Saturday, 1. October 2016
27.07.2013
 
 

NSA kann selbst abgeschaltete Handys lokalisieren

Redaktion

Machen Sie sich nichts aus der ständigen Sammlung von Metadaten und anderen heimtückischen Überwachungsprogrammen der USA, denn wie ein neuer Bericht enthüllt, kann die Regierung mithilfe der NSA ohnehin Ortungsdaten von praktisch jedem sammeln.

Die dazu erforderliche Technologie wurde angeblich 2004 von der NSA im Rahmen der Zusammenarbeit des Geheimdienstes mit dem Militär, der CIA und dem im Geheimen arbeitenden Joint Special Operations Command (JSOC) entwickelt. Damals unterstützten Analysten und Datenspezialisten der NSA die oben genannten Einrichtungen über einen Zeitraum von drei

Jahren dabei, »hochwertige Ziele« unter den Terroristen und militanten Gruppen in Afghanistan und später dem Irak auszumachen, zu verfolgen und zu töten, wie die Washington Post berichtet.

 

 

Die Zeitung liefert leider keine weitergehenden Einzelheiten über die Technologie, sondern schreibt nur, die Soldaten der JSOC hätten sie als »The Find« bezeichnet, die ihnen Tausende neuer Zielpersonen geliefert habe, die sie dann aufspüren, verfolgen und töten konnten. In dem Artikel heißt es weiter, nach dem 11. September 2001 habe die NSA »einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht, indem sie die höchstentwickelten Überwachungstechnologien, mit denen bisher die Äußerungen von Präsidenten, Königen und Diktatoren aufgezeichnet wurden, nun dazu benutzte, eine Einzelperson in einer terroristischen Gruppe zu töten«.

 

Dass man Handys dazu benutzen kann, mithilfe einer Überwachungssoftware, die auf dem Handy installiert ist oder auch mit anderen Mitteln den Aufenthaltsort seines Nutzers in Echtzeit über die Kommunikationsverbindungen des betreffenden Handys in einem Handynetz zu ermitteln, ist längst bekannt. Aber immer noch herrscht die Überzeugung vor, ein abgeschaltetes Handy könne keine Daten mehr senden und sei daher auch nicht aufzuspüren.

 

Einige in Bezug auf Datenschutz sehr umsichtige Leute schlagen als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme vor, die Batterie zu entfernen. Aber Aktivisten, die den Schutz der Privatsphäre und den Datenschutz sehr ernst nehmen, wie etwa der Gründer der Free Software Foundation, Richard Stallman, raten, auf Handys generell zu verzichten, da sie nicht nur dazu benutzt werden könnten, den Aufenthaltsort zu ermitteln, sondern über spezielle Spionageprogramme ferngesteuert auch in Mikrofone verwandelt werden könnten.

 

Nachdem der Whistleblower und frühere NSA-Vertragsmitarbeiter Edward Snowden die weltweite umfassende Schleppnetzsammlung personenbezogener Daten durch die NSA enthüllt hatte, steht der Geheimdienst im Zentrum massiver Kritik. Der NSA wird vorgeworfen, Telefonverbindungsdaten, E-Mails, Finanztransaktionen und andere Daten von Hunderten von Millionen Menschen zu sammeln, die keines Verbrechens beschuldigt werden und die auch keine Bedrohung der Sicherheit eines anderen Landes darstellen. Kritiker bezeichnen dies als eine massive Verletzung des Datenschutzes und der Privatsphäre.

 

Die »gezielten Tötungen« von militanten Kämpfern durch das amerikanische Militär und die CIA gehören ebenfalls zu den sehr umstrittenen Vorgehensweisen der amerikanischen Regierungen unter den Präsidenten Bush und Obama. Die Zahl dieser gezielten Tötungen hat mit der Einführung und dem verbreiteten Einsatz der Drohnen massiv zugenommen, da sie diese Art der Ausschaltung finanziell sehr viel günstiger machen. Kritiker nehmen an zahlreichen Aspekten Anstoß: Sie reichen von zweifelhaften rechtlichen Grundlagen bis zu einem intransparenten Auswahlverfahren der Zielpersonen – von den zivilen Opfern, die gerne beschwichtigend als »Kollateralschäden« bezeichnet werden, und der öffentlichen Empörung, die nach derartigen Tötungen zu verzeichnen ist, ganz zu schweigen.

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Unsere Politiker: geschönte Lebensläufe
  • Migranten bedrohen den sozialen Frieden
  • Hilft Diät gegen Diabetes, Krebs und Autismus?
  • Maut: Volksverdummung vor der Bundestagswahl

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

ECHELON heute: Die Entwicklung eines verdeckten NSA-Programms

Tom Burghardt

Viele Menschen sind vom Ausmaß der geheimen Überwachung ihrer privaten Kommunikationen durch den Staat schockiert. Dies gilt vor allem vor dem Hintergrund der Dokumente, die der frühere NSA-Vertragsmitarbeiter Edward Snowden an bestimmte Zeitungen und Personen weitergab.  mehr …

Über das Mikrofon Ihres Smartphones zeichnen Apps Ihre Gespräche auf

Paul Joseph Watson

Ist Ihnen bekannt und bewusst, dass viele der Apps, die Sie auf Ihr Smartphone heruntergeladen haben, Ihre Gespräche über das Handy-Mikrofon aufzeichnen und über die integrierte Kamera Bilder von Ihnen und Ihrer Umgebung machen können, ohne dass Sie dazu Ihre Einwilligung gegeben haben?  mehr …

Freiheit für das Smartphone! Wie Sie Ihr Handy von Google und Apple abklemmen

Gerhard Wisnewski

Kennen Sie nicht auch dieses nervöse Kribbeln, wenn Sie Ihr Smartphone benutzen - als würde einem dauernd jemand über die Schulter sehen? Dieser Jemand sind die Smartphone-Konzerne Google und Apple, von deren Geräten niemand so genau weiß, welche Daten sie an den Großen Bruder weitermelden. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Die Free Software  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Intel inside? Wie die NSA in meinen Computer kommt

Andreas von Rétyi

Gigantische Abhöraktivitäten galten bislang als »Verschwörungstheorien«. Doch es ist die Realität. Plötzlich kennt jeder den technischen Geheimdienst der USA: die National Security Agency (NSA). Wie aber dringt die NSA in unsere Computer ein, in unseren Alltag und unser Privatleben?  mehr …

Wir sind diejenigen, auf die wir immer gewartet haben! – Interview mit Michael Morris

Redaktion

Soeben ist im Amadeus Verlag das neue Buch von Bestsellerautor Michael Morris erschienen: Jetzt geht’s los!  mehr …

Antibiotikaresistenz gerät außer Kontrolle, medizinische Routineeingriffe werden zur tödlichen Gefahr

Summer Thierney

Es gibt einen neuen, gewichtigen Grund, in der so genannten »Saison« von Erkältungen und Grippe, die nun langsam wieder naht, Antibiotika zu meiden – zumindest aber vorsichtiger und zurückhaltender zu sein, wann und ob überhaupt sie eingenommen werden. In England wird jetzt offen zugegeben, dass das zu häufige Verschreiben und dementsprechend die  mehr …

Pkw-Maut: Volksverdummung vor der Wahl

Michael Brückner

Auch wenn die Politiker angeblich (noch) mehrheitlich dagegen sind: Die Pkw-Maut wird kommen. Und auch die deutschen Autofahrer müssen dann zahlen. Denn eine Vignette nur für Ausländer würde von Brüssel schnell kassiert.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.