Wednesday, 20. August 2014

Die nächste Bombe: Sparer müssen mit permanentem Solidaritäts-Zuschlag für die Finanzkrise rechnen

Markus Gärtner

Ein brisantes Wirtschafts-Konzept, das dem Westen jahrelanges Dümpelwachstum und schwache Arbeitsmärkte vorhersagt, registriert überraschend starken Zulauf. Es ist die These von der »säkularen Stagnation«. Der ehemalige US-Finanzminister Larry Summers hat sie erstmals nach der Großen Depression wieder aufs Tablett gehievt. Die Prognose schwört Europa und die USA auf jahrelanges, wenn nicht permanentes wirtschaftliches Siechtum ein, mit Depression an den Arbeitsmärkten und wirkungsloser Geldpolitik. In diesem Szenario würden nur noch dauerhafte, gigantische Stimulus-Programme der Regierungen helfen.

 mehr …

Kongress: Das geheime Wissen der Goldanleger

Redaktion

Am 04. Oktober 2014 veranstaltet der Kopp Verlag in der Filderhalle in Stuttgart einen Kongress der Superlative. Unter dem Motto »Das geheime Wissen der Goldanleger« erleben Sie die Top-Referenten Bruno Bandulet, Peter Boehringer, Marc Faber, Thorsten Schulte und Dimitri Speck. Jenseits der Tagesnachrichten erfahren Sie bei diesem Kongress Unbekanntes, wenig Bekanntes und Hintergründe aus der Welt von Gold, Geld und Zentralbanken.

 mehr …

Europa: Der Blick nach vorne ist nicht nur düster, er flößt Furcht ein

Markus Gärtner

Die Wachstumszahlen in dieser Woche für das zweite Quartal in der Euro-Zone waren verheerend. Die Wirtschaft im gemeinsamen Währungsraum ist zum Stillstand gekommen.

 mehr …

Die Neonazi-Sturmtruppen der Ukraine werden ignoriert

Robert Parry

Neonazi-Sturmtruppen greifen ohne Erbarmen eine Stadt in Europa an, hier und heute. Das sollte doch auch in den USA Schlagzeilen machen, könnte man meinen. Aber weit gefehlt, denn wenn die Nazi-Milizen für die von Washington unterstützte ukrainische Regierung wüten und ethnische Russen töten, dann hat das keinen Nachrichtenwert.

 mehr …

USA entsenden »zur Beruhigung bedrohter Verbündeter« 600 Soldaten, Schützenpanzer und Kampfpanzer an NATO-Ostgrenzende Länder

Tyler Durden

Die Spannungen im Zusammenhang mit dem Konflikt in der Ukraine (auch bekannt als Kalter Krieg 2.0) haben sich erneut verstärkt. Denn hier kommt die Kavallerie – und zwar im buchstäblichen Sinne.

 mehr …

»New York Times« baff: Da sind ja in der Ost-Ukraine Neonazis an der Front!

Robert Parry

Bei der Offensive, die die ukrainische Regierung gegen die aufständische russische Minderheit im Osten des Landes durchführt, sind auch rechtsextreme paramilitärische Milizen im Einsatz. Das berichtete die New York Times am Sonntag quasi nebenbei. Über der Stadt Marinka, westlich der Rebellen-Hochburg Donezk, haben Milizen sogar eine Neonazi-Fahne gehisst.

 mehr …

Russischer Konvoi mit Hilfsgütern auf dem Weg in die Ostukraine

Redaktion

Etwa 300 Kamaz-Lkws mit 2000 Tonnen an Hilfsgütern an Bord haben sich am heutigen Dienstagmorgen (12.8.2014) aus der Region Moskau in Richtung Ukraine auf den Weg gemacht, berichteten Moskauer Regionalbehörden. Zuvor hatten sich Russland und die Ukraine über eine humanitäre Hilfsmission unter der Leitung des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes (IKRK) verständigt.

 mehr …

Kiewer Regime feuert Granaten auf Donezker Chemiefabrik

Redaktion

Seit die ukrainische Armee die Region Donezk anhaltend mit Granaten beschießt, droht der Ukraine eine Umweltkatastrophe, da bereits einige Granaten in der Nähe einer Chemiefabrik eingeschlagen sind, in der hochgiftige Stoffe wie etwa Mononitrochlorbenzol gelagert werde, wie Pawel Brykow, ein Sprecher des Unternehmens, erklärte. Wie auf Facebook zu lesen ist, sollen bereits Teile der Fabrik in Flammen stehen. Im Falle einer Freisetzung dieser Stoffe wäre mindestens die Region im Umkreis von 300 Kilometern betroffen.

 mehr …

Wen treffen die russischen Importverbote am stärksten?

Redaktion

Deutschland und Polen werden unter den Importverboten Russlands am meisten zu leiden haben, während Russlands Nachbar Finnland sowie die baltischen Staaten Litauen und Lettland einen deutlichen Rückgang ihrer jeweiligen Bruttoinlandsprodukte (BIP) befürchten müssen. Norwegen wird mit dem völligen Rückgang seiner Fischexporte nach Russland zu kämpfen haben, während der Schaden für die USA relativ gering ausfallen wird.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.