Saturday, 25. June 2016
15.08.2015
 
 

Das große Propaganda-Wettrüsten: Fox News vs. Russia Today

Peter Harth

Die USA und Russland führen den neuen Kalten Krieg auch an der Medienfront. Deutsche Journalisten haben deshalb einen Vergleichstest mit den »Propagandafabriken« Russia Today und Fox News gemacht. Vor allem der US-Sender sei »tendenziös, unausgewogen und überfrachtet« mit »Angst« und »übertriebenem Patriotismus«. Haben die Russen etwa schon wieder verloren?

 

Russia Today – am Anfang war der russische Auslandssender für die Journalistin Julia Dziuba nur ein großer Witz. Sie sollte sich für die deutsche Journalisten-Fachzeitschrift Message an einer Glosse über Putins Propaganda versuchen. Übrigens: Das ist ein polemischer Meinungsbeitrag, in dem der Journalist am Ende das verreißt, worüber er schreibt.

 

Geschrieben hat Dziuba tatsächlich etwas – in Ausgabe »Nr. 15 Spezial – Krisenberichterstattung«: »Eigentlich sollte dies hier eine Glosse werden. Studentin schaut sich eine Woche ausschließlich ›RT International‹ (früher Russia Today) an und berichtet hierüber. Russland beziehungsweise Putin toll, Ukraine/Westen böse, haha.«

 

Im Informationskrieg wird Einseitigkeit zum Programm

 

Was die Journalistin anschließend über Putins »Propagandafabrik« schreibt, ist weder neu noch lustig. Die deutsche Medienlandschaft hat sich hier schon mindestens einmal zu oft wiederholt. Deshalb reicht ein Schnelldurchlauf: Russia Today arbeitet »einseitig«, steckt voller »(Schein)Informationen« und wird von Moskau »finanziert«.

 

Danke, weiter im Programm: Die Journalisten von Message haben sich für ihre Extra-Ausgabe »Krisenberichterstattung« nämlich noch einen weitere »Propagandafabrik« angeschaut. Kommt der andere Sender aus Deutschland? Heißt er ARD oder ZDF? Leider nein: Dabei gibt es dort genug Falschberichte und Propaganda – speziell, wenn Russland zum Thema wird. Selbst der Programmbeirat der ARD kritisierte den WDR für »anti-russische Tendenzen«.

 

Der Regionalsender hat im öffentlich-rechtlichen Programmverbund das Monopol auf die Ukraine-Berichterstattung und die fällt verdächtig einseitig aus. Wenn es um »Falschmeldungen und Programmbeschwerden« geht, steht der WDR in der Hitliste der Ständigen Publikumskonferenz an der Spitze.

 

Deutschland: Trotz »anti-russischer« Tendenzen propagandafrei?

 

Dieser Verein bombardiert unsere öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten mit formalen Beschwerden und führt in der Kategorie »Russland- und Ukraineberichterstattung« allein 255 Beiträge. Aber das ist für Message offenbar nicht genug. Die deutsche Fachzeitschrift für Journalisten schätzt die deutsche Medienlandschaft offenbar propagandafrei ein – oder schaut gar nicht erst hin.

 

Die große andere »Propagandafabrik«, die von Message untersucht wurde, heißt Fox News. Der Sender aus Rupert Murdochs Firmenimperium ist DIE weltweit führende TV-Institution in Sachen Manipulation. Der amerikanische Philosoph Jason Stanley prägte für Fox News erst den Begriff »Propagandafabrik« und stellte Russia Today auf eine Stufe mit dem US-Sender. In einem ZEIT-Interview entschuldigte er Fox News allerdings als bedauerlichen Betriebsunfall: »Auch in einer liberalen Demokratie wird Propaganda gemacht.« Murdochs Propagandasender ist also nur das schwarze Schaf in einer ansonsten gesunden US-Medienlandschaft.

 

Fox News sind immer »scary, frightening, terrifying« (Angstmacher also)

 

Damit servierte Stanley den Journalisten von Message die Idee zum großen Propaganda-Vergleich auf dem Silbertablett. Was Thilo Hopert aber nach einer Woche Fernsehfolter über Fox News berichten kann, ist um einiges erhellender als das Fazit von Julia Dziuba über Russia Today: »Nicht lustig.«

 

Die »Propagandafabrik« des TV-Moguls Murdoch erschafft da schon mehr – eine ganze »Welt voller Bedrohungen« für den US-Zuschauer. Gut, diese Erkenntnis von Hopert ist noch nicht bahnbrechend. Allerdings hat er das Schema erkannt, mit dem Fox News sein Publikum manipuliert. Alles, wirklich alles, was auf diesem Propaganda-Programm läuft, wird als »scary, frightening, terrifying« verkauft: Eine Gefahr für die USA und diese Bedrohung ist immer maximal. Alarmstufe gelb oder orange gibt es erst gar nicht – hier herrscht gleich »9/11«.

