Monday, 2. May 2016

EU-Kommission spielt Brüssel-Roulette mit Glyphosat

F. William Engdahl


Die EU-Kommission ist offenbar entschlossen, einen »wahrscheinlichen Krebserreger« beim Menschen, Glyphosat, trotz überwältigender Beweise für seine Toxizität zu genehmigen. Sie ist offensichtlich einverstanden, sich auf die Seite von Monsanto, der Lobby für chemische Unkrautvernichtungsmittel der Agrarindustrie und Washingtons gegen die Gesundheits- und Sicherheitsbedenken der EU-Bürger zu stellen. Juristisch gedacht könnte man das ein kriminelles fahrlässiges Verhalten nennen. Es geht um die anstehende Erneuerung der Lizenz für den Einsatz des wahrscheinlichen Krebserregers Glyphosat, dem Hauptbestandteil in Monsantos weit verbreitetem Unkrautvernichtungsmittel Roundup®. Die Intensität der Lügen und Betrugsversuche seitens gesichtsloser EU-Bürokraten in Bezug auf das umstrittene Glyphosat gibt einen Hinweis darauf, weshalb immer mehr EU-Bürger einen völligen »Opt-out« (Ausstieg) aus der Europäischen Union fordern.

 mehr …

Willy Wimmer: NATO – neue Mieter für die »Wolfsschanze«

Willy Wimmer

Berlin scheint sich zur Welthauptstadt für kriminelle Geschichtsvergessenheit zu entwickeln. Ohne Empfinden für die im deutschen Volk vorhandene Nachdenklichkeit und ohne Rücksicht auf unsere Nachbarn im Osten reißt man wieder die Klappe auf, wie es Äußerungen hoher deutscher Offiziere im NATO-Auftrag auf den altbekannten Schlachtfeldern des östlichen Europa deutlich machen. Aber es geht weit darüber hinaus.

 mehr …

»Keine Garantien« mehr: Erdoğan maximiert seinen Zensurkrieg gegen Europa

Markus Mähler

Majestätsbeleidigung gegen den Sultan vom Bosporus – das sollte sich jeder verkneifen, der noch einmal in die Türkei reisen will. Er könnte direkt in der Haftzelle landen. Was verrückt klingt, ist tatsächlich die aktuelle Reisewarnung des niederländischen Außenministers. Bert Koenders empfahl seinen Landsleuten: Äußert euch nicht mehr kritisch in den sozialen Netzwerken. Ankara ruft türkische Migranten in Europa zum Überwachen auf. Droht hier eine fünfte Kolonne der Denunzianten?

 mehr …

Schweden in höchster Alarmbereitschaft: IS-Kämpfer sind ins Land eingesickert, um Anschläge gegen Zivilisten zu verüben

Tyler Durden

Die Ermittlungen zu den tragischen Bombenanschlägen in Brüssel Ende März, für die die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die Verantwortung übernommen hatte, ergaben, dass die Anschläge von einer halbautonomen Brüsseler IS-Zelle verübt worden waren. Diese hatte eng mit jener französischen Gruppe zusammengearbeitet, die für die Anschläge in Paris im November 2015 verantwortlich war.

 mehr …

Türkei und Deutschland – die Speerspitze der Islamisierung Europas

Peter Orzechowski

Der Willkommensgruß der Kanzlerin Anfang September 2015 und das Türkei-Abkommen vor wenigen Wochen sind wichtige Schritte auf dem Weg zur Islamisierung Europas. Durch den Schulterschluss mit Merkel kann Erdoğan in Deutschland seine Bastionen aufbauen.

 mehr …

Europas Bürger wählen die »Volksparteien« ab

Stefan Schubert

Zuerst machte die hunderte Milliarden Euro teure angebliche Griechenland-Rettung das Versagen der politischen Eliten deutlich. Dann folgten Gesetzesbrüche und die Unfähigkeit in der Flüchtlingskrise, in deren Folge der islamische Terror beinahe nach Belieben wüten kann.

