Saturday, 25. June 2016
18.03.2014
 
 

Krim? – Nein, Venedig! Unabhängigkeitsreferendum in der EU verlief weitgehend unbemerkt

Redaktion

Während das Referendum auf der Krim die weltweiten Schlagzeilen füllt, wurde auch in der nordostitalienischen Region Venetien, zu der auch Venedig gehört, über eine Abspaltung diskutiert. Aber dieses Referendum wird praktisch von den Medien ignoriert und deshalb erfahren die Menschen in Europa praktisch nichts darüber, was bei ihren Nachbarn stattfindet.

»Sie meinen die Unabhängigkeit der Krim?«, fragte ein Berliner zurück, als ihn Irina Galushko von RussiaToday fragte, was er von dem derzeitigen Referendum im italienischen Venetien hielte, wo die Bevölkerung aufgerufen sei, darüber abzustimmen, ob sie sich von Rom lösen wolle. »Nein,

davon habe ich nichts gehört«, lautete die häufigste Antwort, die Galushko erhielt.

 

Das Internet-Referendum Venetien begann am vergangenen Sonntag und damit dem gleichen Tag, an dem sich die Bevölkerung der Krim mit überwältigender Mehrheit dafür entschied, sich von der Ukraine abzuschneiden und Russland anzuschließen. Aber anders als das Krim-Referendum wurde das Referendum in Venetien in den Medien praktisch totgeschwiegen. In dem Internetmagazin Schweiz Magazin hieß es sogar: »Deutschsprachige Medien haben eine Nachrichtensperre über dieses Referendum verhängt. Man fürchtet die ›Büchse der Pandora‹ damit zu öffnen und [dass] der Funke der Freiheit und der Freiheitsdrang der Völker Europas, speziell der Deutschen, Schweizer und Österreicher, überspringt.«

Einem Bericht der Tiroler Tageszeitung zufolge haben sich »bereits 200 000 Wähler auf der Internetseite plebiscito.eu eingeloggt, um an der Befragung teilzunehmen. Auf den Wahllisten der Region eingetragene Bürger können online einen Kode erhalten, um bis zum kommenden Freitag folgende Frage zu beantworten: ›Wollen Sie, dass der Veneto eine föderale, unabhängige und souveräne Republik wird?‹«

 

Venetien mit seinen knapp fünf Millionen Einwohnern, davon sind 3,8 Millionen wahlberechtigt, gehört zu den größten und reichsten Provinzen Italiens. Einer der Hauptgründe für die Abstimmung ist die Unzufriedenheit über die hohen Steuerlasten, die der Region aus Rom auferlegt werden.

 

»Wir werden gerne die wirtschaftlichen Beziehungen zu Italien weiter aufrechterhalten«, erklärte Lodovico Pizzati, der Sprecher der Unabhängigkeitsbewegung, gegenüber RussiaToday. »Aber es gibt aus haushaltspolitischer Sicht eine riesige Diskrepanz zwischen dem, was wir an Steuern zahlen, und dem, was wir an öffentlichen Mitteln zurückerhalten. Wir sprechen hier über eine Differenz von 20 Milliarden Euro.«

 

Jüngste Umfragen haben ergeben, dass etwa 65 Prozent der Bevölkerung eine Unabhängigkeit begrüßen würden. Dies hatte die führenden Vertreter der Unabhängigkeitsbewegung ermutigt, die Abstimmung über das zukünftige Schicksal der Region in die Wege zu leiten. »Wir müssen für unsere Unabhängigkeit kämpfen«, sagte Giovanni Dalla-Valle, Vorsitzender der Unabhängigkeitsbewegung Venetiens, gegenüber RussiaToday: »Wir werden das mit friedlichen und diplomatischen Mitteln tun. Wir sind fest überzeugt, dass die italienische Regierung nichts unternehmen kann, wenn die Mehrheit die Unabhängigkeit will.«

 

Aktivisten der Unabhängigkeitsbewegung erklärten, sie seien durch die Abspaltungsbewegungen in Schottland und Katalonien angeregt worden.

