Tuesday, 28. June 2016
21.03.2012
 
 

Volksverhetzung im ZDF? Moderator Claus Kleber unter Druck

Udo Ulfkotte

ZDF-Moderator Claus Kleber hat in der iranischen Hauptstadt Teheran ein Interview mit dem Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinedschad geführt. Der Iraner leugnet darin eiskalt den Holocaust. Und bei vielen Staatsanwaltschaften hagelt es nun Strafanzeigen gegen das von Zwangsgebühren finanzierte ZDF.

»Mit dem Zweiten sieht man besser« – dieser Werbespruch könnte für den Sender noch verhängnisvoll werden. Denn der Sender steht nun unter erheblichem Druck. Schon bevor das in Teheran aufgezeichnete Interview gesendet wurde, berichtete die Welt auszugsweise, was der iranische Führer da von sich gab:

Ahmadinedschad bezeichnete den Holocaust erneut als eine »Lüge« Israels. »Die haben eine Geschichte mit dem Titel Holocaust gemacht, und die Schäden, die Kosten dafür müssen die Palästinenser tragen«, sagte Ahmadinedschad, der in der Vergangenheit wiederholt die Ermordung von Millionen Juden durch die Nazis im Zweiten Weltkrieg bestritten hatte.

Rund 45 Minuten des Gesprächs sind jetzt im Internet auf den Seiten des ZDF abrufbar. Das ZDF

sagt im Vorspann selbst, die Aussagen zum Holocaust seien in Deutschland »strafbar«. Doch strafbare Handlungen, die gemäß Paragraph 130 StGB (Volksverhetzung) im Ausland begangen werden (egal ob von deutschen Staatsangehörigen oder von Ausländern), können wie eine Inlandsstraftat verfolgt werden, wenn sie so wirken, als seien sie im Inland begangen worden, also den öffentlichen Frieden in Deutschland beeinträchtigen und die Menschenwürde von deutschen Bürgern verletzen. Es reicht für die Erfüllung des Straftatbestands aus, dass ein strafbarer Inhalt über das Internet, zum Beispiel in Form einer HTML-Seite, von Deutschland aus abrufbar ist. Das ZDF hat dem Holocaustleugner Ahmadinedschad eine Plattform für seine strafbaren Handlungen geboten. Das Interview könnte nun in Kreisen von Rechtsextremisten dazu dienen, weitere Anhänger zu werben. Die Passage wird jenen Muslimen und auch Neonazis, die den Holocaust leugnen, als Propagandamaterial dienen. Das ZDF nennt seine Berichterstattung aus Teheran »ausgewogen«. Das könnte man als Staatsanwaltschaft auch anders sehen.

 

 

Erstaunlicherweise regt es in der Öffentlichkeit niemanden auf, dass im Iran ein Holocaustleugner regiert. Journalisten regen sich vielmehr darüber auf, wenn der israelische Staatschef in diesen Tagen im Zusammenhang mit den iranischen Drohungen an den Holocaust erinnert. Es ist schon eine verrückte Welt. Der IWF bereitet uns gerade darauf vor, dass der Ölpreis im Zusammenhang mit martialischen iranischen Kriegsdrohungen um bis zu 30 Prozent steigen könnte.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Vorsicht: Immobilienfonds als Kapitalfallen
  • Der ganz normale Wahnsinn: Was politisch korrekt verschwiegen wird
  • Ein Professor revolutioniert die Medizin mit grünem Tee
  • Erschreckende Studien: Sind Wähler für Demokratie zu dumm?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Die neue GEZ-Gier: Über Schlösser und TV-Stars

Bernd Höcker

Die Älteren erinnern sich vielleicht noch an die frühen Rundfunkjahre. Da lebten die Fernsehleute noch in Wohnungen, Häusern oder einige auch schon mal in Villen. Heute residieren die Macher von ARD und ZDF in Schlössern und Palästen. Auf unsere Kosten. Und alle scheinen das normal zu finden.  mehr …

Wofür verwenden ARD und ZDF unsere 7,3 Milliarden Euro Gebührengelder im Jahr? Die jüngsten Skandale bei den Öffentlich-Rechtlichen sind erschreckend.

Video

Eva Herman, ehemalige Nachrichtensprecherin der Tagesschau, präsentiert Ihnen auf dieser DVD Fakten und Hintergrundinformationen, die Ihnen von den Mainstream-Medien verschwiegen werden. Leisten Sie sich den Luxus einer eigenen Meinung und informieren Sie sich unabhängig! KOPP Klartext verzichtet darauf, politisch korrekt zu  mehr …

Ein Alternativmodell zum jetzigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Bernd Höcker

»Unabhängig, objektiv, staatsfern, gerecht und mit grandiosen Bildungssendungen!« – »Auch wer kein Radio oder Fernsehgerät hat, profitiert davon, dass andere uns gucken oder hören!« So präsentiert sich uns der öffentlich-rechtliche Rundfunk in seiner Propaganda. Ich weiß nicht, ob es Menschen gibt, die solche Märchen für wahr halten. Meine Meinung  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Müllhalden-Marketing: Immer mehr neue Produkte haben eingebaute Fehler

Michael Brückner

Der Drucker streikt, das Auto steht häufiger in der Werkstatt als in der Garage und der Akku im Mobiltelefon macht schon nach zwei Jahren schlapp. Das alles ist kein Zufall. Die meisten Produkte haben heute eingebaute Fehler. Schließlich wollen die Hersteller möglichst bald wieder ein neues Gerät verkaufen.  mehr …

»Idiocracy«: EU will als nächstes Halogenlampen verbieten

Gerhard Wisnewski

Heimlich still und leise plant die »EUdSSR« den nächsten Irrsinn: Nach den umweltfreundlichen Glühbirnen sollen nun auch noch Halogenlampen verboten werden.  mehr …

Down-Syndrom: Neuer Test bedeutet Todesurteil für alle betroffenen Kinder

Birgit Kelle

Heute, am 21. März, wird das erste Mal, von der UN anerkannt, der Welttag Down-Syndrom begangen, der die Situation von betroffenen Menschen in den Blick der Öffentlichkeit bringen will. Nötig ist es allemal, denn schon heute erblicken 90 Prozent all der Kinder mit der Diagnose Down-Syndrom gar nicht erst das Licht der Welt, weil es für sie ein  mehr …

Vitamin D und Krebs – neun Fakten, die man Ihnen vorenthalten will

Aurora Geib

Früher kam die Diagnose mit dem großen K einem Todesurteil gleich. Bisweilen verdrängen Patienten die Krankheit sogar. Wer wollte es ihnen auch verdenken? Schließlich malt die Schulmedizin für Krebspatienten ein ziemlich düsteres Bild und die Heilmethoden, die sie anbietet, tragen auch nicht zur Verbesserung der Lebensqualität bei, von Übelkeit  mehr …

Die neue GEZ-Gier: Über Schlösser und TV-Stars

Bernd Höcker

Die Älteren erinnern sich vielleicht noch an die frühen Rundfunkjahre. Da lebten die Fernsehleute noch in Wohnungen, Häusern oder einige auch schon mal in Villen. Heute residieren die Macher von ARD und ZDF in Schlössern und Palästen. Auf unsere Kosten. Und alle scheinen das normal zu finden.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.