Monday, 25. July 2016
25.06.2014
 
 

Propagandablatt enthüllt »nebenbei« Verbrechen von Neonazis in der Ukraine

Tony Cartalucci

Aus einer Meldung vom 20. Juni mit der Überschrift »Russisches Verteidigungsministerium entschuldigt sich für Lügen über weißen Phosphor«, die von der schon erwähnten Catherine A. Fitzpatrick verfasst wurde, lässt sich das Ausmaß erkennen, zu dem The Interpreter ein reines Propagandainstrument ist. Liest man den Eintrag genauer, stellt sich heraus, dass das russische Verteidigungsministerium in keiner Weise eine »Entschuldigung« aussprach. Geschildert wird vielmehr ein Kriegsverbrechen, das von militanten Angehörigen des Rechten Sektors verübt wurde, die für den Geheimdienst Kiews, den Sluschba bespeky Ukrajiny (Sicherheitsdienst der Ukraine, SBU) arbeiteten.

 

Der Rechte Sektor hatte zwei russische Journalisten gefangengenommen, sie dann »befragt« und ein »Geständnis« von ihnen erzwungen. Dann behauptete der Rechte Sektor einfach, sie arbeiteten für das Verteidigungsministerium und das erzwungene Geständnis stelle eine formelle Entschuldigung für »Lügen« dar. Zuletzt übergaben sie die gefangenen Journalisten an den SBU.

 

 

In dem Blogeintrag wird behauptet:

»Später wurde von Medien, die der Regierung in Kiew wohlgesonnen sind, ein Video mit einem der inhaftierten Journalisten, Ewgenij Dawidow, veröffentlicht, das ihn bei seinem Geständnis zeigte, das noch während seiner Inhaftierung aufgenommen worden war. Darin gesteht er, von den Redakteuren in Moskau gezwungen worden zu sein, falsche Informationen in seine Berichterstattung aufzunehmen.

Darüber hinaus sei er nicht einmal in Slawjansk gewesen, als die Sendung bearbeitet worden sei, und habe auch kein Filmmaterial aus der Stadt besessen.«

Dann allerdings heißt es weiter:

»Die beiden Journalisten, Dawidow und Nikita Konaschenkow, vom Sender Swesda, einem Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums, waren am 14. Juni außerhalb von Slawjansk Berichten zufolge vom Rechten Sektor festgesetzt worden, der sie dann an den Ukrainischen Sicherheitsdienst (SBU) weitergab, wo sie wegen Spionageverdachts befragt wurden.«

In diesem Propagandaartikel wird nicht der Einsatz von weißem Phosphor im Osten der Ukraine belegt oder widerlegt, stattdessen macht er deutlich, dass die Kämpfer des rechtsradikalen Rechten Sektors weiterhin im Osten der Ukraine aktiv sind, Journalisten als Geiseln nehmen – ein schweres Verbrechen – und direkt mit dem Regime in Kiew zusammenarbeiten.

 

Was nun den angeblichen Einsatz von weißem Phosphor angeht, fordern Russia Today und russische Regierungsvertreter nicht mehr als lediglich eine Untersuchung der Angelegenheit. Von westlichen Medien wird der Einsatz von weißem Phosphor, einem zentralen Bestandteil von Brandbomben, die mit herkömmlichen Mitteln nicht zu löschen sind, bestritten.

 

Der Artilleriebeschuss und die Luftangriffe auf bevölkerungsreiche Gebiete im Osten der Ukraine sind allerdings dokumentiert und halten weiter an.

 

Die Leserschaft des Interpreter ist noch durchaus überschaubar, aber eine genauere Durchsicht seiner Internetseiten bringt doch einen sehr beunruhigenden Aspekt zum Vorschein. Diese unverhohlen antirussische Propaganda, die Rechtsradikale, die Gefangennahme und das Festhalten von Journalisten und die Vertuschung von Gräueltaten verteidigt, die von dem von den USA und der Europäischen Union (EU) unterstützten Regime in Kiew begangen werden, wird fast wörtlich anstandslos und wiederholt von den Medienkonzernen im Westen – von der BBC über CNN und in den Seiten von Nachrichtenmagazinen wie TIME und Newsweek – wiedergekäut.

