Friday, 27. May 2016
02.05.2014
 
 

Ukrainische Spezialeinheiten beginnen Militäroperation in Slawjansk

Redaktion

Die ukrainische Armee hat in der ostukrainischen Stadt Slawjansk mit einem Spezialeinsatz gegen Aktivisten, die sich für eine Autonomie einsetzen, begonnen. Am Freitagmorgen waren, wie auch die Tageszeitung Die Welt berichtet, in der Nähe der Stadt »Gewehrschüsse und heftige Explosionen zu hören«. Die Stadt wurde vom ukrainischen Militär mit Unterstützung von 20 Hubschraubern eingeschlossen, um gegen die Selbstverteidigungskräfte vorzugehen.

 

Berichten zufolge wurde von den Selbstverteidigungskräften bereits ein dritter Hubschrauber der ukrainischen Armee abgeschossen. Bereits zuvor waren zwei Helikopter abgeschossen worden, wobei ein Pilot getötet und ein anderer gefangen genommen wurde, wie die Nachrichtenagentur RIA Novosti berichtete.

 

Der Kommandeur der Selbstverteidigungskräfte in Slawjansk erklärte, von den Hubschraubern aus werde die Stadt mit Raketen beschossen, aber es habe, so berichtete die Nachrichtenagentur Interfax, bisher keine größeren Schäden gegeben.

 

Gegenüber RIA Novosti sagten Vertreter der Selbstverteidigungskräfte, das ukrainische Militär habe verschiedene Kontrollposten angegriffen. »Der Angriff richtet sich gleichzeitig gegen einige wenige Straßensperren und Kontrollposten.

 

Ein paar gepanzerte Fahrzeuge sowie aus der Luft herangebrachte Kampffahrzeuge und Luftlandetruppen, die von den Hubschraubern abgesetzt wurden, haben die Kontrollposten angegriffen. Andere Soldaten wurden am Bahnhof abgesetzt, wo wir keine Stellungen errichtet haben«, zitierte RIA Novosti den Pressesprecher der Selbstverteidigungskräfte von Slawjansk.

 

Am frühen Freitagmorgen heulte in der Stadt eine Sirene los, mit der die Einwohner vor einem Angriff des ukrainischen Militärs gewarnt werden sollten, und es waren Schüsse zu hören. Bereits wenige Minuten später hörte die Sirene wieder auf und alles beruhigte sich wieder, wird berichtet. Nur wenige Aktivisten wurden während des Angriffs verletzt, berichtete Interfax unter Berufung auf die Selbstverteidigungskräfte der Stadt.

 

Ein Kommandeur an einem der Kontrollposten erklärte gegenüber RIA Novosti, die ukrainische Armee habe einen der Kontrollposten in den Außenbezirken von Slawjansk sowie den Fernsehsender der Stadt erobert. Wie ein Sprecher der Stadtverwaltung erklärte, positioniere die ukrainische Armee Artillerie im Umfeld des eroberten Fernsehsenders, berichtete RIA Novosti.


Wie Paula Slier von RT aus Slawjansk berichtete, wurde auch ein Polizeirevier besetzt. Über Twitter meldete sie, die Selbstverteidigungskräfte sperrten einige Straßen mit quergestellten Lastzügen ab. Außerhalb von Slawjansk seien verschiedene gepanzerte Fahrzeuge gesehen worden. Über den Außenbezirken der Stadt, dort, wo die Straßensperren und die Kontrollposten eingerichtet wurden, lag dichter Rauch.

 

 

 

 


 

 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • So spioniert das Finanzamt die Bürger aus
  • EU will Abzocke von Autofahrern ausweiten
  • Ketzerische Tinte: Das Jesus-Geheimnis
  • Geheimdienste: So endete Flug MH370

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Kiewer Putschregime marschiert in Richtung Krieg mit Russland

F. William Engdahl

Das US-gestützte Putschregime in Kiew hat einen weiteren Schritt in Richtung auf einen De-facto-Krieg mit Russland unternommen. Nach der kürzlich erlassenen Order, auf ethnisch russische Demonstranten in der Ostukraine zu schießen, wird jetzt russischen Piloten und Flugbegleitern untersagt, nach der Landung in Kiew das Flugzeug zu verlassen.  mehr …

Hochrangiger amerikanischer Diplomat erklärt: Russland hält sich nicht an die Spielregeln und verrät die »Neue Weltordnung«

Paul Joseph Watson

Der frühere Außenamtsstaatsekretär für Ostasien und ehemalige amerikanische Botschafter u.a. im Irak und Südkorea, Christopher R. Hill, erklärte, die russische Antwort auf die Krise in der Ukraine bedeute, dass Moskau die »Neue Weltordnung« verraten habe, zu der es doch in den letzten 25 Jahren gehört habe.  mehr …

Ukraine wird auf Stellvertreterkrieg mit Russland vorbereitet

Tony Cartalucci

In ihrem Artikel »Ukraine crisis: Biden to meet Kiev leaders in show of support« schreibt die BBC: Um Unterstützung für die pro-westliche Regierung zu zeigen, wird der amerikanische Vizepräsident Joe Biden mit der neuen Staatsführung der Ukraine zusammenkommen. Bei seinem Besuch in Kiew wird Biden mit dem Interims-Premier und dem  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Psychiater bezeichnen Non-Konformität als Geisteskrankheit: Nur die Herdenmenschen sind »vernünftig«

Jonathan Benson

Die moderne Psychiatrie ist zur Brutstätte der Korruption geworden, insbesondere die Strömung, die jeden verteufeln und für geisteskrank erklären will, der von der allgemein anerkannten Norm abweicht. Das geht eindeutig aus der neuesten Ausgabe des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders [Diagnostisches und Statistisches Handbuch  mehr …

Geheimdienste: So endete Flug MH-370

Christine Rütlisberger

Am 8. März 2014 gegen 1:30 Uhr Ortszeit verschwand Malaysia-Airlines-Flug 370 von den Radarschirmen. Seither gibt es unendlich viele (Verschwörungs-) Theorien. Nur um die Wahrheit machen Politik und Medien einen großen Bogen. Warum nur?  mehr …

Die wirkliche Arbeitslosenrate in den USA: In jeder fünften Familie sind alle arbeitslos

Michael Snyder

Nach schockierenden neuen amerikanischen Arbeitsmarktzahlen vom 25. April dieses Jahres sind in jeder fünften amerikanischen Familie alle Familienmitglieder arbeitslos. Wenn Ihnen also jemand erzählt, die Arbeitslosenrate in den USA liege bei etwa sieben Prozent, sollten Sie einfach kurz auflachen. Wie soll eine Familie überleben, wenn niemand  mehr …

Unser etwas anderer Nachrichtenüberblick

Redaktion

Keine Lust auf die Einheitsnachrichten der Massenmedien? Nase voll von Propaganda und Politischer Korrektheit? Dann geht’s hier weiter zur Wahrheit.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.