Monday, 30. May 2016
21.06.2010
 
 

Nigel Farage: Der beliebte Europa-Abgeordnete meldet sich nach seinem Flugzeugabsturz lautstark zurück

Torben Grombery

Der stellvertretende Vorsitzende der europaskeptischen Fraktion für Freiheit und Demokratie (EFD), Nigel Farage, hat sich nach seinem Flugzeugabsturz Anfang Mai wieder im Europäischen Parlament zurück gemeldet – lautstark, bei bester Gesundheit und mit deutlichen Worten.

Es war die Horrormeldung im Mai. Der britische Europa-Politiker Nigel Farage war mit einem Kleinflugzeug nach einem Werbebannerflug für seine nationale Partei United Kingdom Independence Party (UKIP) am Wahltag zu den britischen Unterhauswahlen beim erneuten Start auf einem Flughafen in Northhampshire abgestürzt.
Nach einer kurzen Genesungsphase hat sich der politische »Tausendsassa« mit einer rasant steigenden Fangemeinde jetzt wieder im Europäischen Parlament zurück gemeldet.
Mit einem zynischen Vergleich in Bezug auf seine Verletzung und den Zustand des Euros bemerkte Farage, dass es ihm wieder deutlich besser gehe. Er kommentierte mit für ihn gewohnt deutlichen Worten das Vorgehen der EU-Politik in Bezug auf die Krise:




Der mit einer Deutschen verheiratete 46-jährige Europa-Abgeordnete ist seit 1999 Mitglied im Europäischen Parlament. Seither hat der »Europa-Skeptiker« durch diverse Kampagnen von sich reden gemacht. So deckte Nigel Farage einen Segelurlaub des Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso auf Einladung eines griechischen Millionärs auf und machte diesen öffentlich.

Für Furore sorgte Farage zuletzt auf der Sitzung des Europäischen Parlaments am 24. Februar 2010, als er in seinem Redebeitrag die Rechtmäßigkeit der Mechanismen anzweifelte, mit welcher der frisch gewählte Präsident des Europäischen Rates, Herman van Rompuy, an die Macht gekommen war. Im Verlauf seiner Rede bescheinigte Farage dem Präsidenten das »Charisma eines feuchten Lappens« und das »Erscheinungsbild eines niederen Bankangestellten«. Für seinen Redebeitrag musste Nigel Farage in der Folge nahezu 3.000 Euro Geldbuße bezahlen:




Der europäischen Fraktion EFD von Nigel Farage gehört derzeit kein deutscher Politiker an. In E-Mails von Farage ist zu lesen, dass dieser in Deutschland mit der bundesweiten Wählervereinigung »Bürger in Wut« um den Bremer Landtagsabgeordneten Jan Timke kooperiert, welche die Videos seiner Redebeiträge regelmäßig mit deutschen Untertitel versehen auf ihrem Videokanal bei YouTube online stellen.



Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Nigel Farage mit dem Flugzeug abgestürzt

Niki Vogt

Am Donnerstag, den 6. Mai, stürzte der Europa-Parlamentarier und ehemalige Vorsitzende der UKIP, der Unabhängigen Partei Großbritanniens, mit einer kleinen zweisitzigen Maschine ab. Er und sein Pilot überlebten das Unglück glücklicherweise. Nigel Farage, der hemdsärmelige EU-Rebell, trug nur leichte Kopfverletzungen davon.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Nigel Farage mit dem Flugzeug abgestürzt

Niki Vogt

Am Donnerstag, den 6. Mai, stürzte der Europa-Parlamentarier und ehemalige Vorsitzende der UKIP, der Unabhängigen Partei Großbritanniens, mit einer kleinen zweisitzigen Maschine ab. Er und sein Pilot überlebten das Unglück glücklicherweise. Nigel Farage, der hemdsärmelige EU-Rebell, trug nur leichte Kopfverletzungen davon.  mehr …

Nahtoderfahrungen – bloß ein chemisches Phänomen?

Armin Risi

Beim Phänomen der Nahtoderfahrungen scheiden sich die Geister. Handelt es sich hier um eine außerkörperliche Erfahrung oder einfach um eine außergewöhnliche Hirnfunktion? Eine Forschergruppe von der Universität Maribor in Slowenien veröffentlichte Anfang April 2010 eine vielbeachtete Studie, die zeigt, dass Nahtoderfahrungen (NTE) mit besonderen  mehr …

Nach ZDF-Eklat: Haben Affen es in Deutschland besser als Menschen?

Eva Herman

Das ZDF wurde von Tierschützern lange unter Druck gesetzt: Alle Affen, die für den Sender arbeiteten, würden nicht gut behandelt, mahnten sie! Das stimmt! Viele wissen das! Jetzt wurde im Einklang mit den Politikern entschieden: Die Affenquälerei muss aufhören. Die ZDF-Serie »Unser Charly« wird eingestellt. Tierschützer hatten den hohen Verschleiß  mehr …

KOPP Online im Gespräch: »Diese Kinder sind ein Problem für sich selbst«

Michael Grandt

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, fordert scharfe Maßnahmen zur Bekämpfung von Übergewicht bei Kindern bis hin zu finanziellen Sanktionen für uneinsichtige Eltern.  mehr …

Kaliforniens Städte: Konkurse nicht ausgeschlossen

F. William Engdahl

Die Mainstream-Medien halten weisungsgemäß den Mythos eines Wirtschaftsaufschwungs in den USA weiter aufrecht, doch die Realität spricht eine andere Sprache: Wir erleben die schlimmste Wirtschaftsdepression seit der schlechten Zeit in den 1930er-Jahren. Die wirtschaftliche Lage im größten US-Bundesstaat Kalifornien ist so verheerend, dass manche  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.