Thursday, 29. September 2016
04.03.2015
 
 

China fordert USA auf, Stellvertreterkrieg gegen Russland in der Ukraine zu beenden

Eric Zuesse

Am 27. Februar titelte eine von den Medien und der Öffentlichkeit weitgehend ignorierte Meldung der Nachrichtenagentur Reuters »Chinesischer Diplomat fordert Westen auf, die russischen Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit der Ukraine ernst zu nehmen«. Qu Xing, der chinesische Botschafter in Belgien (Brüssel ist ja praktisch die heimliche Hauptstadt der Europäischen Union) erklärte, der Westen sei die »eigentliche Ursache und der Kern« des Ukraine-Konflikts. Der »Westen sollte seine Nullsummen-Mentalität ablegen und die realen Sicherheitsbedenken Russlands ernst nehmen«.

 

Mit dem Begriff »reale Sicherheitsbedenken« bezieht er sich offenkundig auf die NATO-Osterweiterung bis direkt an die russische Grenze und auf die Einkreisung Russlands durch amerikanische Militärstützpunkte, die im speziellen Fall eines der strategisch wichtigsten Nachbarländer Russlands, die Ukraine, betrifft.

Der chinesische Diplomat sagt mit anderen Worten: Anstatt einer konstruktiven Weiterentwicklung im Rahmen einer Herangehensweise, bei der sich keine der nuklearen Supermächte auf Kosten der anderen einen Vorteil verschafft und so die Welt als Ganze einen positiven Schritt nach vorne macht, verfolgt der Westen gegenüber Russland eine Nullsummen-Taktik. Dies kann man nur als scharfe Kritik an Barack Obama und der gesamten Pro-Obama- und Anti-Putin-Führungsriege der EU bewerten.

 

Zugleich handelt es sich um eine unausgesprochene Zurückweisung der von Obama vielfach wiederholten Behauptung, die USA seien die »einzige unverzichtbare Nation« weltweit, also das Land mit der einzigartigen Sonderstellung, auf das es letztlich in jeder Hinsicht ankomme. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Obama jede andere Nation – und sicherlich Russland – für »entbehrlich« hält.

 

Dies ist nicht einfach nur eine Beleidigung, es ist eine Provokation und beschwört praktisch eine Auseinandersetzung hervor. Und zu welchem Zweck das alles? Wer soll hier atomar zerschlagen werden? Diese Kritik des aggressiven Nationalisten Obama wurde zwar nicht von der Führungsspitze Chinas geäußert, aber sie wäre nicht erfolgt, wenn sie nicht von der chinesischen Führung abgesegnet worden wäre.

 

Damit macht China Obama eindeutig klar: Hör damit auf – und zwar in Wort und Tat. Indirekt gibt China Obama auch unmissverständlich zu verstehen, auch China steht nicht zur Disposition und die gesamte Geisteshaltung, die Obama verkörpert, sei nicht nur kaltschnäuzig und beleidigend, sondern gefährlich.

 

Ähnlich wie schon sein Vorgänger George W. Bush erweist sich auch Obama zunehmend als Peinlichkeit für sein Land. Am 30. Dezember 2013, also kurz vor Obamas Staatsstreich in der Ukraine, veröffentlichte das renommierte Meinungsforschungsinstitut Gallup International die Ergebnisse einer Meinungsumfrage in 65 Ländern, aus der hervorging, dass

»die USA an vorderster Stelle (24 Prozent der Befragten) als das Land eingeschätzt wurden, das die größte Bedrohung für den Frieden in der heutigen Welt darstellt. Es folgten Pakistan (acht Prozent), China (sechs Prozent) sowie Nordkorea, Israel und der Iran mit jeweils fünf Prozent. Befragte in Russland (54 Prozent), China (49 Prozent) und Bosnien (49 Prozent) sahen die USA als größte Bedrohung«. (Weitere Einzelheiten zur Umfrage in englischer Sprache finden Sie hier.)

Und da die USA offenbar weiterhin einen Krieg mit der einzigen anderen nuklearen Supermacht anstreben, ergeben die Ergebnisse dieser Umfrage auch einen Sinn. Der Anteil von 54 Prozent der befragten Russen, aus deren Sicht die USA die größte Gefahr für den Weltfrieden darstellen, dürfte heute wahrscheinlich noch weit höher ausfallen.

 

Aber Gallup International hat bisher keine Aktualisierung dieser Meinungsumfrage durchgeführt. Möglicherweise war der ursprüngliche Auftraggeber, der ungenannt blieb, zu einer weiteren Finanzierung nicht bereit.

