Saturday, 27. August 2016
23.02.2015
 
 

Muslime sollen westliche Einkaufszentren angreifen

Torben Grombery

Die islamistische Terrorgruppe al-Shabaab aus Somalia hat in einem Video jetzt im Westen lebende Glaubensbrüder dazu aufgerufen, Terroranschläge nach dem Vorbild ihres Anschlags auf die Westgate Mall in Kenia, bei dem 67 Menschen getötet wurden, auf westliche Einkaufszentren zu verüben. Konkrete Ziele in den USA, Kanada und Europa im Visier der Islamisten.


Die radikalislamische Al-Shabaab-Miliz, die in den letzten Wochen und Monaten durch unzählige Terrorakte in Somalia Angst und Schrecken verbreitet hat und auch für den Angriff auf das Einkaufszentrum Westgate Mall in der kenianischen Hauptstadt Nairobi vor rund eineinhalb Jahren – bei dem 67 Menschen teilweise äußerst brutal hingerichtet und 175 weitere verletzt wurden – verantwortlich zeichnet, hat jetzt im Rahmen einer Videobotschaft im Westen lebende Muslime dazu aufgerufen, Anschläge auf westliche Einkaufszentren zu verüben.

 

Das unter dem Namen »The Westgate Siege – Retributive Justice« in englischer und arabischer Sprache veröffentlichte Video zeigt Bilder von Nachrichtenagenturen über den brutalen Anschlag auf das kenianische Einkaufszentrum Westgate Mall. Dieser sei eine Reaktion auf die militärische Intervention kenianischer Soldaten in Somalia gewesen.

 

Neben vielen Szenen aus dem kriegsgebeutelten Somalia sind in dem Video auch Bilder vom Ex-Anführer der Al-Shabaab-Miliz, Ahmed Abdi Godane alias Mukhtar Abu Zubeyr zu sehen, der im September letzten Jahres durch das US-Militär im Rahmen eines Drohnenangriffs auf somalischem Staatsgebiet getötet wurde.

 

In einer weiteren Sequenz ist auf dem Video auch der Sprecher der Terrorgruppe, Sheich Ali Dhere, zu sehen, der uns mitteilt, dass der Westgate-Anschlag nur ein »Tropfen auf den heißen Stein ist« in Bezug auf das, was uns künftig noch bevorsteht. Im weiteren Verlauf wird ein vermummter, dunkelhäutiger Kämpfer eingeblendet, der vor weiteren Anschlägen in Kenia warnt und einen entsprechenden Terroraufruf an seine im Westen lebenden Glaubensbrüder aussendet.

In dem Aufruf zu Anschlägen auf im Westen befindliche Einkaufszentren – ähnlich dem Anschlag in Nairobi – werden konkret die meistbesuchte Mall of America im US-Bundesstaat Minnesota, die West Edmonton Mall in Kanada, die Westfield Mall im englischen Stratford sowie die Oxford Street in London und Standorte in Paris (Forum Les Halles) sowie gerne auch alle anderen, insbesondere die in »jüdischem Besitz«, genannt.

 

»Alles was man dazu braucht, ist ein Mann mit festem Willen« umwirbt der Islamist seine Glaubensbrüder aus dem Westen. »Zögert nicht, beeilt euch in Richtung Paradies«, lautet die strikte Botschaft unter anderem weiter.

 

Der amerikanische Heimatschutzminister Jeh Johnson äußerte sich unterdessen besorgt und rief seine Landsleute, die sich in einem großen Einkaufszentrum bewegen, zur Vorsicht und Wachsamkeit auf. Jeder Aufruf einer terroristischen Organisation zu einem Angriff auf einen konkreten Ort müsse ernst genommen werden, sagte er dem US-Fernsehsender CNN.

Die jüngste Erklärung der Islamisten spiegele eine neue Phase der globalen terroristischen Bedrohung wider, in der Gruppen wie al-Shabaab oder der Islamische Staat (IS) öffentlich unabhängige Glaubensbrüder in deren Heimatländern zu Anschlägen aufriefen. Konkrete Pläne und Ziele seien bisher jedoch nicht bekannt.

Dennoch wollen amerikanische Einkaufszentren wie die Mall of America und die West Edmonton Mall, die zu den weltweit größten Einkaufszentren ihrer Art zählen, ihre Sicherheitsvorkehrungen drastisch verschärfen.