 

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Deutschland: Viele Medien verkaufen uns für blöd
  • Autowanzen: Mit Vollgas in den Überwachungsstaat
  • Grüne Aktien machen arm
  • EU-Chemikalienpolitik schadet Psoriasisopfern

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Europäische Nichtregierungsorganisation direkt an gewaltsamem Putsch in der Ukraine beteiligt

Kurt Nimmo

Der konservative britische Unterhausabgeordnete William Cash, der in den 1990er Jahren an der Spitze des Widerstandes gegen den Vertrag von Maastricht, des so genannten »Maastricht-Aufstandes« stand, kritisierte die Europäische Union und das Projekt Östliche Partnerschaft und Assoziierungsabkommen aufgrund ihrer Rolle, die sie in der gegenwärtigen  mehr …

TTIP: Wie Geheimniskrämer Bürger für dumm verkaufen

Michael Brückner

Um das TTIP-Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA ist es ruhig geworden. Umstrittene Vorhaben, wie die Einführung von geheim tagenden Schiedsgerichten, wurden für ein paar Wochen auf Eis gelegt. Die EU-Kommission und die nationalen Regierungen wollen unter allen Umständen vermeiden, dass die Bürger vor den Europawahlen im Mai erfahren,  mehr …

Schweiz: Aufstand gegen die EU-Umklammerung

Gerhard Wisnewski

Die Schweiz probt den Aufstand gegen die EU-Umklammerung. Während die Europäische Union auf immer ungebremstere Zuwanderung (und das daraus resultierende Chaos) setzt, möchte die Schweiz wieder Herr im eigenen Hause werden. Aber das geht nun gar nicht. Nach dem Volksentscheid in der Schweiz über eine Begrenzung der Zuwanderung lässt die EU die  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Chemotherapiefreie Krebstherapie nutzt körpereigenes Immunsystem, um kranke Zellen anzugreifen

J. D. Heyes

Ein revolutionärer Durchbruch in der Krebsbehandlung, der als »bahnbrechend« beschrieben wird, sieht vor, das eigene Immunsystem des Körpers zu nutzen, um erkrankte Zellen zu attackieren, anstatt auf krankmachende Chemotherapie zu setzen. Das gaben Forscher kürzlich bekannt.  mehr …

Der Fall Uli Hoeneß und der größte Trick des Staates

Oliver Janich

Die Causa Uli Hoeneß und die mediale Hetzjagd gegen ihn zeigen, wie sehr die staatliche Propaganda schon unsere Gedanken vergiftet hat. Im Folgenden soll dabei noch nicht einmal darauf abgehoben werden, dass das eigentliche Verbrechen die Besteuerung selbst ist, die moralisch mit einem Banküberfall gleichzusetzen ist. Vielmehr soll dieser Artikel  mehr …

Paukenschlag: Malaysia-Airlines-Flug 370 vermutlich umgeleitet aus Protest gegen repressive Regierung, die Homosexuelle einsperrt – eine Analyse

Mike Adams

Lesen Sie diese Story zu Ende, bevor Sie voreilige Schlüsse ziehen. Bei meiner Website NaturalNews bin ich für mein Talent bekannt, den Mainstreammedien bei der kritischen Analyse rasanter Entwicklungen oftmals um Tage voraus zu sein. Zum Beispiel erklärte NaturalNews am 14. März, am vergangenen Freitag, als erster Nachrichtenkanal, die Passagiere  mehr …

Droht der nächste Steuerirrsinn? Sonnensteuer auf Solaranlagen

Redaktion

Erneuerbare Energien, Skandale und kein Ende: Nach den teuren Subventionen für Solaranlagen in Deutschland droht den stolzen Besitzern der Sonnenkollektoren auf dem Dach nun ein Steuerirrsinn, jedenfalls, wenn es nach dem Vorbild Österreichs geht: eine Sonnensteuer. Oder: eine »Energieabgabe«, wie es offiziell heißt.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.