Wednesday, 31. August 2016
19.03.2016
 
 

Schüsse und Explosionen in Brüssel: Gesuchter Paris-Attentäter Abdeslam gefasst

Redaktion

Der derzeit meistgesuchte islamistische Terrorist in Europa, Salah Abdeslam, einer der Hauptverdächtigen der Anschläge von Paris, wurde jetzt von Spezialeinsatzkräften der Polizei im Brüsseler Stadtteil Molenbeek festgenommen.

 

Der wegen der Pariser Attentate mit 130 Toten bisher auf Hochtouren gesuchte Salah Abdeslam (26) ist am Freitag bei einem Großeinsatz der belgischen Sicherheitsbehörden im Brüsseler Stadtteil Molenbeek gefasst worden. Das bestätigte der belgische Premierministers Charles Michel noch am Freitagabend.

Zudem wurden nach Angaben des Premierministers zwei weitere Verdächtige, die ihm Unterschlupf gewährt haben sollen, ebenso gefasst. Michel sprach von einem erfolgreichen Kampf gegen den Terrorismus.

 

Anwohner berichteten zunächst von Explosionen und Schüssen. Laut den Behörden wurde Abdeslam im Zuge der Festnahme leicht am Bein verletzt.

 

Wenige Tage zuvor waren in einer Wohnung im Brüsseler Vorort Forest Abdeslams Fingerabdrücke gesichert worden. Bei dieser Razzia kam es zu einem Schusswechsel mit den Terroristen, bei dem vier Polizisten verletzt wurden. Zwei Verdächtige konnten fliehen, ein dritter wurde von einem Scharfschützen der Spezialeinheit erschossen. Ob auch Abdeslam zu den Geflüchteten gehörte, war zunächst nicht klar.

 

Der Gesuchte Abdeslam ist zugleich Bruder eines der Selbstmordattentäter, die sich in Paris mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft gesprengt hatten. Wie andere berüchtigte Islamisten wuchs auch er in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek auf, die seit vielen Jahren als Hochburg für Islamisten gilt.

 

Salah Abdeslam wird vorgeworfen, zwei Mietautos und zwei Zimmer, die von den islamistischen Terror-Kommandos genutzt wurden, angemietet und somit organisiert zu haben. Ferner soll er am Tatabend der Anschläge die Stade-de-France-Angreifer mit einem Renault zum Fußballstadion gefahren und sich somit direkt an dem verheerenden Terrorakt beteiligt haben.


Ermittler der Polizei beschrieben Salah Abdeslam im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen stets als »gefährlich« und möglicherweise »schwer bewaffnet«. Zwischenzeitlich war auch über einen Aufenthalt in Syrien spekuliert worden. Abdeslam soll nun so schnell wie möglich nach Frankreich ausgeliefert werden – eine reine Formalie, wie der belgische Justizminister Koen Geens mitteilte. In Frankreich soll Abdeslam auch vor Gericht gestellt werden.

 

Die Sicherheitsbehörden werden im Laufe des Tages weitere Details bekannt geben.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Terrorgefahr: EM 2016 in Frankreich drohen Geisterspiele

Stefan Schubert

Der Turnierdirektor Martin Kallen hat enthüllt, dass die UEFA mit französischen Sicherheitsbehörden verschiedene Terrorszenarien bei der Fußball-Europameisterschaft durchgespielt hat. Es ist zu befürchten, dass das Großevent, welches in 100 Tagen startet, von der großen Islamistenszene in Paris als Bühne für terroristische Attacken missbraucht  mehr …

»Kriminelle fluten Europa«: Nato-Oberbefehlshaber fällt Bundesregierung in den Rücken

Udo Ulfkotte

Der amerikanische General Philip Breedlove ist oberster militärischer Sprecher der NATO-Allianz. Er hat US-Reportern nun im Pentagon gesagt, was Angela Merkel schockieren wird: Mit den »Flüchtlingen« kommen Massen von Kriminellen, Terroristen und IS-Kämpfern nach Europa. Europa werde jetzt »wie von einem Krebsgeschwür zerfressen«.  mehr …

Terrorgefahr: Tunesische Flüchtlinge beunruhigen Innenminister

Peter Orzechowski

Offenbar geht die größte Gefahr für die öffentliche Sicherheit in Deutschland von den Flüchtlingen aus den nordafrikanischen Staaten aus. Das zeigen die aktuellen Zahlen der Kriminalstatistik und auch der Bericht über den Zuwachs ausländischer Kämpfer in der Terrormiliz Islamischer Staat.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Globales Nomadentum: Europäische Grenzenlosigkeit, Städtenachbau und Weltbürgertum

Stefan Müller

Die Flüchtlingskrise offenbart die Risse in Europa, aber auch und vor allem die in Deutschland. Die politische Linke, mit ihren immer absurderen Weltrettungs-Fantasien, steht einer fassungslosen Bevölkerung gegenüber. Die neueste absurde Idee der Linken sieht vor, dass weltweit alle Flüchtlinge ungehindert nach Europa kommen können und dort mit  mehr …

Randale im Wahlkampf von Donald Trump: Vorboten innerer Unruhen in den USA?

Michael Snyder

Die USA stehen vor einer inneren sozialen Zerreißprobe, und der Wahlkampf Donald Trumps wurde zum jüngsten Kristallisationspunkt der wachsenden Zerstrittenheit, die das ganze Land erfasst hat. Seit Jahren berichte ich bereits über die zunehmende Wut und Frustration in diesem Land, aber gegenwärtig erreichen sie einen Siedepunkt. Anstatt all  mehr …

Diese sieben Lebensmittel sind ein Traum für Ihr Haar

L. J. Devon

Haarpflege ist ein gewaltiger Markt. Für das Jahr 2017 gehen Experten davon aus, dass die Industrie weltweit 265 Milliarden Dollar Umsatz rund um die Haarpflege machen wird. Die meisten Menschen pflegen ihr Haar, damit es schöner glänzt und jugendlicher wirkt. Häufig greifen die Kunden dabei zu chemischen Produkten, doch diese bergen Risiken.  mehr …

Washington, sag deiner unnützen Raketenabwehr Ade!

F. William Engdahl

Amerikaner tun sich selten im Schachspiel in der Art und Weise hervor wie viele Russen. Der letzte große Weltklasse-Schachmeister aus den USA war Bobby Fischer, der seinen Zenit im Jahr 1971 überschritten hatte. In den letzten Jahrzehnten hat sich Washington meistens auf seine arrogante, rohe Gewalt verlassen, wonach Macht ihm das Recht  mehr …

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Die geheime Migrationsagenda

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Was Oma und Opa noch wussten

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Spendenaktion

Erinnerung ans Recht

Deutschland zeichnet sich nicht mehr als Rechtsstaat aus.

Die freiheitlich-demokratische Grundordnung beruht auf den in der Aufklärung entwickelten Gedanken der Freiheit und der Souveränität der Bürger. Diese Ordnung wurde für Deutschland im Grundgesetz niedergelegt und ist das rechtliche Fundament jeder Republik. Sie ist ein wesentliches Kennzeichen des europäischen Erfolgs und Selbstverständnisses. Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung.

mehr ...

Werbung