Thursday, 30. June 2016
01.04.2015
 
 

Hintergrund: Warum zwei Drittel der Flüchtlinge Muslime sind

Udo Ulfkotte

Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien. Aber es gibt einen offen einsehbaren Plan, Europa mithilfe von Migration zu islamisieren. Die Fakten.

 

Saudi-Arabien hat nach Angaben von Amnesty International bis heute nicht einen Flüchtling aus Syrien aufgenommen. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum das so ist? Die Antwort: Die großen Flüchtlingsströme sollen als Migrationsströme nach Europa geleitet werden.

 

Den dahinter stehenden Plan hat der renommierte muslimische Sozialwissenschaftler Professor Bassam Tibi schon vor Jahren in seinem Buch Der wahre Imam (erschienen 1996) auf Seite 64 veröffentlicht. Dort heißt es:

Die Islamische Liga hat anlässlich ihrer Tagung im Juli 1993 ein Arbeitspapier verabschiedet, wonach die Migration nach Europa und der Aufbau islamischer Zentren als Mittel der Islamisierung Europas gesehen werden. (Veröffentlicht in: Asharq al-Awsat vom 28. Juli 1993.)

Und was ist zwei Jahrzehnte nach der Verabschiedung dieses Plans zur Islamisierung Europas mit Migrationsströmen  geworden? Nach Angaben des deutschen Bundesamtes für Migration waren 2013 genau 64,9 Prozent aller Flüchtlinge, die Deutschland aufnimmt, Muslime (Quelle: »Das Bundesamt in Zahlen 2013«). Dort heißt es auf Seite 24 oben:

Die Betrachtung der Asylerstanträge des Jahres 2013 unter dem Aspekt Religionszugehörigkeit zeigt, dass mit 64,9 Prozent Angehörige des Islam den größten Anteil der Erstantragsteller bilden.

Das ist die eine Seite. Die andere: In Saudi-Arabien, dem Heimatland des Islam, hat man gerade 50 000 Migranten in die Gefängnisse geworfen, auch sie kommen zumeist aus islamischen Staaten. Haben Sie etwa einen Aufschrei in deutschen Medien vernommen?

 

Wenn mehr als 50 000 Menschen in Gefängniszellen eingesperrt und anschließend deportiert werden, dann sollte man meinen, dass unsere Leitmedien eine solche Aktion zumindest neutral vermelden würden.

 

Saudi-Arabien hat in den letzten Wochen allein im Verwaltungsbezirk Medina 52 347 Migranten verhaftet, sie inhaftiert und angekündigt, sie zu »deportieren«.

 

Das islamische Königreich hat schon vor Monaten mitgeteilt, man wolle rund eine Million im Land lebende Ausländer in ihre Heimatländer zurückschicken. In Saudi-Arabien gibt es jetzt jede Woche Pressemeldungen zu Razzien, bei denen nach Migranten gesucht wird, die dann gewaltsam außer Landes geschafft werden.

 

Und jeden Tag kommen Hunderte neue Verhaftungen hinzu – wirklich jeden Tag. Kein einziges Wort dazu in unseren Medien.

 

Nicht nur die Saudis, auch die reichen arabischen Golfstaaten machen jetzt Jagd vor allem auf syrische Flüchtlinge, welche bei ihnen Zuflucht suchen. Die Vereinten Nationen hatten die Golfstaaten vergeblich darum ersucht, sich für syrische Flüchtlinge zu öffnen.

 

Wenn man sich den 1993 veröffentlichten Plan der Islamischen Liga zur Islamisierung Europas in Erinnerung ruft, dann ahnt man, warum die reichen arabischen Golfstaaten sich genau so verhalten.

 

Und wie reagieren unsere Medien? Sie behaupten, es gebe keine Islamisierungspläne.

 

Eine Islamisierung Deutschlands wird geleugnet. Und wenn wir sie doch entdecken, dann nur im Roman von Houellebecq.

 

 

.

Leser-Kommentare (270) zu diesem Artikel

04.09.2015 | 09:50

OleFlausenkopp

Es ist doch Sch... egal welche Theorie nun stimmt oder nicht. Am Ende ist wie immer an allem was dran und die Mischung macht´s. Schlimm ist, dass es keiner mehr so recht unter Kontrolle hat und schon garnicht unsere Volksvertreter, die hier mit Steuergelder rumschmeißen nach dem Motto "Was kostet die Welt, ich nehm zwei." Ich würde das Geld lieber für eine handlungsfähige Politik und Polizei ausgeben, als die Einbusen bei Netto durch Klauerei durch Flüchtlinge zu...

