Wednesday, 28. September 2016
08.03.2014
 
 

Chef der ukrainischen rechtsradikalen Gruppe Rechter Sektor fordert Regierung in Kiew auf, Militärlager für radikale Gruppen zu öffnen

Redaktion

Der Anführer der ukrainischen ultranationalistischen und rechtsradikalen, paramilitärisch auftretenden Gruppe Rechter Sektor, Dmytro Jarosch, hat Berichten zufolge die Behörden des Landes aufgefordert, Militärlager für die Kämpfer der Gruppe zu öffnen, berichtete die Nachrichtenagentur ITAR-TASS unter Berufung auf eine anonyme Quelle aus dem ukrainischen Verteidigungsministerium. Diese Quelle zitierte Jarosch mit den Worten, »die moderate Herangehensweise« der Leiter der Sicherheitsbehörden verhindere, dass die Ordnung [im Land] wiederhergestellt werde, weil sie Demonstrationen gegen den Maidan in den östlichen und südlichen Regionen der Ukraine nicht untersagten.

In einem Ultimatum forderte Jarosch, die Regierung müsse seiner Gruppe Zugang zu einem Teil der Waffen und militärischen Ausrüstung sowie zu verschiedenen militärischen Ausbildungszentren gewähren, damit sich »die Kämpfer des Rechten Sektors einem hochwertigen

Training unterziehen« könnten. »Jarosch schließt ein entschlosseneres Vorgehen in der Ukraine nicht aus, sollte die Regierung diese Forderung nicht erfüllen«, erklärte die Quelle gegenüber ITAR-TASS. Der Rechte Sektor seinerseits bezeichnete die Berichte als falsch. »Hier handelt es sich nur um den Versuch, unsere Organisation zu diskreditieren«, erklärte der Pressesprecher der Gruppe, Artyom Skoropadsky, in dem Internetportal Slon.

 

Auch der politische Rat der Organisationen dementierte den Bericht in einer Erklärung, die auf der Internetseite des Rechten Sektors veröffentlicht wurde. Der Rat erklärte, die Gruppe »agiert trotz des aggressiven Vorgehens seitens der Kremlführung ausschließlich innerhalb des Rahmens der Gesetze«. Die Bewegung erklärte, sie unterstütze das Vorgehen der Regierung, das darauf abziele, »den Frieden zu erhalten und die Integrität des Landes zu bewahren«.

Eine Quelle aus der ukrainischen Regierung hat die Informationen auf Drängen Jaroschs hin nicht bestätigt. »Ich treffe Jarosch regelmäßig, aber dies ist das erste Mal, dass ich von seiner Forderung nach Öffnung der Arsenale des Verteidigungsministeriums höre«, erklärte die namentlich nicht genannte Quelle gegenüber Slon.


Der Chef seiner Bewegung in Kiew erklärte, Jarosch plane, bei den anstehenden Präsidentschaftswahlen zu kandidieren. Die Bewegung Rechter Sektor, ein Zusammenschluss verschiedener ultranationalistischer, sehr weit rechts stehender Gruppen, wurde im November 2013 gegründet. Mitglieder dieser radikalen Bewegung waren maßgeblich an den gewalttätigen Ausschreitungen beteiligt, die letztlich den Sturz von Präsident Wiktor Janukowytsch zur Folge hatten. Nachdem die Vereinbarung vom 21. Februar zwischen Janukowytsch und führenden Vertretern der Opposition unterzeichnet worden war, erklärte der Rechte Sektor, er erkenne die Vereinbarung nicht an und werde den bewaffneten Kampf fortsetzen.

 

Viele der Gewaltakte der Gruppe wurden von den Medien ausführlich dokumentiert und auch auf der Internetplattform YouTube veröffentlicht. Die Kämpfer des Rechten Sektors setzten Knüppel, Benzinbomben und Feuerwerkskörper gegen die ukrainische Polizei ein. Selbst nach dem Putsch trugen und benutzten einige Mitglieder der Bewegung weiterhin Gewehre und Handfeuerwaffen.

 

Am Mittwoch wurde dem ukrainischen Parlament der Vorschlag unterbreitet, den Rechten Sektor zu einer regulären Armeeeinheit aufzuwerten. Der im Rahmen des Putsches ernannte Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk entließ im Zusammenhang mit der Weigerung, den Vorschlag zu unterstützen, drei stellvertretende Verteidigungsminister.

