Tuesday, 28. June 2016
24.06.2015
 
 

Vorab-Meldung: Wiener Innenministerium hatte seit Monaten Hinweise auf Terroranschlag

Redaktion

Wie der unabhängige Informationsdienst Kopp Exklusiv in seiner am Freitag erscheinenden neuen Ausgabe berichtet, kam die Amokfahrt eines Muslims in Graz mit vielen Toten am 20. Juni 2015 entgegen der öffentlichen Darstellung keineswegs »völlig unerwartet«. Das Innenministerium rechnete mit solchen Anschlägen intern vielmehr schon seit Januar 2015.

 

Während die österreichische Politik in Zusammenhang mit dem Grazer Attentat eines bosnischen Muslims offiziell leugnet, zuvor Kenntnis von der bevorstehenden Anschlagsgefahr gegen Fußgänger in österreichischen Innenstädten gehabt zu haben, sprechen die Fakten eine völlig andere Sprache.

Sicher ist, dass die Innenministerin Johanna Mikl-Leitner schon seit Mitte Januar 2015 mit den Sondereinsatzkräften über die ihr vorliegenden konkreten Hinweise sprach und erkunden wollte, wie man die von Muslimen offen angekündigten Anschläge auf Fußgänger in Österreich abwenden könne.

 

Sie sagte intern verstärkte Überwachungsmaßnahmen, mehr Polizei in den Fußgängerzonen und neue Fahrzeuge für die Sicherheitskräfte zu. Doch in Graz kam das offenkundig nicht an.

 

Aber nicht nur die konkrete Anschlagsgefahr war im Ministerium bekannt. Man wusste dort auch, dass sich der muslimische Attentäter Alenu R., den die Österreicher liebevoll als Flüchtling aufgenommen und versorgt hatten, immer stärker radikalisierte, Österreicher als »Nazischweine« beschimpfte, österreichische Richter bedrohte und im Internet ganz offen und für jeden einsehbar immer engere Kontakte zu Terrorunterstützern pflegte.

 

Die von deutschsprachigen Medien verschwiegenen Fakten dürften die österreichische Regierung jetzt schwer in Bedrängnis bringen. Alle Fakten finden sich exklusiv in der am Freitag erscheinenden neuen Ausgabe des unabhängigen Informationsdienstes Kopp Exklusiv.

 

Die österreichische Regierung wird der Öffentlichkeit dann erklären müssen, warum sie trotz der seit Januar 2015 bekannten Hinweise weggeschaut hat und stattdessen öffentlich den Eindruck zu vermitteln versucht, der Terroranschlag habe nichts mit dem Islam zu tun.

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Gekaufte Journalisten: Was Medien uns über den Grazer Amokfahrer verschweigen
  • Fälschung: Der Krügerrand als »Deko-Münze«
  • Immer mehr Sonderrechte für Zuwanderer
  • Forschung: Wenn Gedanken nicht mehr frei sind

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

 

 

 

.

Leser-Kommentare (22) zu diesem Artikel

20.07.2015 | 19:59

Eva Pichler

Auch Frau Dr. Karin Kneissl, Nahostexpertin und Buchautorin zweifelt an der offiziellen Version! http://www.unzensuriert.at/content/0018101-Amokfahrt-Nahost-Expertin-zweifelt-offizieller-Version Diese Amokfahrten sind Terroanschläge In Kanada, Israel, Frankreich kam es bereits vor der Bluttat in Graz zu derartigen Attentaten. "Diese Amokfahrten müssen als Terroranschläge gewertet werden", sagt Kneissl. Und zur Tragödie in Österreich meint sie: "Ich sehe auch nicht,...

Auch Frau Dr. Karin Kneissl, Nahostexpertin und Buchautorin zweifelt an der offiziellen Version! http://www.unzensuriert.at/content/0018101-Amokfahrt-Nahost-Expertin-zweifelt-offizieller-Version Diese Amokfahrten sind Terroanschläge In Kanada, Israel, Frankreich kam es bereits vor der Bluttat in Graz zu derartigen Attentaten. "Diese Amokfahrten müssen als Terroranschläge gewertet werden", sagt Kneissl. Und zur Tragödie in Österreich meint sie: "Ich sehe auch nicht, warum der Grazer Täter im Affekt gehandelt haben soll. Drei Wochen nach dem Ehestreit und der Wegweisung?" Die Nahost-Expertin formuliert vorsichtig: "Diese zusätzliche Messerattacke - das hat mich stutzig gemacht. Denn am 20. September des Vorjahres hat der IS in einem Kommuniqué in mehreren Sprachen befohlen, dass Anschläge mit Messer oder Autos verübt werden sollen." Siehe auch: http://mobbing-konkret.jimdo.com/amokfahrt-graz/presseartikel-zu-amokfahrt/


