Monday, 24. November 2014

Amerika hatte nie die Absicht, ISIS zu besiegen

Tony Cartalucci

Ein Strom »vereitelter« Terroranschläge hat in der westlichen Welt zuletzt für reichlich Schlagzeilen gesorgt. So schnappte das FBI in Rochester im Bundesstaat New York einen Mann, der angeblich vorhatte, unter Angehörigen des US-Militärs Amok zu laufen. In Australien fielen mehr als 800 Polizisten über 15 Personen her, die angeblich ISIS angehören und nach Angaben der australischen Regierung vorhatten, wahllos jemanden in aller Öffentlichkeit zu enthaupten. In Großbritannien wurden vier Personen mit angeblichen Verbindungen zu ISIS verhaftet. Laut Scotland Yard hatten die vier einen Anschlag auf die Queen geplant.

 mehr …

Das Volk von Hongkong hat gesprochen: Schluss mit den Protesten

Tony Cartalucci

Wird Hongkongs »Demokratiebewegung« auf die Stimme des Volkes hören und endgültig die Straßen verlassen? Oder wird sie bleiben und ihre wahren, selbstsüchtigen Ziele enthüllen?

 mehr …

Am goldenen Faden − eine zukunftsweisende Abstimmung in der Schweiz

Michael Morris

Am 30. November 2014 findet in der Schweiz eine Abstimmung statt, die der Geheimen Weltregierung, den Besitzern der großen Geschäfts- und Zentralbanken, Kopfzerbrechen bereitet, ja vielleicht sogar den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Denn sollten die Schweizer bei der Abstimmung über die »Goldinitiative« mehrheitlich mit »Ja« stimmen, würde dies einen bedeutenden Rückschlag für die Neue Weltordnung der westlichen Finanzoligarchie bedeuten.

 mehr …

Yes we haben Angst: Stockman-Blog beichtet heimliche Ängste der Supermacht USA

Redaktion

Interessante These im »Contra Corner«-Blog von Reagan´s ehemaligem Budgetdirektor David Stockman. Dort stellt John Butler die These auf, dass Deutschland und russische Handelspartner wie Polen gleich an drei Fronten in einen Währungs- und Sanktionenkrieg geraten.

 mehr …

»Die Leute haben Muffe«: Ferguson bereitet sich auf das Urteil der Geschworenen vor

Redaktion

Die Waffenverkäufe sind 300 Prozent in die Höhe geschossen. FBI-Agenten infiltrieren die Stadt. Die Nationalgarde reserviert Unterkünfte für Verletzte und festgenommene Randalierer. Die Einwohner werden angewiesen, Nahrung, Wasser und Medizin zu horten, wenn es losgeht.

 mehr …

»Verschwörungstheorie« als Kampfbegriff der CIA

Markus Gärtner

Haben Terroristen vor 13 Jahren wirklich die Flugzeuge in das World Trade Center gesteuert? Wurden Wechselkurse, Zinsen und Gold von den Banken tatsächlich manipuliert? Hat die CIA in den 1990er-Jahren Crack Cocaine an schwarze Amerikaner in Los Angeles verschachert, um die Contras in Nicaragua zu unterstützen? Sind die Konjunkturzahlen nur getürkt?

 mehr …

Ukraine gibt zu, dass ihr Gold weg ist: »In den Tresoren der Zentralbank ist kaum noch Gold«

Tyler Durden

Im März meldete der IWF, dass die offiziellen Goldbestände der Ukraine 42,3 Tonnen betrugen, was acht Prozent der Reserven des Landes entsprach. Die Zahlen bezogen sich auf Ende Februar, also auf den Zeitpunkt, als der vom US-Außenministerium eingefädelte Staatsstreich gegen den damaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch seinen Abschluss fand.

 mehr …

Kampf 2014 wie 1307 – Jordan als Gessler: Es führt kein anderer Weg zu Gold und Freiheit

Peter Boehringer

»Wenn es ernst wird, muss man lügen.« Dieser alte Satz vom frisch gekürten obersten EUropäer Juncker wird inzwischen sogar schon von der Wirtschaftswoche gegen ihn verwendet. Und da wir mit dem Geld- und Finanzsystem allgemein und speziell mit dem seit 2010 dauergeretteten Euro ja permanent in einer ernsten Lage sind, ist die permanente Lüge spätestens seitdem unabdingbare Raison der totalitären und volksfernen Suprastaaten weltweit. Es geht einfach nicht mehr weiter ohne Vernebelung und offene Lügen – in einer Welt des kranken Geldes, in der eine so genannte Verschwörungstheorie nach der anderen zur offenen Realität wird.

 mehr …

Chaos auf dem Kapitänsdeck: Wie weit ist die Weltwirtschaft vom Eisberg entfernt?

Markus Gärtner

David Cameron warnt vor einem zweiten globalen Crash. Er sieht bereits »rote Alarmsignale blinken.« Ganz anders der Gouverneur der Bank of England, Mark Carney. Der Kanadier an der Spitze der britischen Notenbank hält »fast alle Probleme, die zur Finanzkrise 2008 geführt haben, für beseitigt.«  Was für ein Kontrast in der Einschätzung: Hurra gegen Horror. Entwarnung gegen Endzeitprognose

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.