 mehr …

Plan B: Krieg um Syrien mit NATO und Bundeswehr

Peter Orzechowski

Wer geglaubt hat, Merkels Bündnis mit Erdoğan diene nur der Eindämmung der Flüchtlingskrise, denkt zu kurz. Die Bundesregierung stellt sich auch im Krieg um Syrien auf die Seite der Türkei. Ankara will diesen Krieg. Und die NATO macht mit – mit einem sogenannten Plan B, der die Rebellen gegen Assad auch mit Flugabwehrraketen unterstützt.

 mehr …

Österreich: FPÖ-Erdrutschsieg bei Bundespräsidentenwahl

Birgit Stöger

Die Österreicher wählten am Sonntag ihren neuen Bundespräsidenten. Triumphieren konnte die rechte Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) mit ihrem Kandidaten Norbert Hofer. Die österreichische wie die heimische Presse zeigen sich einmal mehr schockiert über den politischen Wandel.

 mehr …

Zündeln an der Flüchtlingsroute – Wie Mazedonien destabilisiert wird

Peter Orzechowski

Mazedonien, zentral im Balkan gelegen, kommt nicht zur Ruhe. Zehntausende gehen seit einer Woche überall im Land gegen die Regierung auf die Straße. Mehrfach kam es zu schweren Krawallen. Demonstranten warfen Steine und Brandsätze auf Regierungsgebäude. Ein Umsturz wie in der Ukraine könnte die gesamte Region destabilisieren und womöglich die Flüchtlingskrise neu zuspitzen.

 mehr …

Werbung

Whistleblower

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Der Zimmermann

Love, Serve, Care - die drei Prinzipien einer außergewöhnlichen Erfolgsstrategie

Michael wacht in einem Krankenhaus auf, mit einer Bandage um seinen Kopf und Angst im Herzen. Der Stress ein wachsendes Unternehmen zusammen mit seiner Frau Sarah aufzubauen, hatte einen Kollaps bei seiner morgendlichen Joggingrunde ausgelöst. Als Michael erfährt, dass der Mann, der ihn rettete, ein Zimmermann ist, besucht er ihn und erfährt schnell, dass dieser Mann viel mehr ist. Er baut nicht nur Möbel, sondern erschafft und beeinflusst auch Leben, Karrieren, Menschen und Teams.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

GEZ abschaffen!

verheimlicht vertuscht vergessen

Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt!

Das war wohl noch nie da: Ein Buch wird Opfer seines eigenen Credos! Gerhard Wisnewskis jährlicher Bestseller verheimlicht - vertuscht - vergessen wurde nun sogar seinem Verlag Droemer Knaur zu heiß! Kurz vor Druck wurde die neueste Ausgabe 2016 gestoppt! Begründung: Wisnewski habe in seinem Werk Flüchtlinge »verunglimpft«. »Tatsache ist, dass das Buch jede Menge Sprengstoff enthält, insbesondere im Hinblick auf die sogenannte >Flüchtlingskrise<, die uns 2015 im wahrsten Sinne des Wortes >heimsuchte<«, schrieb Wisnewski in seinem Newsletter.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Die einzige Weltmacht

»Ein Buch, das man lesen und ernst nehmen sollte.« Helmut Schmidt

Ende des 20. Jahrhunderts hat sich gezeigt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika die einzige noch verbliebene Supermacht sind: Keine andere Nation besitzt eine vergleichbare militärische und ökonomische Macht oder verfolgt Interessen, die den ganzen Globus umfassen. Doch die entscheidende Frage in Bezug auf Amerika bleibt unbeantwortet: Welche globale Strategie sollten die USA verfolgen, um ihre Vormachtstellung in der Welt zu bewahren? Zbigniew Brzezinski geht in seinem enthüllenden Buch dieser Frage offensiv nach.

mehr ...

Die große Enteignung