 

Die republikanischen USA: Selbstverliebt mit einer »9/11«-Obsession

 

Alle aktuellen Ereignisse werden zum erneuten terroristischen Angriff auf God's Own Country. An jeder Ecke des Senderprogramms lauert die Apokalypse: der 11. September 2001. Amerika bleibt Tag für Tag im Ausnahmezustand gefangen, der nach den Anschlägen auf das Word Trade Center herrschte. Fox News pflügt mit der »9/11«-Masche seit bald 14 Jahren das Bewusstsein seiner Zuschauer um.

 

Das Unterbewusstsein wird dabei auch gleich mit einer übergroßen Portion Patriotismus gedüngt. Hopert schreibt:

 

»Die Verliebtheit in das eigene Land ist ohnehin immer ganz deutlich zu spüren. Immer wieder fallen Phrasen, in denen die USA verherrlicht werden. Dies geschieht bei Moderatoren, Interviewgästen und Experten gleichermaßen.«

 

Vier von fünf Behauptungen sind erlogen, beim Rest ist man sich nicht sicher

 

Die Moderatoren liefern bei Fox News aber mehr als nur einen »tendenziösen Unterton«. Ständig blicken sie den Zuschauer mit einem »besorgten Gesicht« an, sprechen von Gefahren, Angst und Bedrohung und zeigen eine »Nicht-mit-uns-Haltung«. Hier schließt sich wieder der Kreis und die Angst geht in übertriebenen Patriotismus über.

 

Ist denn aber wenigstens wahr, was auf dem Propagandasender läuft? Die Webseite Politifact.com überprüft die großen US-Sender genau darauf: Sie misst den Wahrheitsgehalt der ausgestrahlten Aussagen. »Von den letzten fünf von Politifact.com überprüften Aussagen, die auf Fox News ausgestrahlt wurden, entspricht lediglich eine der Wahrheit – zumindest ›mostly‹ (überwiegend).« Warum ersetzt der Journalist Hopert nicht gleich das Wort »Wahrheit« durch ein viel passenderes: Lüge? Vier von fünf Behauptungen auf Murdochs Fernsehsender sind erlogen, bei Nummer fünf ist man sich nicht ganz sicher.

 

Zwischen »journalistischer Ehre« und Anti-Putin-Propaganda

 

»Wer Fox News schaut, ist vor allem aber auch anders informiert – tendenziös, unausgewogen und überfrachtet mit der Angst und dem Patriotismus einer hochkonservativen Weltanschauung.« Ein gutes Fazit von Hopert. Genau das sind aber auch immer mehr europäische Fernsehzuschauer, die überhaupt kein Fox News schauen. Wie kann das sein? Weil sogar die deutschen Rundfunkanstalten dieses Muster kopieren, das den Murdoch-Sender zur erfolgreichsten »Propagandafabrik« gemacht hat. Die NATO-PR in den westlichen Medien weist erschreckende Parallelen mit dem auf, was US-Zuschauer jeden Tag bei jedem Thema von Fox News serviert bekommen.

 

Vor allem, wenn es um Russland und die Ukraine geht, fühlt sich der deutsche Zuschauer schon lange im falschen Film. Trotzdem sollen Einseitigkeit, Lügen und unsaubere Verzerrungen immer nur bedauerliche Einzelfälle bleiben. Eine methodische Manipulation weisen die Journalisten nicht nur als Hirngespinst hyperaktiver Zuschauer zurück. In einer Stellungnahme des WDR werden sie noch deutlicher: Die Vorwürfe gehen »an die journalistische Ehre«.

 

Deutschland im Informationskrieg für die Ukraine

 

Diese journalistische Ehre ist reichlich befleckt. Können es noch Einzelfälle sein, wenn bereits die EU an einem »Anti-Propaganda-Plan« im »Informationskrieg« gegen Putin arbeitet? Der sieht so aus: Die gleichen Journalisten, die in den westlichen Staatsmedien vermeintlich fair und neutral über Russland und die Ukraine informieren, schicken auch Propaganda in das Herz des Feindes: Westliche Anti-Putin-Nachrichten für russischsprachige Länder. Für die deutschen Rundfunkanstalten übernimmt der Auslandssender Deutsche Welle mit seinen Zehn-Minuten-News »DW Nowosti« den direkten Schlagabtausch im Informationskrieg.

