte durch die Milliarden und Abermilliarden von Produkten, in denen es verbaut wird.

Anders als bei Gold verringern sich unsere Vorräte an Silber also ständig. Und wie bereits erwähnt, besteht die einzige Möglichkeit, die starke Nachfrage nach Silber zu befriedigen, darin, die Silbervorräte zu verbrauchen.«

Schätzungen zufolge wurde allein in den vergangenen zehn Jahren etwa eine Milliarde Unzen Silber in Konsumgütern verbaut.

 

Selbst wenn es der Welt irgendwie gelingen sollte, den gigantischen Finanzturbulenzen zu entgehen, die bereits eingesetzt haben, bleibt die Tatsache, dass aufgrund des ständigen Verbrauchs an Silber ein riesiger Engpass zu erwarten ist. Und mit einem Preis von derzeit weniger als 16 Dollar ist Silber lächerlich unterbewertet.

 

Menschen mit einiger Weitsicht haben diese Entwicklung erkannt und damit begonnen, Silbermünzen in einem beispiellosen Ausmaß zu horten. Nehmen wir z. B. diese Zahlen:

»Die Verkaufszahlen der [amerikanischen Silbermünze] Silver Eagle werden aufgrund der sich verschlechternden Marktbedingungen im ersten Quartal dieses Jahres aller Wahrscheinlichkeit nach um 25 Prozent ansteigen. In den ersten drei Monaten des letzten Jahres verkaufte die amerikanische Prägebehörde US Mint zwölf Millionen Silver Eagle. Bereits jetzt wurden [seit Jahresbeginn] 13 Millionen Münzen verkauft. In den verbleibenden zwei Märzwochen dürfte US Mint vermutlich weitere zwei Millionen Silbermünzen an den Mann bringen. Damit erreichen die Gesamtverkäufe an Silver Eagle im ersten Quartal dieses Jahres eine Höhe von 15 Millionen Stück – und damit den bisher höchsten jemals erreichten Wert.«

Ich habe immer wieder erklärt, dass meiner Ansicht nach der Preis für Silber tatsächlich die Marke von 100 Dollar pro Feinunze übersteigen wird.

 

Wenn dies geschieht, werden diejenigen, die heute investiert haben, mit ihrer Rendite außerordentlich zufrieden sein.

 

Andere gehen sogar noch von weit höheren Zugewinnen aus. So ist die Investorenlegende Egon von Greyerz überzeugt, dass der Silberpreis sogar auf eine Höhe von 660 Dollar pro Unze ansteigen könnte, und Jeff Nielson hält 1000 Dollar für eine Feinunze Silber für einen angemessenen Preis.

 

Aber noch einmal der dringende Rat:

 

Erwägen Sie keine Investitionen in Edelmetalle, bevor Sie nicht durch ausreichende Bevorratung und andere Vorbereitungsmaßnahmen alle Voraussetzungen geschaffen haben, auf den Notfall eingerichtet zu sein.

 

Man hört immer wieder, man könne Gold oder Silber nicht essen – das ist tatsächlich eine sehr grundlegende Wahrheit.

 

In unserer neuen Videosendung The Watch werden meine Frau und ich Sie immer geradlinig und offen informieren. Viele Menschen denken, der jüngste Aufschwung an den Börsen signalisiere, dass die Krise vorbei sei. Aber sie verkennen, dass sich die neue Finanzkrise gerade erst in ihrer Anfangsphase befindet. Die Schwankungen werden immer heftiger ausfallen, denn das, was wir bisher erlebt haben, ist erst der Anfang.

 

Viele von Ihnen werden mir zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht glauben wollen, aber Ende dieses Jahres 2016 wird die Lage in den USA und der Welt schon dramatisch anders aussehen. Bereiten Sie sich also bitte auf die kommenden turbulenten Zeiten vor, solange Sie dazu noch in der Lage sind!

 


»Gold und Silber haben ihre beste Zeit noch vor sich!«

Jenseits der Tagesnachrichten erfahren Sie in diesem Buch von Bruno Bandulet, Peter Boehringer, Marc Faber, Thorsten Schulte und Dimitri Speck Unbekanntes, wenig Bekanntes und Hintergründe aus der Welt von Gold, Geld und Zentralbanken. Profitieren Sie von der Erfahrung und dem Insiderwissen der Autoren, die teilweise seit drei Jahrzehnten auf den Edelmetall- und Devisenmärkten zu Hause sind.

Mehr...



