Sunday, 25. September 2016
13.05.2014
 
 

Dänische Polizei bestätigt: Bilderberg-Konferenz 2014 findet im Marriott Hotel statt

Redaktion

Die Bilderberg-Konferenz 2014, das geheimnisumwitterte Treffen globaler Entscheidungsträger, findet in Kopenhagen im Marriott Hotel statt. Das hat die dänische Polizei bestätigt. Im Vorfeld hatte es Zweifel gegeben, ob das Fünfsternehotel tatsächlich Ausrichter des diesjährigen Geheimplauschs sein würde, weil es zentral und nahe einer geschäftigen Straße liegt. Nun haben die Behörden aber bestätigt, dass die Bilderberger sich dort vom 30. Mai bis zum 1. Juni versammeln werden.

Demonstranten stellt die Polizei einen großen Parkplatz gegenüber dem Hotel zur Verfügung. Auch die Einsatzzentrale der Polizei wird in der Nähe untergebracht sein, sodass die Gesetzeshüter die Demonstranten im Blick behalten können.

 

Vom Demonstrationsort sind es nicht mehr als 20 Meter bis zum Marriott Hotel. Demonstranten und Medien werden dieses Jahr also deutlich dichter an die Bilderberg-Mitglieder herankommen als im vergangenen Jahr. Damals mussten sie sich mit einem Feld begnügen, das eine halbe Meile entfernt vom eigentlichen Veranstaltungsort lag, dem Grove Hotel im englischen Watford.

 

 

Infowars-Reporter werden vor Ort in Kopenhagen sein, Livestreams senden und regelmäßig berichten.

 

Bilderberg ist eine elitäre Organisation, die sich jedes Jahr entweder in Europa, den USA oder Kanada trifft. Ihr gehören einige der wichtigsten und einflussreichsten Namen aus Industrie, Bankenwesen, Politik, Adel und der akademischen Welt an. Im vergangenen Jahr zählten etwa Jeff Bezos, Timothy Geithner, Christine Lagarde, Henry Kissinger, die damalige Königin Beatrix der Niederlande und der britische Premierminister David Cameron zu den Teilnehmern.

Die Mainstreammedien berichten nur selten ausführlicher über Bilderberg und tun die Tagung dann auch meist als reinen »Gesprächskreis« ab. Es gibt allerdings zahllose Beispiele dafür, dass die Organisation in den vergangenen Jahren direkten Einfluss auf die Weltpolitik genommen hat. Dies trug der Gruppe den Vorwurf ein, im Kern zutiefst undemokratisch zu sein.

 

Aus diesem Grund kam es in den letzten Jahren wiederholt zu immer größeren Demonstrationen gegen Bilderberg. In Watford beispielsweise demonstrierten vergangenes Jahr während der Bilderberg-Konferenz Tausende auf dem Gelände des Grove Hotel.


2010 räumte der ehemalige NATO-Generalsekretär Willy Claes, ein Bilderberg-Mitglied, ein, dass die Teilnehmer der Tagung verpflichtet sind, auf der Konferenz gefasste Beschlüsse umzusetzen.

 

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Beispiele dafür, dass Bilderberg Einfluss auf wichtige politische Entwicklungen genommen hat. So wurden unter völliger Missachtung der demokratischen Abläufe regelmäßig Präsidenten und Ministerpräsidenten bestimmt.

 

Vergangenes Jahr beantragte der italienische Anwalt Alfonso Luigi Marra bei der Staatsanwaltschaft Rom strafrechtliche Ermittlungen gegen die geheimniskrämerische Organisation. Hintergrund ist die Frage, ob man sich bei der Bilderberg-Konferenz 2011 in der Schweiz auf Mario Monti als nächsten Ministerpräsidenten Italiens verständigt habe.

 

2009 hatte der Bilderberg-Vorsitzende Étienne Davignon geprahlt, dass der Euro eine Idee der Bilderberg-Gruppe gewesen sei.

 

 

 

 


 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wie die Bilderberger die Welt regieren

Oliver Janich

Wir erleben gerade einen Paradigmenwechsel innerhalb der Machtelite. Der unermüdlichen Arbeit von Aktivisten und echten Journalisten wie Alex Jones, Alexander Benesch, Jürgen Elsässer oder zahlreicher Kopp-Autoren sei Dank, können sich die Bilderberger nicht mehr verstecken. Jetzt ist »Damage Control«, Schadensbegrenzung, angesagt.  mehr …

Die Bilderberger, Google und die G-8: Das neue weltweite Steuerregime ist bereits in Vorbereitung

Patrick Henningsen

Einige die Agenda der diesjährigen Konferenz prägende Aspekte zeichnen sich bereits ab und könnten nicht nur große international agierende Konzerne wie Google, sondern auch das alltägliche Leben auf der Erde beeinflussen.  mehr …

Bilderberger darüber verärgert, »ständig unter Beobachtung« zu stehen

Paul Watson

Der erfahrene Journalist und Bilderberg-Experte James P. Tucker berichtete, die Bilderberger seien zunehmend über die »ständige Beobachtung und Berichterstattung« über die lieber im Verborgenen agierende Elitegruppe in den europäischen  Medien verärgert. Es werde deshalb sogar erwogen, in einem bisher beispiellosen Schritt das Jahrestreffen zum  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Das Geheimnis für ein langes Leben im Blut einer 115-Jährigen entdeckt

L. J. Devon

2005 starb Hendrikje van Andel-Schipper im Alter von 115 Jahren; bis zuletzt war sie bei guter Gesundheit. Sie war der älteste Mensch, der je seinen Körper nach seinem Tod der Wissenschaft zur Verfügung stellte. Experten, die über Langlebigkeit forschen, wollten wissen, warum ein gesunder Mensch plötzlich infolge hohen Alters stirbt.  mehr …

Angela Merkel weint: »Das ist nicht fair… Ich bringe mich nicht selbst um.«

Tyler Durden

Die Financial Times hat einen ausführlichen Artikel über den G-20-Gipfel veröffentlicht, der am 3. und 4. November 2011 in Cannes stattfand. Damals wusste Europa, dass praktisch alle anderen Möglichkeiten erschöpft waren und man nun gezwungen war, China um Geld anzupumpen.  mehr …

Wie die Bilderberger die Welt regieren

Oliver Janich

Wir erleben gerade einen Paradigmenwechsel innerhalb der Machtelite. Der unermüdlichen Arbeit von Aktivisten und echten Journalisten wie Alex Jones, Alexander Benesch, Jürgen Elsässer oder zahlreicher Kopp-Autoren sei Dank, können sich die Bilderberger nicht mehr verstecken. Jetzt ist »Damage Control«, Schadensbegrenzung, angesagt.  mehr …

Die Bilderberger, Google und die G-8: Das neue weltweite Steuerregime ist bereits in Vorbereitung

Patrick Henningsen

Einige die Agenda der diesjährigen Konferenz prägende Aspekte zeichnen sich bereits ab und könnten nicht nur große international agierende Konzerne wie Google, sondern auch das alltägliche Leben auf der Erde beeinflussen.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.