Sonntag, 4. Dezember 2016
30.12.2010
 
 

Schöne Bescherung: Zu Weihnachten gab es in London freie Fahrt für Rauschgiftkuriere

Udo Ulfkotte

Wie erst jetzt bekannt wurde, hatten Zoll und Rauschgiftfahnder an den Weihnachtsfeiertagen am Londoner Flughafen Heathrow die Anweisung, Rauschgiftkuriere ungehindert passieren zu lassen. Ein Scherz? Nein, keineswegs.

Wer in diesen Tagen die Londoner Zeitung Daily Mail aufschlug, der glaubte seinen Augen nicht zu trauen. An den Weihnachtsfeiertagen, so hieß es da, durften Rauschgiftkuriere bei der Ein- und Ausreise am Londoner Flughafen nicht belästigt werden. Weil man das alles als Leser für einen verfrühten Aprilscherz halten konnte, druckte die Zeitung auch gleich noch eine entsprechende schriftliche Dienstanweisung mit ab, die an die Fahnder des Flughafens per E-Mail verschickt worden war. Die Behörden haben nun zähneknirschend eingestanden, dass die abgedruckte Anweisung echt war. Der Grund: Wegen des Schneechaos brach um den Londoner Flughafen alles zusammen. Die Sicherheitsbeamten waren mit den gestrandeten Menschenmassen schlicht überfordert. Und deshalb sollten drei Tage um Weihnachten herum alle Augen zugedrückt werden. Es wurde ausdrücklich dazu aufgefordert, bei Rauschgiftkurieren wegzuschauen. Schlimmer noch: Wer entgegen der Dienstanweisung einen Rauschgiftkurier aufspürte, dem wurde zur Strafe eine 24-Stunden-Schicht angedroht.

 

 


 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Keiner will den Euro: Wird es jetzt zum Spielgeld?
  • Mit Schulden sterben: In den USA nehmen Rentner ihre Schulden mit ins Grab
  • EU-Verordnung: Alle Europäer erhalten neue Kontonummern
  • Wer verdient das Bundesverdienstkreuz? Dreißig Abgeordnete des Bundestages bekommen pro Wahlperiode das Bundesverdienstkreuz verliehen – einfach so

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Zusätzliche Sicherheitskontrollen geplant: Werden Flugpassagiere künftig nach »Rassen« in Gefahrengruppen eingeteilt?

Udo Ulfkotte

Nachdem die jüngsten Terroranschläge offenkundig in letzter Minute verhindert wurden, wollen die EU-Justiz- und Innenminister möglicherweise schon bei ihrem nächsten Treffen am 7. und 8. November 2010 in vertraulichen Gesprächen über den Aufbau einer neuen geheimen Datenbank beraten, über deren Inhalt die Bevölkerung möglichst nichts erfahren  mehr …

Überraschung durch jemenitische Paketbomben? Nein, nein – die Sicherheitsbehörden waren gewarnt

Udo Ulfkotte

Angeblich wurden die Sicherheitsbehörden von den jüngsten aus dem Jemen kommenden Paketbomben, die an Bord von Frachtflugzeugen transportiert wurden, völlig überrascht. Angeblich gab es in den vergangenen Monaten nicht den geringsten Hinweis auf bevorstehende Anschlagsversuche mit Hilfe von Frachtflugzeugen. Nun, Sie sitzen doch gerade vor einem  mehr …

Körperscanner, Interessenkonflikte und Vetternwirtschaft

F. William Engdahl

Sofort nach der dramatischen Festnahme des »Unterhosen-Bombers«, eines 23-jährigen Nigerianers auf dem Flug von Amsterdam nach Detroit, der angeblich Sprengstoff in seine Unterwäsche eingenäht hatte, wurde der Ruf laut, die umstrittenen Körper- oder Nacktscanner an den Flughäfen einzusetzen, um damit in Zukunft solche »Unterhosen-Bomber« ausfindig  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Sensationelle Enthüllungen: Warum der Mensch nach dem Tod weiterlebt

Redaktion

Es klingt wie ein Wunder, und doch muss man es ernst nehmen: Ein Weiterleben nach dem Tod erscheint immer wahrscheinlicher. Drei ausgesuchte Experten, Nahtod- und Sterbeforscher, enthüllen in einem exklusiven Kopp-Interview mit Eva Herman, warum es keinen Zweifel an einem Weiterleben nach dem Tod geben kann. In einer spannenden Dokumentation, die  mehr …

Polizei verhaftet Zwölfjährigen, der sich nicht impfen lassen will

F. William Engdahl

2009 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Vereinten Nationen eine weltweite Terrorkampagne gegen die gesamte Welt geführt, die, wie sich später herausstellte, von der korrupten Pharmaindustrie in Absprache mit dem wissenschaftlichen Expertengremium SAGE der WHO inszeniert worden war. Die WHO rief damals eine weltweite Pandemie aus wegen  mehr …

»EXPELLED«: Kontroverser Film über die Diskriminierung von Darwin-Kritikern

Armin Risi

Der Dokumentarfilm EXPELLED (2008, in Deutsch auf DVD 2010) zeigt, wie Akademiker und Forscher, die nicht voll an die Darwin-Theorie glauben, vom Establishment angefeindet und ausgegrenzt werden, in extremen Fällen sogar ihre Anstellung verlieren. Der prominente Schriftsteller und Schauspieler Ben Stein ging mit EXPELLED in die Offensive und  mehr …

Einige der 15 gefährlichsten Medikamente, die Ihre Familie und Sie vielleicht heute schon einnehmen

Anthony Colpo

Ich habe meine Leser schon seit langer Zeit vor den giftigen Eigenschaften und der größtenteils unnützen Einnahme cholesterinsenkender Medikamente mit einem Wirkstoff der Gruppe der Statine gewarnt. In ihrem neuen Artikel erklärt Martha Rosenberg, deren Arbeiten schon in etablierten Printmedien wie dem Boston Globe, dem San Francisco Chronicle und  mehr …

Sonnenfinsternis am 4. Januar 2011

Andreas von Rétyi

Der Morgen des 4. Januar 2011 wird auffallend dunkel sein. Denn unsere Sonne geht am kommenden Dienstag zu einem hohen Prozentsatz verfinstert auf. So wird uns auch bei bedecktem Himmel auffallen, dass mit unserem Stern etwas nicht zu stimmen scheint. Schuld daran ist natürlich der Mond. Diesmal allerdings schafft er es nicht, eine totale  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.