Samstag, 10. Dezember 2016
29.06.2011
 
 

Brüssel: Türkei soll der 29. EU-Staat werden

Udo Ulfkotte

Gerade erst hat man in Brüssel beschlossen, dass Kroatien im Jahr 2013 als 28. Land in die Europäische Union aufgenommen wird. Während die Europäer durch die Euro-Krise abgelenkt sind, soll nun auch noch der Beitrittsprozess mit Ankara beschleunigt werden.

Das 4,5 Millionen Einwohner zählende Kroatien ist auch aus Brüsseler Sicht in weiten Teilen von der Organisierten Kriminalität unterwandert. Es ist wirtschaftlich auf Dauer allein nicht überlebensfähig. Und es gilt als eines der korruptesten europäischen Länder. Dennoch haben die EU-Regierungschefs dem Land für 2013 die EU-Mitgliedschaft versprochen. Dabei ist Kroatien mindestens ebenso pleite wie Griechenland. Kroatien kann seit mehr als einem Jahr die im öffentlichen Dienst Angestellten nur noch auf Pump (finanziert über Staatsanleihen in Milliardenhöhe) bezahlen. Die Arbeitslosigkeit liegt offiziell bei zehn, in Wahrheit bei etwa 20 Prozent. Und das Land muss möglichst schnell an die Geldtöpfe der EU, um nicht in spätestens zwei Jahren den Staatsbankrott erklären zu müssen. Kroatien erhält nun 2013 aus dem EU-Strukturfonds viele Milliarden Euro. Aus der Sicht der EU-Steuerzahler ist es eher unverständlich, dass ein derart bankrottes Land zum absehbaren weiteren Sanierungsfall innerhalb der EU wird.

Ebenso interessant sind allerdings die in Brüssel unter Hochdruck geführten Gespräche, bei denen es darum geht, nun auch noch den Beitrittsprozess mit der Türkei zu beschleunigen. Auch der Türkei winken gigantische Milliardensummen aus Brüsseler Fördertöpfen. Die EU-Bürger bekommen derzeit von alledem nichts mit. Sie starren wie gebannt auf Griechenland. Dabei ist das, was gerade in Ankara passiert, mindestens ebenso erstaunlich. Entsprechende vertrauliche Gespräche über den beschleunigten türkischen EU-Beitritt führt hinter den Kulissen gerade …

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Brüssel: Türkei soll der 29. EU-Staat werden
  • Tierfutter: Giftmüll in Dosen
  • Bericht aus Griechenland
  • Generation doof: Intelligenzquotient im Sinkflug

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Schuld und Sühne: Wann arbeitet auch das türkische Volk der Täter endlich seine Kollektivschuld auf?

Udo Ulfkotte

Man stelle sich einmal vor, der deutsche Bundespräsident würde den Völkermord an den Juden leugnen. Und als Bundeskanzler hätten wir einen gewählt, der wegen Volksverhetzung rechtskräftig verurteilt worden wäre und lange Zeit in einer Einzelzelle im Hochsicherheitsgefängnis gesessen hätte. Und überall in deutschen Amtsstuben hingen Portraits eines  mehr …

Türkei-Referendum: Ankara will Schlüsselrolle auf der Welt spielen

Udo Schulze

Mit großer Mehrheit haben sich am Wochenende in einem Verfassungsreferendum die Türken dafür entschieden, dass ihr Land Mitglied der Europäischen Union wird und die dazu nötigen verfassungsrechtlichen Schritte einleitet. Das mag die EU-Befürworter auch in Deutschland in Jubelstürme versetzt haben. Sehen sie darin doch einen Sieg des europäischen  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Intelligenzquotient im Sinkflug: Deutschland wird zum Land der Hilfsarbeiter

Udo Ulfkotte

Deutsche und Österreicher werden durch Zuwanderung bildungsferner Schichten immer dümmer. Aus dem Land der Dichter und Denken wird das Land der Hilfsarbeiter.  mehr …

Das Kartell der Federal Reserve: ein Finanzparasit

Dean Henderson

Der Vater des Gründers der United World Federalists James Warburg, Paul Warburg, finanzierte Hitler mithilfe Prescott Bushs, Partner bei Brown Brothers Harriman. (1) – Oberst Ely Garison war sowohl mit Präsident Teddy Roosevelt als auch mit Präsident Woodrow Wilson eng befreundet. Er schrieb in seinem Buch Wilson and the Federal Reserve: »Es war  mehr …

Sieben überraschende Dinge über Sonnenschutz und Sonnenlicht, die man Ihnen vorenthalten will

Mike Adams

Wenn Sie sich über Sonnenschutzmittel umhören, so werden Ihnen Leute, die von Gesundheitsbehörden und Mainstream-Medien systematisch falsch informiert wurden, wahrscheinlich eine Menge erzählen. Doch was in den üblichen Mainstream-Nachrichtenkanälen über Sonnenschutz berichtet wird, ist in den allermeisten Fällen falsch. Deshalb folgt hier ein  mehr …

Schuld und Sühne: Wann arbeitet auch das türkische Volk der Täter endlich seine Kollektivschuld auf?

Udo Ulfkotte

Man stelle sich einmal vor, der deutsche Bundespräsident würde den Völkermord an den Juden leugnen. Und als Bundeskanzler hätten wir einen gewählt, der wegen Volksverhetzung rechtskräftig verurteilt worden wäre und lange Zeit in einer Einzelzelle im Hochsicherheitsgefängnis gesessen hätte. Und überall in deutschen Amtsstuben hingen Portraits eines  mehr …

Türkei-Referendum: Ankara will Schlüsselrolle auf der Welt spielen

Udo Schulze

Mit großer Mehrheit haben sich am Wochenende in einem Verfassungsreferendum die Türken dafür entschieden, dass ihr Land Mitglied der Europäischen Union wird und die dazu nötigen verfassungsrechtlichen Schritte einleitet. Das mag die EU-Befürworter auch in Deutschland in Jubelstürme versetzt haben. Sehen sie darin doch einen Sieg des europäischen  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.