.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Gutes Gold, schlechtes Gold

Thomas Trepnau

Seit Jahren schießen Großbanken wie Citigroup, JPMorgan Chase, Barclays und die Deutsche Bank aus vollen Rohren auf das Gold. Laut Bloomberg starteten schon im vergangenen Jahr Untersuchungen des US-Justizministeriums wegen Kursmanipulationen bei Gold und Silber. Die sogenannten westlichen »Leitmedien« machen beim Gold-Bashing fleißig mit.  mehr …

Silbermarkt vor einer Rally: Unsicherheit, weniger Förderung, stürmische Käufe von Münzen

Markus Gärtner

Steht der Silberpreis vor einer kräftigen Rally? So mancher ist überrascht, diese Frage überhaupt zu hören. Silber hat seit Jahresbeginn neun Prozent an Wert verloren. Seit dem Zwischenhoch im Januar ist der Preis sogar 25 Prozent gesunken. Und gerade erst hat die US-Notenbank (Fed) erstmals seit zehn Jahren die Zinsen angehoben. Der gegen  mehr …

Antibakterielles Buch aus Silber- und Kupfer-Nanopartikeln zur Wasseraufbereitung in der Dritten Welt

Jonathan Benson

Es heißt, man solle ein Buch nicht nach seinem Umschlag beurteilen. In der Dritten Welt jedoch, wo sauberes Wasser oft nur schwer zu bekommen ist, lässt sich ein revolutionäres »antibakterielles Buch« nach der Wirksamkeit von Umschlag und Seiten bewerten.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Silbermarkt vor einer Rally: Unsicherheit, weniger Förderung, stürmische Käufe von Münzen

Markus Gärtner

Steht der Silberpreis vor einer kräftigen Rally? So mancher ist überrascht, diese Frage überhaupt zu hören. Silber hat seit Jahresbeginn neun Prozent an Wert verloren. Seit dem Zwischenhoch im Januar ist der Preis sogar 25 Prozent gesunken. Und gerade erst hat die US-Notenbank (Fed) erstmals seit zehn Jahren die Zinsen angehoben. Der gegen  mehr …

Gojibeerensaft ist großartig für die Gesundheit

Harold Shaw

In den vergangenen Jahrzehnten haben Chemie und Wissenschaft gewaltige Fortschritte erzielt. Heutzutage wissen wir, warum unser Körper krank wird, wie Alterungsprozesse ablaufen und wie wir sterben. Auf Molekularebene können die Forscher bestimmen, welche Prozesse Zellen absterben lassen und welche Prozesse Zellen schützen. Sie können die  mehr …

Gutes Gold, schlechtes Gold

Thomas Trepnau

Seit Jahren schießen Großbanken wie Citigroup, JPMorgan Chase, Barclays und die Deutsche Bank aus vollen Rohren auf das Gold. Laut Bloomberg starteten schon im vergangenen Jahr Untersuchungen des US-Justizministeriums wegen Kursmanipulationen bei Gold und Silber. Die sogenannten westlichen »Leitmedien« machen beim Gold-Bashing fleißig mit.  mehr …

Antibakterielles Buch aus Silber- und Kupfer-Nanopartikeln zur Wasseraufbereitung in der Dritten Welt

Jonathan Benson

Es heißt, man solle ein Buch nicht nach seinem Umschlag beurteilen. In der Dritten Welt jedoch, wo sauberes Wasser oft nur schwer zu bekommen ist, lässt sich ein revolutionäres »antibakterielles Buch« nach der Wirksamkeit von Umschlag und Seiten bewerten.  mehr …

Werbung

Wasserkrieg

Wasserkrieg

Der Kampf um das durch Talsperren kontrollierte Ruhrwasser begann 1937, als britische Militärs planten, diese zu sprengen, um die deutsche Rüstungsindustrie eines Großteils ihrer Wasservorräte zu berauben. Der dazu gegründeten 617. Bomberstaffel gelang es im Mai 1943, die Sperrmauern von Möhne und Eder zu sprengen. Helmuth Euler stützt sich in seinem Buch auf jüngst freigegebene offizielle Dokumente internationaler Archive und auf Aussagen weiterer Zeitzeugen. Über 350 äußerst seltene Fotos und Dokumente zeigen das Ausmaß der Möhne- und Ederkatastrophen und der dramatischen Folgen.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Drei-Speichen-Regel

So profitieren Sie von der wohl ältesten Investmentstrategie der Welt

Hören Sie endlich damit auf, wie Odysseus ständig auf die Sirenen zu hören, die nur Ihr Bestes wollen, nämlich Ihr Geld! Beginnen Sie sich selbst um Ihre Geldanlagen zu kümmern. Nach dem Studium dieses Buches haben Sie einen seit Jahrhunderten bewährten Fahrplan an der Hand, wie Sie Ihr eigenes Vermögen, sei es noch so groß oder noch so klein, sinnvoll und krisensicher anlegen und aufbauen können.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Und sie hatten sie doch!

Spektakuläre neue Indizien bestätigen: Hitler verfügte über die Atombombe

 

Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.