Es ist doch Sch... egal welche Theorie nun stimmt oder nicht. Am Ende ist wie immer an allem was dran und die Mischung macht´s. Schlimm ist, dass es keiner mehr so recht unter Kontrolle hat und schon garnicht unsere Volksvertreter, die hier mit Steuergelder rumschmeißen nach dem Motto "Was kostet die Welt, ich nehm zwei." Ich würde das Geld lieber für eine handlungsfähige Politik und Polizei ausgeben, als die Einbusen bei Netto durch Klauerei durch Flüchtlinge zu bezahlen (Ja, ist natürlich auch wieder nicht wahr). Ich kenne Migranten, die haben einen dicken Ordner bei der Polizei und werden einfach nicht ausgewiesen. Was nützt uns die ganze Demokratie, wenn wir sie nicht mehr schützen können. Aber solange Politiker, Medien, Geheimdienste usw. wirtschaftsgetrieben unterwegs sind, wird sich nichts ändern. Solange wir mit Waffenexporten Geld machen, sollange wir Länder in Abhängikeiten zwingen (Griechenland, Kenia und EPA, usw.) wird das so weiter gehen. Augen zu und ... dann verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Es ist doch lange genug gewarnt worden ... seit Jahren. Flüchtlinge in Italien, Griechenland ... Unterstützung von Splittergruppen (ISIS, Taliban, Ukraine,...). Was wollt ihr denn ... wo habt ihr denn euer Kreuz bei der Wahl gemacht ... oder ward ihr etwa garnicht wählen ? Demokratie muss auch erkämpft werden, vom ganzen Volk (siehe Wahlbeteiligung) ? Wir hatten 40 Jahre Sozialismus, war nicht so toll. 70 Jahre soziale Markwirtschaft ... scheint auch nicht so das wahre zu sein. Vielleicht ist mal Zeit unvoreingenommen aus beiden was Besseres zu machen. Ignoranz rächt sich immer.


03.09.2015 | 22:50

alfred

Da fehlt doch komischerweise die Information unserer freien Medien.....verdächtig...Die reichen Araber, kein Herz für Flüchtlinge..warum?Ich würde es gerne mal erfahren und vor allem wieso ....Und dann muss man sich das Gefasel anhören,Europa..wir Europäer... was für eine Verarschung, aber keiner moniert es von unseren sogenanntenVolksvertretern...Polen möchte bitteschön keine Flüchtlinge, nur Katholiken.oder unsere baltischen Freunde wollen auch keine Flüchtlinge haben. So ein...

Da fehlt doch komischerweise die Information unserer freien Medien.....verdächtig...
Die reichen Araber, kein Herz für Flüchtlinge..warum?
Ich würde es gerne mal erfahren und vor allem wieso ....Und dann muss man sich das Gefasel anhören,
Europa..wir Europäer... was für eine Verarschung, aber keiner moniert es von unseren sogenannten
Volksvertretern...Polen möchte bitteschön keine Flüchtlinge, nur Katholiken.oder unsere baltischen Freunde
wollen auch keine Flüchtlinge haben. So ein Europa kann mir gestohlen bleiben samt seiner Deppen
in Brüssel. Glühbirnenverbot und Gurkenkrümmungsgrad sind ja hervorragende Errungenschaften dieser Sesselfurzer....
also mir kommt da das kalte Kotzen
Viele Bürger schauen diesem Treiben nicht mehr allzulange zu
dann stellt sich die berechtigte Frage-welche Partei ändert das und wo muss ich dann mein Kreuz hinmachen
ich weiss schon wo...
sieht ja keiner, hat mal ein ehemaliger IM gesagt Güsü oder so ähnlich ...grins....


27.08.2015 | 18:47

micha

rasismus und nazismus bringen uns allen nix... diese menschen haben krieg in ihrem land und sie entscheiden freiwillig nach europa zu kommen und nicht wo anders... denn in den medien wird immer gezeigt, dass hier menschenrechte und freiheit etc. gibt und in den nachbarländern .... nicht unbedingt... in amerika sind fast nur ausländer und auch sehr viele muslime... trotzdem keiner spricht von islamisierung oder sonst was... also erstmal nachdenken bevor man da irgend n quatch...

