Saturday, 27. August 2016
25.11.2014
 
 

Dem Dritten Weltkrieg Tür und Tor geöffnet

Dr. Paul Craig Roberts

Berichten zufolge hat Washington beschlossen, die Ukraine für einen erneuten Militärangriff auf die russischstämmige Bevölkerung im Donezk und Lugansk mit Waffen auszurüsten. Ein Sprecher des russischen Außenministeriums verurteilte die unverantwortliche Entscheidung Washingtons, Waffen an Kiew zu liefern, als Verletzung getroffener Vereinbarungen. Dies erschwere eine politische Lösung des Konflikts deutlich.

 

Diese Erklärung löst Verblüffung aus, weil sie impliziert, dass die russische Regierung immer noch nicht begriffen hat, dass Washington überhaupt kein Interesse an einer Beilegung des Konflikts hat. Washington verfolgt das Ziel, die unglücklichen Ukrainer gegen Russland einzusetzen. Und je mehr sich der Konflikt verschärft, desto glücklicher ist Washington.

 

Die russische Regierung hatte darauf gesetzt, dass Europa doch noch zur Vernunft kommen würde und der Konflikt friedlich gelöst werden könnte. Aber die russische Regierung hat auf‘s falsche Pferd gesetzt und muss nun sehr rasch handeln, einer Verschärfung der Krise zuvorzukommen, indem es entweder die separatistischen Regionen mit Russland vereinigt oder Europa eindeutig klarmacht, dass es zu weit gegangen ist und mit massiven Konsequenzen rechnen muss.

 

Für die russische Regierung wäre es eine folgenreiche Demütigung, die russischstämmige Bevölkerung einem militärischen Vorgehen Kiews auszuliefern. Sollte Russland tatenlos zusehen, wenn Donezk und Lugansk zerstört werden, würde sich der nächste Angriff gegen die Krim richten. Wenn Russland dann gezwungen wird, zu kämpfen, wird sich Russland einem besser ausgerüsteten und vorbereiteten sowie schwereren Gegner gegenübersehen.

 

Mit ihrer Untätigkeit spielt die russische Regierung den Angriffen Washingtons auf Russland in die Hände. Stattdessen könnte die russische Regierung Europa auffordern, entweder seine bisherige Haltung aufzugeben oder auf Erdgas verzichten zu müssen.

 

Darüber hinaus könnte Russland eine Flugverbotszone über den Separatistenregionen einrichten und Kiew ein Ultimatum stellen. Und nicht zuletzt könnte die russische Regierung die Forderung aus Donezk und Lugansk nach einem Anschluss an oder einer Wiedervereinigung mit Russland akzeptieren. Jeder dieser Schritte würde für sich genommen ausreichen, den Konflikt beizulegen, bevor er außer Kontrolle gerät und einem Dritten Weltkrieg Tür und Tor öffnet.

 

Die amerikanische Bevölkerung ahnt nichts davon, dass Washington kurz davor steht, einen gefährlichen Krieg zu beginnen. Selbst ansonsten gut informierte Berichterstatter und Kommentatoren lassen sich ablenken und gehen dazu über, lediglich der Propaganda entgegenzutreten, Russland sei in die Ukraine einmarschiert und versorge die Separatisten mit Waffen. Diese Kommentatoren irren sich, wenn sie glauben, allein die Richtigstellung der Tatsachen werde die Entwicklung positiv beeinflussen.

 

Washington will Russland aus dem Wege räumen, weil es in Russland ein Hindernis für seinen Machtanspruch sieht. Diese Arroganz Washingtons zwingt Russland eine schwierige Entscheidung auf: Unterordnung oder Krieg.

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (42) zu diesem Artikel

02.01.2015 | 12:42

weida

ups,komm jetzt nicht klar liebe Maria,wer verdankt den Russen 20 000 000 tote,hab ich was verpasst ???


12.12.2014 | 12:16

DerChris

@Chris "geht ins Lager" Die Antwort darauf von meinen russischen Freunden: :D und schallendes Lachen,... so viele fantasien haben einige leute, manoman es gibt sogar die ganze oppositionelle radiostation und fernsehenkanal, "Rain TV" voll von liberal-opposition http://en.wikipedia.org/wiki/Dozhd dann haben wir "Echo of Moscow" http://en.wikipedia.org/wiki/Echo_of_Moscow ,.... Stop fake scheint auch ein ukrainische Projekt zu sein ^^,... Netter...

