Saturday, 25. June 2016
21.05.2011
 
 

Krisenangst: Die Rückkehr der Bunker

Udo Ulfkotte

Bunker kennen viele Menschen nur noch als Relikte des letzten Weltkrieges. Doch in Zusammenhang mit der Atomkatastrophe in Japan, den sich ausbreitenden Unruheherden in Nordafrika und Europa und dem drohenden Währungscrash werden jetzt diskret für Wohlhabende überall neue Bunker gebaut.

Seit einigen Monaten warnt der EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso vor einem möglichen Bürgerkrieg in Europa. Auch der Präsident des renommierten Münchner ifo-Instituts, der Wirtschaftswissenschaftler Professor Hans-Werner Sinn, hält diese Gefahr inzwischen für nicht mehr unrealistisch. Doch wohin können jene Menschen fliehen, die im Ernstfall nicht in einem europäischen Bürgerkriegsgebiet auf das Ende von Wirren und Unruhen warten möchten? Und wohin sollen sie gehen, wenn Terroristen ein europäisches Atomkraftwerk angreifen oder in einem Ballungsgebiet eine schmutzige Bombe zünden und sich dann langsam eine radioaktive Wolke ausbreitet? In keinem europäischen Land ist man heute mehr auf eine größere Katastrophe vorbereitet. Fast alle EU-Staaten haben die staatlichen Bunker verkauft, gesprengt oder verfallen lassen. Und Tiefgaragen verfügen weder über die notwendigen sanitären Anlagen, noch bieten sie Privatsphäre für den Fall, dass eine Krise nicht nach einigen Stunden beendet sein wird. Und die Bauordnungen in den EU-Staaten verhindern in vielen Ländern, dass Bürger sich Bunker in den Vorgarten ihrer Häuser bauen. Nun ist wieder die Stunde der Bunkerbauer. Unsere Medien berichten nicht darüber. Dabei gibt es einen beachtlichen Bauboom der Bunkerbauer. Was kosten Bunker, wer baut sie und wo? Und wie beteiligt man sich als Privatmann an einem Bunker mit Eigentumswohnungen?

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Gentechnik: Verbraucherschutz als Verbrauchertäuschung
  • Stirbt der Euro? Kommt die Europäische Mark?
  • Frankreich: Vorrang für Atomkraft
  • Klimaschutz: Will die EU Rentnern den Führerschein wegnehmen?

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Wie Nordafrikas Kriege und Krisen nun Europas Problem werden

Eva Herman

Dass sich in Nordafrika und der arabischen Welt grandiose Flüchtlingskrisen abzeichnen, hat sich bereits herumgesprochen. Dass Italien dabei derzeit eine Schlüsselrolle zukommt, die niemand dem Land gerne abnehmen möchte, will auch niemand leugnen. Die kleine italienische Flüchtlingsinsel Lampedusa, die im Mittelmehr zwischen Tunesien und Sizilien  mehr …

Europa am Ende

Michael Grandt

Immer neue EU-Krisengipfel, immer mehr Geld, das in das marode Euro-Währungssystem gepumpt wird und immer weitere europäische Länder, die vor dem Bankrott stehen. Doch unsere »Volksvertreter« wollen das alles nicht wahrhaben. Milliarden über Milliarden unserer Steuergelder versenken sie in einem Fass ohne Boden. Dabei ist eines klar: Der Euro und  mehr …

SOS Europa: Rette Dich, wer kann!

Redaktion

Als das Sachbuch Der Staatsbankrott kommt! des Finanzfachmannes Michael Grandt erschien, da wurde der Autor belächelt und als »Crashprophet« abgetan. Seine zentrale Aussage lautete damals immerhin, einzelne EU-Länder stünden vor dem Bankrott und auch reiche EU-Länder wie Deutschland kämen durch immer höhere Verschuldung ebenfalls in Gefahr. Heute  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Gute Nachrichten – Der Tag ist gerettet

Udo Ulfkotte

In Nordrhein-Westfalen sind Polizisten glücklich - sie bekommen jetzt neue Uniformen. Die ersten Reaktionen sind durchweg positiv. Mit den alten Uniformen hat die Polizei noch einen Husky-Mischling aus dem Rhein-Herne-Kanal gerettet, dem Hund geht es gut. In Bochum wollten Kinder einen jungen Igel lebend verbrennen - Passanten retteten das Tier in  mehr …

»Jeder Krieg der vergangenen 50 Jahre beruht auf Medienlügen«

Redaktion

Lesen Sie hier ein Exklusivinterview von Russia Today mit Julian Assange. Die Enthüllungen von WikiLeaks seien nur die Spitze des Eisbergs. Bald sei mit weiteren schwerwiegenden Enthüllungen zu rechnen.  mehr …

»Lebens«-Mittel – nur noch Lug und Trug?

Andreas von Rétyi

Was dürfen wir noch glauben, wenn es ums Essen geht? Die Werbung verspricht viel, doch in der Regel halten die Produkte nur wenig. Dies gilt selbst für Biolebensmittel. Und einige appetitlich drapierte und mit hübschen Verpackungen schmackhaft gemachte Lebensmittel hätten wohl schon eher den Namen »Sterbensmittel« verdient, wirft man nur einmal  mehr …

Stirbt der Euro? Kommt die Europäische Mark?

Brigitte Hamann

Die Eurokrise weitet sich aus. Von Anfang an wurden die Kriterien des Maastrichter Vertrages gebrochen und die Bevölkerung getäuscht. Wie geht es also weiter?  mehr …

Europa am Ende

Michael Grandt

Immer neue EU-Krisengipfel, immer mehr Geld, das in das marode Euro-Währungssystem gepumpt wird und immer weitere europäische Länder, die vor dem Bankrott stehen. Doch unsere »Volksvertreter« wollen das alles nicht wahrhaben. Milliarden über Milliarden unserer Steuergelder versenken sie in einem Fass ohne Boden. Dabei ist eines klar: Der Euro und  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.