Friday, 29. July 2016
12.05.2015
 
 

TV in Norwegen: Sexerziehung für Achtjährige

Redaktion

Pubertät nennt sich die neue Sendung des norwegischen öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders NRK, in der die Moderatorin zeigt, wie eine Latex-Vagina mit einem Gummi-Penis penetriert wird, Zeichnungen nackter Menschen präsentiert und den Kindern anhand einer Tomate zeigt, wie ein Zungenkuss funktioniert.

 

»Wir wären unserem Anspruch dieser Sendung über Pubertät nicht gerecht geworden, wenn wir nicht auch Themen wie Sex und Selbstbefriedigung angesprochen hätten«, erklärte die Moderatorin der Sendung, Line Jastrud, die schwanger ist und die Geburt ihres Kindes filmen lassen und dann in der Sendung zeigen will.

In den wöchentlich ausgestrahlten Sendungen des »Bildungsprogramms« mit dem Namen »Newton« werden die Veränderungen des menschlichen Körpers im Verlauf der Pubertät geschildert, wobei die Illustrationen keine Möglichkeit auslassen, dem erklärten Anspruch gerecht zu werden. Das unbeschwerte Low-Budget-Lebensgefühl der Sendung erinnert an die Kindersendungen früherer Tage und orientiert sich an der Sendereihe Der Körper, die vom norwegischen Fernsehen in den frühen 1980er-Jahren ausgestrahlt wurde und sich ähnlichen Themen widmete, ohne allerdings zu so drastischen Darstellungen zu greifen.

 

In der Sendung, in der es um den Penis geht, hält Janstrud die ganze Zeit einen Dildo in der Hand, während sie über Schambehaarung und Vorhaut spricht, bevor sie dann ein Ejakulat untersucht. Beim Thema »Vagina« werden die Schamlippen einer jungen Frau in einer Nahaufnahme zurückgeschoben, um den genauen Sitz der Klitoris zu demonstrieren und dann über die intensiven Lustgefühle zu sprechen, die eine Reizung der Klitoris hervorrufen kann.

 

»Wir haben uns bemüht, den menschlichen Körper und Körperteile so natürlich und lebensecht zu zeigen wie es möglich ist«, sagte Erling Normann, der Produzent der Sendung, »Als es um das Thema Sex ging, war das natürlich ausgeschlossen.«

 

In dieser Folge reibt die 29-jährige Janstrud, die gegenwärtig in Norwegen große Bekanntheit genießt, eine Gummi-Vagina mit Gleitcreme ein, bevor sie sie dann mit sichtlicher Begeisterung mit einem Dildo mit den Worten penetriert: »Am Anfang sollte man langsam beginnen, aber nach einer Weile bewegt man sich immer schneller. Damit es sich aber schön anfühlt, muss die Vagina innen feucht sein. Und für das Mädchen ist die Reizung der Klitoris sehr wichtig.«

 

Die norwegische Gesellschaft ist stolz darauf, offen über Sexualität und sexuelle Themen mit Kindern, die vermutlich leichten Zugang zu eindeutigeren sexuellen Inhalten über das Internet haben, sprechen zu können, und steht dieser Sendereihe bisher durchaus gelassen und optimistisch gegenüber. So gab es zahlreiche positive Rezensionen, aber nicht alle sind gleichermaßen begeistert.

 

Die Eltern einer Schule waren wenig erfreut, als eine der Folgen ihren Zweitklässlern gezeigt wurden, obwohl sie eigentlich erst für Kinder ab zwölf Jahren gedacht sind, und beschwerten sich gegenüber der Schule. Facebook hat eine der Folgen von der NRK-Seite genommen, da das Titelbild einen nackten Körper zeigt, was gegen die Bestimmungen zur Darstellung von Nackheit verstößt.

 

Aber alles in allem blieb in Norwegen ein allgemeiner Aufschrei aus, der im benachbarten Schweden im Falle der sehr viel weniger eindeutigen Karrikaturen von Willie und Twinkle zu hören war, die im Internet massenhaft verbreitet wurden, nachdem sie im letzten Jahr in einer anderen Sendung des Kinderprogramms ausgestrahlt worden waren. »Ich bin mit ganzem Herzen dabei, wenn es darum geht, Kindern zu zeigen, wie der Körper funktioniert«, fasste Janstrud ihre Einstellung zusammen, als sie zu Newton gefragt wurde.

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (58) zu diesem Artikel

18.09.2015 | 22:17

Deutschmann Alfred

Für solche Sendungen sollte das Volk keine Gebühren bezahlen. Die Personen die da mitwirken gehören in einen Steinbruch verbannt.


