Montag, 26. Juni 2017
27.04.2011
 
 

»EU steckt in ihrer schwersten Krise! Merkel ist nicht Europa-Chefin!«

Redaktion

Die Rufer in der Wüste mehren sich. Vor wenigen Tagen erst veröffentlichte Kopp Online die erschreckende Prognose des weltweit bekannten und renommierten Zukunftsforschers Gerald Celente. Dieser warnt vor dem Ausbruch von Kriegen überall vor unseren Haustüren schon 2011. Und zwar in den Vereinigten Staaten wie auch in Europa. So manch einer mochte das eventuell für übertrieben gehalten haben. Doch nun hat sich der ehemalige Präsident Portugals, Mario Soares, ebenfalls zu Wort gemeldet. Auch er ist tief besorgt über den derzeitigen Zustand der Europäischen Union. In einem Interview mit Euronews warnt er, ebenso wie Celente, vor unmittelbar bevorstehenden Unruhen in Europa und vor unberechenbaren »Finanzmonstern«: »Die EU steckt in ihrer schwersten Krise. Die Regierungen verlieren an Einfluss und die Demokratie ist gefährdet.«

Die Europäische Union steckt in ihrer schwersten Krise seit ihrem Bestehen. Das behauptet der ehemalige Präsident Portugals, Soares, in einem Interview mit Euronews. Die Wirtschaft und die Geschäfte hätten jetzt die Oberhand über die Politik. Das sei eine Tragödie für alle Mitgliedsstaaten, so der Politiker. Die Märkte seien verrückt geworden und jene, die die Märkte regierten, seien richtige »Monster«. Niemand wisse, woher diese »Monster der Finanz« kämen oder was sie wollten. Soares wörtlich: »Wir wissen nur, dass sie es auf das Geld abgesehen haben. Sie greifen den Euro an und Länder wie Griechenland, Irland, Portugal und demnächst noch weitere Länder.« Das sei dramatisch, weil Europa keine gemeinsame Antwort gefunden habe, was nötig gewesen wäre. Wenn die Länder, die Geld haben, wie etwa die Deutschen und Frau Merkel, aber glaubten, dass sie die anderen Länder herumkommandieren und Europa eindeutschen könnten, dann hätten sie sich getäuscht.«

Frau Merkel täte gerade so, als ob sie die Chefin Europas wäre, was allerdings nicht der Fall sei. Frankreich folge Deutschland und niemand kenne die Politik von Herrn Sarkozy, moniert der ehemalige Chef Portugals. Er warnt vor einer europäischen Eskalation wegen Tausender Tunesien-Flüchtlinge, mit denen Italien allein nicht fertig werde, mit denen das Land dennoch vom Rest Europas allein gelassen werde. In diesem Zusammenhang berichtet Soares von einer »sehr unangenehmen Situation«, die es vor Kurzem gegeben habe: Der französische Präsident Sarkozy habe mit französischen Kampfflugzeugen Libyen bombardiert und so Millionen Menschen in die Flucht getrieben. Sie seien von Nordafrika aus nach Italien auf die Insel Lampedusa geflüchtet. Berlusconi habe die europäischen Mitgliedsstaaten, also auch Frankreich, um Hilfe gebeten. Die Antwort lautete, dass Italien seine Probleme allein lösen müsse. Niemand wollte in die Geschichte hineingezogen werden. »Was derzeit geschieht, verdirbt den Kern Europas«, ist sich Soares sicher.

Der ehemalige EU-Politiker plädiert dafür, dass die Verantwortlichen der Krise ausgemacht und verurteilt werden müssten. »Doch wir leben in einer verkehrten Welt: Die Verantwortlichen der Krise behalten ihre Posten in den Banken und verwalten weiter das Geld. Die Banken bekommen sogar Geld, damit sie vor einem Bankrott bewahrt werden.«

Die Gier der Märkte werde nicht nur Portugal verschlingen, wenn die Europäischen Institutionen nicht reagierten. Soares glaubt vielmehr, dass damit zweifellos das Ende des europäischen Projektes erreicht sei. Der ehemalige portugiesische Präsident erwartet in diesem Zusammenhang »starke Reaktionen der EU-Bürger«. Nicht nur in der arabischen Welt lehnten sich derzeit die Völker auf. Auch in Europa könne es durchaus zu großen Aufständen kommen, »denn die Menschen werden sich gegen dieses Europa zur Wehr setzen. Denn das ist nicht Europa!«

