Monday, 30. May 2016
08.04.2008
 
 

KOPP EXKLUSIV: Achtung – Spione in der Stoßstange …

Udo Ulfkotte

Zugegeben: Geheimdienste können eine Zielperson oder ein Zielfahrzeug mit raffinierter Technik schon lange insgeheim aus der Ferne beobachten. Sie sollten wissen, dass es diese Technik nun auch für Privatleute gibt. Angeblich verkauft man die Produkte beispielsweise nur an Eltern, die einfach mal wissen wollen, wie schnell die Kinder denn mit Vaters Auto fahren und ob sie sich auch schön an die Verkehrsregeln halten. Das jedenfalls suggeriert die Werbung, die Realität beim Einsatz der unheimlichen Geräte aber sieht völlig anders aus …

Vielleicht kennen Sie aus Fernsehkrimis Geräte, die manche Mitbürger in die Fahrzeuge anderer Menschen einbauen, wenn sie wissen wollen, wann diese wohin fahren. Solche "GPS-Tracker" genannten Geräte waren vor Jahren teuer – und klobig: Früher waren Geräte, mit denen man Fahrzeuge lokalisiert, schon auf Anhieb hinter der Stoßstange oder unter dem Kotflügel eines Fahrzeuges auch für einen Laien zu erkennen. Und wir kennen einen Fall, bei dem das Kölner Bundesamt für Verfassungsschutz noch im Herbst 2004 die französischen Kollegen darum ersucht hat, ein solches Gerät im Süden Frankreichs heimlich aus einem Zielfahrzeug wieder auszubauen, weil die Zielperson einfach nicht mehr nach Deutschland zurückkam – und das Gerät war einfach zu teuer, um es abzuschreiben.

Inzwischen sind die Geräte immer kleiner geworden. Mittlerweile haben sie die Größe eines kleinen USB-Sticks erreicht. Und brauchte man früher noch eine externe Stromversorgung und zusätzlich ein Mobiltelefon zur Datenübertragung, so können die Daten heute aus bis zu 5 Metern Entfernung im Vorbeifahren per Bluetooth aus einem solchen winzigen Gerät ausgelesen werden.

ALLtrack USA ist eine Firma, die solche Geräte für den "Privatgebrauch" in den Vereinigten Staaten anbietet. Unter dem Vorwand, dass man damit doch heimlich einmal testen könne, ob Sohn oder Tochter sich an die Verhehrsregeln halten, wird das winzige Spionage-Tool angepriesen. Natürlich kann man dieses Gerät auch unter die Bodenplatte eines Fahrzeuges von Mitarbeitern klemmen. Wann ist der Mitarbeiter wohin gefahren, wie schnell ist er gefahren, welche Straßen hat er benutzt, wo hat er wie lange gehalten, welche Restaurants sind in der Nähe …? Die dem Gerät beigefügte Software bietet deutlich mehr Möglichkeiten als nur das Erkunden der Spritztouren von Söhnen oder Töchtern …

Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass sich noch weitere Anbieter mit ähnlicher Technologie auf dem weltweit offenkundig großen Markt der Fahrzeug-Fernspionage tummeln. Delio Black Box GPS-Tracker ist ein weiterer solcher Anbieter, dessen Produkte es in sich haben. Einmal in ein Fahrzeug eingebaut, muss niemand mehr das Spionage-Tool ausbauen, um die gespeicherten Daten auslesen zu können. Per Bluetooth sind Ferndiagnose und Auslesen auf mehrere Meter möglich. Die Black Box ist weltweit einsetzbar – und die Software ist kinderleicht zu bedienen. Für Datenschützer bricht offenkundig ein neues Zeitalter an. Denn hat man ein solches Gerät in seinem Fahrzeug gefunden, dann weiß man noch lange nicht, wer es installiert hat und das Fahrzeug heimlich beobachtet …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

KOPP EXKLUSIV: Der Wahrheit eine Bresche: Die »US-Atombomben« des Jahres 1945 waren deutsche Beutebomben

Thomas Mehner

In den letzten Jahren mehrten sich die Hinweise, dass das von den USA im Zweiten Weltkrieg betriebene Manhattan Project zur Schaffung eigener Atomwaffen keineswegs so erfolgreich war, wie dies von Historikern gern dargestellt wird, sondern dass – so die bisherige Hypothese – deutsche Technologie und deutsches Wissen vonnöten waren, um die Waffen  mehr …

Hitlers »verlorene Flotte« entdeckt

Andreas von Rétyi

Vor über sechzig Jahren spielten sich vor der türkischen Küste ungewöhnliche Dinge ab. Damals gaben drei deutsche Kommandanten die Order, ihre eigenen U-Boote zu versenken. Sie waren die letzten einer Sechsergruppe, der 30. Flotte, und mussten in einer ausweglosen Situation dem feindlichen Zugriff entzogen werden. Nun stieß ein türkischer  mehr …

Basar der Spione: Neue Hilfsmittel für Geheimdienste auf dem Markt

Udo Ulfkotte

Wer einige James-Bond-Filme gesehen hat, der kennt die Kniffe der Spione – glaubt man zumindest. Doch es kommen regelmäßig neue Hilfsmittel für Spione auf den Markt. Einige davon stellen wir hier vor ...  mehr …

Zum Export bestimmte chinesische Festplatten der Marke Seagate mit Trojaner verseucht

Udo Ulfkotte

Sowohl Seagate als auch Maxtor produzieren Festplatten und Bandlaufwerke in China. Und Maxtor-Festplatten wurden bei der Produktion in China mit einem Trojanischen Virus verseucht, das beim Erwerber der Festplatten Daten ausspähen und an einen anderen Rechner schicken sollte.  mehr …

ÖL als Weltmacht – eine unbequeme Weltkarte

Udo Ulfkotte

Angeblich wissen wir, wie die Welt auf einer Karte ausschaut. Stellt man die Staaten der Welt allerdings vor ihren Ölreserven dar, dann schmelzen angeblich bedeutende Staaten zu Zwergen – und kaum wahrgenommene Länder wachsen gewaltig…  mehr …

Werbung

Perfekte Krisenvorsorge

Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Keine Toleranz den Intoleranten

Warum Political Correctness der falsche Weg ist!

Schweinefleisch verschwindet aus Schulküchen, die Moschee von der Seifenpackung - die Selbstzensur des Westens treibt absurde Blüten. Wir verschließen den Blick vor der Tatsache, dass immer mehr antisemitisch motivierte Straftaten von Muslimen begangen werden. Wenn wir mit der falsch verstandenen Toleranz, den faulen Kompromissen, der bedingungslosen Political Correctness und der Selbstzensur nicht aufhören, verlieren wir unsere Freiheiten. Der Westen muss die eigene Geschichte, die bei Aristoteles beginnt und bei Voltaire nicht endet, neu entdecken. Er muss den Mut aufbringen, seine Prinzipien entschlossen zu verteidigen.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gekaufte Journalisten

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen

Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Können Sie sich vorstellen, dass Geheimdienstmitarbeiter in Redaktionen Texte verfassen, welche dann im redaktionellen Teil unter den Namen bekannter Journalisten veröffentlicht werden? Wissen Sie, welche Journalisten welcher Medien für ihre Berichterstattung geschmiert wurden?

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.