 

Die Ergebnisse waren ja auch schon schlecht genug. Dies hielt Obama allerdings nicht davon ab, die USA auch weiterhin als die »einzige unverzichtbare Nation weltweit« zu bezeichnen und ihre Sonderstellung hervorzuheben. Damit signalisierte er gleichzeitig indirekt allen anderen Ländern, für sie gelte das Gegenteil. Er reibt es der Weltöffentlichkeit immer wieder unter die Nase – allerdings nicht die Tatsache, sondern seinen eigenen Nationalismus.

 

Einige erinnert diese Haltung an Mussolini und Hitler, aber Obama gibt vor, ein Demokrat und keineswegs ein Faschist zu sein. Vielleicht ist er einfach nur ein größerer Lügner, als sie es waren. Dies ist möglicherweise auch der Grund für sein arrogantes Auftreten, er ist überzeugt, alle anderen hinters Licht führen zu können. Immerhin hat er damit auch 2009 den Friedensnobelpreis gewonnen – fürs Lügen. Es war ihm gelungen, den Eindruck zu erwecken, er sei progressiv und keineswegs rückschrittlich.

 

Heute gilt, jeder, der nicht die wirkliche Lage und ihre Hintergründe erkennt, hat sich von Propaganda täuschen lassen, und diese Propaganda stammt nicht etwa aus Russland oder China. Sie wird von den amerikanischen und internationalen Massenmedien verbreitet.

 

Welcher Staats- oder Regierungschef will sich schon öffentlich mit einem solchen ausländischen Staatsoberhaupt wie diesem in Verbindung bringen lassen, einem Staatschef, der der Öffentlichkeit seines Gastlandes oder als Gastgeber ins Gesicht sagt: Euer Land ist entbehrlich – das können doch nur Narren sein. Obama ermuntert andere Länder zum Widerstand gegen die USA. Und damit ist er – welche Überraschung – der schwarze George W. Bush.

 

 

 

.

Leser-Kommentare (45) zu diesem Artikel

10.10.2015 | 11:57

Horus

Rothschild ist das Problem!!!!!!! Russland und China mit Brasilien, Indien und anderen haben den 1en wichtigen Schritt gemacht indem Sie eine Eigene Bank ins Leben gerufen haben und den Petrodollar ablösen. Der Greenback wird in Zukunft als Leitwährung abgelöst werden! Die USA sind eine Schande für die Weltgemeinschaft. Wie kann man nur sein eigenes Volk ermorden für Öl!!???? 9/11 ist der Beweis für diese Aktion. Die Regierung hat schon unser Volk in einem Genozid fast restlos...

Rothschild ist das Problem!!!!!!! Russland und China mit Brasilien, Indien und anderen haben den 1en wichtigen Schritt gemacht indem Sie eine Eigene Bank ins Leben gerufen haben und den Petrodollar ablösen. Der Greenback wird in Zukunft als Leitwährung abgelöst werden! Die USA sind eine Schande für die Weltgemeinschaft. Wie kann man nur sein eigenes Volk ermorden für Öl!!???? 9/11 ist der Beweis für diese Aktion. Die Regierung hat schon unser Volk in einem Genozid fast restlos ausgerottet!


05.04.2015 | 15:49

juerler

Um diesen Artikel noch zu untermauern-woher und warum kommen die bedauernswerten Flüchtlinge in großer Zahl nach Europa? Irak, Afghanistan Lybien, Syrien, Ukraine.... überall dort wo die Amis Krieg spielen mußten, Regierungen destabillisierten.....und unendliches Leid schufen! Die USA ein Land ohne Strategie und Durchblick Möchtegern Weltpolizist-Russland & China bewahre uns davor. Danke Frau Merkel, dass Sie uns diesen kaputten sich selbst überschätzenden Amis überlassen!


25.03.2015 | 23:33

Goodfellastyle

ES IST ZEIT! DIE MASSENMEDIEN ZU STÜRZEN! ES IST IST KEINE ZEIT MEHR ZUM REDEN SONDERN WIR MÜSSEN HANDELN! DIE MENSCHHEIT MUSS DAS WISSEN! ÜBERZEUGT MEHR MENSCHEN VON EURER MEINUNG! WIR KÖNNEN DAS ÄNDERN WENN WIR ES WIRKLICH WOLLEN! OHNE VOLK KEIN STAAT! ES IST UNSERE VERPFLICHTUNG UNS ZU WÄHREN GEGEN DIESES MENSCHEN VERACHTETEN STAAT NAMENS USA!


12.03.2015 | 22:52

Reaper Fry

Rothchild ist das Problem!!!.. nicht Obama,,, der ist nur eine Marionette und macht nur das was ihm aufgetragen wird,,,


12.03.2015 | 18:50

Herta Kurz

Na ja, wer bis heute noch nicht erwacht ist und immer noch USA als die "Guten" betrachtet, muss irgendwie einen Hirnfehler haben. USA und NATO suchen doch nichts anderes als wieder Krieg anzuzetteln. NATO galt als Verteidigungsmacht und was ist sie heute????? Angriffsmacht! Es passt alles zusammen was von dieser Seite kommt ist nichts anderes als lauter Lügen.