 

Ebenfalls am Mittwoch setzte Russland Jarosch auf die Liste der per internationalem Haftbefehl gesuchten Personen und warf ihm vor, zu Terrorismus aufgewiegelt zu haben, nachdem er den berüchtigten tschetschenischen Terroristenführer Doku Umarow, der zu den meistgesuchten Terroristen weltweit gehört, aufgefordert hatte, wegen des Konflikts in der Ukraine Anschläge in Russland durchzuführen.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Die Geschäfte der Gutmenschenlobby
  • Krebs aus dem Badezimmer: Unsere tägliche Dosis Gift
  • Photovoltaik erzeugt mehr CO2 als Kohlekraftwerke
  • Hintergründe zum Goldpreis

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Ukraine: Scharfschützen wurden von der Opposition eingesetzt

Gerhard Wisnewski

Es bleibt dabei: Der estnische Außenminister Paet berichtete der EUdSSR-Außenbeauftragten Catherine Ashton, dass die Kiewer Scharfschützen auf beide Seiten schossen – auf Demonstranten und Polizei. Ebenso äußerte er deshalb den Verdacht, die Scharfschützen könnten nicht von Janukowitsch, sondern von der Opposition beauftragt worden sein. Der  mehr …

Ukraine: Veteranen der israelischen Streitkräfte unter rechtsradikalem Kommando an Unruhen beteiligt

Prof. Michel Chossudovsky

Unter der Überschrift »In Kiew stand israelischer Armeeveteran an der Spitze einer Straßenkampfeinheit« bestätigte die Nachrichtenagentur Jewish News Agency (JTA), dass Soldaten der israelischen Streitkräfte (IDF) an den Protesten der Euromaidan-Bewegung unter dem direkten Kommando der rechtsradikalen Partei »Allukrainische Bewegung Freiheit«  mehr …

Ukrainische Rechtsradikale erklären, ihre politische Macht komme aus den Gewehrläufen

Dr. Paul Craig Roberts

Wenn es überhaupt eine Regierung in der post-»revolutionären« Ukraine gibt, werden ihre Gesetze von waffentragenden und Drohungen ausstoßenden Schlägern rechtsradikaler, russenfeindlicher, ultranationalistischer Parteien diktiert. Als Beleg sehe man sich nur dieses Video an, in dem der bewaffnete Schläger Alexander Musitschko, der sich damit  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Der Datenkrake Staat: Immer schlimmere Vorfälle

Redaktion

Erst vor wenigen Tagen mussten wir lesen, dass der amerikanische Geheimdienst seine eigenen Kontrolleure in den USA ausspionierte. Die Geschichte wird immer absurder. Wir erinnern daran, dass Deutschland schon seit 15 Jahren weiß, wie weit die Geheimdienste gehen. Der Datenkrake ist überall.  mehr …

RT-Moderatorin Liz Wahl kündigt vor laufender Kamera – Was beschönigen US-Mainstreamjournalisten?

Mike Adams

Liz Wahl, Moderatorin des russischen Senders Russia Today (RT), hat gestern vor laufender Kamera gekündigt. »Ich kann keinem Sender angehören, der Putins Handlungen reinwäscht. Ich bin stolz darauf, Amerikanerin zu sein, und glaube daran, die Wahrheit zu verbreiten. Deshalb gehe ich nach dieser Sendung.« (Quelle)  mehr …

Washingtons Arroganz, Selbstüberschätzung und Bösartigkeit haben die Weichen in Richtung Krieg gestellt

Dr. Paul Craig Roberts

In einigen Bereichen der amerikanischen Öffentlichkeit schließt man sich zunehmend der Besorgnis an, wie sie von Stephen Lendman, Michel Chossudovsky, Rick Rozoff und mir selbst sowie einigen wenigen anderen geäußert wurde, und erkennt die massiven Gefahren, die von der Krise ausgehen, die Washington in der Ukraine losgetreten hat.  mehr …

Wachsen Tumoren durch bestimmte Vitamine schneller?

Redaktion

Eine neue Studie in Deutschland sorgt für Aufruhr. Demnach sollen spezielle Vitamine dem Krebs dabei helfen, zu wachsen. Das Fachblatt Science Translational Medicine zeigt, dass bestimmte Vitamine im Fall einiger Krebsvorstufen vielleicht den Tumorzellen sogar noch hilft.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.