@Chris "geht ins Lager" Die Antwort darauf von meinen russischen Freunden: :D und schallendes Lachen,... so viele fantasien haben einige leute, manoman es gibt sogar die ganze oppositionelle radiostation und fernsehenkanal, "Rain TV" voll von liberal-opposition http://en.wikipedia.org/wiki/Dozhd dann haben wir "Echo of Moscow" http://en.wikipedia.org/wiki/Echo_of_Moscow ,.... Stop fake scheint auch ein ukrainische Projekt zu sein ^^,... Netter Versuch die Leute zu verunsichern. Zum Glück gibts das Internet und echte Freunde!


10.12.2014 | 09:04

Chris

"DAS BÖSE" - glaubt Ihr daran? Käuflich - und was ist mit Ulfkotte? Der sagt von sich selbst, dass er sich kaufen ließ. Warum nicht auch jetzt? Als Kronzeuge taugt er nicht. In Russland sind die Medien sowieso gekauft. Das Dumme ist nur: sie sind alle von einem gekauft worden, nämlich Putin. Wer was anderes behaupten will als er, geht ins Lager. Oder wird abgemurkst, und das ist keine Floskel, sondern eine allgemein bekannte Tatsache. Das Internet wird zunehmend...

"DAS BÖSE" - glaubt Ihr daran? Käuflich - und was ist mit Ulfkotte? Der sagt von sich selbst, dass er sich kaufen ließ. Warum nicht auch jetzt? Als Kronzeuge taugt er nicht. In Russland sind die Medien sowieso gekauft. Das Dumme ist nur: sie sind alle von einem gekauft worden, nämlich Putin. Wer was anderes behaupten will als er, geht ins Lager. Oder wird abgemurkst, und das ist keine Floskel, sondern eine allgemein bekannte Tatsache. Das Internet wird zunehmend dichtgemacht. Meine Freunde trauen sich schon lange nicht, öffentlich den Mund aufzumachen. Schlimm ist weniger, wenn die Medien sich kaufen lassen. Richtig schlimm ist, wenn abweichende Meinungen gar ncht mehr publiziert werden dürfen. Die ARD hat immerhin öffentliche Kritik an ihrer Berichterstattung über die Ukraine eine Plattform geboten. Dabei war diese Kritik an den Haaren herbeigezogen. Zu Craig Roberts Artikel unten: Warum hat die Ukraine kein Recht, sich selbst zu verteidigen? Die Ukraine ist angegriffen worden (Krim, mindestens), hat Territorium verloren an eine Macht, die ihre Unversehrtheit in einem internationalen Vertrag (1994) zugesichert hat und dafür die ukrainischen Atomwaffen bekommen hat. Was will man da noch sagen?! Seit 2001 (9.11.) war die Ukraine keine Priorität mehr in Washington, das weiß jeder, der sich auch nur am Rande kontinuierlich mit diesem Land beschäftigt hat; das gilt auch für Osteuropa insgesamt. Die paar fellowships für die Opposition (aber auch für jeden, den es interessierte) sind kaum der Rede wert. Wer sich über Medienfälschungen informieren will, sollte auf stopfake.org nachgucken. Da werden die angeblichen deutschen Leopardenpanzer bei L´viv/Lemberg neben die echten Fotos aus Deutschland gestellt, und der Bericht über das vergewaltigte Mädchen in der Ostukraine neben den echten, aus Sibririen. Usw.


08.12.2014 | 21:15

günni

Ich bin auch gespannt, wie die Nato mit dem Militärbündnis Russland-China bis dahin vielleicht auch Russland - China - Indien umgeht. Ich befürchte die Amtssprache in Deutschland wir Chinesisch werden. Vielleicht will Obama auch tatsächlich über 2 Mrd. Menschen ausradieren.


05.12.2014 | 17:49

Paschasius

Da wird ein ausländischer Mensch durch Fälschung seiner Papiere verfassungswidrig ins Amt gelogen. Weshalb soll dieser Cousin 2. Grades von 9/11 Bush für Frieden sein? Schon das Wahlgebahren lässt die Leute hinter der FED Bank sich die gierigen Finger reiben! Soros ruft zum Krieg gegen Russland auf. Der natürlich über deutschem Gebiet stattfindet. Unsere Merkel die schon vielen Herren diente jubelt mit. Dabei weiß sie schon längst was geplant ist und hat die Koffer schon...