12.03.2015 | 15:51

rüdiger blohm

Und die Vasallentreue der deutschen Regierung. Unsere geniale deutsche Kanzlerin predigt ausgerechnet den Japanern bei ihren Besuch etwas über Gefahren der Kernenergie. In welcher Welt lebt diese Frau ? Sie erhöht mit ihrer egozentrischen und gewissenlosen Politik die Wahrscheinlichkeit, das in Europa, in Deutschland die Bürger nicht durch havarierende Kernkraftwerke sterben, sondern durch ein von Amerika ausgelösten Krieg unter Einsatz von Kernwaffen grauenhaft verrecken und...

Und die Vasallentreue der deutschen Regierung. Unsere geniale deutsche Kanzlerin predigt ausgerechnet den Japanern bei ihren Besuch etwas über Gefahren der Kernenergie. In welcher Welt lebt diese Frau ? Sie erhöht mit ihrer egozentrischen und gewissenlosen Politik die Wahrscheinlichkeit, das in Europa, in Deutschland die Bürger nicht durch havarierende Kernkraftwerke sterben, sondern durch ein von Amerika ausgelösten Krieg unter Einsatz von Kernwaffen grauenhaft verrecken und endgültig ausgelöscht werden.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Manipulation beim Spiegel: Wir machen Moskau zum Kriegstreiber

Peter Harth

Der Spiegel schiebt Russland einen »Fahrplan in den Krieg« unter. Darin sind die Annexion der Krim und die Eskalation in der Ukraine von langer Hand vorbereitet. Dumm nur: Das Papier kommt gar nicht aus dem Kreml. Die Urheber könnten die USA sein. Warum schweigt das Nachrichtenmagazin über diesen Aggressor?  mehr …

Oberkommando in Kiew: »Keine russischen Truppen oder andere Einheiten« – NATO im Donbass

George Eliason

Der ukrainische Militärexperte Major Alexander Taran hat dem ukrainischen Fernsehsender Espresso TV Aussagen von General Viktor Muschenko, dem Oberkommandierenden der ukrainischen Streitkräfte, bestätigt.  mehr …

In wessen Händen landen die »tödlichen Waffen«, mit denen die USA die Ukraine versorgen?

Andrey Polevoy

Die spannendsten Fragen zur Ukraine-Krise drehen sich um die Legalisierung der amerikanischen Waffenlieferungen an Kiew, die dazu dienen sollen, »die Ukraine vor russischer Aggression zu schützen«. Was könnten das für Waffen sein? Was bräuchte es, damit Kiew einen militärischen Vorteil erlangt? Im Krieg gegen Neurussland hat Kiew leichte Waffen,  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

»Spiel mal den Journalisten« – Ein Kriegsreporter packt aus

Redaktion

Bilder beherrschen unsere Erinnerungen. Sie dominieren Nachrichten über das aktuelle Geschehen. Sie manipulieren unsere Wahrnehmung von Krisen und Kriegen. Manche von ihnen lassen sich nie mehr auslöschen. Zum Beispiel die Aufnahmen der kollabierenden Hochhäuser vom 11. September 2001. Oder die kranken Bilder, die Fanatiker des »Islamischen  mehr …

Auftragsmord unter falscher Flagge?!: Boris Nemzow und die drei toten US-Journalisten

Peter Harth

Putin-Kritiker Boris Nemzow stirbt direkt neben dem Kreml. In den Augen von US-Präsident Obama ein »bösartiger Mord«. Kanzlerin Merkel fordert restlose Aufklärung. Die Medien betreiben Vorverurteilung. Geschwiegen wird an anderer Stelle: In den USA sterben drei Journalisten. Einer kurz nach dem Gespräch mit Edward Snowden. Niemand fragt nach,  mehr …

Bremen: Kriegswaffendeal zwischen berüchtigtem Araberclan und Islamisten?

Torben Grombery

Die von Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) geführten Bremer Sicherheitsbehörden haben sich bisher mit Informationen zu den Hintergründen der akuten Terrorgefahr durch radikale Islamisten im kleinsten Bundesland strikt zurückgehalten. Nach den jetzt vorliegenden äußerst brisanten Informationen, insbesondere im Hinblick auf die anstehende  mehr …

Eisenbahn-Diplomatie zwischen Peking und Moskau auf Hochtouren

F. William Engdahl

Russland und China vertiefen im gegenseitigen Interesse die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Mit der endgültigen Entscheidung beider Regierungen für den Bau einer wichtigen Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnverbindung zwischen Moskau und Peking wurde jetzt eine neue Stufe erreicht. Erst vor wenigen Wochen waren umfangreiche Energieverträge zwischen den  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.