25.06.2015 | 18:37

DAS BÜRGERKOMITEE BRD +++

immer die GLEICHEN << LÜGEN PRESSE <<< NUR << NTV<< SAGTE SOFORT << >>> ES WAR EIN ++ A U S L Ä N D E R +++ ALSO HALTET DAS MAUL +++ IHR GUT- EU + BLÖD - GERMANE << ------------------------------------------------------------------------------------------- ARBEITE FÜR DRECK & DEIN << FRIEDHOF << AMEN >> SPIEGEL <

25.06.2015 | 13:54

lümrod

@Peter: Die Bevölkerung wird quasi von den "eigenen" Politikern den einfallenden Primitivhorden zum "Fraß" vorgeworfen. Dabei gibt man sich noch hinterhältigerweise alle Mühe die potenziellen Opfer so arglos als möglich zu halten damit diese sich auch nicht vorsehen können. Man arbeitet da mit allen einschlägigen Methoden der massenpsyychologischen Meinungsunterdrückung. Solange die Mehrheit der Bevölkerung nicht wahrnimmt, daß in erster Linie die...

@Peter: Die Bevölkerung wird quasi von den "eigenen" Politikern den einfallenden Primitivhorden zum "Fraß" vorgeworfen. Dabei gibt man sich noch hinterhältigerweise alle Mühe die potenziellen Opfer so arglos als möglich zu halten damit diese sich auch nicht vorsehen können. Man arbeitet da mit allen einschlägigen Methoden der massenpsyychologischen Meinungsunterdrückung. Solange die Mehrheit der Bevölkerung nicht wahrnimmt, daß in erster Linie die gefährlichsten Feinde die von uns selbst gewählten Politiker sind und erst danach jene die sie instrumentalisieren um das eigene Volk zu zerstören. In der Geschichte sind oft Völker und Kulturen durch schreckliche materielle Kriege untergegangen die EU wird die europäischen Völker und Kulturen wie ein Zersetzungsbakterium zerstören.


25.06.2015 | 07:31

Thomas

@Lothar Schmidt - Auch das Europäische Parlament ist eine Firma lt. UPIK.de. War schockiert, als ich das recherchierte.


25.06.2015 | 06:53

Lothar Schmidt

Die o.g. Kommentatoren haben ja alle irgendwie recht. Nur eines vermisse ich bei allen gemeinsam. Keiner spricht das Problem BRD GmbH HRB 51411 und internationaler UPIK-Code 341 611 478 an. Alle, die einen Personalausweis besitzen sind, wie der Name schon sagt, Personal. Und Personal hat keine juristischen Rechte. Warum? In eurem Perso steht ganz klar die Staatsangehörigkeit "DEUTSCH" drin. Wer sich mal die Mühe macht in der UNO-Liste nachzusehen, wird lange suchen...

Die o.g. Kommentatoren haben ja alle irgendwie recht. Nur eines vermisse ich bei allen gemeinsam. Keiner spricht das Problem BRD GmbH HRB 51411 und internationaler UPIK-Code 341 611 478 an. Alle, die einen Personalausweis besitzen sind, wie der Name schon sagt, Personal. Und Personal hat keine juristischen Rechte. Warum? In eurem Perso steht ganz klar die Staatsangehörigkeit "DEUTSCH" drin. Wer sich mal die Mühe macht in der UNO-Liste nachzusehen, wird lange suchen müßen um festzustellen, daß es diese Staatsangehörigkeit "DEUTSCH" nicht gibt. D.h. Ihr seit "Rechtlos". Nun geht ihr als Rechtloser vor ein Betriebsgericht und fordert Recht ein. Wie wollt Ihr etwas bekommen was es nicht gibt? Im Klartext, Ihr bekommt nur ein Urteil, kein Recht. Und dieses Urteil ist nicht einmal unterschrieben. Und für die ganz großen Zweifler, bitte sucht doch auch gleich den "Staat Bundesrepublik Deutschland" in der UNO-Liste. Und von nun an recherchiert immer weiter, dann werdet Ihr schnell herausbekommen warum es in der BRD so schlimm ist, wie es derzeit ist. Und für die juristisch Begabten nenne ich mal die vorhandenen Rechtskreise, die auch unbedingt geprüft werden sollten. 1. Staatsangehörigkeit = Deutsches Kaiserreich 2. Staatszugehörigkeit = waren früher die Kolonien 3. Staatsbürgerschaft = hatte früher die DDR 4. Staatenlosigkeit = hat die BRD GmbH von Anfang an bis heute. Und genau dies wissen auch die "Facharbeiter für Sozialhilfebetrug" wenn sie hierher kommen. Die werden genau darüber informiert BEVOR sie hierher kommen.