Da wird ein ausländischer Mensch durch Fälschung seiner Papiere verfassungswidrig ins Amt gelogen. Weshalb soll dieser Cousin 2. Grades von 9/11 Bush für Frieden sein? Schon das Wahlgebahren lässt die Leute hinter der FED Bank sich die gierigen Finger reiben! Soros ruft zum Krieg gegen Russland auf. Der natürlich über deutschem Gebiet stattfindet. Unsere Merkel die schon vielen Herren diente jubelt mit. Dabei weiß sie schon längst was geplant ist und hat die Koffer schon gepackt. Menschen im Stich lassen damit hat IM Erika schon genug Erfahrung.


01.12.2014 | 18:25

Martin

Russland wird sich NICHT unterordnen. Russland ist und wird Sieger bleiben. Warum? Das war auch Frage eines russischen Journalisten an Herrn Putin; und der antwortete sinngemäß: wir sind unschlagbar, wir sind die Sieger, weil wir der Wahrheit verpflichtet sind.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

»Philanthrop« George Soros ruft zu Krieg gegen Russland auf

Kurt Nimmo

Der Milliardär und Globalist George Soros hat in der Novemberausgabe des New York Review of Books zum Krieg gegen Russland aufgerufen. Der meisterhafte Manipulator, der selbst einräumt, mit für den faschistischen Staatsstreich in der Ukraine verantwortlich zu sein, schreibt dort, Europa sei mit einer existenziellen Bedrohung durch Russland  mehr …

Exhumierung von Massengräbern in der Ostukraine: »Hände mit Klebeband gefesselt, Schusswunden«

Redaktion

Massengräber mit Leichen, die deutliche Anzeichen eines gewaltsamen Todes aufweisen, und trauernde Angehörige der bereits identifizierten Opfer: Mit dieser grauenerregenden Szene sah sich ein Aufnahmeteam von Russia Today in der Ortschaft Nyschnia Krynka, etwa 35 Kilometer von der Stadt Donezk in der gleichnamigen Region im Osten der Ukraine  mehr …

Der Westen pflastert den Weg zum Krieg mit Lügen

Dr. Paul Craig Roberts

Aus offiziellen Stellungnahmen der russischen Regierung geht hervor, dass der Präsident und sein Außenminister weiterhin auf den guten Willen »unserer westlichen Partner« vertrauen, für die Probleme in der Ukraine, für die Washington verantwortlich ist, eine vernünftige Lösung zu finden. Aber in den westlichen Hauptstädten fehlt nicht nur jeder  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Invasion der Wendehälse: Die Notenbanken reißen verzweifelt das Ruder herum

Markus Gärtner

David Cameron hat recht: Es riecht nach Krise. Nicht nur, weil der Rauch von 2008 noch dick in der Luft hängt. Sondern auch, weil es vor Alarmsignalen nur so wimmelt: langsameres Wachstum der Weltwirtschaft, rückläufige Investitionen, Rekordschulden, fiskalische Erschöpfung führender westlicher Länder, Währungskriege und fehlende politische  mehr …

Berlin und der Funke zum Bürgerkrieg: »Der Staat benutzt Linksextremisten als Waffe gegen das eigene Volk«

Torben Grombery

In der deutschen Bundeshauptstadt Berlin ist eine Protestkundgebung von Anwohnern gegen den Neubau einer Flüchtlingsunterkunft von Linksextremen angegriffen worden und derart eskaliert, dass deren bisher friedlichen Teilnehmer die Wandlung zum Wutbürger gleich übersprungen und direkt in den Volkszornmodus geschaltet haben. Der Stein des Anstoßes:  mehr …

ARD/ZDF-Haftbefehle: Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?

Gerhard Wisnewski

Der Beitragserpressungsservice von ARD und ZDF ist Ihnen auf den Fersen? Sie glauben, Sie sind schwach? Man droht Ihnen mit Zwangsvollstreckung, Lohnpfändung oder gar Verhaftung? Sie haben Angst vor dem Gefängnis und wollen lieber zahlen? Tun Sie das nicht, denn Sie sind gar nicht schwach. Ganz im Gegenteil – Sie sind äußerst stark...  mehr …

»Philanthrop« George Soros ruft zu Krieg gegen Russland auf

Kurt Nimmo

Der Milliardär und Globalist George Soros hat in der Novemberausgabe des New York Review of Books zum Krieg gegen Russland aufgerufen. Der meisterhafte Manipulator, der selbst einräumt, mit für den faschistischen Staatsstreich in der Ukraine verantwortlich zu sein, schreibt dort, Europa sei mit einer existenziellen Bedrohung durch Russland  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.