Dienstag, 6. Dezember 2016
08.12.2011
 
 

Merkel schafft unser Geld ins Ausland: Wir finanzieren jetzt 134.000 afghanische Hilfspolizisten

Udo Ulfkotte

Wirtschafts- oder Finanzkrise? Gibt es wohl in Wahrheit gar nicht. Jedenfalls nicht aus Sicht der Bundesregierung. Wie sonst kann man einem geistig normal entwickelten Menschen erklären, dass deutsche Steuerzahler derzeit 134.000 und künftig sogar 157.000 afghanische Polizisten finanzieren müssen?

Für Sicherheit ist in Deutschland schon lange immer weniger Geld da. Der Bundespolizei wurde im Sommer der Geldhahn zugedreht. Die dortigen 41.000 Mitarbeiter müssen sich seither auf einen

extremen Sparkurs einstellen. Der Behörde wurde das Geld für die Innere Sicherheit gekürzt. Die Sicherheit wird jetzt überall privatisiert. Wir bekommen jetzt allerorten auch freiwillige Hilfspolizisten, die natürlich kein Geld bekommen. Wir müssen schließlich sparen, damit wir fremde Länder retten können. Nein, es geht nicht nur um finanziell bankrotte EU-Staaten. Die Politik verballert unsere Steuermilliarden, wo auch immer es eine Chance dazu gibt. Jüngstes Beispiel: Deutsche Steuerzahler müssen 134.000 afghanische Hilfspolizisten finanzieren.

 

Und weil wir so reich sind, werden deutsche Steuerzahler bald sogar 157.000 afghanische Hilfspolizisten finanziell absichern. Wir bezahlen ihren Lebensunterhalt, schenken ihnen Waffen und Uniformen, bilden sie aus. Aber keiner kontrolliert, ob die Afghanen danach überhaupt arbeiten. Solche Kontrollen sind schlicht nicht vorgesehen.

Und wir kontrollieren auch nicht, was die Afghanen mit den Waffen machen. Wir zahlen eben nur. Im Klartext: Die Bundesregierung schafft einfach die von uns erarbeiteten Steuergelder ins Ausland. Und wir Deutschen haben jetzt freiwillige Hilfspolizisten, die keinen Cent für ihre Arbeit sehen. Die Zukunft für deutsche Steuerzahler heißt jetzt: Armut für alle. Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Deutschland: Die Angst vor der Russen-Mafia
  • Unsichtbare Feinde: Kriegsvorbereitungen gegen Iran
  • Revolutionäre Hilfe gegen Brustkrebs
  • Notfallplan: London bereitet Briten auf Euro-Zusammenbruch vor

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Pakistan – Afghanistan: neue Islamische Ordnung

Mirza Aslam Beg, General a. D., Pakistan

Im Laufe der Geschichte wurden manche Ungerechtigkeiten durch göttlichen Eingriff (2) korrigiert, um das soziale Gleichgewicht in der Welt zu erhalten. Die jüngste Geschichte kennt zwei solche Korrekturen. Hitler-Deutschland, trunken von der Auffassung einer »Überlegenheit der deutschen Rasse«, suchte die Welt zu erobern und störte ihren Frieden.  mehr …

Bundeswehrlager in Afghanistan: Feldkapelle muss Kreuz entfernen

Udo Ulfkotte

Vor längerer Zeit schon mussten in Afghanistan an allen Sanitätsfahrzeugen der Bundeswehr die Zeichen des Roten Kreuzes entfernt (zumindest überklebt) werden. Schließlich wollen die ängstlichen Deutschen bloß keine Muslime beleidigen. Und jetzt wurde auch das christliche Kreuz in der Feldkapelle des Lagers entfernt. Dafür gibt es auf dem kleinen  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die versicherte Katastrophe

Lawrence Solomon

Die Versicherungsindustrie hatte seit den 1970er-Jahren hinter dem Schwindel der globalen Erwärmung gestanden.  mehr …

US-Gesetzentwurf: Militär darf bald Regierungskritiker festnehmen und töten

Mike Adams

Ich weiß nicht, ob Sie es wirklich schon verstehen, aber gemäß Gesetzentwurf 1867 des US-Senats – National Defense Authorization Bill – würden Festnahme und Tötung von OWS- [Occupy Wall Street-] Demonstranten genauso unverhohlen »legalisiert« wie die Ermordung von Talk-Show-Moderatoren, Bloggern, Journalisten und jedem, der »regierungskritische«  mehr …

Der ausgenutzte Sozialstaat: »Frührente als Lebensziel«

Laura Küchler

»Integration ist keine Einbahnstraße.« Wie oft durfte der deutsche Michel sich diesen Satz wohl anhören? Er soll ihn ermahnen, freundlich, zuvorkommend und einfach »integrativ« mit unseren Einwanderern umzugehen. Der deutsche Staat hat die Stütze für die Einwanderer in den vergangenen Jahrzehnten enorm ausgeweitet. Wir finanzieren längst nicht nur  mehr …

Bundeswehrlager in Afghanistan: Feldkapelle muss Kreuz entfernen

Udo Ulfkotte

Vor längerer Zeit schon mussten in Afghanistan an allen Sanitätsfahrzeugen der Bundeswehr die Zeichen des Roten Kreuzes entfernt (zumindest überklebt) werden. Schließlich wollen die ängstlichen Deutschen bloß keine Muslime beleidigen. Und jetzt wurde auch das christliche Kreuz in der Feldkapelle des Lagers entfernt. Dafür gibt es auf dem kleinen  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.