24.06.2015 | 23:23

EU-Gegner

Lieber @deutscher michel: Das Geschrei von nationalist (seine KAPUTTE Tastatur mag ich auch nicht), aber er hat trotzdem meistens recht.

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Bundesnachrichtendienst: Türkei arbeitet heimlich an Atomwaffen

Udo Ulfkotte

Mitunter werfen Qualitätsmedien dem Kopp Verlag vor, Verschwörungstheorien zu verbreiten. Wir freuen uns deshalb, dass ein Nachrichtenmagazin Teile eines Kopp-Artikels über den Geheimplan der Türkei zum Bau von Atomwaffen angefordert hat, weil man selbst in der Redaktion wegen der knappen Finanzmittel nicht mehr über die entsprechenden  mehr …

Krebs: Neue Therapie löst »Chemo« ab

Edgar Gärtner

Bei der Behandlung vieler Krebsarten gibt es einen entscheidenden Durchbruch. An die Stelle der Chemotherapie tritt eine völlig neue Therapie. Das körpereigene Immunsystem wird gegen die Tumorzellen scharf gemacht – mit großen Erfolgen.  mehr …

Ukrainischer Präsident Poroschenko räumt ein, der Sturz von Wiktor Janukowytsch sei ein Putsch gewesen

Eric Zuesse

Der gegenwärtige Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, hat den Obersten Gerichtshof der Ukraine aufgefordert, zu erklären, dass sein Vorgänger, Wiktor Janukowytsch, im Rahmen einer illegalen Vorgehensweise gestürzt worden sei; das bedeutet mit anderen Worten, dass die auf Janukowytsch folgende Regierung – und damit auch Poroschenko in seiner  mehr …

Vorsicht mit Statinen – hohe Cholesterinwerte versprechen ein längeres Leben

Talya Dagan

Hohe Cholesterinwerte gelten als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und frühen Tod. Deshalb werden mehr als 13 Millionen Amerikanern und fast allen Männern über 60 regelmäßig Statine zur Senkung des LDL-Cholesterins verschrieben. Jetzt ergab eine in Japan durchgeführte und im April 2015 in der Zeitschrift Annals of Nutrition &  mehr …

Werbung

Der Selbstversorger: Mein Gartenjahr, inkl. DVD und App

Das große Buch der Überlebenstechniken

Das Survival-Standardwerk!

Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation - hier erhalten Sie mit zahllosen Skizzen praktische Tipps: Selbst- und Kameradenhilfe: Bergen und Retten, Wiederbelebung, Verletzungen. Wasser: Trinkbarmachen verunreinigten Wassers. Nahrung aus der Natur: Nahrungsbeschaffung, Jagdtechniken. Konservierung und Aufbewahrung. Behelfe: Bearbeitung von Steinen, Pflanzen und Beutetieren, Herstellung von Bekleidung, Ausrüstung und Waffen. Verschüttung: Rettungstechnik, vorbeugende Maßnahmen, Verhalten bei Einsturz eines Gebäudes. U. v. m.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Spendenaktion

Der große Gesundheits-KONZ

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Vom Gelde

Briefe eines Bankdirektors an seinen Sohn

Dieses vor beinahe 100 Jahren geschriebene Buch vermittelt Insiderkenntnisse eines Berliner Bankiers über Geld und dessen Auswirkungen auf das Wohlergehen der Menschen. Der Bankdirektor war ein Mahner gegen die damaligen Bankenkonzentrationen und fürchtete eine Finanzkrise, wie sie während der Weltwirtschaftskrise und dem Börsenkrach im Oktober 1929 bittere Wahrheit wurde. Es waren ähnlich unruhige Zeiten, wie wir sie heute erleben.

mehr ...

Kelly Kettle Base Camp Set Edelstahl

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.