 

Ein verkürztes Video mit ähnlichen Inhalten, das ebenso viele menschenverachtende Szenen enthält, sollte nur von volljährigen Personen mit starken Nerven angesehen werden.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (52) zu diesem Artikel

12.10.2015 | 15:48

rospo

Oh, Herr, verschone uns von Frau Merkel. Sie ist unser Untergang!!!!!!!!!!!!!


04.03.2015 | 13:38

Ein besorgter Bürger

Ich stimmer cargeb und wolfskind voll zu! Damit rechtferigen die da oben die uns beherrschen ihr verhalten und zwingen uns immer mehr die NWO auf! Leute, aufwachen ! Es ist fast zu spät! Es dauert nicht mehr lange und wir bezahlen für diese NWO mit unserer Restfreiheit auch noch! Rot\Grün will noch mehr von den Wahnsinnigen hier reinholen, damit Deutschland bzw. sein Volk ausgelöscht wird! Und die NWO macht uns auch nur noch zu Sklaven , siehe dazu TTIP, Ceta und andere nette...

Ich stimmer cargeb und wolfskind voll zu! Damit rechtferigen die da oben die uns beherrschen ihr verhalten und zwingen uns immer mehr die NWO auf! Leute, aufwachen ! Es ist fast zu spät! Es dauert nicht mehr lange und wir bezahlen für diese NWO mit unserer Restfreiheit auch noch! Rot\Grün will noch mehr von den Wahnsinnigen hier reinholen, damit Deutschland bzw. sein Volk ausgelöscht wird! Und die NWO macht uns auch nur noch zu Sklaven , siehe dazu TTIP, Ceta und andere nette Wirtschaftsabkommen, die jeden gesunden Menschenverstand zur Verzweiflung bringen! Wetten es dauert nicht mehr lange und wir haben hier solche Lager wie in den USA schon gebaut! Obwohl, die stehen ja noch die alten Lager! Es wird nicht mehr lange dauern und die ersten Personen werden verschwinden, genau die, die noch was zu sagen haben oder in den Medien bekannt sind! Die die das Systhem anprangern , die die schon jetzt als Nazis beleidigt werden! Die angeblichen Volksaufhetzer, die nichts anderes als die Warheit sagen! Wie lange wollen wir noch warten, bald ist es zu spät?! Man hat nur noch Angst, obwohl die auch schon nachlässt und einem Fatalismuß platz macht! Wenn Russland, China und die anderen Bricks-Staaten schlau sind, dann machen die ganz schnell bilden die ganz schnell einen gmemeinsammen Gegenpohl zu der Nato! Dann hat auch der Ami nicht mehr so ein leichtes Spiel, einzelne Länder davon anzugreifen und in Pain verfallen zu lassen!


26.02.2015 | 11:51

Hansi

Der vorige Artikel ist von mir, das Z bei Hansi ist nur reingerutscht.


26.02.2015 | 11:32

Hansiz

Eine dreckige Brut die nur vermummt feige u. hinterrücks ihre ekelhaften unmenschlichen Taten begeht. Es wäre an der Zeit, wenn sich diese gefährdeten Staaten zusammen tun u. diese Brut vernichten.


24.02.2015 | 14:40

nochmal lustig ist;

das mein kommentar, ca. 15:30 uhr abgeschickt mit 13:26 uhr beschrieben wird. wenn man alle kommentare zu diesem artikel öffnet, stellt sich heraus das manche kommentare schon gestern geschrieben wurden????? und jetzt kommt`s : OHNE WORTE ;-)))))))


24.02.2015 | 13:26

immer wieder lustig,

den unterschied zwischen presse und wirklich aufgeweckten, fleißigen könnern des fachs zu vergleichen. ich hatte heute gleich noch andere quellen gefunden mit besseren infos, denn hier gibt es oft nur "angst+panik-krümel", wie man es immer wieder an den kommentaren bemerkt. hinweise dazu, das die besitzer der besonders "bedrohten einkaufszentren" wohl die selben sind, die schon 9/11 fette versicherungssummen kassiert haben. auch stehen sie wohl, wie damals...

