Tuesday, 24. May 2016
29.12.2010
 
 

Konkurrenz für Soja-Bohnen: Essen wir künftig Lupinen?

Niki Vogt

Blaue Lupinen sind unverwüstlich und anspruchslos. In Mecklenburg-Vorpommern haben Wissenschaftler nun eine neue Verwendung für die eiweißreichen Samen der blauen Süßlupine gefunden: Als nahrhafte Eiweiß-Speise.

Nicht nur überzeugte Vegetarier essen gerne Soja-Produkte. Nicht einer von ihnen wird allerdings behaupten, dass Tofu wohlschmeckend sei. Doch überzeugte Vegetarier hielten dem gummiartigen Sojaprodukt in Ermangelung von Alternativen bislang die Treue, obwohl fast alle Soja-Pflanzen gentechnisch verändert sind. Die Sojalieferanten für Europa sind vor allem Argentinien und Brasilien. Bis zu 98 Prozent der Sojapflanzen sind dort gentechnisch verändert. Und in den Vereinigten Staaten gibt es heute keine Soja-Bohnen mehr ohne gentechnisch verändertes Erbgut. Im Gegensatz dazu sind Lupinen, die man in Europa nicht nur entlang der Autobahnen in Massen findet, gentechnisch garantiert (noch) unverändert. Wissenschaftler haben in Mecklenburg-Vorpommern nun eine Möglichkeit gefunden, aus blauen Lupinen eine Trockensubstanz mit einem Eiweißgehalt von 90 Prozent zu gewinnen. Und im Gegensatz zu Tofu schmeckt das Produkt garantiert nicht muffig. Der fast geschmacksneutrale Extrakt könnte Tofu in Europa schnell den Rang ablaufen.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Deutschland: Duales System vor dem Aus
  • Das perfekte Kind: Ungeborene auf dem genetischen Prüfstand
  • Eine fiktive Studie: Was passiert, wenn der Euro stirbt?
  • Vorgetäuschte Sicherheit: Einlagensicherungsfonds
  • Elektrofahrzeuge: Umjubelte Dreckschleudern
  • Menschenversuche an US-Soldaten: Nach 57 Jahren Hoffnung auf Aufklärung

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wandern, Vitamin E und Änderung der Ernährungsweise wirken Alzheimer-Krankheit entgegen

John Phillip

Die medizinische Forschung legt immer neue Hinweise dazu vor, dass die Entwicklung und das Fortschreiten einer der gefürchtetsten Krankheiten unserer Generation kein unvermeidliches Schicksal sein muss. Bereits ein Zehntel der Menschen im Alter von 65 Jahren und fast die Hälfte aller Menschen im Alter von 85 Jahren und älter sind von der  mehr …

Länger leben mit dem pflanzlichen Antioxidans Alpha-Carotin

S. L. Baker

Vor Kurzem wurde entdeckt, dass eine bestimmte chemische Substanz überraschende gesundheitsschützende Wirkungen aufweist. Wenn jemand diese Substanz in ausreichender Weise zu sich nimmt, vergrößern sich seine Chancen, für viele Jahre nicht an Herzerkrankungen, Krebs oder aus anderen Gründen sterben zu müssen. Das hört sich ein bisschen nach  mehr …

Granatapfel schützt vor Gewebeschäden und Entzündungen

Jonathan Benson

Der Verzehr von Granatäpfeln hat viele gesundheitsfördernde Aspekte. Eine neue Studie, die auf dem 43. Jahrestreffen der Amerikanischen Gesellschaft für Nierenkrankheiten (ASN) in Denver im US-Bundesstaat Colorado vorgestellt wurde, hat noch einen weiteren Nutzen hinzugefügt. Dem Bericht zufolge trägt das starke antioxidantische Profil der  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Augenübungen verbessern innerhalb von nur zwei Tagen Sehvermögen bei älteren Menschen und Jugendlichen

S. L. Baker

Bereits seit Jahrzehnten empfehlen Befürworter von Naturheilverfahren, das Sehvermögen durch gezielte »Übungen« der Augen zu erweitern und zu verbessern; in einigen Fällen können dadurch sogar Sehhilfen überflüssig werden. Klingt das nicht nach unrealistischen Hoffnungen oder sogar Quacksalberei?  mehr …

Länger leben mit dem pflanzlichen Antioxidans Alpha-Carotin

S. L. Baker

Vor Kurzem wurde entdeckt, dass eine bestimmte chemische Substanz überraschende gesundheitsschützende Wirkungen aufweist. Wenn jemand diese Substanz in ausreichender Weise zu sich nimmt, vergrößern sich seine Chancen, für viele Jahre nicht an Herzerkrankungen, Krebs oder aus anderen Gründen sterben zu müssen. Das hört sich ein bisschen nach  mehr …

Wandern, Vitamin E und Änderung der Ernährungsweise wirken Alzheimer-Krankheit entgegen

John Phillip

Die medizinische Forschung legt immer neue Hinweise dazu vor, dass die Entwicklung und das Fortschreiten einer der gefürchtetsten Krankheiten unserer Generation kein unvermeidliches Schicksal sein muss. Bereits ein Zehntel der Menschen im Alter von 65 Jahren und fast die Hälfte aller Menschen im Alter von 85 Jahren und älter sind von der  mehr …

Ein Asteroid als »Mischwesen« – Die plötzliche Veränderung von 596 Scheila

Andreas von Rétyi

Für gewöhnlich kreist das Objekt als unscheinbares Pünktchen zwischen der Mars- und Jupiterbahn um unsere Sonne. Doch am 11. Dezember wurden Astronomen plötzlich Zeugen einer sehr deutlichen Veränderung. Seine Helligkeit stieg an und um den Lichtpunkt herum war nun eine neblige Hülle zu sehen. Was war dort draußen im All geschehen?  mehr …

Granatapfel schützt vor Gewebeschäden und Entzündungen

Jonathan Benson

Der Verzehr von Granatäpfeln hat viele gesundheitsfördernde Aspekte. Eine neue Studie, die auf dem 43. Jahrestreffen der Amerikanischen Gesellschaft für Nierenkrankheiten (ASN) in Denver im US-Bundesstaat Colorado vorgestellt wurde, hat noch einen weiteren Nutzen hinzugefügt. Dem Bericht zufolge trägt das starke antioxidantische Profil der  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.