Friday, 1. July 2016
13.07.2011
 
 

Nigel Farage im Europäischen Parlament: »Ich möchte, dass sie alle gefeuert werden!«

Torben Grombery

Nach aktuellen Umfragen haben nur noch neun Prozent der Bundesbürger Vertrauen in ihre Politiker. Ähnliche Werte erreicht die Politik auch in einigen unserer Nachbarländer. Ein Grund dafür ist schnell gefunden: Die Politiker sind nicht mehr glaubwürdig! Auch in einer der gravierendsten Krise der Nachkriegszeit wird (fast) unisono alles schön geredet. Wenn es da nicht wenige Politikperlen geben würde, die auch öffentlich eine ordentliche Portion Wasser in den süßen Wein gießen.

Der derzeit turnusmäßig amtierende EU-Ratspräsident, Polens Ministerpräsident Donald Tusk, hat jetzt in seiner Antrittsrede im Europäischen Parlament ebenfalls wieder alles »schön« geredet. In toller »Mainstream-Manier« hat Donald Tusk die für das Vereinte Europa lebensbedrohliche Krise der Gemeinschaftswährung unter großem Beifall herunter geredet und erwartungsgemäß die entgegen des »Schengen-Abkommens« eingeführten Grenzkontrollen in Dänemark scharf kritisiert.


Die Diskussion im Europäischen Parlament wäre im gnadenlosen Schulterklopfen geendet, wenn nicht wenige Politiker vehement auch eine konträre Meinung vertreten würden. Einer davon ist der beliebte Euroskeptiker Nigel Farage. Der 47-jährige britische EU-Parlamentarier hat mal wieder, von den deutschen Medien völlig unbeachtet, deutliche Worte gefunden:

 

 

 

 

Nigel Farage wurde in den letzten Monaten und Jahren nicht müde, fortwährend und permanent auf die schlimmen Folgen der verfehlten Europapolitik für die Menschen aufmerksam zu machen. Eine Zusammenstellung seiner wichtigsten Redebeiträge mit deutscher Übersetzung haben wir bereits vor einiger Zeit auf unserer Nachrichtenseite veröffentlicht:

 

 

 

 

Interessierte Leser können die Plenardebatten im Europäischen Parlament auch ganz bequem von zu Hause aus vor ihrem Computer auf den Webseiten des EU-Parlaments unter folgendem Link verfolgen:

http://www.europarl.europa.eu/de/see-and-hear/

 

Alle Redebeiträge können in allen EU-Sprachen direkt übersetzt angesehen werden.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Keiner lügt feiner: Die Wahrheit über Strauss-Kahn und die Sex-Falle
  • Wettlauf der Wissenschaftler: Künstliches Fleisch aus der Fabrik
  • Notfallplan: Berlin bereitet mögliche Enteignungen vor
  • Insight: Die neue Überwachungsmaschine

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

MEP Nigel Farage warnt eindringlich vor dem Scheitern der europäischen Währungsunion

Torben Grombery

Der beliebte britische Europa-Abgeordnete Nigel Farage hat erneut eindringlich vor dem Scheitern der europäischen Währungsunion gewarnt. Den ersten ständigen Präsidenten des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, nennt Farage im Zuge dessen einen »Träumer« nach dem Schlage »Walter Mittys«.  mehr …

Die Wahrheit über die Euro-Krise: Die EZB ist jetzt pleite

Udo Ulfkotte

Die Schuldenkrise greift jetzt auch mit großen Schritten auf Italien über. Und die Folgen kann auch die Europäische Zentralbank (EZB) wohl nicht mehr abfedern. Für die Abonnenten von Kopp Exklusiv ist das keine Neuigkeit. Auch die Leser des Wirtschaftsbestsellers Europa vor dem Crash konnten sich rechtzeitig darauf vorbereiten. Für all jene, die  mehr …

Dänemark: Grenzen, ja bitte!

Gerhard Wisnewski

Bei Europa-Strategen herrscht nackte Panik: Dänemark führt wieder Grenzkontrollen ein! Das geht ja nun gar nicht! Erste Politiker fordern bereits einen Urlaubsboykott gegen das nordeuropäische Land. Dabei zeigt der Fall nur, wie dringend wir wieder mehr Grenzen brauchen.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die neuen Tricks der Finanzämter

Christine Rütlisberger

Klaffende Haushaltslöcher, der Staat braucht Geld. Die neuen technischen Schnüffelsysteme des Finanzamtes prüfen den Lebensstil von Steuerpflichtigen mit dem erklärten Einkommen.  mehr …

Angela Merkel auf Ramschstatus herabgestuft: Das Volk als Ratingagentur

Udo Ulfkotte

Wie viele deutsche Politiker leidet auch Bundeskanzlerin Angela Merkel inzwischen offenkundig am gefährlichen und hochinfektiösen WKL-Syndrom (»Weiß nichts, kann nichts, leistet nichts«). Und trotz ihrer gefährlichen Krankheit will sie für eine dritte Amtszeit kandidieren. Doch die Bürger haben sie jetzt bewertet und auf Ramschstatus herabgestuft.  mehr …

Die Beweise verdichten sich, dass Dominique Strauss-Kahn Opfer eines Komplotts wurde

Prof. Michel Chossudovsky

Die Beweise dafür, dass Dominique Strauss-Kahn (DSK) Opfer eines Komplotts wurde, verdichten sich immer mehr, auch wenn die Medien das zu vertuschen versuchen.  mehr …

Fluchtwährungen Raus aus dem Euro

Michael Grandt

Immer mehr Anleger wollen raus aus dem Euro und dem Dollar. Doch wohin mit den Ersparnissen? Die Wahl ist schwer. Welches sind die neuen Fluchtwährungen?  mehr …

Frauenfußball-WM: Stadien mit Zehntausenden von Schülern gefüllt

Gerhard Wisnewski

Nur Kidnapping ist sicherer: Allein in Nordrhein-Westfalen wurden 20.000 Karten für Frauenfußball-WM-Spiele an Schüler verschenkt; anschließend wurden sie mit Fresspaketen versorgt und auch noch mit dem Bus zum Spiel gefahren. Doch wenn die Stadien auf diese Weise vollgetrickst wurden – woher kamen dann die hohen TV-Quoten?  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.