 

Offenbar hat niemand in den Rundfunkanstalten mit dieser Schizophrenie ein Problem. Auch nicht damit, dass Journalisten für die Deutsche Welle Bilder besorgen sollen, die den Bruch der Waffenruhe durch prorussische Separatisten dokumentieren. Britische Journalisten wie Kitty Logan sind deshalb tagelang in der Ost-Ukraine unterwegs, finden nichts und provozieren »frustriert« einen Angriff auf ukrainische Regierungstruppen – nur damit der deutsche Auslandssender die bestellten Bilder in Russland und der Ukraine versenden kann. Wozu? Die von den USA unterstützte Regierung in Kiew unterhält doch bereits ein eigenes Propagandaministerium, das sie »Informations-Armee« getauft hat.

 

Putins Russia Today: Nur eine Hälfte der »Propagandafabrik«

 

Wenn die deutsche Medienlandschaft also wieder glossiert über den Sender Russia Today schreiben will: Putins Propagandaschleuder ist eine staatlich gelenkte Kopie von Fox News. Das Ergebnis des Wettrüstens im Informationskrieg zwischen Russland und den USA. NATO-Osterweiterung heißt eben auch, dass Propaganda und Gegenpropaganda in einen klebrigen, ungenießbaren Einheitsbrei ineinanderfließen.

 

Die meisten Staaten Europas und ihre Medienlandschaft schweben nicht bloß als liberale Demokratien im luftleeren Raum. Sie sind zugleich untergeordnete Partner im transatlantischen Militärbündnis. Dessen Kurs dürfen sie nicht bestimmen, obwohl der auf eine mal mehr, mal weniger offene Konfrontation mit dem Nachbarn Russland hinausläuft. Wenn deutsche Journalisten sich also wirklich wieder an einer Glosse über Putins »Propagandafabrik« Russia Today versuchen: Wer die andere Hälfte der Wahrheit verschweigt, verliert die ganze Pointe.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (16) zu diesem Artikel

18.08.2015 | 15:51

Superfahrer

cäsart 4441 Ich kann ihnen nur zustimmen Unsere Mainstriam Medien erinnern mich immer an den " Schwarzen Kanal " im DDR Fernsehen wo im Osten alles gut - im Westen alles schlecht " Selbst wenn mal nach 24.00 Uhr die Wahrheit gesendet wird, werden andere Nachrichten verschwiegen, was auch eine Lüge ist


17.08.2015 | 20:59

Alexander

Salve TV: Wieso zeigen Sie Propaganda, Herr Böhm? www.journalist.de/ratgeber/handwerk-beruf/menschen-und-meinungen/salve-tv-wieso-zeigen-sie-propaganda-herr-boehm.html


17.08.2015 | 17:00

Harald

Kritisches zur deutschen und europäischen Außenpolitik http://www.german-foreign-policy.com EIR NEWS http://www.bueso.de Matthias Bröckers Weblog - Speziell zu Russland und der Ukraine und Putin und der NATO usw. http://www.broeckers.com/


16.08.2015 | 10:46

TC

"...Putins Russia Today: Nur eine Hälfte der »Propagandafabrik«..." Da bin ich Ihnen aber sehr dankbar, Herr Harth, dass Sie das auch so sehen. RT ist in der Tat nur das gleiche in Grün, und man muss auch gar nicht lange suchen um das zu wissen. Einfach den Lackmustest machen und fertig. Mitglied in der Klimasekte? Ja oder nein? Und was soll man sagen, RT ist aber so was von Mitglied, mitglieder geht´s gar nicht! -> http://goo.gl/MYKJ7J --------------->>>>>>>>>>>>>>...

"...Putins Russia Today: Nur eine Hälfte der »Propagandafabrik«..." Da bin ich Ihnen aber sehr dankbar, Herr Harth, dass Sie das auch so sehen. RT ist in der Tat nur das gleiche in Grün, und man muss auch gar nicht lange suchen um das zu wissen. Einfach den Lackmustest machen und fertig. Mitglied in der Klimasekte? Ja oder nein? Und was soll man sagen, RT ist aber so was von Mitglied, mitglieder geht´s gar nicht! -> http://goo.gl/MYKJ7J --------------->>>>>>>>>>>>>> KOPP-VERLAG: DAS CODE-DING NERVT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


16.08.2015 | 08:57

ctzn5

na, hoffentlich nicht - denn eure zukunft liegt in eurer unabhängigkeit, eurer entscheidungsfreiheit und der möglichkeit beziehungen zu wem auch immer aufzubauen, die auf der gleichberechtigung basieren.