 

Lesen Sie hier weiter oder sehen Sie das Interview hier.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Wachstumsmarkt Mitleidsindustrie: Geschäft mit dem schlechten Gewissen
  • Finanzielle Notlage? Bundesregierung deckt 60 Prozent Wucherzinsen
  • Silbermünzen: Weniger Silber und ein Drittel teurer
  • Geheimdienste: Spionage in den Genen

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Zukunftsforscher Gerald Celente: Apokalypse 2011 nicht mehr abzuwenden

Udo Ulfkotte

Zugegeben: Die Leser der Web-Seiten des Kopp Verlags sind schlechte Nachrichten gewohnt. Doch im Vergleich zu dem, was Gerald Celente, einer der renommiertesten Zukunftsforscher der Welt, uns allen nun in seinem neuen Newsletter »The Trends Journal« präsentiert, waren die bislang im Kopp Verlag veröffentlichten Nachrichten wohl extrem gut.  mehr …

Europa am Ende

Michael Grandt

Immer neue EU-Krisengipfel, immer mehr Geld, das in das marode Euro-Währungssystem gepumpt wird und immer weitere europäische Länder, die vor dem Bankrott stehen. Doch unsere »Volksvertreter« wollen das alles nicht wahrhaben. Milliarden über Milliarden unserer Steuergelder versenken sie in einem Fass ohne Boden. Dabei ist eines klar: Der Euro und  mehr …

SOS Europa: Rette Dich, wer kann!

Redaktion

Als das Sachbuch Der Staatsbankrott kommt! des Finanzfachmannes Michael Grandt erschien, da wurde der Autor belächelt und als »Crashprophet« abgetan. Seine zentrale Aussage lautete damals immerhin, einzelne EU-Länder stünden vor dem Bankrott und auch reiche EU-Länder wie Deutschland kämen durch immer höhere Verschuldung ebenfalls in Gefahr. Heute  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Weiß, intelligent und christlich? Dann dürfen Sie diskriminiert werden

Udo Ulfkotte

Seit vielen Jahren schon ist es für uns selbstverständlich, dass Menschen nicht diskriminiert werden dürfen. Immer öfter werden nun Ausnahmen gemacht – und die Diskriminierung wendet sich gegen jene, die zuvor für andere eingetreten waren.  mehr …

Zukunftsforscher Gerald Celente: Apokalypse 2011 nicht mehr abzuwenden

Udo Ulfkotte

Zugegeben: Die Leser der Web-Seiten des Kopp Verlags sind schlechte Nachrichten gewohnt. Doch im Vergleich zu dem, was Gerald Celente, einer der renommiertesten Zukunftsforscher der Welt, uns allen nun in seinem neuen Newsletter »The Trends Journal« präsentiert, waren die bislang im Kopp Verlag veröffentlichten Nachrichten wohl extrem gut.  mehr …

Neue Dokumentation: Biotech-Unternehmen führen »Krieg« gegen Wissenschaftler, die die Wahrheit über gentechnisch veränderte Organismen enthüllen

Ethan A. Huff

Um ihre massive Irreführung und Verschleierungstaktik aufrecht zu erhalten, die in der Behauptung gipfelt, gentechnisch veränderte Organismen (GMOs) stellten die sichere und praktische Lösung der weltweiten Nahrungsmittelprobleme dar, muss die Biotech-Industrie viele Wissenschaftler zum Schweigen bringen und ihre Glaubwürdigkeit und ihren  mehr …

Von wegen Fortschritt! Wir leben in Wirklichkeit in einem satanischen System!

Thomas Mehner

Es soll noch Menschen geben, die glauben, dass zumindest die Bürger der modernen westlichen Welt in einem System leben, das das Beste unter der Sonne sei. Indes zeigen die Entwicklungen der vergangenen Monate überdeutlich und vor allem endgültig, dass genau das Gegenteil der Fall ist: Das herrschende System baut in seinen Grundlagen auf  mehr …

Soziale Apokalypse ebenfalls nicht mehr abwendbar

Eva Herman

Ein Aufschrei erklang in den Medien, als die jüngste Allensbach-Studie vor wenigen Tagen der Öffentlichkeit kundtat, wie es mit unseren Kindern, den Lehrern, der Bildung und der Zukunft in Deutschland bestellt ist. Von Überraschung bis Empörung war alles dabei: Die Kinder des Landes seien unkonzentriert und lernten immer schlechter, sie seien vor  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.