 

Vielleicht lesen wirklich nur wenige Menschen den Interpreter, aber noch wenigeren dürfte klar sein, dass The Interpreter die Quelle vieler der Lügen ist, die dann von den westlichen Medien über Russland, die Ukraine und andere Schauplätze, an denen der Westen versucht, Russland einzukreisen, einzudämmen und zu schwächen, verbreitet werden.

 

 

 

 


 

 


Interesse an mehr Hintergrundinformationen?


Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Lobbyisten: Die geheime Macht der Strippenzieher
  • Gesteuerte Konsumenten
  • Was wissen die Geheimdienste über mich?
  • Finanzgeier im Anflug: Absahnen in Pleitestaaten

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Neonazis des ukrainischen Rechten Sektors verbreiten »offiziell« Terror im Osten des Landes

F. William Engdahl

An den brutalen Übergriffen auf zumeist unbewaffnete und unschuldige Männer, Frauen und Kinder in der Ostukraine, die die Region seit der Wahl des von den USA unterstützten Milliardärs Poroschenko zum Präsidenten des Landes erschüttern, sind die profaschistischen paramilitärischen Einheiten des Rechten Sektors (Prawyj Sektor) beteiligt. Dieselben  mehr …

Mainstream-Medien auf Linie: BBC findet gute Worte für ukrainische Neonazis

Prof. Michel Chossudovsky

Unter der Überschrift »Profil: Der ultranationalistische Rechte Sektor in der Ukraine« spricht die BBC dem Rechten Sektor für dessen Rolle in der »Maidan«-Bewegung ein stillschweigendes Lob aus [BBC, 28. April 2014]. »Der Rechte Sektor spielte eine zentrale Rolle bei den gewalttätigen Protesten, die im Januar in Kiew gegen Janukowytsch  mehr …

Das Weiße Haus und die Nazis: Von Hitler-Deutschland bis zum heutigen Kiew – die verstörenden Partnerschaften zwischen USA und Nazis

Tony Cartalucci

Vereinigte Staaten und Nationalsozialismus verbindet eine lange und bewegte Geschichte, die bis zum heutigen Tag andauert, denn aktuell werden die Erben dieser giftigen Ideologie mit den politischen und materiellen Mitteln ausgestattet, die sie brauchen, um die Ukraine zu überrennen. Vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs mischten viele prominente  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Verrückte Medienwelt: Journalist gegen Journalist hilft Salafist

Torben Grombery

Das NDR-Medienmagazin zapp hat kürzlich einen Reporter der Stuttgarter Nachrichten öffentlich an den Pranger gestellt, weil der seine Erkenntnisse über die Aktivitäten eines deutschen »Salafisten« in Syrien an die Ermittlungsbehörden weitergegeben hatte. Einige Tage später legte eine linke Wochenzeitung nach und veröffentlichte den Klarnamen des  mehr …

Toter FAZ-Herausgeber Schirrmacher: Morddrohungen des Mainstreams?

Gerhard Wisnewski

Na so was: Da verfasst der Herausgeber der mächtigen Tageszeitung FAZ eine Philippika auf einen der führenden Propagandisten des Systems – und kurze Zeit später ist er tot. Ist Kritik etwa so ungesund? Die Rede ist von dem FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher und dem ZDF-heute-journal-Moderator Claus Kleber. Am 28 März 2014 geißelte Schirrmacher  mehr …

War alles ganz anders? Die Wahrheit hinter den Hitler-Tagebüchern

Redaktion

In Zusammenhang mit den Enthüllungen über die NSA-Spionageaffäre und dem Whistleblower Edward Snowden gibt es  Neuigkeiten über die Hitler-Tagebücher. Was verschweigen uns die deutschsprachigen Medien? Und warum?  mehr …

Warum ist Obama besorgt über Quecksilber in Kohlekraftwerken, aber nicht in Impfstoffen?

Ethan A. Huff

Der Kampf der Obama-Regierung gegen Kohlenstoff erreicht die Kohleproduktion: Die US-Umweltschutzbehörde EPA (Environmental Protection Agency) schlägt vor, die Kohlendioxidemissionen aus der Energieproduktion bis 2030 um 30 Prozent zu senken. Basierend auf der Annahme, dass natürlicher Kohlenstoff das menschengemachte Global Warming verursacht,  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.