den unterschied zwischen presse und wirklich aufgeweckten, fleißigen könnern des fachs zu vergleichen. ich hatte heute gleich noch andere quellen gefunden mit besseren infos, denn hier gibt es oft nur "angst+panik-krümel", wie man es immer wieder an den kommentaren bemerkt. hinweise dazu, das die besitzer der besonders "bedrohten einkaufszentren" wohl die selben sind, die schon 9/11 fette versicherungssummen kassiert haben. auch stehen sie wohl, wie damals mit ihren "tollen-häusern" in den roten zahlen. es wird also langsam zeit für eine neue "false-flag-sanierung"! bestens dient es auch den "anti-terror-plänen", auch der "nwo" u.s.w. ganze staaten werden so gefügig gemacht, wie von Dr. Paul Craig Roberts am beispiel in paris; eine Operation unter falscher Flagge war, um Frankreichs US-Vasallenstatus auf recht zu erhalten! ......http://www.presstv.ir/Detail/2015/01/10/392443/CIA-carried-out-Paris-attack-Roberts........ das mal als vergleich zu diesem artikel!!! und jetzt sucht mal selber nach mehr wahrheit, wie ich und andere normalis auch. dann könnt ihr euch nämlich aufgescheuchte panik-kommentare sparen. ist auch besser für den blutdruck, wenn man endlich etwas mehr gewissheit hat und "ohne worte" sagen kann, oder ?!?! ;-) wacht einfach mal auf

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

ISIS vergießt im Nahen Osten kübelweise das Blut von Christen

Michael Snyder

Tag für Tag treffen neue Meldungen ein, dass ISIS im Nahen Osten Christen abschlachtet. Und wie groß ist die Empörung im Weißen Haus? Wie groß ist die Empörung der islamischen Welt? Wenn der Islam tatsächlich eine »Religion des Friedens« ist, sollten doch Anführer der islamischen Gemeinden in aller Welt ISIS lautstark verdammen, wenn wieder einmal  mehr …

Die Talkshows von ARD und ZDF: Vorzeige-Muslime in der Dauerschleife

Peter Harth

Die Muslime in den öffentlich-rechtlichen Talkrunden sind wortgewandt und liberal. Aber: Der Zuschauer fühlt sich langsam in der Dauerschleife. Bei ARD und ZDF kommen nämlich immer die gleichen »Islam-Experten« zu Wort. Warum? Die muslimische Gemeinschaft spiegeln sie nicht wider. Eher sollen wohl die Ängste der Deutschen vor einer Islamisierung  mehr …

Multikulti in Berlin: Türke verbrennt 19-Jährige schwangere Deutsche

Udo Ulfkotte

Für die Lügenpresse und unsere Gerichte sind deutsche Menschen zweiter Klasse. Man kann das derzeit mal wieder gut belegen. In Berlin sollen Neuköllner Türken eine 19 Jahre alte hochschwangere Deutsche lebend verbrannt haben. Und unsere Politiker und Leitmedien schauen mal wieder einfach weg. Klar ist auch schon jetzt: Natürlich werden die Täter  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Schweizer Breitseite auf die deutsche »Lügenpresse«

Redaktion

Sie grenzen aus. Sie operieren mit Verdachts-Berichterstattung. Sie lehnen sich an das politische Establishment an. Und sie benehmen sich gegenüber ihrem Publikum wie »strenge Kolonialoffiziere«. Das sind nur ein paar der schroffsten Vorwürfe, mit denen die Neue Zürcher Zeitung deutschen Leitmedien in einem scharfen und phasenweise bissigen  mehr …

Die deutsche Energiewende, ein Ritt mit dem Teufel

Edgar Gärtner

Es gibt bei uns viele Menschen, die zwar noch (eher abstrakt) an Gott, aber nicht mehr an den Teufel glauben. Das ist meines Erachtens ein unentschuldbarer Fehler. Denn während die göttliche Gnade zwar umsonst, aber leider völlig unberechenbar ist, können wir uns auf den Teufel verlassen. Er steckt, wie man so schön sagt, immer im Detail.  mehr …

Menschen als Giftmülldeponien

Andreas von Rétyi

Welche »Standardfehler« machen wir bei unserer Ernährung und wie könnte es besser gehen?  mehr …

Medienwirklichkeit: »Denen glauben wir nicht mehr«

Markus Gärtner

Interview mit Professor Wolfgang Donsbach, Technische Universität Dresden, Institut für Kommunikationswissenschaft  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.