rasismus und nazismus bringen uns allen nix... diese menschen haben krieg in ihrem land und sie entscheiden freiwillig nach europa zu kommen und nicht wo anders... denn in den medien wird immer gezeigt, dass hier menschenrechte und freiheit etc. gibt und in den nachbarländern .... nicht unbedingt... in amerika sind fast nur ausländer und auch sehr viele muslime... trotzdem keiner spricht von islamisierung oder sonst was... also erstmal nachdenken bevor man da irgend n quatch schreibt


17.07.2015 | 17:31

efrime

da der Zustrom der sogennanten Flüchtlingen wahrscheinlich nie mehr aufhört, haben wir in 3-4 Jahren 4-5 Millionen davon im Land Hallo Deutschland tolle Zukunft


17.07.2015 | 17:16

Efrime

unser Herr Bundespräsident spricht von einer Bereicherung des deutschen Volkes durch die Asylanten in welcher Welt lebt dieser Mann?


19.06.2015 | 23:38

O.klopfstein

Das ist unser dritter Weltkrieg. Die Parlamentarier haben es nur noch nicht gemerkt, sie schlafen immer noch.
Die Migranten werden gerettet, damit sie unser Land zerstören können. Bravo nur so weiter, ihr werdet dann das beste noch erleben, ich vielleicht nicht mehr. Unsere Jugend wird uns danken!!!!!!!!!!!!!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wilders in Wien: »Wir werden den Islam besiegen«

Torben Grombery

Der niederländische Politiker und prominenteste Islamkritiker Europas, Geert Wilders, hat jetzt auf Einladung der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) eine islamkritische Rede für Westeuropa in der Wiener Hofburg gehalten. Einen äußerst unpopulären Lösungsvorschlag für ausreisende Dschihadisten, die sich den IS-Kämpfern in Syrien oder dem Irak  mehr …

Bremen: Kriegswaffendeal zwischen berüchtigtem Araberclan und Islamisten?

Torben Grombery

Die von Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) geführten Bremer Sicherheitsbehörden haben sich bisher mit Informationen zu den Hintergründen der akuten Terrorgefahr durch radikale Islamisten im kleinsten Bundesland strikt zurückgehalten. Nach den jetzt vorliegenden äußerst brisanten Informationen, insbesondere im Hinblick auf die anstehende  mehr …

Süße Kapitulation – Zu Michel Houellebecqs Zukunftsroman Soumission

Edgar Gärtner

Michel Houellebecqs gerade zur rechten Zeit erschienenen Roman Soumission (Unterwerfung) eine Dystopie nennen zu wollen, wäre völlig verfehlt. Zeichnet er doch ein durchaus optimistisches Bild der nahen Zukunft Frankreichs und Europas – wenn auch auf sehr hintergründige Weise.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Bremen: Grenze der Meinungsfreiheit im Wahlkampf

Torben Grombery

Den Zorn der Tugendwächter der Political Correctness bekommen die Bürger recht schnell zu spüren, wenn sie beispielsweise die Zuwanderungspolitik, die Kriminalität von Asylbewerbern oder den Islam kritisieren – das wissen wir nicht erst seit PEGIDA. Jetzt hat eine Bremer Wählervereinigung es gewagt, die Kriminalität von unbegleiteten  mehr …

Germanwings-Absturz: Kriegsakt gegen Deutschland?

Daniel Prinz

Ich habe ganz stark den Eindruck, dass wir alle von den Behörden und den Mainstreammedien gehörig an der Nase herumgeführt werden, was die Ursache und die wahren Hintergründe des Germanwings Absturzes betreffen. Die großen Medien bedienen sich dabei einer besonderen Taktik: Während bestimmte Fakten nicht hinterfragt werden (z.B. der Verlust der  mehr …

Flug 4U9525: Absturz in die Medien-Hölle

Peter Harth

Schweigt, wo es nichts zu sagen gibt! Der Absturz der Germanwings-Maschine trifft auf kaputt gesparte Redaktionen und das Zeitungssterben. Mit den 149 Toten kämpfen sie um Auflage und Quoten. Eine Schar von Journalisten, Juristen, Psychologen und Flug-Experten, die weder die eigenen Grenzen kennt, noch die anderer. Über eine Berichterstattung ohne  mehr …

Zehn Beweise, wie Notenbanken unseren Wohlstand zerstören

Markus Gärtner

Die permanenten Niedrigzinsen der Notenbanken haben weltweit ein riesiges Kasino erzeugt, in dem Staaten sich immer billiger verschulden, Banken, Fonds und Milliardäre immer mehr an der Börse verdienen, und der Rest der Welt unvorstellbare Zerstörung von Bankguthaben und Ersparnissen erleidet.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.