16.08.2015 | 02:32

Wortwechsel

Seit wann ist die Wahrheit "Propaganda"? Es sind genau die russischen Medien, welche durch ihre Neutralität und Sachlichkeit beim westlichen Leser sehr positiv aufgenommen wurden - "die Krim & Flug MH 17"seien nur am Rande erwähnt! "Ria Novosti", nun "Sputnik News" als auch "Prawda-tv.com sollen da am Rande erwähnt sein als Feindbild als ´verhasstes Feindbild´ eines schon tollwütigen Westens! Die Diktaturen von Obama...

Seit wann ist die Wahrheit "Propaganda"? Es sind genau die russischen Medien, welche durch ihre Neutralität und Sachlichkeit beim westlichen Leser sehr positiv aufgenommen wurden - "die Krim & Flug MH 17"seien nur am Rande erwähnt! "Ria Novosti", nun "Sputnik News" als auch "Prawda-tv.com sollen da am Rande erwähnt sein als Feindbild als ´verhasstes Feindbild´ eines schon tollwütigen Westens! Die Diktaturen von Obama und Merkel haben nur BÖSES über die Welt gebracht - aber Hauptsache, der Nigger winkt in Kenia und ´Mutti´ kommt quotengerecht aus der "DDR"! Was aus der Welt wird, darum denkt niemand nach - schließlich miss jedes einzelne ´Flüchtlingsschicksal" einzeln und in Vergessenheit deutscher Pein betrauert werden! Hoffentlich merkt mancher Leser, dass unsere Zukunft in der ´Bruderschaft´ zu Russland liegt!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Ukraine: Reporterin der Deutschen Welle provoziert Feuergefecht für die Kamera

Peter Harth

So wird bei der Deutschen Welle Propaganda gegen Moskau gemacht: Die Kriegsreporterin Kitty Logan war für den öffentlich-rechtlichen Auslandsfunk im Osten der Ukraine unterwegs. Sie wollte dort pro-russische Separatisten filmen, die den Waffenstillstand brechen – fand aber nur streunende Haustiere. Ein Separatisten-Kommandant bot der frustrierten  mehr …

Medien-Kampagne: Flüchtlinge sind ehrlicher als der hässliche Deutsche

Peter Harth

In unseren Asylunterkünften leben selbstlose Engel: Überall im Land gehen prall gefüllte Geldbörsen verloren. Prompt werden sie von Flüchtlingen gefunden und zurückgebracht. So viel verblüffende Ehrlichkeit soll die beste Medizin sein gegen die »Parolen schmetternden Stammtischbrüder« in Deutschland – schreiben Journalisten. Die Kampagne der  mehr …

Putins fünfte Kolonne: Deutschlands »ossifizierte Unterschichtenarmee«

Peter Harth

Die Deutschen sind eine »Bande von wortbrüchigen Feiglingen«, jubelt Linkspopulist Jakob Augstein. Der Grund für seine Freude? Eine NATO-Umfrage zeigt: Wir wollen nicht als Kanonenfutter im Krieg mit Russland enden. Diese US-Studie soll uns bei der Ehre packen, doch der Comandante vom Spiegel träumt vom deutschen Sonderweg: Er degradiert uns zum  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Geheimnisvolle Tierverstümmlungen in Russland: Neue Opfer des »Chupacabra«?

Andreas von Rétyi

Vor allem im süd- und mittelamerikanischen Raum treibt er sein Unwesen: Der Chupacabra, ein fremdartiges Geschöpf, das nachts Tiere verstümmelt und ihr Blut saugt. Doch auch aus anderen Regionen der Erde sind Berichte über solche unheimlichen Vorgänge bekannt. Schon seit geraumer Zeit macht sich ein unbekanntes Wesen in Russland über Geflügel her  mehr …

Kfz-Reparaturen: Abzocke mit Vollgas

Michael Brückner

Hohe Rabatte, günstige Finanzierungs- oder Leasingraten: Wer ein neues Auto braucht, kann sich dies heutzutage meist ohne allzu großen finanziellen Kraftakt leisten. Die Abzocke folgt dann später.  mehr …

Vitamin C gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ethan A. Huff

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die Todesursache Nummer eins, aber sie haben in Vitamin C einen mächtigen Feind. Das ergab eine neue Studie aus Dänemark. Forscher an der Universität Kopenhagen und am Herlev Gentofte Hospital beobachteten, dass das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankung und frühem Tod sinkt, wenn der Vitamin-C-Spiegel im  mehr …

Abkassieren für Flüchtlinge: Ein lukratives Geschäft für die Rothschilds?

Torben Grombery

Der anhaltende Zustrom von Flüchtlingen, Asylbewerbern und Armutseinwanderern hat sich längst zu einem Industriezweig entwickelt – denn es locken Milliarden. Wo der Steuermichel gnadenlos abkassiert wird, also sehr viel Geld zu verdienen ist, trifft man nicht selten auch auf denselben geschäftstüchtigen Personenkreis.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.