Tuesday, 24. May 2016
13.12.2011
 
 

Goldverbot im Schritt-für-Schritt-Verfahren: Eine Generalprobe für Europa

Michael Brückner

In bankrotten Staaten wird ganz offen über ein neues Goldverbot nachgedacht. Das ferne Vietnam macht den Anfang – und könnte die Blaupause auch für Europa liefern. Goldinvestoren müssen jetzt auf höchste Diskretion achten.

Wenn der Goldpreis explodiert, dann bedeutet das nicht unbedingt, dass der eigentliche Wert des gelben Edelmetalls exorbitant gestiegen wäre. Es ist vielmehr ein alarmierender Indikator für den drastischen Wertverlust des Papiergeldes und ein Hinweis darauf, dass die Menschen den bunten

Scheinchen und klingenden Münzen nicht mehr trauen. Was Europa noch bevorstehen könnte, ist im sozialistischen Vietnam schon Realität. Vor dem Hintergrund einer hohen Inflation, die 2011 bei mehr als 20 Prozent liegen wird, fliehen dort viele Menschen mit ihren Ersparnissen in Gold als Wertspeicher. Dem wirkt die Regierung mit Schritten entgegen, die in Europa aufmerksam von der Politik beobachtet werden.

 

Die Schätzungen über den Umfang des privaten Goldbesitzes in Vietnam schwanken erheblich. Das World Gold Council geht von spektakulären 45 Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Landes aus, das Londoner Consulting-Unternehmen GFMS hält rund 20 Prozent für realistisch. Doch selbst wenn das geringere Volumen zutreffen sollte, zeigt dies das geballte Misstrauen der Vietnamesen gegenüber Papiergeld. Und dieses Misstrauen ist nicht unbegründet, wie die Entwicklung der jüngsten Vergangenheit zeigt. Die Führung des Landes bereitet ein schleichendes Goldverbot vor. Derzeit dürfen deutsche Bundesbürger (noch) Gold bis zu einer Höchstgrenze von 14.999 Euro pro Kopf und Transaktion erwerben, ohne sich legitimieren zu müssen. Diskretion ist dabei Ehrensache. Aber lesen Sie nun einmal, wie die vietnamesische Regierung mit subtilen Mitteln gegen Goldbesitzer vorgeht. Es ist eine Blaupause für eine mögliche Entwicklung auch in Europa.

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Das Geheimnis des Weihnachtssterns
  • Gierige NRW-Abgeordnete: 6.000 Euro mehr
  • Energiewende: Strom wird jetzt immer teurer
  • Vietnam auf dem Weg zum Goldverbot: Generalprobe auch für Europa?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Mit Gold durch die Krise: Ein neues Sachbuch als Geheimtipp

Christine Rütlisberger

Mal ehrlich: Machen auch Sie sich Gedanken darüber, wie Sie die Früchte Ihrer Arbeit über die Wirtschaftskrise retten können? Wankende Banken, Finanzkrise und politische Turbulenzen, drohender Euro-Crash und die tägliche Dosis schlechter Nachrichten beunruhigen immer mehr Menschen. Das neue Sachbuch Mit Gold durch die Krise sorgte schon kurz nach  mehr …

Bundesbank vor der Enteignung? Der Griff nach dem deutschen Gold

Michael Brückner

Natürlich war im Nachhinein alles ganz anders. Niemand habe in Cannes über die deutschen Goldreserven gesprochen, ließ die Bundesregierung beschwichtigen. Die Bundesbank sieht das anders. Die vermeintlichen Euro-Retter scheinen nicht einmal  davor zurückzuschrecken, schlechtes Geld mit gutem Gold am Leben erhalten zu wollen. Das Thema mag für den  mehr …

Der italienische Patient: Zwischen Bergen aus Schulden und Gold

Michael Brückner

Schuldenberge, wirtschaftliche Stagnation, eine handlungsunfähige Regierung auf Abruf und Straßenkämpfe in der Hauptstadt: Jetzt wird Italien endgültig zum nächsten Krisenherd in der Eurozone. Dabei steht der Apeninnenstaat eigentlich gar nicht so schlecht da. Doch Politiker und Bürokaten machten Italien zum Sanierungsfall – und zum Dauerpatienten  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Der Dritte Weltkrieg: Vorbereitungen auf einen präemptiven Nuklearkrieg gegen den Iran

Prof. Michel Chossudovsky

Ein offener Krieg gegen den Iran auch unter Einsatz nuklearer Gefechtsköpfe wird seit 2005 in den Planungsstäben des Pentagon erörtert. Sollte ein solcher Krieg begonnen werden, ginge die gesamte Region des Nahen und Mittleren Ostens und Zentralasiens in Flammen auf – und die Menschheit stünde vor dem Abgrund eines Dritten Weltkrieges. Die Gefahr  mehr …

Nigel Farage: Jetzt hilft nur noch die Flucht aus dem Euro-Gefängnis!

Mike Shedlock

Wenn es um den Humor von Politikern (im positiven Sinne) geht, steht Nigel Farage ganz oben auf der Liste. Schon sein erster Satz ließ mich laut auflachen. Nigel Farage: Jetzt hilft nur noch die Flucht aus dem Euro-Gefängnis  mehr …

Der Niedergang des Euro: Bankster arbeiten auf kontrollierte »Superwährung« hin

Adrian Salbuchi

Die Bemühungen europäischer Spitzenpolitiker und Wirtschaftsführer, die große Zahl sehr unterschiedlicher Länder Europas in ein striktes Finanzkorsett zu zwängen, sind zum Scheitern verurteilt. Aber dies alles gehört zum Plan einer weltweiten »Superwährung«, die der arbeitenden Bevölkerung nur weitere Lasten aufbürden wird.  mehr …

Euro-Crash: Die Druckmaschinen stehen bereit

Udo Ulfkotte

Mit ihrer Bogenberger Erklärung zeigen sich Experten um den Präsidenten des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, tief besorgt über die Lage der Europäischen Währungsunion. Derweilen verflüchtigt sich auch die letzte Hoffnung auf eine Errettung der Eurozone aus der Krise. Die Druckmaschinen der Notenbanken stehen für den Crash bereit.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.