30.05.2015 | 16:44

PeterVetas

Klasse Sendung. Themen wie die die bravo nur deutlich besser und einfühlsamer erklärt. Würde sowas bei uns laufen, gäbe es vielleicht auch weniger Teenie-Schwangerschaften.


17.05.2015 | 21:12

Future

Judas 1:18 da sie euch sagten, daß zu der letzten Zeit werden Spötter sein, die nach ihren eigenen Lüsten des gottlosen Wesens wandeln. Wir leben heute wie in der Zeit Noahs. Sodom und Gemorra. Schaut euch nur um. Es ist alles schon vor 1000ten von Jahren vorausgesagt worden. Man braucht nur die Bibel lesen und verstehen. Weltmächte zerfallen an sittlicher Entartung. Die Familie geht heute kaputt und der Staat zerfällt. Die armen Kinder.


17.05.2015 | 20:26

Nanuu

Ich dachte, daß Dank des Herrn Harald Eya die Gelder in Norwegen für diesen Schwachsinn gestrichen wurden?


13.05.2015 | 22:50

libollo

Toller Beitrag wenn man Norwegisch könnte. Überall und sonst wo wird synchronisiert. Warum hier nicht? Bitte ggf. mit Untertiteln versehen.


13.05.2015 | 19:25

Outsieder

Die sweden sind sowieso nich ganz 100 %-ig.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Werner Vogel und die Ursehnsucht der Grünen nach Sex mit Kindern

Heinz-Wilhelm Bertram

Wenn die Grünen eine »Aufarbeitung« vorlegen, ist das Endprodukt mit besonderer Vorsicht zu betrachten. Seit Neuestem wissen wir: Die Aufarbeitung grüner Pädophilie, vom Politikwissenschaftler Franz Walter (SPD) in dem 304-Seiten-Schinken Die Grünen und die Pädosexualität herausgegeben, war ein tiefer Griff ins Klo. Nicht nur, weil die Grünen ihre  mehr …

Jetzt doch im ZDF-Fernsehrat: Schwule, Lesben & Transgender

Peter Harth

Das Geschacher um die Sitze im ZDF-Fernsehrat ist vorbei. Alle Sitze sind verteilt, aber Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender & Intersexuelle sind aus dem Rennen. Ein Skandal in der Bundesrepublik. Nach dem Proteststurm darf doch ein Vertreter für sexuelle Minderheiten in den Rat; die Jugend muss dafür ihren sicheren Platz räumen. Wie  mehr …

Enthüllt: Die perversen Pläne der »Weltelite« – und wie sie wahr werden

Gerhard Wisnewski

Förderung der Homosexualität, Zerstörung der Familie, totale Kontrolle der Bevölkerung, Sabotage der Krebsbehandlung und des Gesundheitssystems sowie heimliche und offene Euthanasie: All das hat ein Insider der Weltelite schon 1969 vor einem kleinen Kreis von Auserwählten angekündigt – in einem Vortrag, der nie an die Öffentlichkeit kommen sollte.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Richtig gut geschmiert: Die Nebeneinnahmen unserer Politiker

Markus Gärtner

Politiker sind vor allem der eigenen Brieftasche verpflichtet. Ein Gewissen scheinen sie nicht zu haben. Sie nutzen ihre Mandate inzwischen immer öfter, um sich schamlos zu bereichern.  mehr …

Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs: vorbeugen und heilen

Janne Jörg Kipp

Tamara Lebedewa, eine Chemikerin aus Russland, hat mit Herzinfarkt vorbeugen und heilen − Neue Erkenntnisse zur Ursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen kürzlich in Deutschland ein wegweisendes Buch für Aufgeschlossene vorgelegt. Ein Buch, das schon jetzt in Deutschland viele Freunde gefunden hat. Deshalb hat sich die Redaktion das Werk genau  mehr …

BND-Staatsaffäre – Hochverrat von Regierung und Geheimdiensten

Falk Schmidli

Ein neuer Mega-Skandal erschüttert die Republik: Die Amerikaner haben seit Jahren dem BND in Bad Aibling eine gewaltige Liste –angeblich 4,6 Millionen – von sogenannten Selektoren geliefert – Suchbegriffe, nach denen der gesamte Internetverkehr der BRD gefiltert und an die NSA geliefert wird. Das Wort »Hochverrat« macht die Runde.  mehr …

Notmaßnahme Bargeldverbot rückt näher

Janne Jörg Kipp

In Berlin und Brandenburg geht aufgrund eines Streiks der Bargeldbestand an Geldautomaten zur Neige. Zufall oder Vorbote eines Bargeldverbots? Die Maßnahme könnte eine »Rettung« sein.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.